Gitarre Akkord repetition

von Gast 2836, 06.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Gast 2836

    Gast 2836 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.16
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.08.16   #1
    Hi Leute

    Meine Frage richtet sich an Gitarristen. Vielleicht ist meine Fragestellung falsch gestellt aber ich weiß nicht, wie ich das beschreiben kann. Ich würde gerne wissen, mit was für einem Akkord (Grundstellung, 1. umkehrung oder 2. umkehrung) ein Gitarrist repetiert bzwden Akkord mehrmals erklingen lässt? So wie beispielsweise Trompeten oder Hörner mit double-tongue oder tripple tongue repetieren. (als vergleichbares beispiel).
    Ich hoffe ich konnte meine Frage erläutern. :)
     
  2. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    5.985
    Erstellt: 06.08.16   #2
    Ich bin kein Experte für Bläser , aber das was ein Trompeter mit Double und Triple Tongue macht ist bei der Gitarre eine Sache der rechten Hand....

    Welchen Akkord man links greift ist dabei völlig wurscht...

    Vll hab ich aber auch den Kern der Frage nicht verstanden ?!?

    grüße b.b.
     
  3. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    5.599
    Erstellt: 06.08.16   #3
    Hmm, ich weiß nicht, ob ich Dich richtig verstanden habe. Doppelzunge dient ja zur schnellen Aufeinanderfolge von einzelnen Tönen. Dazu würde man bei der Gitarre typischerweise entweder im Wechselschlag mit den Fingern oder mit dem Plektron spielen. Typischerweise geht ein Akkord über mehrere Seite langsamer als ein Wechsel auf nur einer Saite. Die Stellung des Akkordes spielt keine Rolle.
     
  4. Gast 2836

    Gast 2836 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.16
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.08.16   #4
    Ne okay. Frage wurde beantwortet via facebook. Aber ja, das meinte ich mit Akkord.. bzw so eine art flamenco ... danke trotzdem
     
  5. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.243
    Ort:
    Brighton, UK
    Zustimmungen:
    3.264
    Kekse:
    52.666
    Erstellt: 08.08.16   #5
    Kann ich diesen Thread in die Liste der "seltsamsten Thread ever" wählen? :confused
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Gast 2836

    Gast 2836 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.16
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.08.16   #6
    Sorry dass ich mich bezgl. meiner Frage nicht klar ausdrücken konnte. Ich wollte eigentlich fragen, in welcher Akkordstellung man einen flamenco spielt, ob in grundstellung terz- oder quartlage (wenn das dir bekannt ist). Jedenfalls habe ich darauf eine passende Antwort bekommen. Da ich ja kein Gitarrist bin, weiß ich ja nicht, wie ich es erklären kann. Ich entschuldige mich dass ich so unklar mit meiner Formulierung war, bzw. das Beispiel war verkehrt.
     
  7. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.199
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.518
    Kekse:
    51.097
    Erstellt: 08.08.16   #7
    Schon die Formulierung "einen Flamenco spielen" ist hier nicht korrekt..
    Flamenco ist eine Stilrichtung, wie Rock oder Pop... "einen Pop spielen" ergibt genausowenig Sinn..

    Ebenso verhält es sich auch mit dem Ausdruck "Quartlage"..
    Deine Aufzählung müsste entweder "Oktavlage, Terzlage, Quintlage" sein, oder "Grundstellung, Sextakkord, Quartsextakkord". Du wirfst da verschiedene Begriffe durcheinander.

    Das Beispiel mit Trompete etc, die nur einen Ton auf einmal spielen können und daraus irgendetwas mit Akkorden abzuleiten erweist sich auch als schwierig.. ;-)
     
  8. Gast 2836

    Gast 2836 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.16
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.08.16   #8
    . ist jetzt egal
     
  9. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.097
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.102
    Kekse:
    88.118
    Erstellt: 08.08.16   #9
    Das mit den Bläsern verstehe ich nicht - eine Trompete kann immer nur einen Ton spielen, mit der Gitarre kann man Akkorde spielen. Natürlich kann man die Akkorde in verschiedenen Lagen spielen. Jetzt fehlt nur noch der Beug zum Flamenco, der mir auch nicht klar ist :D
     
  10. Gast 2836

    Gast 2836 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.16
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.08.16   #10
    Jetzt habe ich es selber echt satt... meine Frage bezog sich auf DAS HIER!
     
  11. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.097
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.102
    Kekse:
    88.118
    Erstellt: 08.08.16   #11
    Das ist eine Anschlagechnik und es ist piepegal, welcher Akkord da gespielt wird.
     
  12. Gast 2836

    Gast 2836 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.16
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.08.16   #12
    Danke sehr. Mehr wollte ich auch nicht wissen! Frage geklärt!
     
  13. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    5.599
    Erstellt: 08.08.16   #13
    Nee, Schiss brauchst Du nicht zu haben, aber kompliziert zu verstehen ist es dennoch: Du kannst ja auf der Gitarre jeden beliebigen chromatischen Ton erzeugen, schnelle Wechsel gehen beim gleichen Ton genauso gut wie bspw. beim Tritonus oder bei None+Oktave. Bring mal ein Beispiel als Notation oder in Tonnamen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping