Gitarrenhelden der Zukunft ?kommt da noch was?

von AlBundy, 04.04.05.

  1. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 04.04.05   #1
    Ich hab öfters das Gefühl das die großen Gitarrenzeiten schon vorbei sind, bzw ich nie mit erlebt habe. Meine ganzen Gitarrenhelden sind Tot oder Alt (clapton,hendrix,jimi page,zappa,...) und auch die Musik die ich höre ist überwiegend von Bands die nichts Neues mehr machen. Ok es gibt viele Bands die noch gute lieder machen Greenday,Ärzte(auch schon alt),the darkness, 3 doors down...im Metal gibts auch noch recht viel aber das sind alles keine Legenden für mich :/ ich mein sowas wie Rolling Stones,Acdc,doors,led zepplin kommt sowas jemals wieder? ok es mag bestimmt irgendwo gute Bands geben die einfach nicht groß werden können weil die Masse lieber schnappi hört, aber nennt mir doch mal ein paar gute Gitarristen die noch spielen und neues machen. Nennt mir Gitarristen/bands die einmal zu solchen Legenden werden könnten.
     
  2. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 04.04.05   #2
    Du hast Manowar ganz vergessen :D
    (gehören aber wohl auch schon zu den Kompostis :))
     
  3. TeeBee

    TeeBee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.06
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Frotheim- Das kleinste Kaff wo gibt^^
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.05   #3
    Als Gitarrenheld würde mir Kirk Hammet einfallen, aber der ist auch schon alt :eek:
    Guns n' Roses waren meiner Meinung nach die letzte "Große Rockband", damit meine ich nicht die Qualität der Musik, eher das Phänomen :screwy: , uhh ekelige Wortwahl, naja. Ok, als nächstes würde ich die Red Hot CHili Peppers sagen, doch scheiße, die sind ja auch schon alt :o

    Na ja solange man "alte Musik" mag, ist es doch eigentlich egal obs jetzt mega bekannt oder angesagt ist...(das war jetzt son typischer Klugscheißer-Spruch...)
     
  4. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 04.04.05   #4
    "kompostis" geiles wort:D
    Aber du hast recht. Mir scheint auch als würden die "neueren" Bands lieber des Geldes wegen spielen....Ich meine kann das echt ein Traum für einen GItarrist sein, bloß Powerchords zu spielen?
    Viele der Jungen Menschen wurden zu dem noch von der Hiphop Seuche erfasst. >Ich für meinen Teil konnte mich von dem Dschungelkriegerzeug zum Glück fehrnhalten
     
  5. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 04.04.05   #5
    Matti Quietsch :E
     
  6. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 04.04.05   #6
    Such doch mal im kleinen

    Ich kenne dutzende Menschen, die den Großen nacheifern und Musik in diese Richtung machen ...egal ob aus Rock, Metal usw....


    Es wird eben im Moment so hab ich das Gefühl nicht mehr so viel Wert auf bspw. Gitarrensoli gelegt (was ich persönlich sehr schade finde).
    Wartet ma ab bis solche Musik wieder "gefördert" wird dann werdet ihr euch vor guten Bands nich mehr retten können :D
     
  7. inXS

    inXS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.04.05   #7
    als neuen gitarrenheld fällt mir der lead-gitarrist von the darkness ein. aus dem wird glaubich noch was...
     
  8. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 04.04.05   #8
    Such doch mal im kleinen

    Ich kenne dutzende Menschen, die den Großen nacheifern und Musik in diese Richtung machen ...egal ob aus Rock, Metal usw....(ich meine auch nicht cover)


    Es wird eben im Moment so hab ich das Gefühl nicht mehr so viel Wert auf bspw. Gitarrensoli gelegt (was ich persönlich sehr schade finde).
    Wartet ma ab bis solche Musik wieder "gefördert" wird dann werdet ihr euch vor guten Bands nich mehr retten können :D

    edit: das soll AUF KEINEN FALL heissen , dass bands die keine Soli in den Lieder drin haben schlecht sind ...bitte nicht falsch verstehen :great:




    nochma edit : bitte meinen ersten post löschen ..weiss nich was da passiert ist :D
     
  9. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 04.04.05   #9
    Eine Band wird dann legendär, wenn sie etwas völlig neues auf die Welt bringt, wie die oben genannten. "Legendär" bezieht sich außerdem nicht nur auf die Qualität der Musiker sondern besonders auf die Verkaufszahlen.
    Und um eine Legende zu werden, muss man alt sein.
    Außerdem ist es ja heute verboten ein Instrument richtig gut zu beherschen, wenn man Erfolg haben will...
    Nun denn hoffen wir auf bessere Zeiten :D
     
  10. oiz

    oiz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    45
    Erstellt: 04.04.05   #10
    Tja das is ne schwere Frage...

    Legenden entstehen meiner Meinung nach dann, wenn es jemand schafft auf den Zahn der Zeit (s)einer Generation zu fühlen. Dies funktioniert natürlich auch nur, wenn man die damit verbundenen Emotionen verkörpern kann.

    Alle Bands die du genannt hast, haben etwas bewegt und mit ihrer Musik etwas Wunderschönes geschaffen, das jeden der sich auch nur entfernt mit den 70ern identifizieren kann sofort mitreißt... aber was machte diese Generation aus? Emotion, wilde Freiheit, Liebe, Umschwung und so weiter.

    Eigentlich gilt auch heutzutage noch das gleiche Prinzip, aber wenn man sich auch hier wieder die Frage stellt, was unsere Generation ausmacht, was also die Musik im Idealfall verkörpern könnte, macht sich schnell Ernüchterung breit... leider :)
     
  11. sUrb

    sUrb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 04.04.05   #11
    Als Gitarrenheld der Zukunft müsste man Innovationen bringen, was ziemlich schwierig ist, da ja schon so ziemlich alles gemacht wurde.
     
  12. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 04.04.05   #12
    Legendär wird ne Band nur wenn sie a., schon etwas älter ist b., zu ihrer Zeit sehr erfolgreich war und c.,irgendeinen Lebenstil verkörpert

    Iron Maiden zb. war in ihrer "Hochzeit" auch nich "legendär" genauso wenig ACDC, popüläre Rockbands eben , nicht mehr.
     
  13. Jax

    Jax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.04.05   #13
    Ein weiterer Gitarrenheld ist für mich, auch wenn er schon etwas älter ist, Jon Schaffer. Der weiß wie man mit einer Gitarre umzugehen hat. Und wenn man sich mal den ganzen Nachwuchs aus Finnland, Schweden, etc. anguckt, könnt ich mir auch gut vorstellen, dass da noch was kommt. Dort werden die jungen Musiker auch noch richtig gefördert im gegensatz zu diversen anderen Ländern :rolleyes: .
     
  14. sUrb

    sUrb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 04.04.05   #14
    Jepp.
    Ich denke aber, dass Hendrix (ok phantasievolles Beispiel:)) auch schon zu Lebzeiten als Idol/Held galt.
     
  15. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 04.04.05   #15
    Also was alle die von dir genannten bands gemeinsam haben ist, dass sie, was ihr gitarrenspiel angeht, sehr progressiv und kreativ gespiet haben. (dir fehlt übrigens edward van halen der "tappingerfinder" ;) ). die haben teilweise neue spieltechniken entwickelt oder etwas komplett anderes gemacht als ihre zeitgenossen (mit dem geigenbogen gitarre gespielt-jimmy page). leider ist es heute so, dass man nicht vieles neues auf der gitarre "erfinden" kann. jede spiel technik gab es irgendwie schon mal. das einzige wo du wirklic noch nen fortschritt (was technik angeht) erzielen kannst, ist schneller und komplizierter zu spielen als alle anderen und das gibt's meiner meinung nach fast nur noch im metal. hör dir zum beispiel mal Spastik Ink oder Necrophagist an.
    was die wirkung der musik angeht, sind die tage der guten alten gitarren-musik, die millionen menschen bewegt wohl leider gezählt. Rock, Blues,Jazz, Metal sind einfach nicht mehr so populär. jedenfalls nicht mehr in der form, wie es früher mal war. es gibt auch kaum noch tabus zu brechen, was auch ein phänomen der 50er, 60er, 70er jahre war. zum beipiel mitten im auftritt sein publikum auf's übelste zu beschimpfen, wie jim morrison, oder einer fledermaus den kopf abzubeißen wie ozzy osbourne.
    die wilden zeiten sind vorbei. die heutige gesellschaft ist zu liberal, als das es sowas nochmal geben könnte.
    Meine Meinung

    MfG
     
  16. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 04.04.05   #16
    Und wie...brauchst dir nur mal Woodstock 69 anzuschaun :>
     
  17. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 04.04.05   #17
    für mich eindeutig mark tremonti. der hätte das zeug dazu. hat nen eigenen sound, werkelt mit unterschiedlichen stimmungen durch die gegend usw.

    ich denke mal, wenn er die möglichkeit hätte das zu zeigen, was er drauf hat, würden einige ziemliche augen machen (vermute ich wenigstens mal...)
     
  18. roemer

    roemer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    402
    Ort:
    In einer Höhle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.016
    Erstellt: 04.04.05   #18
    Ich würd sagen ne Legende is man erst wenn man Tod ist. Denn dann is nix mehr mit Live-Konzert und das ist das was so reizt. Erst wenns nicht mehr möglich ist, ist der reiz da oder grösser den je und man beisst sich in den Arsch weil mans versäumt hat! Ne andere Legende ist momentan wenn sich ne Band aufgelöst hat. Dann ist zwar noch die Hoffnung, da das sie wieder zusammenkommen oder so...

    Heutzutage laufen genug Fette Musiker herum, man muss nicht weit gehen!!! Und schlussendlich definiert jeder selber was legendär ist und was einem was bedeutet und was nicht. Die einen finden Green Day den Hammer und die Legende schlecht hin, die andern glauben Vanilla Ninja sind die neuen Gitarren-Göttinen. rofl

    Tito&Tarantula find ich legendär, Live sind die so der Hammer und am Konzert vor nem halben jahr waren grad mal 300 Leude da. Randy find ich auch noch Extra-klasse, vorallem das alte Zeug. Schlussendlich kommts nicht drauf an ob man nur Powercords spielt oder n 25minuten langes solo. Was man aus dem Macht das zählt. Auch wenn ich die Solos heutzutage vermisse. Naja der Trend geht in eine andere Richtung. Fragt sich nur wie lange es geht bis wieder einer auf Viva kommt der n Fettes solo hinlegt und der Trend geht wieder in die andere Richtung. Ich bevorzuge aber unbekanntere Bands, da bekanntheitsgrad nicht gleich Qualität ist. Was nicht heisst dass alle heutigen bekannten Loosers sind. neeeeeneeeeeeeee

    So das war mein Senf dazu
    Prost
     
  19. sUrb

    sUrb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 04.04.05   #19
    Tito & Tarantula sind schon cool, aber sie hören sich ziemlich oft auch nach den frühen Stones an, was sie ja nicht schlechter macht, aber zu den Helden würde ich sie trotzdem nicht zählen.
     
  20. inXS

    inXS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.08
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.04.05   #20
    mein neuer gitarrenheld: Der Junge mit der Gitarre !!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping