Harley Benton für fast 1000€

von lampeg, 23.06.06.

  1. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.06.06   #1
    Wie ist das möglich das eine (eigentlich) sehr günstige Marke wie Harley Benton eine Gitarre für fast 1000€ anbietet was haltet ihr davon bzw. hat jemand von euch schon erfahrung mit diesem Modell gemacht?
    Hie noch der Link:https://www.thomann.de/de/harley_benton_fa18_csp.htm
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 23.06.06   #2
    Die Verarbeitung wird wie auch bei den billigen Modellen mit Sicherheit dementsprechend gut sein.
    Ich hatte diese 700 Euro Gitarre Harley Benton mal gespielt und die war verdammt gut verarbeitet.
    Gerade dieser Perlmuttadler auf der geflammten Decke war tadellos eingelegt/eingearbeitet.

    Sie fühlte sich ganz anders an als man es vll. im ersten Augenblick von einer Harley Benton erwarten würde.
    Ich denke dass man bei HB, gerade auch aufgrund des eher schwierigen "Namens" für sein Geld auch viel Gitarre bekommt.

    Im Anfängersegment bekommt man ordentliches und im Grunde ist für jeden etwas dabei (mein Favorit ist die HBT2000, die leider nicht mehr im Angebot ist).
    Vll. habe ich mit Harley Benton bisher auch nur Glück gehabt, da ich bis jetzt an nur einer Gitarre wirklich was zu bemängeln hatte.
    (Was in dieser Preisklasse, bei anderen Produkten aber fast allgegenwärtig zu bemerken ist / bemängeln war)

    Vergleiche mit anderen "großen Namen" sollte man aber eher auslassen, da es ohnehin meistens nur böses Blut gibt
    und HB es meiner Meinung nach auch geschafft hat relativ eigenständige und zunehmend ganz passable Instrumente zu bauen,
    die sich trotzalledem auch keinem direktem Vergleich mit einigen teuereren Produkten der Konkurrenz direkt scheuen braucht.
    Manchmal gibt es Verberssungswürdige Dinge, wie z.B. die Elektronik, aber das Grundgerüst ist für den Preis meistens echt gut.
     
  3. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 23.06.06   #3
    Die harleys haben irgendwie schon ein billigimage . Und da kommen die mit nem teuren modell. Würde ma echt gern wissen wie die ist. Aber ich denke für den preis müssen die dinger ganz gut sein.

    gruß Ali:)
     
  4. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 23.06.06   #4
    ...naja schaue Dich mal um, was ne "Full Accoustic" sonst so kostet, da sind knapp 1000 Euronen ein Schnäppchenpreis.
     
  5. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.15
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.06.06   #5
    sorry für OT, aber die Kopfplatte ist ja rieeesig....
     
  6. lampeg

    lampeg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.06.06   #6
    ja ist schon klar aber mich wundert es halt ein bisschen das so eine hausmarke wi harley benton eine halb akkustik für 966€ anbietet
    ich will ja nicht sagen das die scheiße ist oder so was, ich hab sie ja noch nicht gespielt, hat die noch keiner hier im forum gespielt?
     
  7. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 23.06.06   #7
    harley benton macht eben auch teurere instrumente - auch im bass bereich und da ist dann ein ganz enormer qualitäts-schub zu beobachten. (ich beziehe mich auf den sechsaiter, von dem man auch ein review findet)
    ich denke, dass es bei der gitarre ebenso sein wird
     
  8. das-nitro

    das-nitro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wendland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    101
    Erstellt: 23.06.06   #8
    Hi:)

    Also, diese neuen Harley Benton Jazz und E-Gitarren sind in meinen Augen nichts weiter als die Instrumente der Marke Farida, nur mit anderem Logo auf der (gleichen!!) Kopfplatte. Ich erkenne jedenfalls keinen Unterschied:screwy: Ist jetzt wohl keinem ein Begriff, aber das ist seit ca. 10 Jahren der führende Hersteller Chinas und hat auch mal den Akustik-Gitarren Award bekommen. Ich selbst spiele eine vollmassive Westerngitarre von denen, die ist richtig gut und klingt Sahne! :great::great::great::great:

    Das Modell was du im Visier hast, haben auch die Redakteure der aktuellen "Akustik-Gitarre" aufs Korn genommen (seit heute im Laden)! Da kriegst du bestimmt die besten Informationen darüber;)

    GREEEETZ:D
     
  9. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 24.06.06   #9
    aha und woraus schliesst du die parallelen zu farida? Zwischen Gibson und Epiphone ist oftmals auch kein optischer Unterschied zu erkennen.
     
  10. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 24.06.06   #10
    Könnte wohl wie bei Johnson sein, Standard (China) + Professional (Korea) Serie. Müssen ja nicht alle HB-Gitarren aus derselben Fabrik kommen.
     
  11. das-nitro

    das-nitro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wendland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    101
    Erstellt: 24.06.06   #11
    Kein optischer Unterschied:eek:
    Na, die Kopfplatte ist aber sehr unterschiedlich:D;)
    Die Teile von HB sind 1:1 die gleichen Instrumente mit exakt gleicher Kopfplatte. Und nicht nur die Jazz-, sondern sämtliche E-Gitarren Modelle mit dieser Kopfplatte sind von A-Z die gleichen wie im aktuellen Farida Sortiment:cool: Nur steht überall Harley Benton drauf :screwy::rolleyes: seltsam, seltsam.....;)
     
  12. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 24.06.06   #12
    Farida liegt schon nahe, denn auch unten an der Bridgebefestigung steht ein "F" dran.
     
  13. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 25.06.06   #13
    Die harley benton im link oben hat sicher dann auch echt gold dran!
     
  14. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 25.06.06   #14
    lustig, oder?
    von jeder anderen gitarre um 1000€ würde man nie im leben echtes gold erwarten...;)
     
  15. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 25.06.06   #15
    Ich weiß nich warum ihr euch alle so wundert..Nur weil Harley Benton ne Hausmarke von Thomann ist, heißts nich gleich, dass deren Gitarren nur in der Anfängerpreisklasse liegen und grottenschlecht sein müssen.
    Musik Schmidt ist auch für Redwood verantwortlich und die Akustikgitarren gehen bis über 1000€..
    Ich denk mal es liegt einfach nur dadran, das viele voreingenommen sind gegen Hausmarken (wobei es ganz sicher auch schlechte gibt - keine Frage)...überall heißts immer nur Gibson,Jackson,Fender..und vor allem Ibanez ;) Gebt den Hausmarken eine Chance ^^
     
  16. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 25.06.06   #16
  17. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 25.06.06   #17
    Jo, das dachte ich mir auch....
     
  18. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 25.06.06   #18
    Bestimmt der Hr. Thomann in diesem Fall eigentlich nicht selbst über die UVP?
     
  19. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 25.06.06   #19
    Hey das ist eigtl ne verdammt gute Frage ^^...irgendwie doch schon würd ich sagen.
     
  20. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 25.06.06   #20
    Ich hatte nämlich gerade diese Fantasie von einem Hr. T in einem Cowboyhut der mit zwei Revolvern in die Luft ballert und schreit:
    I want 1300€, aber weil ich bin so eine crazy Motherfucker verzichte ich einfach so auf 25%.
     
Die Seite wird geladen...

mapping