Koch UserThread

von taxidermy, 05.04.08.

  1. taxidermy

    taxidermy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 05.04.08   #1
    Hallo,

    denke ein Koch UserThread hat noch gefehlt und da ich gestern mein Powertone Stack erhalten habe, passt das wirklich gut.

    Das Stack stammt von Rene Rutten, dem Gitarristen der Holländischen Band "The Gathering", sieht deshalb auch ein wenig gebraucht aus, finde Optik aber gerade deshalb ansprechend.

    Hoffe das sich noch ander User melden.

    Nach ersten anspielen bin ich wirklich begeistert, die Box musste jetzt erst mal ins Studio, wohne im 3 OG. deshalb durfte ersmal die VoX AD Box herhalten, die auch wirklich super zu dem Top passt.

    Der Clean Sound geht in Richtung Fender , die beiden Gain Channel ( Crunch - Lead) gehen in richtung Bogner Ueberschall. Sehr satter Sound der auch bei hoher Verzerrung alle Detail beibehält, der Druck ist wirklich beeindruckend, vor allem wird es auch bei hohen Bassanteil nicht mulmig, sondern bleibt schön tight.

    Die Regler agieren wirklich super, habe ich selten so erlebt. Ist wird der komplette Regelbereich genutzt.

    Negativ aufgefallen ist mir der Reverb. Klingt blechern, nichts sagend. Wird demnächst auch ausgetauscht.

    Das Review wird noch ergänzt, nach dem ersten Tag möchte ich noch kein abschließendes Urteil abgeben.


    Im Anhang sind noch Bilder (gemacht vom ehemailgen Besitzer), bin selber noch nicht dazu gekommen.
     

    Anhänge:

  2. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 05.04.08   #2
    congrats ;) hab das auch beobachtet, da ich bei der dazugehörigen box mitgeboten habe.

    hab auch den powertone aber die 2er series.
    clean hört sich für mich überhaupt nicht fenderig an. hat eher was eigenes, wenn ich einen vergleich machen müßte würd ich sagen voxig.
    bei den beiden dist kanälen geht die sonne wahrlich auf. wie schon von dir angemerkt EXTREM definiert. für einen bogner überschall reichts aber imho nicht, da der powertone I auch noch nicht über so viel gain verfügt wie die series 2.
    alleine durch den mid shift schalter ist der powertone sehr, sehr vielseitig.
    der druck ist sensationell, der punch sucht seinesgleichen, konnte bis jetzt nichts vergleichbares testen.
    welche röhren hast du verbaut 5881 oder EL34? ich hab die EL34 version. für den preis (Streetpreis 1669) wahrscheinlich der beste amp :great:
     
  3. taxidermy

    taxidermy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 05.04.08   #3
    Sind 4 x 6550 Röhren verbaut, wie gesagt in Richtung Ueberschall es ist aber kein Bogner. Mit dem dem Clean Sound hast du vollkommen recht, ein selbständiger Sound. Finde aber das er eher Richtung Fender geht, habe einen BadCat HotCot der ja in Richtung VoX geht und finde der Clean ist beim Powertone feiner und nicht so angedickt. Vielleicht leigt es an der Box, Gitarre kombination.?? Die Röhren machen natürlich auch noch einen deutlichen Unterschied.

    Hast vollkommen Recht, versteh nicht warum das Top so wenig gespielt wird? . Konntest du den Powertone erste Serie auch anspielen? Konntest du zufällig beide anspielen? Habe nur der erste Serie bis jetzt gespielt. Ein Review wäre fein zwecks Unterschiede.

    Wahnsinn, finde beim Powertone 1 das das Gain schon zu viel ist, spiele Alternativ/Metal/Eletro/??/Moogsynth Musik.

    Der Bucht Preis war einfach wahnsinn, da musste ich zuschlagen.
     
  4. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 05.04.08   #4
    nur die series II, habe soeben ein review erstellt.
    sei froh, wenn ich den series 2 nicht gehabt hätte, hätt ich auch zugeschlagen. PRO unbekannte boutique amps die für kleines geld den besitzer wechseln. :great:
     
  5. taxidermy

    taxidermy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 05.04.08   #5
    Schönes Review,

    ja da hatte ich nochmal glück, hatte eigentlich erwartet das der Preis deutlich höher geht.
     
  6. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 05.04.08   #6
    thx, zu welchem preis ist der schlussendlich über den tisch gegangen, ich hab es nicht mehr bis zum schluss verfolgt, konnte aber noch sehen dass der preis 1en tag vor ende noch immer sehr sehr niedrig war.
    ich glaub ich werd mir mal testweise die 6550 bestellen :D.
     
  7. taxidermy

    taxidermy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 05.04.08   #7
    Komplette Stack mit Case ohne Versand 1050€.
     
  8. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 05.04.08   #8
    also is das top den standard top preis bei ebay weggegangen, den fast alle röhrentops weggehen *hehe*. kannst du schon irgendwelche aussage über die box machen? die mischung mischung von v30 und g12 hört sich nämlich äusserst interessant an.
     
  9. taxidermy

    taxidermy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 05.04.08   #9
    Ja die Preise sind momentan wirklich im Keller gerade bei etwas Unbekannten Herstellern.
    700€ das Topteil
    350€ für die Box incl. Case kostet eigentlich auch locker 150€.
    In der Box sind 4 x 12" Koch VG12-90 speakers verbaut. Werden speziel von Jensen für Koch produziert.
     
  10. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 11.04.08   #10
    gestern im rockshop hab ich mal einen dieser koch amps ausprobiert, ich glaube es war ein twin tone (2 klangregelungen, 3 kanäle: clean, od, od+). hat mir wirklich sehr gut gefallen die kiste und zwar so gut, dass er für den nächsten ampkauf jetzt auf der liste steht :D.
    hat jemand noch ein paar meinungen zu den anderen koch amps? multitone, studiotone?
    würde mich mal interessieren.
    nur das aussehen, das sagt mir überhaupt nicht zu. aber wer kauft sein amp schon nach aussehen? :rolleyes: :)
     
  11. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 11.04.08   #11
    der studiotone wäre auch für mich interessant und war auch in der näheren auswahl für meine home bzw gigamp. sollte mein gebrauchtkauf (mesa caliber 50+) mir nicht zusagen, werde ich einen studiotone testen.
    :cool::p da hast du wohl recht. das aussehen ist bis auf den studiotone auch nicht gerade meinst.
    bin gespannt ob dir nach dem anspielen des twintones jetzt noch andere amps gefallen. bei mir hat sich das schlagartig relativiert. amps die ich früher für gut befand, haben mir auf einmal nicht mehr gefallen. sehr gefährlich (für die geldbörse) diese kochamps :D
     
  12. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 12.04.08   #12
    naja warum? die kochamps liegen doch eher im mittleren preisbereich. die leute, die vorher z.b. mesa mochten, dann aber doch eher koch amps, wären klar im vorteil :D.
    nee im ernst, ich werde mich durch die ganzen amps mal durchtesten (hab auf der koch homepage noch den classictone entdeckt, den es beim rockshop leider nicht gibt) und dann mal weiterschauen. hab ja nur den twintone gespielt und daher weiß ich nicht, inwiefern sich der sound zum studiotone/multitone und powertone unterscheidet.
    mir geht der sound vorallem im 2. kanal (od) nicht mehr aus dem kopf. den clean kanal fand ich auch sehr gut, hat sich gut mit overdrive pedalen verstanden (das war auch der eigentliche grund meines tests).
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.04.08   #13
    Klingen halt sehr "modern", es gibt dazu diverse Videos auf Youtube. Den Studiotone hatte ich auch mal im Auge, bis ich die Reviews bei Harmony Central gelesen habe. Unter den ersten 9 Post waren gleich 5 Besitzer, bei denen sich der Trafo verabschiedet hatte...
     
  14. Donkühli

    Donkühli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bad Krozingen - Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 16.04.08   #14
    stimmt das mit den trafos hab ich auch mal gehört von nem bekannten!

    Ich habe für daheim nen Koch Studiotone und bin sehr zufrieden! er ist fast schon nen tick zu laut für daheim!
    aber ich wohne im altbau (strohmattendecken etc ^^ ) da ist jeder huster zu laut..

    kann auch gut im proberaum mit meinem marshall VM mithalten!
    also er geht auf jeden fall nicht unter!

    fängt mit ner paula aber ab 10 uhr an zu zerren im cleanchannel.

    der sound ist clean sehr bei fender angesiedelt, was mir super gefällt! verzerrt klingt er irgendwo zwischen mesa und marshall.. nicht so krächzig wie n recti aber nicht so sägend wie ein marshall..
    is was eigenes.. gefällt mir aber sehr gut!
    gibt hier auch n review im forum

    wer was genaues wissen will kann mich gern anschreiben!

    grüße, Stefan
     
  15. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 16.04.08   #15
    hans_3 dort steht aber auch vielleicht, dass koch sie ohne wenn und aber ersetzt - meistens sogar noch ausserhalb der gewährleistung/garantie!!! die jungs bei koch sind schwer in ordnung muss ich sagen.:great:
    die amps sind (meiner meinung nach!) viel besser ge-bzw. verbaut als marshall/peavey/vox/h&k/laney...

    und die videos auf youtube kannst du mal allesamt in die mülltonne treten wenn ich das mal so sagen darf, die klingen alle sehr besch...eiden! nur ein paar videos von duncan_b geben einigermaßen was her.

    ich bin überzeugter koch-user...:o als nächsten amp kaufe ich mir einen studiotone xl zu meinem twintoneII - bei mir mussten nach kurzer zeit h&k triamp mkII und peavey jsx gehen weil mein twintone die mal locker in die tasche gesteckt hat. was auch auffällt speziell beim twintone ist, dass er nach ein paar monaten (bei mir ca. nach 4monaten trotz häufigen proben, usw.) erheblich besser klingt (liegt z.t. am speaker und anderen dingen) - auch ein röhrentausch tut ihm gut. finde persönlich nicht, dass er zuuu modern klingt - die perfekte mischung irgendwie auch die features sind ganz nett... der overdrive/zerrsound geht tatsächlich stark in richtung bogner (meiner meinung nach eher in richtung shiva)...

    ... nein, ich arbeite nicht bei koch! :rolleyes:
     
  16. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 15.05.08   #16
    also ich muss euch was erzählen :D

    ich war heute im rock-shop in karlsruhe, um koch amps zu testen.
    Primär hatte ich den Twintone und den Multitone ins Auge gefasst, da die beiden meiner vorstellung von einem Amp entsprechen zu schienen, der einen tollen Fender-artigen Clean Kanal hat, aber dabei trotzdem noch genug eier in der Hose hat, um mal Metal zu spielen und auch zum bluesen geeignet is. Also kurz ich suchte mehr oder weniger die Eierlegende Wollmichsau^^
    Also hab ich mit dem Twintone angefangen. Clean kurz gesagt...einfach klasse wie erwartet.
    OD: sehr schöner Crunch-sound für blues licks. Allerdings hatte ich nach den Reviews und Berichten, die ich gelesen hatte etwas mehr Zerrvermögen in dem Kanal erwartet. Aber was solls man hat ja noch den OD+ Kanal.
    Doch hier kam die erste Ernüchterung. Irgendwie war mir der Sound hier viel zu Kratzig und irgendwie auch undefinierd...schwer zu beschreiben, aber irgendwie hat er mich nicht vollkommen überzeugt, aber vom Zerrvermögen her absolut metal tauglich. Und auch durch Schrauben am EQ war es nich wegzubekommen...
    Na gut also dann weiter zum Multitone.

    Und hier ging dann wirklich die Sonne auf!
    Der Clean-Kanal war noch ein Tick besser, als der vom Twintone. Einfach unbeschreibilch schöne Klänge kamen, da aus diesem Ding heraus, die ich von meiner Epi-Paula nie für möglich gehalten hätte und unglaublich viel Dynamik hier wird echt jedes kleines bischen, was man an der gitarre macht, umgesetzt. Zum Drive-Kanal brauch ich eigenltich nich viel zu sagen, wie auch beim Twintone, schöne angezerrte Sounds von fast clean, bis schon recht ordentlich verzerrt, aber noch nicht brett-mähsig.
    Aber entgüldig umgehauen hat mich dann der Post Channel. Hier geht richtig die "Post" ab! Dennoch bleibt er sehr Dynamisch und die Verzerrung lässt sich wunderbar über das Volume-Poti, der Gitarre regeln. Und auch bei höchster Verzerrung bleibt er stehts definiert und wird ich matschig, alles wird druckvoll und sauber (sofern man sauber spielt, wenn ich hört man das halt auch sofort:rolleyes:) wiedergegeben. Einfach ein Traum. Hier sind wirklich alle Zerrvariatonen möglich, von classic Rock bis Death Metal, die sich durch den Speaker Damping schalter schön färben lassen. Was macht dieser Speaker Damping schalter eigentlich genau? Weiß das jemand? Würde mich interessieren als Physik-LKler...
    Also, um zum Schluss zu kommen. Ich glaube für mich habe ich die Eierlegende Wollmichsau gefunden. Von Funk und Jazz bis Rock und Metal ist mit diesem Teil einfach alles möglich.

    Jetzt werd ich wohl die nächsten monate ein bischen sparsamer sein müssen und das Geld vom Ferienjob im Sommer wird wohl fast komplett drauf gehen, aber naja ich glaub dieser Verstärker ist es Wert!

    Viel spaß noch und hoffentlich bin ich auch bald Koch-User;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 16.05.08   #17
    na dann sag ich mal schon vorab gratulation! der multitone ist wirklich ein sehr geiler amp!!! :great:

    sehr gute entscheidung :)

    mir gefällt der od+ kanal vom twintone allerdings deutlich besser und daher ists bei mir auch der twintone geworden. jetzt kommt noch ein studiotone xl dazu...
    hab bei thomann mal einen twintone gespielt der mir echt nicht gefallen hat - weis nicht woran das liegt bzw. gelegen hat... vielleicht war der twintone den du getestet hast noch nicht eingespielt... meiner klang anfangs allerdings auch ohne eingeschwungenen speaker und uneingespielt anders...



    :great:
     
  18. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 17.05.08   #18
    hmmm...könnte sein. Man hört ja oft, dass die Koch-Speaker ne Zeit brauchen zum einschwingen. Allerdings hat mir einfach der Grundcharakter der Zerre nicht gefallen. Irgendwie war sie wie ich schon gesagt hab mir zu Kratzig und undefeiniert. Ganz im Gegenteil zum Multitone. Dort war alles schön weich und kompakt bei der Zerre und nich zu rauh wie beim Twintone, allerdings ohne dabei Matschig und undefiniert zu werden. Einfach Perfekt! Für mich halt is ja immer Geschmackssache und darüber kann man ja nich streiten.
    Mein Geldbeutel hätte sich gewünscht, dass es andersherum gewesen wäre^^
    Aber so is es jetzt nunmal^^
     
  19. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 27.06.08   #19
    so ich bin dann wohl auch Koch-User:D

    Vorgestern in ebay...GAS hat zugeschlagen^^

    Wobei ich denke, dass ich nich ein zu schlechtes Geschäft gemacht habe...Ein Multitone 8 Monate alt, sehr guter Zustand für 1209€...ich kanns kaum abwarten bis er endlich da is:D
     
  20. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 05.07.08   #20
    So, dann oute ich mich auch mal kurz als Koch-User ;).

    Hab den Koch Multitone II 100W Combo und hatte bis jetzt keinen Grund nicht begeistert zu sein, alles von Jazz über Blues, Funk bis HeavyMetal ist kein Problem...
    Super vielseitig, super Sound, super geil :great:.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping