G-LAB GSC User Thread

  • Ersteller sigitar
  • Erstellt am
sigitar
sigitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.21
Registriert
15.02.09
Beiträge
1.981
Kekse
8.440
Ort
Waldviertel, AT
Hallo Leute!
Hab diesen Thread leider schon mal in einer falschen Rubrik eröffnet. Ich hoff hier bin ich richtig...
Ich hab seit wenigen Tagen den Looper/Midi-Controller GSC3 von G-Lab und bin total begeistert... Was der alles kann!
Theoretisch hab ich jetzt dieselbe Flexibilität und denselben Komfort wie bei einem Multieffekt...nur halt mit meinen diversen Bodentretern und MIDI-Teilen.
Ich würde mich hier gerne mit ebensolchen Besitzern austauschen und eventuelle Probleme besprechen/beheben!
...wobei ich gleich bei meinem ersten Problemchen wäre:
ich hab meine 3 Eventide Stompboxes Midi-mäßig angeschlossen. Der Programmchange klappt reibungslos, wenn ich das entsprechende Preset anwähle. Wenn ich dann das Preset wechseln will, schaff ich es nicht, dass sich die Midi-Teile (Eventide) wieder ausschalten. wie gesagt > sie hängen nicht in einem Loop (die sind schon anders besetzt) sondern sollten per Midi auszuschalten sein!
Kann mir das jemand beantworten?
wer hat denn noch so ein Teil?...postet eure Erfahrungen und wie ihr die diversen Switches nutzt!
würd mich sehr freuen.
read you;)

Sigi
 
Eigenschaft
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.571
Kekse
57.661
Was der alles kann!
Theoretisch hab ich jetzt dieselbe Flexibilität und denselben Komfort wie bei einem Multieffekt...nur halt mit meinen diversen Bodentretern und MIDI-Teilen.

Nicht zu vergessen: Die Möglichkeit, auch Umschaltfunktionen von Amps (oder modifizierten Doppelschaltpedalen, wie z.B. Okko Gain+) noch mit einzubinden.

ich hab meine 3 Eventide Stompboxes Midi-mäßig angeschlossen. Der Programmchange klappt reibungslos, wenn ich das entsprechende Preset anwähle. Wenn ich dann das Preset wechseln will, schaff ich es nicht, dass sich die Midi-Teile (Eventide) wieder ausschalten. wie gesagt > sie hängen nicht in einem Loop (die sind schon anders besetzt) sondern sollten per Midi auszuschalten sein!

Das ist eigentlich kein originärers G-LAB-"Problem". Wenn die Loops im GSC alle schon besetzt sind, dass musst Du an den Eventides Presets bauen, bei denen alle Effektparameter auf Null stehen. Sofern es da nicht werksseitig bereits eine Programmnummer gibt, wo das schon so eingestellt ist. Über das GSC gibst Du dann den Befehl, auf eben diese "Leer"Presets zu wechseln.
 
sigitar
sigitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.21
Registriert
15.02.09
Beiträge
1.981
Kekse
8.440
Ort
Waldviertel, AT
Nicht zu vergessen: Die Möglichkeit, auch Umschaltfunktionen von Amps (oder modifizierten Doppelschaltpedalen, wie z.B. Okko Gain+) noch mit einzubinden.

Die Liste der Möglichkeiten lässt sich noch lange weiterführen ... Belegung der Preset-Tasten mit Tap, Tuner, Wah-Pad, Software-Editor ...
Sensationell was die Polen hier geleistet haben!:great:

Das ist eigentlich kein originärers G-LAB-"Problem". Wenn die Loops im GSC alle schon besetzt sind, dass musst Du an den Eventides Presets bauen, bei denen alle Effektparameter auf Null stehen. Sofern es da nicht werksseitig bereits eine Programmnummer gibt, wo das schon so eingestellt ist. Über das GSC gibst Du dann den Befehl, auf eben diese "Leer"Presets zu wechseln.

Danke für deine Antwort. Hab an diese Möglichkeit auch schon gedacht. Ich bin nur ein ziemlicher MIDI-Neuling und dachte daher, dass es vielleicht auch eine andere Lösung gibt.

Im übrigen sucht G-LAB Programmierer, welche die Software - die für Windows bereits funktioniert - auch für MAC OS X programmieren können...
 
J
Jakob91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
22.07.09
Beiträge
291
Kekse
437
Geh mal ins Eventide-Forum (http://forum.eventide.com/cs/forums/14.aspx). Da wurde das schon thematisiert. Du brauchst einen MIDI-Befehl bzw. die Program Change Nummer für den Parameter "Effect Bypass", soweit ich weiß.
Ich glaube gelesen zu haben, dass es den Befehl seit einer der letzten Software Updates gibt. Ich bin nur TimeFactor User.
 
J
Jakob91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
22.07.09
Beiträge
291
Kekse
437
Da schau her: drei Minuten Arbeit und in den FAQs steht es:

Can Bypass be MIDI controlled?
Yes. Bypass via MIDI works through a MIDI continuous controller message (MIDI CC.) From the MIDI Menu in System Mode you can select RVC CTL and you will see a list of things that can be controlled by MIDI CC. The first item in the list is BYP, or Bypass.

Anmerkung: ist also kein Program Change (PC) sondern Continous Controller (CC) Befehl. Das ist ein Unterschied. Finde raus, wie Du CCs senden kannst. Das ist die Lösung.

Viel Spaß
 
sigitar
sigitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.21
Registriert
15.02.09
Beiträge
1.981
Kekse
8.440
Ort
Waldviertel, AT
Da schau her: drei Minuten Arbeit und in den FAQs steht es:

Can Bypass be MIDI controlled?
Yes. Bypass via MIDI works through a MIDI continuous controller message (MIDI CC.) From the MIDI Menu in System Mode you can select RVC CTL and you will see a list of things that can be controlled by MIDI CC. The first item in the list is BYP, or Bypass.

Anmerkung: ist also kein Program Change (PC) sondern Continous Controller (CC) Befehl. Das ist ein Unterschied. Finde raus, wie Du CCs senden kannst. Das ist die Lösung.

Viel Spaß

Danke Jakob....dass es ein CC-Befehl ist hab ich mir schon gedacht. Bin diesbezüglich auch schon etwas in die Materie eingetaucht, hat aber nicht geklappt! Werde diese "Spur" weiter verfolgen und meine Ergebnisse hier posten.
 
doesofskaipod
doesofskaipod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.20
Registriert
05.12.06
Beiträge
949
Kekse
3.225
Ort
Alsfeld
Hab den Thread hier mal mit dem anderen Thread im User-Thread Sub gemeldet und hoffe, dass ein freundlicher Mod die beiden Threads zusammenführt. :)

MfG :)
 
K
knightofpunch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.17
Registriert
13.04.09
Beiträge
133
Kekse
54
Hi,
sollte in der Tat mit einem CC-Befehl gehen. Habe selbst das GSC und seit kurzem auch den Timefactor und arbeite mich gerade noch rein. Wichtig scheint zu sein, dass bei einzelnen CC Befehlen der Schalter am GSC als midi-modifier konfiguriert ist. Zumindest hatte ich bei meinem Tap-Tempo Schalter das Problem, dass die Zeit nicht gestimmt hat, wenn die Einstellung anders war.

Falls jemand das Factorlib tool von eventide unter Windows 7 zum Laufen kriegt bitte mal melden. Bei mir schmiert das Teil immer am Ende beim Auslesen der Presets ab :(.
 
J
Jakob91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
22.07.09
Beiträge
291
Kekse
437
Bei mir auf Mac OS X manchmal auch. Ist ziemlich beta-mäßig.
 
sigitar
sigitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.21
Registriert
15.02.09
Beiträge
1.981
Kekse
8.440
Ort
Waldviertel, AT
a propos "beta". die aktuellen Beta-Updates von Eventide hat wohl noch niemand ausprobiert, oder?

zum GSC: CC-Befehle kann man ja nur zum 3.ten Midi-Gerät ausgeben, nicht wahr? Das hieße ja, bei den ersten beiden kanns ja gar nicht funktionieren. Sehe ich das richtig?:gruebel:
 
K
knightofpunch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.17
Registriert
13.04.09
Beiträge
133
Kekse
54
Korrekt. Nachdem ich das rausgefunden hatte musste ich meine Config von Amp & Timefactor erstmal tauschen ;). Mit den Speicherplätzen vom Midi 3 können nämlich entweder 1PC +7CC Befehle (Anzahl weiß ich grad nicht mehr genau) oder nochmal 4 zusätzliche Midi Geräte mit PC Befehlen versorgt werden.
 
K
knightofpunch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.17
Registriert
13.04.09
Beiträge
133
Kekse
54
Besteht eigentlich die Möglichkeit einen Loop als zusätzlichen Input als A/B Umschalter zwischen 2 Gitarren zu nehmen?
Wenn ich bei einem der Loops die Gitarre in den Loop-Eingang am GSC hänge, dann müsste doch das vorherige Signal, was über den normalen Input kommt abgeklemmt sein und nur noch die zusätzliche Gitarre im Signalweg sein, oder?
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.571
Kekse
57.661
Wenn ich bei einem der Loops die Gitarre in den Loop-Eingang am GSC hänge, dann müsste doch das vorherige Signal, was über den normalen Input kommt abgeklemmt sein und nur noch die zusätzliche Gitarre im Signalweg sein, oder?

So ist es.

Der Send des aktivierten Loops (und damit auch das "reguläre" Eingangssignal von Gitarre 1) läuft ins Leere, da ja kein Gerät dran angeschlossen ist. Der Return gibt dann ausschließlich das Signal der dort angeschlossenen Gitarre 2 bis zum Output weiter.
 
K
knightofpunch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.17
Registriert
13.04.09
Beiträge
133
Kekse
54
Danke. Sehr gut.
Dann kann ich also zwischen meinen Piezos und normalen Pickups an getrennten Outputs der Gitarre per an meiner Gibson per GSC hin und herschalten :D.
 
G
grandmiles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.20
Registriert
18.10.03
Beiträge
260
Kekse
0
Hätte mal ne Frage zu dem Teil,
hab meine Effekte (Delay,Reverb,Chorus) im seriellen Loop meines Amps, muss man den Loop des Amps mit dem Gcs-3 verbinden damit die Effekte hinter dem Amp sind oder ist das nichtmehr nötig?
Überleg mir nämlich so ein Teil zu holen, da ich mir auch einen Timefactor gönnen will und das Gsc-3 ja auch Midi kann usw.
 
J
Jakob91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
22.07.09
Beiträge
291
Kekse
437
Die Frage ist unverständlich formuliert.

Hinter dem Amp, meinst Du damit hinter der Vorstufe/Preamp? Das sind die Effekte ja bereits, da Du den FX Loop vom Amp benutzt.
 
G
grandmiles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.20
Registriert
18.10.03
Beiträge
260
Kekse
0
Jep, hinter der Vorstufe, aber ich würde die Effekte ja mit dem Gsc-3 einzeln in die Loops packen, dann müssten sie doch vor der Vorstufe sein wenn sie nicht im Loop des Amps selbst sind, oder wie soll ich das verstehen?
Ich versteh nur noch nicht wie ich dann die Kabel verbinden muss, mein Setup sieht momentan so aus. Sorry für meine Fomulierung, ist auch ne komische Frage ;)

Gitarre - Tuner - Wah - Volume Pedal - Amp
FX Send - Chorus - Delay - Reverb - FX Return
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.571
Kekse
57.661
Amp FX send ---> GSC in
GSC Loop 1 OUT ---> Chorus IN / GSC Loop 1 IN <<<--- Chorus Out
(( dito. mit Delay Loop 2 und Reverb Loop 3)
GSC Main out -->>> Amp FX return
 
G
grandmiles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.20
Registriert
18.10.03
Beiträge
260
Kekse
0
Ah, verstehe, also muss ich mit der Gitarre ja garnicht in das Teil xD
 
J
Jakob91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
22.07.09
Beiträge
291
Kekse
437
Dann fehlt Dir natürlich der Tuner Out, falls Du einen seriellen Loop nutzt (und den Tuner Out überhaupt brauchst). Aber an sich eine gute Lösung.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben