jazzset

von schmuggla, 23.07.06.

  1. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 23.07.06   #1
    wunderschönen guten abend ihr lieben :)

    war jetzt arbeiten (2 wochen) und werde knapp mehr als 600€ davon tragen!
    hab selbst noch bissl geld über und hab bald geburtstag. wenn ich solange warten möchte, arbeite ich noch ne woche in den herbstferien und hab dann insgesamt wohl 1000-1100€.

    von dem angesparten geld (also nach meinem bday knapp 800€) möchte ich mir ein neues set kaufen. wie der titel schon verrät soll es sich um ein eher jazzig klingendes set handeln!
    ich war auch schon bei einem händler meins vertrauens und er hat mir ein paar sets gezeigt, welche ich auch angespielt hab.
    leider hab ich mir keinen einzigen namen gemerkt :screwy:

    naja - wenn ihr schöne sets in der preislage kennt, dann sagt sie mir bitte :)
    am besten ist es natürlich, wenn ihr billigere, aber trotzdem hochwertige sets kennt und ihr mir dazu dann noch n becken set emfehlen könntet!

    --> sufu: jazz/jazzset nix gefunden, also nit gleich mit "sufu benutzen" ankommen PLS


    mfg und danke

    schmuggla
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 23.07.06   #2
    müssen da noch becken bei?
     
  3. marisch

    marisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 23.07.06   #3
    gute Frage der Drummerin!! Jazztaugliche Becken liegen meist erst in der oberen Mittelkasse - da ist dein Geld schnell weg für ein paar Sticks und zwei Becken.

    Wenn du wirklich Jazz spielen willst, Zeit und Lust hast, dich auf das Abenteuer einzulassen, dann empfehle ich dir Kleinanzeigen, ebay, Rumfragen bei Musikerkollegen und konkret nach alten Jazzsets zu suchen, da gibt es Klassiker von Premier, von Sonor (SuperChampion, Phonic - Lite dürfte schon zu teuer werden), selbst von Pearl gabs in den früheren Upper-Class-Serien super Jazzsets, Gretsch sei nur der vollständigkeithalber erwähnt...

    Soundmäßig sind die alten Sets den neuen vorzuziehen, leider halt für aktuelle Musik nur bedingt bis schlecht tauglich - und du hast die Last der intensiven Pflege, den Kampf gegen Rostpickelchen, Probleme mit der Ersatzteilbeschaffung, etc.
    Auf der anderen Seite kenne ich keinen Besitzer, der tauschen möchte!
     
  4. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 23.07.06   #4
    oh - dachte hätte das deutlich gemacht. wohl nicht ;) also extra nur für dich :D

    jein! *g*

    wenn es meine preisklasse nicht überschreitet natürlich mit becken! am besten würde ich aber die kombination aus einem preisgünstigem, aber trotzdem guten set und noch dazu gekauften becken finden!
    natürlich muss keins von beidem "high-end" sein. soll sich nur schön spielen lassen ;)

    zu der sache mit den alten sets - ich bevorzuge vom klang und von der justierung etc die neueren sets...allein schon wegen den paar gründen die du genannt hast ;)

    wobei mir auffällt, dass der schwerpunkt zwar auf dem jazz liegen sollte, doch der klang vllt nicht gaaaaanz so speziefisch ausfallen sollte...
    hoffe ihr könnt mir trotz allem helfen!
     
  5. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 23.07.06   #5
    wenn es eher jazzig klingen soll... da ginge auch bei aktuellen sets einiges mit fellen zu machen, zB coated anstelle von clear um einen warmeren klang zu erlangen

    was schwebt dir denn an größen vor?
    ne 20er BD wäre sicherlich sehr jazzig ;)

    ansonsten verbinde ich mit jazzig eher warme klänge, d.h. an holz würde ich zu ahorn tendieren. dieser ist natürlich nicht ganz günstig zu erlangen :)

    sollte da im übrigen noch hardware dabei oder reicht dir ein shellset?
    denn dann hättest du größere auswahlmöglichkeiten ;)


    ich würde dir von daher ein mapex Pro M empfehlen, ist hardware dabei, schöne farben, viele konfigurationen und kostet um die 900-1000 euro ;)
    oder ein premier artist maple, ist aber teuerer (um die 1200 euro)
    was auch langsam immer beliebter wird: tamburo
    tamburo tsb für ca 700 euro (es handelt sich aus einer mischung von birke und ahorn) inkl hardware


    edit sagt mir:
    ganz vergessen, bei thomann gibts ja momentan das sonor 3005 für 899 euro in blue oder red sparkle mit 4 toms ;) vielleicht ist ja da was für dich dabei, zumindest bist du mit den tomkonfigurationen recht flexibel
     
  6. Pickpocket

    Pickpocket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 23.07.06   #6
    Oder ein Basix Custom mit ner 20er oder sogar 18er Bassdrum und ein paar neuen Fellen, dann solltest du noch genügend Geld übrig haben und könntest dich bei eBay mal nach Becken umschauen, vielleicht kriegst du da paar billige gebrauchte. Wobei Jazz-Becken natürlich wirklich schweineteuer sind.
     
  7. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 24.07.06   #7
    Hallo mein Lieber! :)

    18" BD 10" und 14" Toms (vorzugsweise Birke). Ich fand das Premier XPK immer ziemlich geil (ist das Birke? Glaub schon :confused:). Oder dieses hier Premier Heritage Club Kit
    dieses habe ich vor jahren mal getestet und für die kleinen Kessel-Maße erstaunlich gut gefunden. Schön knackig mit viel Sustain. Genau das, was man von einem Jazzkit erwartet. Allerdings geht mehr, als so ein wenig gejazze, aus dem Set nicht raus.

    oder dieses Artist Heritage - Jazz 18

    Zu den Becken: Paiste 602 (schwierig ran zu kommen), Zildjian K-Custom (langsam ausgelutscht, dennoch schöne Cymbals), A Zildjian & Cie. (ziemlich Vintagemäßig angelegt. Hör mal alte Sachen von Art Blakey etc. So in etwa), Masterwork Jazzpointer (! Mein Tipp !) oder Masterwork Jazz Master (ähnliche Philosophie wie bei den A Zildjian & Cie.)

    Mit 800 € musst du dich aber entweder für schöne jazzige Becken entscheiden, oder für ein Kit. Leider! Ich finde, jazzige Becken sind wichtiger, aber der Sound von den Drums auch, oder andersrum! Make sense?

    Edit: Geh doch einfach noch 2 Wochen arbeiten... ;) :D

    VG
    Elk
     
  8. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 24.07.06   #8
    öhm...ernst gemeinte frage: willst du mich verkackeiern?! :p der kerl vom laden meinte 16" wär jazzstyle - hab ich auch so immer erlebt/gedacht etc...aber ich glaube ich versteh deine ironie nur nicht^^

    shellset reicht mir, danke :)


    huhu :D

    herbstferien mach ich noch eine...ne 2. wird zu stressig... :rolleyes:
     
  9. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 24.07.06   #9
    junger Kollege, dann lies dich doch da mal ein, ein klassisches Jazzset besteht aus 18"BD, 12"HT, 14"ST + Snare, in noch früheren Zeiten war das 20"/12" (oder 13")/16".

    Die kastrierten Sets mit 16"BD gibts vielleicht stark 10-12 Jahre, die kamen mit dem Jungle-Sound, Drum'n'Bass, etc.

    ...vielleicht solltest du dir einen anderen Laden suchen, zumindest aber einen anderen Verkäufer...
     
  10. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 24.07.06   #10
    komisch :(
    hab den immer als recht seriös empfunden und er hat hier auch einen sehr guten ruf:er_what:

    vielleicht hab ich ihn falsch verstanden...
     
  11. Pickpocket

    Pickpocket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 24.07.06   #11
    Oder er meinte mit den 16" die Tiefe, aber das macht man normalerweise ja eigentlich nich.
     
  12. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 24.07.06   #12
    ne 20er Bassdrum ist absolut Jazz tauglich.
    Muss ja keine 18" Tief sein 14 gehen auch ;)

    Ich würde mir auch wie oben schon gesagt ein schönes Vintageset holen.
    Ansonten kauf dir ein paar geile Becken und einen Satz Ambassador Coated
    für dein jeziges Set.
     
  13. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 24.07.06   #13
    mein jetztiges set...oh man...
    die einzige musik für die das tauglich ist, ist punk :D wei lda alles schräg und komisch klingt :D
     
  14. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 24.07.06   #14
    Jep! Es gibt auch Jazztrommler, die mit ner 14"x24 BD spielen z.B. Pete York etc. In den guten alten Zeiten war das sogar sehr verbreitet. Buddy Rich und Louie Bellson, Art Blakey, Jo Jones, Chick Webb, Gene Krupa uva. spielen/spielten auch ne 24" BD.... Es gibt also nicht "DIE" Jazz-BD. Wichtig ist, dass die BD nicht trocken klingt, sondern eher perkussiv. Also, kein venthole im Reso und keine 10 Kissen in der BD, Stimmung hoch. Tonmäßig sollte ein " etwas muffliges boooiiing" (mir fällt nichts besseres ein) und kein "flatsch" aus der BD kommen. Das wäre dann wohl der "oldschool-New-Orleans-sound". Es gibt aber auch genügend Jazztrommler, die eher einen "flatschigeren" Sound bevorzugen. Also, was stimmt jetzt? :confused:

    Das ist der Sound wie ich ihn am liebsten im Jazz höre (Video). Jack DeJohnette @ Drummerworld
     
  15. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 24.07.06   #15
    Naja, du musst dir erstmal im klaren über den gewünschten Sound sein!
    Eher vintage-jazz mäßig, à la genannten Vintage-Jazzsets oder eben modernere, hi-fi-mäßigere Sounds. Dann welche Trommelgrößen, eher größe Toms, die eben einen runden und bassigen Klang haben, oder einen hellen, kurzen und knackigen Sound oder was auch immer.

    Gängig ist sicherlich "heute" eher kleinere Kessel (10), 12, 14 Toms mit ner 18" Bass und recht flache Kessel mit dünnen Wandstärken, meist dann auch mit Verstärkungsreifen.

    Typische Sets währen hier Tama Starclassic Maple, Pearl MMX, Sonor Delite , Yamaha Maple Custom und Co. welche nun High-End sind und eventuell deinen Preisrahmen sprengen. Schöne und geeignete Sets sind das allemal.
    Vielleicht darfs ja dann auch ein Gebrauchtkauf sein.
    Dann gäb es für mich persönlich schöne Alternativen, wie Sonor Hilite, Sonor Lite und Signature Bubinga. ;-)

    Was du dir aus der Mittelklasse mal anschauen kannst, wäre z.B. das bereits genannte Premier Artist Heritage Jazz (recht dünne, kurze Ahorn-Kessel, schön warmer Sound, kleine Bassdrum) oder Tamburo TSB Studio oder Tamburo XD mit relative kurzen Kesseln, wären auch vom Preis/Leistungs Verhältnis top.
    Des Weiteren ein Basix Custom Danny Gottlieb Signature Set, dass ist ab Werk mit kürzeren Kesseln, als das normale Custom ausgestattet und sehr kostengünstig.
    Wenn du auf die Philosophie eines Yamaha Hip Gig stehst, würde das Sound-technisch auch in Frage kommen.

    Ansonsten überleg dir mal ob du nicht ein wirklich hochwertiges Shellset (à la Tama Starclassic) fürs Leben kaufst und dafür noch einen Tick mehr sparst da du ja schon Ansprüche zu stellen scheinst.
    Nur überleg dir auch gut die Trommelgrößen, mit kleineren Größen bist du klanglich recht einseitig.
     
  16. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 24.07.06   #16
    Uhm... Das Artist Heritage Jazz ist Birke. ;) Es gibt aber auch noch das Artist Maple Jazzset, allerdings mit ner 20" BD. Das wäre dann auch Allroundfähiger.
     
  17. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 24.07.06   #17
    Stimmt, hast recht! Danke, für die Verbesserung, habe mich da einfach vertan. Meinte aber das Heritage nur eben mit Birkekesseln.

    Generell wird gerne Ahorn bei solchen Jazz-Kisten oder auch Fusion-Sets genommen, da es sehr warm ist, Birke drückt aber auch gut in den Mitten und würde ich als Material für ein solches Set nicht abschreiben.
     
  18. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 24.07.06   #18
    sag ich ja... eher ahorn, da es weicher klingt ;)
    hatte ja auch schon das premier artist maple vorgeschlagen

    ich würde eine 20er BD nehmen WEIL: sie zwischen percussiv und wummig steht... so kannst du quasi durch nen fellwechsel zwischen rock/pop und jazz/latin hin und her wechseln... das wäre mein argument ne 20er zu nehmen. vergackeiern wollte ich dich wirklich nicht *g*

    wie schon gesagt, durch die felle kannst du einiges machen,
    das danny gottlieb set von basix wäre sicherlich die beste wahl wenn du noch geld für n ride und crash überhaben willst

    ansonsten würde ich dir raten einfach mal über längere zeit die angebote zu sichten und dann zuzuschlagen...
    die besten käufe macht man meist, wenn man sich zeit nimmt und genau weiß was man möchte ;)
     
  19. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 24.07.06   #19
    XPK war eher mit Eukalyptus.
     
  20. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 24.07.06   #20
    Ahhh, Danke Schneider! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping