Gesucht: günstiges Stagepiano -> Kaufberatung

von toucan, 20.11.06.

  1. toucan

    toucan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    28.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.06   #1
    Hallo zusammen!
    Ich bin schon seit längerer Zeit nach einem ordentlichen Instrument, welches ich für gelegentliche Band-Auftritte nutzen kann. Zuerst habe ich nach einem Keyboard Ausschau gehalten, aber dann gemerkt dass ein Stagepiano wahrscheinlich doch eine bessere Alternative ist. Oder?!
    Wichtig ist mir dabei natürlich Anschlagdynamik und eine große Tastatur (die "normalen" 61er Keyboardtastaturen sind einfach viel zu klein!).

    Dabei bin ich mir jetzt nicht soo sicher, inwieweit es da große Klangunterschiede gibt und was ich für meine 7-8 Auftritte pro Jahr da gebrauchen kann. Für zu Hause habe ich ein Klavier, sodass dieses Stagepiano also nur zum Mitnehmen sein sollte.

    Desweiteren bin ich noch Schülerin, ein entsprechendes Instrument sollte also nicht allzu teuer sein.

    Gebraucht würde ich natürlich auch eines nehmen, allerdings bin ich da noch nicht ganz fündig geworden, da ich aber auch nicht so recht weiß wo ich suchen sollte. Bei eBay ist mir das ganze dann doch zu unsicher (was tun, wenn es kaputt ist?!).

    Wäre für ein paar Tips sehr dankbar.

    Liebe Grüße!

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    0 bis 500€
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [X] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?


    Hauptsächlich zum Mitnehmen auf die Bühne

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)


    Für eine Band (habe noch ein „richtiges“ mechanisches Klavier, soll also nur für Auftritte verwendet werden).

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?


    Jazz (Bigband) & Rock, auch Klassik

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    kA._______________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds -> Sollte schon gut klingen, weiß aber nicht ob das für Band-Auftritte soo wichtig ist?!
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [X] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [X] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________
     
  2. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 20.11.06   #2
    Kurz nachgefragt: benötigst Du wirklich eingebaute Lautsprecher, wenn Du das Piano auf der Bühne verwenden willst? Für die Bühne sind die nämlich überhaupt nicht zu verwenden (2x6 Watt oder so...). Oder willst Du auch daheim darauf herumklimpern, ohne zusätzliche Lautsprecher anzuschließen?

    Bis 500,- EUR gibt's meines Erachtens aber ohnehin nur ein einziges brauchbares Stagepiano:
    Das hat zwar -zufällig- auch kleine, eingebaute Speaker, aber die würde ich nur als Draufgabe erachten. Außerdem hat das Teil keinen Line-Out, sodass man sich über den Kopfhörerausgang behelfen muss (Kopfhörerausgang => Mixer Line-In => Gain runterpegeln... das geht schon)

    Mit viiieeel Glück bekommst Du vielleicht auch ein gebrauchtes Yamaha P-80, das dem Casio auf jeden Fall vorzuziehen wäre. Da musst Du aber schon die üblichen Verdächtigen (Thomann Gebrauchtbörse,...) regelmäßig durchwassern.
     
  3. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 20.11.06   #3
    Ich rate eher zu Letzterem, einem gebrauchtinstrument. Da ist das P-80 schon ganz gut.
    Bei Kawai kenne ich mcih leider mit den Gebrauchtpreisen nicht aus, aber vielleicht ist da ja auch was drin.

    Das PX-110 kannst aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, falls du nix Gebrauchtes findest. Das ist zwar m.E. schon bisschen eine Notlösung, aber für den Preis ok.

    Du wirst aber allgemein merken, dass sich ein Stagepiano trotz Hammermechanik etc. nicht so gut spielt wie ein Klavier.
    Wichtig ist letzten Endes, dass du das Intrument selbst getestet hast und es dir vom Spielgefühl und vom klang her gefällt.
     
  4. toucan

    toucan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    28.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #4
    Naja, eigentlich sind eingebaute Lautsprecher nicht wirklich wichtig, ist schon richtig.
    Wie sieht es denn mit Stagepianos von etwas weniger bekannten Marken aus? http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...yID=GhPVqHzl8GcAAAEO128xe6fF&JumpTo=OfferList
    oder ist soetwas gar nicht zu gebrauchen?

    Worauf muss man denn da wirklich achten? Diese ganzen Begriffe die in den Beschreibungen stehen sagen mir meist einfach gar nichts. Was ist wichtig und was nicht so sehr?
     
  5. Felixus

    Felixus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    20.08.15
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #5
    Hallo,

    zu dem Instrument beim Musicstore kann leider nichts sagen, da ich es nicht kenne. Nach deiner Beschreibung brauchst du jedoch keine Begleitautomatik á la Arrangerkeyboard, oder?!
    Und worauf du achten solltest - nun das, was bei einem Klavierähnlichen Instrument am wichtigsten ist, nämlich Tastatur und Klang. Vielleicht solltest du mal in einen Musikladen in deiner Nähe gehen, einfach um die Instrumente mal anzuspielen - dann wirst du bald merken, was dir persönlich gefällt und was nicht.
    Zu Kaufmöglichkeiten bei deinem Budget schließe ich mich den Tipps meiner Vorredner an: neu: Casio Privia-Reihe - ich finde die Tastatur sehr ordentlich, Klang ist Geschmackssache - vielleicht gefällts dir ja. Du solltest es zumindest einmal anspielen.
    Gebraucht kannst du mal nach einem P80 bei ebay schaun. Da gingen letztens einige über die "Bühne". Du solltst jedoch mit ca. 600 Euro rechnen. Das Teil ist halt sehr beliebt und das zurecht ;) . Oder eventuell ein älteres P30 von Technics - sehr gute Tastatur (finde ich). Wird jedoch nur sehr selten gebraucht angeboten.
    Viel Glück bei der Suche! :great:
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 21.11.06   #6
    So reizvoll solche Angebote auch sein mögen (64-stimmig, großes Display, viele Regler,...), letzten Endes wird bei diesen Billigschleudern beim wichtigsten Kriterium gespart: Qualität (Sound und Tastatur). Tu Dir was Gutes, und schenk Dein Vertrauen folgenden Herstellern: Roland, Yamaha, Korg, Kawai, Kurzweil, GEM, Casio. Alles andere ist in der Regel viiieeel billiger und genau so klingt's und spielt sich's dann leider auch...
     
Die Seite wird geladen...

mapping