Frage zu Fender Strat

von Beginner44, 09.02.08.

  1. Beginner44

    Beginner44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Hallo Gitarrenfreunde,

    ich spiele seite Sommer 07, bin mit viel Spaß bei der Sache. Meine derzeitige Gitarre
    ist eine Yamaha Pacifica. Ich bin sehr zufrieden damit.
    Wie das so ist, man überlegt sich vielleicht mal ne teurere Gitarre zuzulegen (wenn ich besser Spielen kann!). Mir ist eine Fender Strat aufgefallen zu einem günstigen Preis. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man für 589,- Euro eine aus der Amerika-Produktion bekommt.
    Daher meine Frage: Kann jemand zu dieser Gitarre was sagen?
    Hier kommt der Link: http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=_sPVqHzlRz4AAAEVeBxWf70R&JumpTo=OfferList

    Schöne Grüße
     
  2. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 09.02.08   #2
    Das ist eine Made in Mexico Strat, hatte noch keine in der Hand aber sollen gute Gitarren sein. Für das Geld ist aber auch schon eine gebrauchte American Standard drin, mit der du wohl längerfristig Spaß haben wirst.
     
  3. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 09.02.08   #3
    also das was du im auge hast ist eine classic player 60's strat. die werden in mexico gefertigt, sind allerdings wirklich gute gitarren. die tonabnehmer sind originale fender custom shop (USA!) teile und vom feinsten. lass dich von dem made in mexico nicht abschrecken, die classic player serie kann mit usa modellen mithalten!

    MfG
     
  4. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    2.438
    Erstellt: 09.02.08   #4
    Also wenn ich dir irgendeine Strat unter 1000€ empfehlen sollte, dann würde es diese sein... entweder die 60s oder die 50s, das ist egal. Musst dich halt entscheiden was du lieber magst. MN oder RW. Ich habe mir vorgestern die classic player 50s gekauft und bin extrem zufrieden. Verarbeitung super, Bespielbarkeit super, Klang genial. Hatte noch eine gebrauchte (fast neue) American Deluxe Strat (neu ~1400€) in der Hand die ich mir auch hätte kaufen können. Ich hab mich aber für die Classic Player entschieden, da sie den deutlich besseren Klang hatte (nicht so blechern und mittig wie die Deluxe, die auch bisschen "muffig" klang) und die bessere Bespielbarkeit. Auch mit Tremolo ist sie wirklich sehr stimmstabil , obwohl sie noch neu ist. 3 mal gut gestimmt nachdem ich sie gekauft habe und seitdem nie wieder weil sie wirklich perfekt in Stimmung ist (Ich spiele viiiiieeeeel). Lass dich auf keinen Fall von dem Made in Mexico abschrecken, diese Gitarren sind ein Geniestreich!
    Wenn du noch irgendwas wissen willst, sag einfach bescheid.

    Aber auf jeden Fall anspielen!!! Jede Gitarre ist anders und du musst selbst wissen ob du lieber eine american hast. Mich hat diese Gitarre jedenfalls klanglich und spielerisch deutlich mehr überzeugt als die American deluxe, die übrigens auch perfekt verarbeitet gewesen war. Wäre die American besser gewesen hätte ich auch 300€ mehr bezahlt und mir diese gekauft... war sie aber nicht.
     
  5. Beginner44

    Beginner44 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #5
    Vielen Dank für die Infos, ich glaube ich werde mal die verschiedenen Strats antesten.
     
  6. georg80

    georg80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    396
    Erstellt: 10.02.08   #6
    ich interessiere mich auch für die gitarre und hab deshalb nach ein paar sounsamples gesucht .ich hab ein besonders gutes gefunden und ich kann dir nur sagen: "kauf sie!!!" ich glaub das sound beispiel sagt schon sehr viel über die gitarre aus. ja klar antesten ist zwar pflicht aber ich würd glaub ich schon rein von dem soundbeispiel die gitarre kaufen.

    hier der link

    ich hoffe das hilft dir weiter :great:
     
  7. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 10.02.08   #7
    Hier noch ein link über einen interessanten Testbericht mit mehr Einzelheiten. Wirklich gute Gitarre. Diese Mexico Modelle kommen allerdings nur mit Gigbag, die American mit Koffer. Sprich, da gleicht sich der Preis fast wieder aus wenn Du eh einen Koffer kaufen möchtest. Spiel ein paar an und nimm die beste. Wie hat mal ein berühmter Gitarrist gesagt: "Es gibt nur zwei arten von Gitarren, gute und schlechte".

    KLICK MICH
     
  8. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 12.02.08   #8
    Ähm, ich glaube nicht, dass das viel hilft, wenn Du denkst, das Soundsample sei gut und er müsse daher unbedingt kaufen. Hast du sie selbst gespielt? Wenn nicht, sollte man vorsichtig sein mit blinden Empfehlungen, erst recht an hand eines beliebigen (und dazu effektüberladenen) Samples.

    Meine Anspielerfahrung von der Classic Players ist sehr positiv. Sie bietet in meinen Augen mit den besten Preis-Leistungs-Wert im fenderprogramm unterhalb des CustomShops. Aber, eigene Hände und eigene Ohren entscheiden!

    Da vergleichst du aber Äpfel mit Birnen. Vergleichbar mit der Classic Players ist die 62 Vintage RI Fender, die kostet aber über 1500 € und ich glaube nicht, dass sich ein Koffer für fast nen 1000er findet, um - wie du sagst - den Preis "auszugleichen".

    Die American Standard wird so um die 1000 € liegen, das sind immer noch 400 Schleifen mehr. Sie ist aber deutlich moderner gehalten als die Players (wenngleich neuerdings (ab 2008) auch diese ein 2-Point-Vintage Tremolo besitzt.

    Bliebe die HW 1, die ähnlich im Preis, ganz sicher aber nicht besser als die Players ist, nur weil sie aus USA kommt (btw. Parts der HW 1 sind aus Mexico).

    Viele Grüße

    Dave
     
  9. dasrotegnu

    dasrotegnu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #9
    eventuell solltest du auch mal eine highway one strat antesten. https://www.thomann.de/de/fenderhighway_one_strat_rw_3tsb.htm nur geringfügig teuerer als die mexican modelle, dafür der lack nicht glänzend aber in den usa hergestellt.

    hatte ich damals auch zur auswahl. habe mich dann aber für die mexican entschieden weil sie mir vom gefühl einfach etwas besser gefallen hat ( lässt sich schwer beschreiben) obwohl die highway one vom sound etwas mehr hergegeben hat.


    mfg
     
  10. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 12.02.08   #10
    Hi, es geht mir ja nur um den direkten Vergleich American/Classic Players was den Preis betrifft. Bei der neuen American ist ein super Koffer dabei. Ok, ein wenig übertrieben war es schon, aber wenn Du knapp 600€ für die Classic Players nimmst + den Preis für ein original Fender Case ist der Preisunterschied nicht mehr so sehr groß, darauf wollte ich hinaus.

    Die Classic Players ist ein Vintage Modell, die American deutlich moderner ausgelegt, das ist klar. Aber beide sind es Wert angespielt zu werden. Was einem dann besser gefällt muss man dann selber entscheiden. Direkt sind sie nicht miteinander vergleichbar! Auch Empfehlenswert ist die Highway One Serie. Toll sind die PUs, ...und natürlich der Nitro Satin Finish Lack. Von Clean bis richtig Crunch klingt alles super! Nur der 70s Headstock gefällt mir nicht. Das sollte allerdings kein Kaufkriterium sein und ist bekanntlich ja Geschmackssache ;) Aber der Spruch von wegen "es gibt nur zwei arten von Gitarren, gute und schlechte" ist das wichtigste Kaufkriterium. In jeder Serie gibt es solche und solche. Zur Not eben auch mal ein paar gleiche Modelle Testen...

    Edit: btw... Die Parts der Classic Players sind aus den USA, werden in Mexico zusammengebaut....

    Gruß, Dirk
     
  11. georg80

    georg80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    396
    Erstellt: 12.02.08   #11

    also ich habs noch nicht gespielt aber werd sie hoffentlich in den nächsten paar monaten anspielen wenn ich endlich geld hab :)

    also ich hör da eigentlich als einzigen effekt nur ein wah und villeicht etwas zerre oder irre ich mich da?
     
  12. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 12.02.08   #12
    ...darum geht´s nicht ;) Wie eine Gitarre klingt hängt nicht nur davon ab welches Modell Du kaufst. Da sind Faktoren wie Anschlag, Spieltechnik usw. Sound kommt zu einem sehr hohen Prozentsatz aus den Fingern! Du kannst dennoch behaupten das Dir der Sound den Du da hörst vom Grund her gefällt. Klingt eben nach Strat :great: Aber beim Kauf musst Du trotzdem hören ob genau die gut ist die vor Dir steht und ob sie zu Deiner Spielweise passt. Idealerweise kannst Du aus mehreren identischen entscheiden... Es gibt wie schon weiter oben gepostet gute und schlecht Gitarren. Schau das Du ne gute erwischst :)
     
  13. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 12.02.08   #13
    Es gibt Leute, die holen aus ner Affinity Squier mehr Ton als andere aus ner Custom Shop Relic... Soundsamples sind immer NUR eine grobe Richtung...

    Und: Das Soundsample hat Wah und Zerre, das ganze durch ein Mikro gejagt (welches PC Mic auch immer), dann alles komprimiert und über Youtube auf deine PC Boxen geschickt. Wenn man das, was da noch vom Grundsound übrig bleibt als Kaufkriterium heranzieht, dann kann man auch gleich aus`m Katalog bestellen ohne zu testen.

    Ergo: unter 1000 € bleibt es bei den üblichen Verdächtigen:

    Classic 50s/60s
    ==> Classic Players 50s/60s
    HW One
    American Standard
    ==> Jimmy Vaughan Sig.
    ==> Diego Strat

    (==> hervorgehoben meine PERSÖNLICHEN Favoriten)
     
Die Seite wird geladen...

mapping