Frage bzg. Midi und Biamping

von LongLostHope, 11.07.07.

  1. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 11.07.07   #1
    Tag zusammen,

    da ich nicht wirkoich weiß, nach was ich suchen soll mach ich mal nen Thread auf:

    Da ich langsam aber sicher am Clean-Sound des 6505 verzweifel aber in den Leadsound verliebt bin, überlege ich Biamping zu betreiben. Sprich Alle Clean-Sounds mit meinem Attax200 zu machen und alle Verzerrten Sounds mit dem 6505.

    Die einfachste Lösung wäre natürlich ne einfache A/B-Box und ne zweite Box bzw. pro Top nur "die halbe Box". Ich suche auch keinen Vorschlag in die Richtung.

    Ich frage mich, ob es eine Rack/Midi-Möglichkeit gibt, dass ich zwei Tops über "die ganze Box" laufen lasse. D.h. ich möchte ein Gerät, dass ich ebenfalls mit meinem FCB steuern kann und das quasi aus beiden Amps nen INput bekommt und nur einen Output hat. Per Midi müsste man dann halt steuern können, welches Signal es bis zur Box durchlässt. Oder was auch denkbar wäre, wäre ein Multi, dass zwei separate Signalwege hat und das man gleichzeitig in zwei Amps einschleifen kann.... Dann müsste man an dem ja nur wählen, welchen Signalweg es für welches Preset nehmen soll.

    Ergo:
    Ich möchte ein "Ein-Knopf-Lösung" für Biamping. Sodass ich jedem Preset nicht nur Effekte etc zurodnen kann sondern auch jedem Preset sagen kann, welchen Amp es verwenden soll.

    Gibt es sowas? Wäre sehr dankabar für Vorschläge.
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 11.07.07   #2
    Versuche mal hiermit zu suchen:

    Zwei Amps an einer Box

    2 topteile & eine Box geht das?

    2 Amps an einer Box...Schaltmöglichkeiten?
     
  3. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 11.07.07   #3
    Wenn ich mit diesen Begriffen was gefunden hätte, hätte ich sicher keinen Thread dafür aufgemacht ;)
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 11.07.07   #4
    Brunetti Matrix.
     
  5. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 11.07.07   #5
  6. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 11.07.07   #6
    Also um ganz ehrlich zu sein:
    Ich wollte die Lösung mit einer Box metreiben, weil ich das Geld für eine zweite sparen wollte aber bei den Preisen für diese Looper leiste ich mir im Falle des Falles wohl doch lieber ne zweite gebrauchte 4/12er. Oder benutz meine wirklich halt im Stereobetrieb mit zwei Speakern pro Top...

    Dachte ich hätte mal gehört, dass das TC GForce so einen Looper integriert hat...?
    Wäre auf dem Gebrauchtmarkt evtl auch ne Überlegung wert...
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 11.07.07   #7
    Von Palmer gibt es noch das E-Frog, aber das ist bei Auslieferungszustand nicht MIDI-Steuerbar.

    Das Loopen ist nicht das eigentliche Problem, das Problem ist das Umschalten der Topteile (bzw. darauf zu achten, das keins ohne Last laeuft).
     
  8. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 11.07.07   #8
    Könntest Du nicht einfach die beiden Preamps einfach ein einen Looper schleifen und den Attax quasi als Slave über die Endstufe vom 6505 laufen lassen? Damit ersparst Du Dir das lästige umschalten von zwei Endstufen auf eine Box. Das ist auch praktischer, weil Du dann die Lautstärke der beiden Amps nicht jedesmal neu aufeinander abgleichen mußt.
     
  9. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 11.07.07   #9


    Da der Attax ein Transenamp ist, darf der auch ohne Last laufen, das wäre egal.

    @Spiff
    und was kostet so ein Looper?
     
  10. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.07.07   #10
    Also mir fallen da jetzt erst mal drei Geräte ein:

    GRX4 Router/Switcher für $250
    http://www.axess-electronics.com/products/grx4.html
    Eventuell würdest Du dann zusätzlich noch einen Midiswitcher für Kanalumschaltung benötigen. Die beiden Preamps kommen dann jeweils in einen Loop, das G-Major könntest Du auch noch in einen packen, falls Dir das nicht TrueBypass genug ist. Der Output geht dann in den Return vom Head Deiner Wahl.

    Rocktron Patchmate
    Als ich das letzte Mal bei eBay regelmäßig nach den Dingern geguckt habe, da gingen die so für 300,- € weg. Das Teil hat 9 Loops und ein programmierbares Hush. Jeder Loop läßt sich alternativ auch zum schalten von Geräten verwenden.

    EXEF Midi Switcher/Audio Looper
    Die gehen bei eBay zu unterschiedlichen Preisen, haben aber immer sehr unterschiedliche Ausstattung. Es gibt die Dinger mit bis zu 8 Midiswitchern und/oder Audioloops. Die gehen zwischen 100 und 250,- € weg.

    Ich hab übrigens noch ein EXEF Teil, was ich noch veräußern möchte. Das ist der Vorgänger von obig genannten Loopern. Meine Ausführung hat die Möglichkeit, zwei Tretminen, 4 Preamps, 2 Schaltfunktionen und zwei (Postpreamp) Effektgeräte parallel mit seperaten Midiouts zu verwalten. Das Teil habe ich mir mal für 250,- € bei eBay inklusive Fußboard geschossen, und möchte es auch zu dem Preis weitergeben. Vielleicht wäre das auch was für Dich? Bei Interesse schick mir mal 'ne PM. Das Teil ist allerdings drei Höheneinheiten groß, da ist nämlich noch Platz drin für eine Menge mehr Module. Es hat zwei Stereoausgänge, bei einem läßt sich per Expressionpedal die Lautstärke verändern, der andere ist frequenzkorrigiert für Recording.
     
  11. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 12.07.07   #11
    Ich danke euch für eure Hilfe!

    Aber da lohnt es sich im Falle des Falles wirklich eher, ne gebrauchte Box zu kaufen und ne A/B-Box zu nehmen...

    Hätte gedacht da gibt es günstigere und einfachere Lösungen....
     
  12. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 13.07.07   #12
    Wenn du gewillt wärst den 6505 als Endstufe zu nutzen und nur jeweils zwischen 6505 und attax vorstufe umzuschalten, kannst du dir für weniger als 50€ nen looper basteln.

    Du brauchst dazu:
    1x Relais
    1x Stromversorgung (Wenn du nen FX Board hast bietet sich so eine 9V Buchse an)
    5x Mono-Klinkenbuchsen
    1x Gehäuse
    1x Kleinkrams (Dioden, Widerstände, etc.)

    Ansteuern könntest du diesen Looper über einen der Switch Ausgänge vom FCB.
    Wenns dich interessiert kann ich dir auch mal nen Schaltplan machen.
     
  13. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 13.07.07   #13
    Und ich könnte trotzdem noch das GMajor im Loop des 6505 (oder vllt sogar in beiden Loops???) verwenden?

    Weil müsste ja dann vom send des Attax in den Return des 6505 gehn oder nicht?
    Und da ist ja das GMajor drin.
     
  14. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 13.07.07   #14
    Naja nee, ich meine das anders:

    Gitarre -> (FX) -> Preamp-Looper -> GMajor -> FX Return (6505) -> Box

    Der Looper hat folgende Anschlüsse:
    In (Eingang)
    Send1 (In den GuitarIN des 6505)
    Return1 (Vom FXSend des 6505)
    Send2 (In den GuitarIN des Attax)
    Return2 (Vom FXSend des Attax)
    Out (Ausgang)

    Der looper schaltet dann nur zwischen den beiden vorstufen hin und her.
    Edit: Also, das GMajor hängt unabhängig vom Preamp immer mit drinn.
     
  15. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 13.07.07   #15
    Hab ich das so richtig verstanden:
    Wenn ja, bitte schick mir mal nen Schaltplan dafür, weil dann würd ich mir so ein Ding bauen. Dann wäre das nämlich absolut die Ideallsöung für mich.

    1)
    der Looper schaltete zwischen den Beiden Sends und sendet entweder in den GuitarIn des 6505 oder in den GuitarIn des Attax.

    2)
    Das Signal kommt durch die FX-Sends der Amps wieder in die Returns des Loopers zurück.
    Beim 6505 geht es dabei durch den GMajor.

    3)
    Der Out des Loopers schickt das Signal in den FX Reutrn des 6505.


    Und weitere Fragen:
    Aber ich könnte dann das GMajor ja auch nach den Output des Loopers hängen und könnte es dann für beide Amps benutzen oder nicht?

    Und das GMajor könnte mir dann ja anstatt (wie jetzt) die Kanäle des Amps, die Sends des Loopers schalten. D.h. das schlaten des Loopers müsste auch über Relais (bzw. über eins) gehen!? Weild ann hätte ich ja weiterhin eine "Ein-Knopf-Lösung", was absolute Anforderung ist.

    Muss man dabei auf irgednwas achten (Leistung etc) wenn man nen fremden Amp über die Endstufe laufen lässt?

    Muss ich Angst haben, dass die Endstufe des 6505 mir den traumhaften Cleansound des Attax wieder kaputt macht?

    Und wenn ich nur die Sends belegen würde, hätte ich ne ganz gewöhnliche A/B-Box oder?

    Und letzte Frage:
    Wenn es anscheinend so billig ist, so ein Ding zu bauen, wieso gibts sowas dann nicht um die 100€??? Weil ich brauche wirlich nur zwei Loops in dem Ding und keine 4 bis 8...
     
  16. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.07.07   #16
    Jau.

    Du kannst Looper/Kanalumschaltung sowohl mit dem G-Major als auch mit den Schaltbuchsen des FCB schalten.

    Nein. Die Preamp-Ausgänge liefern Linepegel. Die Frage ist allerdings, da daß ja parallele FX-Wege sind, ob möglicherweise dann noch das Signal vom 6505 Preamp anliegt. Oft wird das bei parallelen FX-Wegen einfach so gelöst, daß 50% pures Signal direkt in die Endstufe geschickt wird und 50% des Signals den Umweg durchs FX-Gerät nehmen. In dem Falle könnte es dann sein, daß Du dann zum Beispiel 50% clean vom Attax hast, aber dann trotzdem noch 50% vom verzerrten 6505 dabei sind. Das wäre natürlich nicht Sinn der Sache. Das läßt sich aber leicht testen. Du mußt einfach nur eine Klinke in den Return des 6505 stecken. Wenn der dann verstummt, dann ist es so wie Du's brauchst.

    Könnte sein, aber eigentlich hat die Endstufe in der Regel keinen so großen Einfluß auf den Klang.

    In den professionellen Loopern sind meist Buffer gegen Brummschleifen eingebaut. Dann ist alles Relais gesteuert, gut ist bei dem erwähnten D.I.Y. Looper auch... Ganz besonders wichtig aber ist glaub ich das Voodoo was eingebaut wird. Und vor allem, die Zielgruppe für solchen Krams, nämlich die dicken Rockstars und die Profimusiker, die haben Geld. Also macht man die Preise hoch, weil man weiß, das solche Leute die Preise auch bezahlen. Oder so...
     
  17. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 13.07.07   #17
    Der Loop des 6505 ist seriell also kein Problem.

    Also heißt es dass ich Angst haben muss, mir störbare Nebengeräusche mit dem Ding zu produzieren, wenn das anscheinend so wichtig ist da was gegen Brummen einzubauen?

    Bitte schick mir mal nen Schaltplan wie man sowas baut dann kriegt unser Techniker mal den Auftrag ;)

    Und evtl gleich noch nen Versand, wo ich die Bauteile herkrieg ;)
    Vor allem ein Rackgehäuse dafür....

    Dann probier ich einfach mal aus ob das meine Zweck erfüllt.
    Für 50€ kann man ja nicht viel kaputt machen.
     
  18. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 14.07.07   #18
    So, hier erstmal der Schaltplan. Die Bauelemnte such ich dir auch noch raus.

    P.S. wenn du dir ein fertiges 19" Gehäuse kaufen willst, wird das sehr teuer.
    Ich würde das Gerät in eine ca. 10 x 10 cm kiste basteln.

    Nochmal Edit: Ob das mit der zweiten LED funzt weiß ich noch nicht.
     
  19. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 14.07.07   #19
    Ok, jetzt der Schaltplan mit Bauelementen und ohne zweite LED.

    Also:

    Das Relais: 1 x "G6H-2 6V" (3,20€)
    Die Dioden: 2 x "1N4001" (0,02€)
    Die LED: 1 x "LED 5MM GN" (0,06€)
    R1: 1 x "METALL 130" (0,09€)
    R2: 2 x "METALL 237" (0,09€)
    Buchsen: 7 x "EBS 63P" (4,27€)
    9V Buchse: hab ich nich gefunden gibts aber beim Musikladen um die Ecke. (das ist so eine Buchse wie auch an Effektgeräten dran is)
    Gehäuse: Die gibts bei www.musikding.de .

    Zur Montage: Lege nur die In, Send1 und Send2 Masse an das Gehäuse. Die Return und Out Massen haben auch keinen Kontakt zueinander. Auf diese Weise sollte es keine Brummprobleme geben.

    Die Farbigen Kabel im oberen Bereich sind wichtig. Ich weiss grad nich die Polarität von diesen 9V Buchsen. Das Rote Kabel kommt an Plus und das Blaue an Minus. (Bei Verwechslung funktioniert das Gerät einfach nicht.)
     
  20. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 14.07.07   #20
    Vielen Dank erstmal.
    Aber dass es in Rackformat wäre, wäre auch asbolute Vorraussetzung.
    Wobei man auch ein kleines Gehäuse nehmen könnte und solche Rack-Blenden dranbauen könnte, wie sie z.B. bei Funempfängern verwendet werden.

    Naja mal schaun.
    Viele Dank auf jeden Fall für deine Mühe!
     
Die Seite wird geladen...

mapping