Geschraubten Hals nachträglich leimen?

von der Kirk, 28.11.07.

  1. der Kirk

    der Kirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    1.12.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Hallo zusammen!
    Wollte mir jetzt evtl ne Jackson RR3 Graphic CS kaufen, allerdings hat die nen geschraubten Hals, was dann natürlich ein nachteil für den Sound ist. Sonst ist sie für michwohl gut geeignet. Nur ne RR24 oder RR5 oder so wäre dann deutlich teuerer.

    Kann ich den Hals also nachträglich irgendwie anleimen, zuhause oder beim Fachmann, sodass der Sound dann auch fetter wird?
    lg
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 28.11.07   #2
    Ja.

    Nein. Der Sound wird durch den Leim zwischen Hals und Korpus nicht fetter ;).

    Wer behauptet sowas? Dein Kumpel aus der Schule?
     
  3. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 28.11.07   #3
    Das kann man so nicht sagen. Strat und Telehälse sind auch geschraubt und ob das ein Nachteil für den Sound ist, wage ich zu bezweifeln. Anders wäre vielleicht das besser Wort...
     
  4. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 28.11.07   #4
    klar kannst du das zushause machen ... ob dadurch der sound "fetter" wird bezweifle ich stark!

    ich hab ca. 9 instrumente und alle haben einen geschraubten hals!!

    es ist oft nicht nur die verbindung die massgeblich an sound beteiligt ist ... sondern die holzwahl und PUs ... meine schwarz tribal tele ( Hier ein bild;
    http://www.bandido-music.ch/web_guitars/tribal_Black.jpg )

    hatt einen mahagoni body und eine zebrano decke von ca. 2.5 cm!! ne tele klingt anders... sie klingt eher wie ne les paul ..im vergelich ... auch wenn der hals geschraubt ist ;)

    also... renne nicht irgendwelchen mythen hinterher .. der sound kommt immer noch aus den fingern ;)
     
  5. Dsus2

    Dsus2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    37
    Erstellt: 28.11.07   #5
    hey,
    ich denke mal das ein von werk aus geleimter hals mehr sustain gibt
    aber habe da nicht so viel ahnung.
    meine dies mal in eine gearwire video von einem gitarristen gehört zu haben Aber ....
     
  6. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 28.11.07   #6
    achsoooooo... dann sind die ibanez prestige, ESPs, Fenders usw. im sound benachteiligt?:p
     
  7. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 28.11.07   #7
    Es gibt dadurch nicht zwangsläufig mehr Sustain, das Sustain ist anders!
     
  8. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 28.11.07   #8
    fest ist fest da gibts keinen Unterschied.Im Gegenteil.Ein schlecht verleimter Hals wir durch den leim ein Schwingungskiller.
    Lass es ein geschraubter Hals klngt genauso wie ein eingeleimter.Jeder der glaubt einen Unterschiede zu hören der sollte mal bedenken das jedes Holz anders ist.Ist genau das Gleiche als wenn jemand sagt den Unterschied von einem 2 teiligen zu einen 1teiligen Korpus zu hören oder der herauskennt mit welchem Leim das Griffbrett aufgeleimt ist.
    lg
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 28.11.07   #9
    Womit wir mal wieder beim allseits beliebten Thema wären...

    Also: Sustain sagt nichts über die eigentliche Klangqualität einer Gitarre aus. Sonst könnte man auch eine Marmorplatte als Korpus nehmen, die liefert Sustain ohne Ende aber eben keinen guten Ton.

    Es kommt nicht darauf an, ob eine Saite 15 oder 20 Sekunden klingt, sondern welchen Klang sie ab dem Moment des Anschlags entfaltet. Langes Sustain nützt z.B. überhaupt nichts, wenn z.B. wegen schlechter oder ungünsitg kombinierter Hals- und Korpushölzer die klangwichtigen Obertonanteile nach 1 Sekunde weg sind (oder gar nicht erst auftreten).

    Zudem muss klar sein, dass Sustain und Attack (schnelle, lebendige Tonansprache) sich gegenseitig einschränken. Je länger das Sustain um so weniger ausgeprägt das Attack und umgekehrt. Auf den besten Kompromiss kommt es also an, nicht auf das länsgte Sustain der Welt.
     
  10. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 28.11.07   #10
    Ein eingeleimter Hals gewährleistet eine bessere Schwingungsübertragung. Um das zu erreichen ragt er deutlich weiter in den Korpus hinein, als es ein geschraubter Hals tut. Oft geht der Hals bis zum hinteren Gurtpin durch und die Korpusflügel sind ihrerseits angeleimt.
    Dadurch, dass du einen geschraubten Hals festpappst, kommt er nicht tiefer in den Korpus.
    Du kannst ihn dann nur nicht mehr ohne weiteres wechseln.
    Ist also Mumpitz.

    Gruß, P.
     
  11. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 28.11.07   #11
    Sorry aber das ist doch Blödsinn! Wegen solchen Beiträgen darf man den Anfängern später die Halbwahrheiten aus dem Kopf prügeln ... "Aber der hat doch damals gesagt ..." :rolleyes:

    Es gibt definitiv einen hörbaren Unterschied zwischen den beiden Konstruktionen!
    Unregelmäßiges Sustain vs. klares, homogenes Sustain
    Schneller Attack vs. langsame & sensible Ansprache
    Reichlich Obertöne vs. "gedämpftes" Obertonspektrum

    Wenn es keinen Unterschied machen würde könnten sich die Hersteller den Leim-Stress sparen.
     
  12. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 28.11.07   #12
    Ein eingeleimter Hals gewährleistet eine andere Schwingungsübertragung und dadurch einen anderen Sound, "besser" ist vollkommen subjektiv!

    Der Hals geht nur bei Neck-Thru Gitarren "durch" den Korpus, das ist wieder etwas total anderes und ob das dann wirklich "besser" ist?! Mir persönlich fehlt bei diesen Gitarren der Charakter!

    Es gibt auch geschraubte Hälse die eine vergrößterte Kontaktfläche haben.
     
  13. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 28.11.07   #13
    Ok das ist dann aber keine normale Leimverbindung à la Les Paul sondern nennt sich Neck-Thru;)
    Gruß
    Moritz
    Edit:ahhh Cryin' Eagle war schneller:)
     
  14. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 28.11.07   #14
    Das hab ich auch nicht geschrieben. Ich habe von besserer Schwingungsübertragung, nicht von besserem Sound gesprochen.
    Ersteres ist unzweifelhaft und trifft keine Aussage über die Qualität des Instruments und des Tons.

    Edit:
    Er bleibt eingeleimt...wie immer man das nennt.
     
  15. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 28.11.07   #15
    seit wann hat eine 2-4 hundertstel dicke schicht leim irgendwelche schwingungsdämpfenden eigenschaften, die irgendjemand erfassen kann?
    eine wöhler-dauerschwingmaschine kann das sicher. aber kein mensch.

    hokus pokus fidibus....gitarrenbau ist hexerei und schraubhälse sind eh alle kacke, genauso wie mehrteilige bodies. seufz.

    bei neck-through wird der hals nicht eingeleimt, sondern der body angeleimt.

    theoretisch könnte man den body auch anschrauben, ist aber wesentlich umständlicher und sieht bestimmt auch nicht so toll aus. deswegen macht mans auch nicht.
     
  16. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 28.11.07   #16
    Korrekt! Ich wollte das nur klarstellen sonst haben wir morgen in einem anderen Thread wieder die erwähnten Halbwahrheiten weil ein User die Thematik nicht hinterfragt hat.

    Man muss aber auch ausdrücklich erwähnen, dass versch. Hersteller die bolt-on Konstruktion optimiert haben.


    Es wurde auf beiden Seiten etwa drangeleimt, theoretisch wären die Gitarren auch ohne den eigentlichen Body spielbar.
     
  17. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 28.11.07   #17
    Schon, aber es ging darum einen geschraubten Hals nachträglich einzuleimen, und der geschraubte Hals wird wohl nicht durchgehen..
    Also kommt nur die "normale" Les Paul Verbindung in Frage....
    Gruß
    Moritz

    Edit: Ahhh man Cryin' Eagle ich werd noch verrückt, das war schon das 2. Mal jetzt:D
     
  18. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 28.11.07   #18
    aber er kanns ja mal machen...bitte soundfile vorher/nachher aufnehmen, mit dem allerselben verstärker und der allerselben EQ-einstellung. ich bin hochgespannt.........
     
  19. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 28.11.07   #19
    Sag ich doch:

    Und jetzt sollten wir die Erbsenzählerei mal nachlassen. Was der Threadersteller vorhat, bleibt Unsinn.
    Piepegal, wer was bevorzugt und welche Formulierung Dudengerecht ist..
     
  20. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 28.11.07   #20
    Du bist spaßig:D
    Und was macht er wenns ihm vorher besser gefallen hat:confused::D obwohls mich auch interessieren würde..
    Gruß
    Moritz
    wehe Cryin' Eagle:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping