Ist Folk noch angesagt?

von ibkoeppen, 19.06.09.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. David-86B

    David-86B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.14
    Zuletzt hier:
    24.10.19
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 19.08.15   #41
    Das ist mir wiederum zu einseitig gedacht. Beides ist wichtig, aber gerade in Zeiten wie dieser, in der es kaum noch Gemeinsamkeiten und direkte Kontaktbrücken abseits von Paarung und Cliquen zwischen den einzelnen Menschen gibt, sehe ich das gemeinsame Musizieren und Tanzen (zu Livemusik mit direktem Draht zu den Musikern) als äußerst wichtig an.
    Meckern können die Deutschen genug, dafür brauchen sie keine kritischen Lieder, denn an eine konstante Unzufriedenheit sind sie derart gewohnt, dass auch die besten Lieder nur noch stille Zustimmung und keine Volksmobilisierung mehr mit sich bringen können, wie dies früher mal der Fall war. Sie werden trotzdem die selben Korrupten wieder wählen oder gar überhaupt nicht wählen, wie sie das vorher auch taten und sich für keine Alternativen einsetzen, sich für keine Aktionen gegen die Privatisierung der örtlichen Wasserversorgung, die neuen städtischen Stromverträge, das Verweigern der "Pille danach" für frische Vergewaltigungsopfer in christlichen Krankenhäusern oder was auch immer interessieren.
    Reinhard Meys Narrenschiff segelt nach all den Jahren leider immernoch mit voller Fahrt vorraus und Kurs auf's Riff, während es zwischendurch natürlich bereits mehrfach dagegenstieß.
    Die Tanzmusikveranstaltungen und Spielkurse bringen die Menschen immerhin wieder ernsthaft zusammen, sie bringen sie zum Betreiben von Brauchtumspflege und dem Verfeinern der eigenen Fähigkeiten um aus dem lethargischen Konsumentenverhalten auszubrechen.
    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob wir hier überhaupt von der selben Volkstanzmusik reden, ein Besuch bei den von mir genannten Veranstaltungen würde deine Meinung vielleicht auch relativieren.

    Also das gemeinsame Musizieren und Tanzen traditioneller Tänze mit tatsächlicher Technik mit dem (jetzt mal ganz überspitzt gesagt, bitte nicht zu wörtlich nehmen: ) Drogengezappel (Alk+Anderes) in Bunkern mit schlechter Luft und hörschädenproduzierender Anlage voller am Computer programmierter Konservenmusik zu vergleichen, finde ich schon recht ... kreativ.

    Als jemand, der regelmäßig (kostenlose) Volkstanzveranstaltungen/freie Sessions organisiert und zum Tanz aufspielt, ist meine Haltung natürlich nicht unbefangen. ;)
     
Die Seite wird geladen...