Gitarre studieren?

von Phoibos, 26.01.06.

  1. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 26.01.06   #1
    Hallo,

    sollte man eurer meinung nach heutzutage noch e-gitarre studieren, obwohl die berfusperspektiven nicht allzu rosig aussehen??
    solltem a an einer privtaen schule(mgi, git) oder stattlichen hochschule mit stattl. anerkanntem diplom studieren???
    wie sieht der unterricht an diversen schulen aus???
    hat einer von euch studiert und wie sehen die chancen auf einen job aus bei musik-schulen, plattenfirmen ( studiomusiker) etc aus und letztlich die chancen auf einen lohn von dem man leben kann ??????
    erzählt mal von euren erfahrungen und ws ihr von der ganzen sache haltet!!!




    Danke schon mal
     
  2. Manuel

    Manuel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    610
    Erstellt: 26.01.06   #2
    Sollte man am GIT studieren? Das hängt doch nicht nur von dir ab. Am GIT laufen mörderisch gute Leute rum, die nehmen doch nicht jeden. Außerdem ist studieren dort nicht gerade billig. Kostengünstiger isses in Deutschland oder Holland. Kommt auch ganz darauf an was du machen willst... Jazz, Rock...?
     
  3. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 26.01.06   #3
    Lern was handfestes. Ob du nachher was bekommst wird dir in dem Bereich niemand sagen.
    Es gibt sau viele hammer Leute und ob du dich gegen die alle beweisen kannst
    mußt du selbst entscheiden
     
  4. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 26.01.06   #4
    Das Thema interessiert mich auch. Ich habe mich schon umgesehen wegen staatlichenr Musikhochschulen; die sind für mich aber eher ungeeignet, weil die Aufnahmeprüfungen doch sehr hart sind (Theorie, Gehörbildung). Daran werde ich nicht vorbeikommen, aber ich möchte natürlich hauptsächlich Gitarre spielen. Ich, meine Eltern und meine beiden alten Gitarrenlehrer meinten nach einem nur 30 minütigen Gig am letzten Samstag, dass für mich gar kein Weg an Musik vorbeiführt. Die einzige realistische Alternative, die mir bleibt, ist ein Informatikstudium. Und ich möchte wirklich nicht mein ganzes Leben lang vor einem PC sitzen und ein Nerd sein...

    Kennt jemand private Rock-/Popschulen für Gitarre?
     
  5. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 26.01.06   #5
    wenn das geld stimmt, dann nehmen die da sehr wohl so gut wie jeden...
    ohne geld allerdings, sieht es schlecht aus auch wenn du der nächste gilbert bist...
    allerdings wirst du dann auch so irgendwie deinen weg machen..

    wenn für dich kein weg an der musik vorbeiführt, dann sind solche aufnahmeprüfungen kein hindernis für dich... setz dich auf den hosenboden und lern..
     
  6. Borg

    Borg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Pulheim/Köln
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    134
    Erstellt: 26.01.06   #6
    Also ob man das sollte, muss schon jeder selbst wissen! ;) Ich selber kenne zwei Leute (u. a. meine jetzige Gitarrenlehrerin) die am GIT studiert haben. Habe es damals zu meiner Zeit auch gewollt, konnt es aber nicht bezahlen :( ...Wenn ich mir die zwei nun anschaue, dann denke ich mir "Jau, die können mal richtig richtig gut spielen, aber mehr halt auch net!". Meine Gitarrenlehrerin z. B. ist spieltechnisch ne Mördergitarristin (ich nehme mir nach 25 Jahren, die ich nun mittlerweile selber spiele einfach mal die Arroganz raus, dass beurteilen zu können), aber ausser Gitarrenunterricht und mal ein bisschen Studiomusiker hier und ein bisschen Leihmusiker dort, hat es ihr nicht wirklich viel gebracht....also Jobtechnisch mein ich jetzt natürlich. Klar, hat sie in Amiland die ein oder anderen Kontakte, aber nicht dass ich den Eindruck hätte, dass sie jetzt super busy ist. Wenn ich mir dann Ihre Wohnung so ansehe, dann kann ich jetzt auch keine grossen Reichtümer entdecken....im Gegenteil!

    Wenn man also meint, nur weil man auffm GIT gewesen ist, fliegen einem die Studio- und Bandangebote nur so zu, den muss ich da leider enttäuschen. Natürlich gibt es einige GIT-Absolventen, die es danach zu "Ruhm und Ehre" gebracht haben, aber das GIT ist kein Garant dafür!....und auch keine andere Lehranstalt (inkl. Berkley). Im professionellen Geschäft hab ich einfach die Erfahrung gemacht, dass es nur und ausschliesslich interessiert, wie Du spielst.....welche Schule/Uni Du dafür besucht hast interessiert maximal die Klofrau. Also muss man ganz für sich alleine schauen, ob es einem das Wert ist! Ich meine, das GIT liegt so bei etwa 3800,- $ nur an Studiengebühren pro Semester (wobei da müsste ich nochmal nachschauen, denn ich bin mir jetzt nicht sicher für welchen Zeitraum der Preis ist....auf jeden Fall extrem teuer)....und dann haste noch nicht da gewohnt und gelebt! Wie gesagt, dass Du danach mit Jobs zugeworfen wirst, steht in den Sternen....

    greetz
    Borg
     
  7. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 26.01.06   #7
    natürlich wirst du mit musik nach deinem studium nicht nen arbeitgeber finden bei dem du dann bis zur pensionierung bleiben kannst. aber in welchem anderen bereich ist sowas denn heutzutage noch wahrscheinlich?
    man muss sich im klaren sein, dass einem die aufträge nicht hinterher rennen. meistens sieht's ja so aus, dass man eins, zwei, drei tage die woche unterrichtet und die restliche kohle mit gigs (um die man sich natürlich vorher gekümmert hat) oder sonstigen jobs (studio, aushilfe.. (um die man sich natürlich vorher auch gekümmert hat)) rein bekommt. am besten ist um ein bissl bekannter zu werden (vorallem bei anderen musikern) viel auf sessions zu spielen. die chance, dass du ein festes gehalt bekommst von dem du gut leben kannst (festanstellung als studio-musiker o.ä.) gehen wohl gegen null. du musst deine kohle auf verschiedene arten zusammen bringen.
    ob man das will muss man selbst wissen. andererseits macht man halt das was einem wirklich etwas bedeutet und rennt nicht wie viele andere jeden tag ins büro und verbringt 8 stunden am tag mit ner arbeit die ihnen nicht wirklich gefällt (ist nicht bei allen so, aber es gibt sicher viele von der sorte) nur um ein bissl mehr zu verdienen und sich mit dem geld den feierabend bzw. den urlaub schöner gestalten zu können. aber wir leben ja nicht nur im urlaub deswegen sollte man imho nen job machen (egal ob als musiker oder sonstwas) der einem so gefällt, dass man sich immer von neuem drauf freut diese tätigkeit ausüben zu können. viele leute sehen das leider anders, ich nicht!
    ob private oder staatliche hochschulen ist dir auch überlassen. du wirst als musiker später nicht nach deinem zeugnis gefragt werden, es geht um dein können und das musst du immer wieder neu unter beweis stellen. an manchen musikschulen wirst du ein besseres gehalt bekommen mit nem staatlichen diplom, aber auch die lassen mit sich reden, und wenn du wirklich gut bist, dann zahlen die dir auch mehr (ist halt verhandlungssache).
    du musst damit rechnen, dass du während dem studium nicht viel zeit ohne deine gitarre verbringen wirst. aber wenn du wirklich profi-musiker werden willst, dann sollte das ja eh ein positiver aspekt sein. such dir die schulen nach deren schwerpunkten aus, fahr hin, hör dir konzerte von den studierenden (da gibt's immer wieder von den schulen organisierte veranstaltungen) an, sprich mit den dozenten und red mit den studierenden.
    ich hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen. :great:
     
  8. Phoibos

    Phoibos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 26.01.06   #8
    ja das konntest du mir und ihr anderen auch, danke!!!
    hoffe aber dass sich noch mehr leute beteiligen

    @hempyhemp: das ich viel zeit mit der gita verbringen würde wäre für mich eh nichts neues. aber du sagtest es zählt nur wie gut man spielen kann, das satimmt natürlich, aber wenn man sich zum beispiel um einen job bei nem tv sender bemüht werden die wohl nicht jeden dahergelaufen deppen nehmen der keinerlei zeugnisse seinen musikalischen könnens vorweisen kann oder she ich das falsch???
     
  9. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 26.01.06   #9
    Ray (oder wars stringgod?) hat sich zu dem Thema schon mehrmals ausgelassen.
    Werft mal die Sufu an, da gibts 2,3 threads wo wirklich alle deine Fragen beantwortet wurden.
     
  10. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 26.01.06   #10
    ich kann dir nicht sagen wie das jetzt speziell bei nem tv-sender aussieht, und ein abschluss (sei's staatlich oder nicht) macht sich sicher immer gut. man wird für gewöhnlich zu probesessions eingeladen (und für diesen ersten schritt ist alles was du musikalisch vorweisen kannst von vorteil) bei denen die dann sehen was man drauf hat. die sind aber auch nicht blöd und wissen durchaus, dass da draußen begnadete musiker rumlaufen, die nicht studiert haben.
     
  11. TimothyMcFadden

    TimothyMcFadden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    6.04.14
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 26.01.06   #11
    ich mache grad abi und habe noch 2Jahre vor mir und wollte dann auch Gitarrestudieren. Hoffe ich kriege noch alles gelernt innerhalb der 2 1/2 Jahre :)
     
  12. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 26.01.06   #12
    Kennt denn irgendjemand konkrete Schulen/Akademien/Hochschulen speziell für Rock-/Popgitarre in Deutschland? Ich suche zur Zeit schon lange bei Google und finde auch einiges, aber Google ist ja nicht Gott. Hat z.B. Ewigkeiten gedauert, bis ich die Jazzakademie in Dortmund gefunden habe und von der wusste ich sogar den Namen.
     
  13. Knecht Rootrecht

    Knecht Rootrecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    42
    Ort:
    nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #13
    kumpel von mir ist auf bassschule in münchen, die haben auch net gitarrenschule, da hätt ich evtl vor hinzugehn, so zwischen abi und uni
    Münchener Gitarren Insitut: www.m-g-i.de
     
  14. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 26.01.06   #14
  15. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 27.01.06   #15
    Sowas gibts nicht.

    Bitte Leute bleibt mal realistisch.

    Entweder du lernt Musik zu machen und dich mit der Materie zu befassen oder du spielst Gitarre. Und wenn du "Dipl. Gitarrist" werden willst, gehören auch Klassische Sachen, Jazz, Gehörbildung und Theorie dazu.
    Sowas gibts.
    Viele solche Sachen sind meist auch privat, kosten also en Haufen Gel duns sind weniger anerkannt.

    Die einzigen die irgendwo studiert haben und was haben sind die Super-Cracks.
    Vai / Petrucci usw.
     
  16. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 27.01.06   #16
    doch gibt es .. in wiesbaden (oder mannheim?) pop akademie heißt das ...
     
  17. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 27.01.06   #17
    Hat aber nicht viel mit Gitarre zu tun. Lediglich das 2 Instrumente Pflicht sind....

    Außerdem is da Herr Naidoo. Und der schlaucht ohne Ende.
     
  18. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 27.01.06   #18
    Bei klassischer Musik muss man klassische Gitarre spielen können (habe ich jahrelang gemacht, möchte aber lieber E-Gitarre spielen) und bei Jazz spielt man Jazz. Wer hätte das gedacht? Aber gibt es nicht irgendetwas zwischen Bepop und Fugen? Gibt es keine Ausbildung, die einen zum Studio- und Livemusiker ausbildet?
     
  19. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 27.01.06   #19
    Gibt es denn überhaupt sowas wie das MGI in München auch in anderen Teilen Deutschlands?
    Ich habe auch Schwierigkeiten, über Google was zu finden....
     
  20. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 27.01.06   #20
    Nein.
    Mein Lehrer ist Dipl. Gitarrist und er hat das alles machen müssen.
    Sowas wie du meinst, ist wie die Frage "wo kann ich Superstar werden"?

    A: DSDS

    Du kannst Popular Musik selbst studieren an der Musik-HOchschule (Pop-Akademie) in Mannheim
     
Die Seite wird geladen...

mapping