GHS - Zakk Wylde Lo-Tune

von Shinoda90, 21.06.08.

  1. Shinoda90

    Shinoda90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Hi Leute,
    ich habe heute die Saiten GHS - Zakk Wylde Lo-Tune angeboten gekriegt. Die Saiten haben folgende Dicke: 011 014 018 DY36 DY52 DY70. D.h. die tiefe E-Saite ist so richtig fett. Ich will meine Gitarre runter auf Dropped C-Stimmen, die frage ist, ob so dicke Saiten wirklich was bringen? Hat jemand von euch Erfahrung mit so dicken Dingern?^^

    MfG Shin :)

    Anmerkung: Meine Gitarre braucht etwas mehr Zug von den Saiten, damit der Hals nicht so stark gekrümmt wird.
     
  2. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 22.06.08   #2
    Erfahrung hab ich keine mit diesen Saiten, aber wenn du auf Drop C stimmen willst, dann sind
    dicke Saiten gut, weil sie einen stärkeren Zug haben und daher nicht so schlackern. Ob man so dicke Saiten braucht, ist eine andere Frage. Musst halt aufpassen, ob sie am Steg in die Vertiefungen passen.
     
  3. morello

    morello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 22.06.08   #3
    also ich hab für dropped c 10-46 saiten druff un des läuft recht gut.
    ich meine n bissel dicker wäre sicher auch gut aber die o.g sinn evtl schon zu fett (also zu viel zug auf den saiten).
    ich meine irgendwer hat auch mal hier geschrieben das die dickste saite net durch das loch der stimmvorrichtung gepasst hat...
     
  4. Junge

    Junge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    23.07.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 22.06.08   #4
    Ich habe die Saiten mal getestet und nach 5 Minuten wieder von der Gitarre gezogen und weggeworfen...also für meinen Geschmack waren die extremst zu dick. Zumal ich auch erstmal an meiner Gitarre rumwerkeln musste, da die Saiten nirgendwo durchgepasst haben. :o

    Du kannst sie ja gerne mal testen, aber kauf Dir zur Sicherheit noch einen dünneren Satz dazu. ;) Ich selbst spiele Dropped C nach langem Probieren mit 11-56. Aber jeder mag was anderes.

    Edit: Die Halskrümmung kann man übrigens einstellen. ;)
     
  5. Shinoda90

    Shinoda90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #5
    Hi, danke für die Antworten.
    Ich hab gar nicht dran gedacht, dass die Saiten evtl. gar nicht in die Löcher passen. :D Hab grad bei mir geschaut, könnte sehr sehr knapp werden.^^
    Ich denk mal, dass ich mir jetzt erstmal ein Set von 11 bis 52 oder 56 kaufe und erstmal mit dem ein wenig rumprobier. Erstmal schauen wie das Spielgefühl mit den Saiten seien wird. :)

    @ Junge: Ich weiß, dass man die Halskrümmung verstellen kann.^^ Mein gitarrenlehrer hats auch schon versucht aber er hat gemeint, dass ich dickere Saiten draufmachen soll, damit diese mehr Zug ausüben. Wenn ich jetzt aber dickere Saiten draufmache und sie dann runterstimme, ist der Zug wieder weg. xD
     
  6. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 22.06.08   #6
    Ich hab die Dunlop Zakk Saiten (010-060). Die G-B-E Saiten sind aus einem normalen 10er Satz. Und die Basssaiten werden dann extrem dick. Ich spiel die auf Standard E bzw. Eb. Klappt ganz gut:)
     
  7. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 22.06.08   #7
    "Anmerkung: Meine Gitarre braucht etwas mehr Zug von den Saiten, damit der Hals nicht so stark gekrümmt wird."

    Vielleicht steh ich grad aufm Schlauch, aber dickere Saiten --> mehr Zug --> der Hals krümmt sich mehr?
     
  8. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.06.08   #8
    standard e mit 60iger saiten? boah hast du mörderfinger ^^

    also ich finde 42-48 als e saite optimal, für drop D ist 48 auch noch gut, also würde ich schlussfolgernd für drop c 52 oder 56 kaufen

    natürlich jedem seins aber zu straffe saiten behindern schon find ich

    edit: der hals kann sich ja in beide richtungen krümmen ;)
     
  9. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 22.06.08   #9
    ja, stimmt eigentlich. Allerdings hatte ich die Vorstellung, dass der Hals immer irgendwie in Richtung Korpus (durch den Saitenzug) konkav gekrümmt sei und darum mehr Zug automatisch mehr Krümmung eben bedeutet. Wenn man natürlich sich vorstellt der Hals ist in die andere Richtung gekrümmt, bedeutet ein stärkerer Saitenzug natürlich eine "Entkrümmung"...bla. Sorry für mein Geschwätz :D Hab mich nur weng gewundert...:)
     
  10. Shinoda90

    Shinoda90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #10
    @mYa: Wie es Bonaqua schon gesagt hat, der Hals kann sich in beide Richtungen krümmen. Und bei mir brauch ich mehr Zug von den Saiten, damit die G-Saite nicht auf den Bünden anliegt (klingt richtig scheiße!).

    Hmm, ich glaube ich probiere doch mal die dicken Saiten :) Die reizen mich irgendwie. ^^
     
  11. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 22.06.08   #11
    scheiss "Relativität". Ich würd in dem Fall halt sagen, der Hals soll sich halt mehr krümmen, weil leicht konkav müsste er ja gekrümmt sein... :) Aber egal, bin ja jetzt aufgeklärt. =)
     
  12. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 22.06.08   #12
    Ne 0.70 als E-Saite? Ziemlich kraz imo. Für Drop C würde es auch höchstens ne 0.60 tun.
     
  13. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 22.06.08   #13
    En Kumpel von mir hat auf seiner Ibanez ne 070er als E-Saite, da ist nur nix mit runterstimmen, der prügelt das Teil auf Standard E Tuning:cool:
     
  14. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Cuxland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    625
    Erstellt: 22.06.08   #14
    Ein mitgitarrist von mit hat diesen oder den 60er benutzt um auf b runterzugehen, ich würd für dropped c auch so um 56 rum versuchen. Ich spiele auf meiner LP momentan 48-12 auf c#
     
  15. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 22.06.08   #15
    Ich kenn diesen Satz Saiten auch... also für Drop A find ich den optimal, aber die 70er war mir bei B schon bisl zu straff... Bei Drop C hätt ich Angst um den Hals^^ (auch wenn Zakk die auf D spielt, hab ich mal gelesen:er_what:)

    Fand ich schon ganz ordentlich, aber waren mMn schnell abgenudelt...
     
  16. Shinoda90

    Shinoda90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #16
    saugeil xD
     
  17. Cranzly

    Cranzly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    24.04.15
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Sehmatal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 23.06.08   #17
    Ich hab die GHS Zakk Wylde sign. mal durchprobiert...und bin letztendlich bei 10 zu 60ern für drop c und 9 zu 46 für standart e stehen geblieben. Die 60er eignen sich gut für drop d und drop c, für tiefer gestimmte gitarren würd ich auf jeden fall die 70er dann empfehlen.
    Mit dem Zug auf den Hals haste wohl recht, aber nimm nich gleich die dicksten saiten, die du kriegen kannst, sondern versuch den zug auf den hals langsam zu steigern. ;-)

    Oktavreinheit bzw. Bundreinheit sollten dann halt auch wieder neu angepasst werden.

    gruß, Cranzly :-)
     
  18. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 23.06.08   #18
    Dann frage ich mich ja bloß wie der vernünftig benden will. ;)
     
  19. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 23.06.08   #19
    OK 70er auf E find ich hart, ich spiel 10-60 Drop C und das kann man noch Standard E spielen und benden aber ich mags nicht, ich bend lieber wenn die auf Drop ist :D
     
  20. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 24.06.08   #20
    Die Hohen Saiten sind ja, soweit ich weiß, normale 11er. Nur die Basssaiten sind übelst fett. Aber der hat auch kein Stress damit die zu benden:D.
    Auf seiner Zakk Paula konnte ich es auch noch. Die Ibanez war wegen der Strat Mensur schon pervers:cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping