Fußmaschinen mit Druckfederung

von Skilas, 17.09.16.

  1. Skilas

    Skilas Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.12
    Zuletzt hier:
    8.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.16   #1
    Hallo,

    erst mal ein Hinweis an die mods: ich bin jetzt privat unterwegs und nicht mehr als Firma. Bitte das Nötige veranlassen.
    Ich möchte dass alle die Druckfederungen mögen, sich hier austauschen. Welche Pedale kennt ihr, was für Erfahrungen habt Ihr
    gemacht und welche Tips könnt Ihr anderen Kollegen geben?


    mfg
    Niko
     
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    9.886
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.832
    Kekse:
    15.569
    Erstellt: 18.09.16   #2
    Also ich kenne nur zwei FuMas mit Druckfedern.

    Die eine ist die legendäre Ludwig Speedking. War damals sicher ein Meilenstein. An heutigen Maschinen kommt sie allerdings nicht mehr ran. Ich hatte mal eine und habe sie nach kurzer Zeit wieder verkauft. Es wackelte und quietschte nach nicht allzu langer Zeit.
    Die Idee der Maschine ist an sich gut, die Umsetzung allerdings schon lange nicht mehr auf der Höhe der Zeit.

    Die Trick ist klasse. Allerdings ist der Preis auch dementsprechend. Für den Preis der Single-Maschine bekommt man schon eine mehr als gute "normale" Doppelmaschine, mit der man jahrelang spielen kann.
    Diese FuMa ist wirklich eher was für Technik-Freaks, die gewillt sind, den Betrag zu zahlen. Für normale "Allerwelts-Trommler" ist diese Maschine zu teuer.

    Die eine ist nicht mehr zeitgemäß, die andere zu teuer. Viele User wirst du wohl nicht finden, die dieses System spielen.

    Wäre aber ein Ansatz für eine neue Maschine. Allerdings ein große Hürde: es soll bezahlbar sein, aber mindestens so gut wie heutige Oberklasse-FuMas.
    Ob das zukunftsfähig ist? Wenn ja, wären sicher andere Hersteller schon draufgekommen.
    Die Trick ist da eine Exotin, für die Fans auch zahlen. Ob die allerdings bereit sind, für eine andere FuMa das zu zahlen? Da müsste die schon außergewöhnlich gut sein.
     
  3. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    2.014
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 18.09.16   #3
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    9.886
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.832
    Kekse:
    15.569
    Erstellt: 18.09.16   #4
    Ich weiß auch gar nicht, ob eine FuMa mit Druckfeder(n) so große Vorteile bringt.

    Was am ehesten bei einer FuMa kaputt geht, ist die Feder. Eine außenliegende Zugfeder ist einfach zu ersetzen und kostet wenig. Außerdem sieht man es gleich, was kaputt ist.

    Bei der Speedking z. B. liegen die Druckfedern ja in den Säulen. Die müsste ich beide aufschrauben, um zu sehen, welche davon überhaupt kaputt wäre. Dann müssen sie auch vom Durchmesser her in die Säulen passen und die Länge sollte auch stimmen.

    Bei der Zugfeder kann ich auf verschiedene Modelle zurückgreifen. Der Durchmesser ist relativ egal und die Länge spielt auch keine große Rolle, die Federspannung muss ich sowieso einstellen. Die Druckfeder muss schon genau passen sonst funktioniert es nicht richtig.

    Ich sehe da keine Vorteile. Die meisten FuMas haben Zugfedern, wird schon seinen Grund haben. ;)
     
  5. Bruzzi

    Bruzzi Midmill Drums

    Im Board seit:
    10.05.13
    Zuletzt hier:
    26.07.18
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    5.805
    Erstellt: 18.09.16   #5
    Hi Niko,
    die alte Kingbeat von Tama hatte am Anfang beidseitig Torsionsfedern und später nur noch eine Säule und eine Druckfeder verbaut.
    Ich glaube ich habe noch eine im Lager, müsste mal nachschauen.
    Gruß
    Bruzzi
     
  6. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    2.014
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 18.09.16   #6
  7. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    7.648
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    981
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 18.09.16   #7
    Das Klobürstenpedal (No. 1) ist ja mal geil :D
     
  8. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    9.886
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.832
    Kekse:
    15.569
    Erstellt: 18.09.16   #8
    Hier auch noch mal Bilder vom Sonormuseum:

    SANY0085.JPG

    SANY0087.JPG
     
  9. Skilas

    Skilas Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.12
    Zuletzt hier:
    8.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.16   #9
    Die Trick hat wenig mit einer klassischen Druckfederung gemeinsam. Praktisch nur die Druckfeder. Bei den alten schwamm
    alles im Fett und die langen Federn mussten geführt werden. Bei der Trick ist es eben anders.


     
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    9.886
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.832
    Kekse:
    15.569
    Erstellt: 19.09.16   #10
    Ich werde jetzt drei Pedale nennen die es verdient haben erwähnt zu werden: Premier 252, Slingerland Super Speed und Pearl 910. Ich finde, sie sind geniale Vertreter der Gattung. Das
    mit der Schönheit ist natürlich etwas anders.



    So toll können die allerdings nicht gewesen sein. Ich kenne einige FuMas, bis auf die Premier (und die auch nur vom Hörensagen) ist mir jedenfalls keine der genannten bekannt.

    Vielleicht sind/waren sie ja gute Maschinen, nützt halt nix, wenn sie sich nicht verkaufen. Das Microsoft-Phänomen. Das war auch nie die beste Software, setzte sich letztendlich aber doch durch.

    Wenn die Maschinen zu kompliziert und vor allem zu teuer sind, ist der potentiellen Kundenkreis gering, da können sie noch so gut sein. Ein Rolls Royce ist ein Super-Auto. Aufgrund des Preises fahren allerdings nicht allzu viele davon rum. ;)

    Da wären wir wieder am Anfang: Etwas entwickeln und verkaufen zu wollen, was eigentlich keiner braucht, wird nicht viel bringen. Wenn es dem Kunden keinen Vorteil bringt (bzw. wenn ihm das nicht vermittelt werden kann), wird er es nicht kaufen.

    vernünftige Wartung vorausgesetzt).

    Wer macht das schon? Und da gibt es wieder Parallelen zum Fahrrad: es gibt praktisch nur noch Bikes mit gekapselten Industrielagern im Tretlager. Das alte System mit Kugeln und Konus wurde verworfen, weil die Leute es nie warteten und irgendwann kaputt war und dann eh komplett ersetzt wurde. Jetzt ist es ein System, das im Ganzen ausgetauscht werden muss.

    Wartungsfreiheit ist die Devise. Die Leute wollen es nutzen und nicht dran rumschrauben.
     
  11. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    4.128
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    598
    Kekse:
    13.373
    Erstellt: 19.09.16   #11
    wenn ich jetzt gewaltsam mit Druckfedern arbeiten wollte, würde ich das bisherige Prinzip der Zugfeder beibehalten, aber eine Umlenkung zwischenschalten.
    Das ginge vermutlich sogar mit offenliegender Druckfeder.

    Es gäbe halt ein paar zusätzliche Teile, d.h. zusätzliche Masse - also nix für die High-Speedler.


    Ich sehe keine Vorteile der Druckfeder gegenüber der Zugfeder - wenn überhaupt, würde ich mein Hirnschmalz in der Kennlinie der Zugfeder verbraten, das muß weder eine zylindrische Feder sein, noch muß sie überall die gleiche Drahtdicke haben. SONOR hatte das schon mal andeutungsweise, da hatte die Feder in der Mitte einen größeren Durchmesser.


    Überhaupt, HiHats haben in der Regel Druckfedern, kann also jeder ziemlich direkt vergleichen.
     
  12. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    9.886
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.832
    Kekse:
    15.569
    Erstellt: 19.09.16   #12
    @Skilas

    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber deine Intention in Ehren, es wird dir nix bringen.

    Einfach eine FuMa mit Druckfedern bauen, weil es mal was anderes ist, führt wohl eher nicht zum Erfolg.

    Viel mehr sollte doch die Frage gestellt werden: was finden die User an FuMas verbesserungswürdig und wenn ja, warum bzw. warum nicht ...

    Wichtigste Merkmale wären für mich: leichter, geräuschfreier Lauf, schnelle, simple Verstellung der wichtigen Parameter (Schlegelwinkel, Fußplattenwinkel, Federspannung), einfache Befestigung am Spannreifen und - ganz wichtig - Wartungsfreiheit bzw. Langlebigkeit.



    Die meisten gängigen FuMas der Oberklasse erfüllen diese Kriterien fast mit Leichtigkeit. Eine Notwendigkeit da was ganz neues (oder vermeintlich neues) zu "erfinden" sehe ich gar nicht.

    Ob das Ding Druck- oder Zugfedern, Gummibänder oder Schweinespeckstreifen für die Aktion hat ist mir ziemlich schnuppe. Es muss funktionieren.

    Edit:

    Was ich für eine tolle Erfindung im Hardwarebereich ansehen würde und auf die wohl nicht nur ich warte:

    ultraleichte und dennoch stabile Hardware, die man ganz klein zusammenlegen kann.
    Wenn dir das gelänge, könntest du ein Bombengeschäft machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Skilas

    Skilas Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.12
    Zuletzt hier:
    8.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.16   #13

    Welche Intention? Wie kommst du jetzt darauf? Es geht hier um alte Fußmaschinen die mich persönlich faszinieren, und ich denke ich bin nicht
    der Einzige. Die Vergleiche mit den aktuellen Modellen sind unglücklich. Diese Pedale waren so wie sie waren und deswegen mag ich sie.
     
  14. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    2.014
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 19.09.16   #14
    Ich selbst hatte so ein Teil nie unter den Füßen. Ist das so viel anders vom Spielgefühl her? Oder macht es im Vergleich zur Zugfeder keinen Unterschied?
     
  15. Skilas

    Skilas Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.12
    Zuletzt hier:
    8.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.16   #15
    Ein guter Vergleich ist der zwischen einem Auto mit und einem ohne Servolenkung(natürlich nicht beim Einparken!). Die Servolenkung vermittelt viel weniger Informationen von der Fahrbahn.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    2.014
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 19.09.16   #16
    Gut da ich noch nie ohne servolenkung gefahren bin :D ich hab erst seit 2006 nen Führerschein und stets servolenkung. Erstes Auto war Baujahr 98, also 10 Jahre jünger als ich es bin.
     
  17. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    9.886
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.832
    Kekse:
    15.569
    Erstellt: 19.09.16   #17
    Kommt aber im Titel nicht ganz raus, dass es um alte FuMas geht. :confused:

    Klar, dann muss man sie auch mit den damals üblichen "normalen" FuMas vergleichen.
    Da waren sie wahrscheinlich gar nicht mal schlecht. Vergleicht man aber heutige FuMas mit den damaligen, gab es riesige Fortschritte.
    Selbst günstige Einsteiger-FuMas sind heute besser als so manches Topmodell aus den 60ern oder 70ern.

    Es ist, wie mit jedem "Oldtimer": eine schöne Sache, aber für den täglichen Gebrauch meist nicht bzw. eingeschränkt praxistauglich. Die Entwicklung ging ja nicht weiter, weil sich ein paar Ingenieure langweilten, sondern weil sie etwas verbessern wollten.

    Und Verbesserungen gab es. Die FuMas von damals und heutige Modelle trennen Welten. Das liegt schon an neuen Materialien und anderen Fertigungsmethoden.

    Wie gesagt: ich hatte mal ein altes Ludwig Speedking und ich kam nicht damit zurecht. Lag aber bestimmt nicht explizit an den Druckfedern, sondern weil das Ding wackelte und quietschte.

    Da fühlte sich die FuMa, die bei meinem 90er Jahre Mapex Mars dabei war, besser an (und die bin ich bald losgeworden).

    Kommt auch auf das Auto an.
    Außerdem dürfte das eher Rennfahrer interessieren. Der normale Durchschnittsautomobilist ist für diverse Helferlein eher dankbar (ESP, Spurassistent und sonstiges würden sich wohl sonst nicht verkaufen)

    Also ich möchte kein Auto ohne Servolenkung mehr fahren.
    Ob alle Erfindungen rund ums Auto immer sinnvoll waren - who knows. Die Servolenkung war es aber mit Sicherheit.

    Klar könnte man auch ein Auto fahren, dass man noch ankurbeln und mit Zwischengas schalten muss. Aber wer will das schon?

    Da muss ich mich ja selbst zitieren: Die Entwicklung ging ja nicht weiter, weil sich ein paar Ingenieure langweilten, sondern weil sie etwas verbessern wollten.
     
  18. Skilas

    Skilas Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.12
    Zuletzt hier:
    8.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.16   #18
    Eben nicht. Es ist bei allen so.


    Ob das jetzt relevant ist, wage ich zu bezweifeln.
     
  19. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    9.886
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.832
    Kekse:
    15.569
    Erstellt: 20.09.16   #19
    Für FuMas sicher nicht. :D Allerdings hast du mit den Autos angefangen.

    Ich wollte damit nur ausdrücken, dass manche Erfindungen durchaus Sinn machen und es früher nicht immer so toll war.

    Anscheinend gibt es doch Ingenieure, die sich langweilen. :nix:
     
  20. Skilas

    Skilas Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.12
    Zuletzt hier:
    8.07.18
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.16   #20
    Sicher, und es war nur ein Beispiel aus dem Alltag um den Unterschied zu erklären.

    Jede Menge!
     
Die Seite wird geladen...

mapping