Grundwissen zu Mikrofonen gefragt? -Anfängerfrage

von Borbarad, 12.01.04.

  1. Borbarad

    Borbarad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.04
    Zuletzt hier:
    8.03.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.04   #1
    Hallo Leute,

    ich hätte mal einige absolute Anfängerfragen zu Mikrofonen und wäre für eine Aufklärung echt dankbar. Ich habe gerade hier etwas gestöbert, aber irgendwie nicht die Antworten gefunden, die ich gesucht habe. Falls es so einen Thread schon gibt, wäre ich auch über einen Link dankbar.

    Ich habe bisher absolut nix mit Mikrofonen am Hut gehabt, suche jetzt aber ein Mikrofon, mit dem man in einem Übungsraum (große Garage) gegen Schlagzeug, Bass und zwei Gitarren "ankommt".

    Die Qualität muss dabei erstmal nur absoluten Anfänger-Ansprüchen genügen, wünschenswert wäre wohl, dass man damit falls man aufrüstet zumindest noch Background vocals machen kann.

    Abgesehen von einer Produktempfehlung, frage ich mich aebr auch womit ich das MIkrofon verstärken soll. Ich meine in jedem Online-Shop steht in der Gitarren-Sektion der Unterprunkt "Gittarenverstärker", genauso für Bässe etc. nur für Micros finde ich da nix. Was muss man da nehmen? Eine PA? Wie gesagt, hauptsache es genügt obigen Ansprüchen, es braucht wirklich keine Studioqualität oder so.

    Insgesamt würde ich gerne unter 200 € bleiben, falls das möglich ist. Je günstiger, desto besser natürlich, hauptsache der Klang ist "gut" genug, um damit Spaß zu haben.

    Eine Musikstilrichtung steht übrigens nicht fest, es sollte recht flexibel sein.

    Ich hoffe das reicht als Angabe aus, wenn ich was vergessen habe bitte Bescheid geben.

    Gruß,
    Borbarad
     
  2. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.04   #2
    unter 200€ wirste aber auch gar nix finden. das reicht ja noch nichtmal für nen gitarrenverstärker + mikro!!! schau dich mal aufm gebrauchtmarkt um, aber für unter 200€ isses auch da schwer. plan mal für was vernünftiges min.500€ ein.
     
  3. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 12.01.04   #3
    Naja ein gebrauchter aktivmonitor, wie unser Laney mit Mic-Anschluß plus z.B. ein AKG D3700 könnte für 200 hinkommen...
     
  4. Mike MD

    Mike MD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    5.03.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.04   #4
    Hallo.

    Der Quasi Standard für Gesangsmikros im Live Bereich ist (vermutlich) das Shure SM 58 und meistert eigentlich jede Live Situation, sowohl im Proberaum als auch auf der Bühne... egal welcher Musikstil, und auch Lead oder Backround - das Ding passt immer.

    Einziges Problem: Langfinger sind geradezu süchtig danach... 8)

    Das Teil ist so um die 120€ teuer und lohnt sich, weil Du vermutlich kein anderes Mic mehr kaufen wirst!

    Preamping würde ich mit einem herkömmlichen Mischpult machen, ansonsten kämen noch einfache Microfon Preamps in Frage (Behringer, DBX, etc).

    Kommt zwar über 200€, macht aber happy...
     
  5. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 14.01.04   #5
    Hast du überhauptmal ein anderes Mikro gehört als das SM58?
    Das klingt nämlich recht bescheiden...
    Gut es ist Robust, unempfindlich gegen Rückkopplungen und einfach Standard, aber es ist eben insgesamt recht unempfindlich und beschneidet daher die Stimme recht Stark.
    Habs mal im direkten Vergleich mit Beta 58, Sennheiser E855 und AKG D880 gehört und es war mit Abstand das schlechteste und dazu wesentlich teurer als das AKG, das sich meiner Meinung nach den ersten Platz mit dem Sennheiser geteilt hat.
    Hab auch lange geglaubt das SM wäre super, bis ich mich mal hier im Forum, bzw. im alten Forum umgeschaut habe und es dann auch mal getestet habe.
     
  6. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.04   #6
    dann bin ich ja nicht allein mit der meinung. das sm58 kennt hald jeder und so wirds auch behandelt. ich kenns und komm damit zurecht, d.h es ist gut. das mikro ist auch ok, aber es ist meiner meinung nach veraltet. und für den preis gibts heute echt mehr fürs geld. besser sind meiner meinung nach auf jedenfall: d3700; d880; tgx58 in der höheren preisklasse soll dann das TGX 60/61 und 80/81 sehr gut sein. Hab ich aber selber noch net gehört. Das SM 58 ist standart, und überall bekannt, wenn ich aber jetzt ein mic bräuchte ich würd zu ner günstigeren alternative greifen, die dennoch besser klingt. die sennheiser 8xx serie mag ich jetzt nicht so, ich finde die klingt etwas dumpf ist nicht so mein fall. die 9xx gefällt mir jedoch scho besser.

    @luebbe n gebrauchter aktiv monitor für unter 150€. is glaub n bissl schwer. aber ich denke in die richtung aktiv monitor musses wohl bei der preisvorstellung gehen.
     
  7. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 15.01.04   #7
    Ja gut wir ham unsern von meinem Bruder für 100 € abgekauft, connections halt...
     
  8. Mike MD

    Mike MD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    5.03.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.04   #8
    ... Sennheiser E855 und AKG D880 gehört ...

    Hallo.

    Ja, hab die beiden gehört (unter anderem)

    Es ist schon richtig, das AKG ist in der tat eine Alternative zum SM 58 darstellt, allerdings hatte ich eher die Erfahrung gemacht, dass

    1. nicht jede Stimme von der Charakteristik des 880ers profitiert. (klingt irgendwie "HiFi"mässig, schöne Höhen, aber wenig Präsenz), bei den Sennheisern (Ich liebe Sennheiser...) finde ich den Sound irgendwie bassig, ich finde es schwer, Signale damit "laut" zu bekommen ohne sie aufzureissen bis zum Anschlag, hängt aber auch von der jeweiligen Stimme ab.

    2. beim Test von Mikros sollte man auch darauf achten, wie sich ein Signal - gerade bei Live Geschichten - durch einen Mix "bringen" lässt, der etwas rotzige Sound eines SM 58 lässt sich da prima einsetzen, dem etwas dumpfen Charakter kann man in den hohen Mitten noch etwas mehr Präsenz verpassen und dann steht der Sänger eigentlich gut im Mix - ohne viel Outboardaufwand. ich bleib dabei: Das Mikro ist nicht ohne Grund so beliebt...

    Trotzdem natürlich ein guter Vorschlag, auch andere Mikros zu testen - schliesslich entscheidet auch der persönliche Geschmack... ich lasse mich dahingehend belehren, dass man nicht ohne weiteres einzelne Produkte vorbehaltlos empfehlen sollte... checkt auch mal die anderen AKG, Shure (Beta 58 ) und Beyerdynamic- produkte und (vor allem für´s Studio!) Audio Technica.

    Grüsse vom MD
     
Die Seite wird geladen...

mapping