Kann ich ein Lautsprecherkabel als Patchkabel für Effektpedale nutzen?

von pilos, 20.05.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. pilos

    pilos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.05.20   #1
    Hallo Leute :)

    mir ist bewusst, dass Instrumentenkabel nicht als Lautsprecherkabel genutzt werden sollten, aber wie sieht es anders herum aus? Für mein Effektboard bräuchte ich gerade ein etwas längeres Patchkabel und da ich so eines grad nicht zuhause liegen habe, habe ich mir überlegt ob nicht mein Lautsprecherkabel diesen Dienst verrichten könnte, ohne Soundeinbußen zu bekommen etc? :)

    LG Pilos
     
  2. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    2.459
    Erstellt: 20.05.20   #2
    Probiers aus und Du wirst erkennen warum die Idee Mist war. Kaputtgehen kann da nichts. Wenn Du Glück hast gehts vielleicht sogar (Kommt auch etwas auf die Umgebung an).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    574
    Kekse:
    1.980
    Erstellt: 20.05.20   #3
    Die meisten Lautsprecherkabel sind zwei Litzen nebeneinander ohne Abschirmgeflecht außenrum - ein Signal wird also durchgehen, das Risiko von Störgeräuschen ist aber höher (bis hin zum unerwünschten Empfang von Radio Ljubljana oder Omsk). Ob sich das bei einem"längeren" (50 cm? 1 m? 2 m?) Patchkabel störend auswirkt, müsstest Du ausprobieren.
    Warum nicht einfach ein normales Gitarrenkabel nehmen? Du wirst ja wohl mehr als eines haben... ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    2.459
    Erstellt: 20.05.20   #4
    Oh, sorry, mir war nicht bewusst, dass es die Möglichkeit der Unwissenheit über den nicht vorhandenen Unterschied gibt. :engel:
     
  5. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.707
    Kekse:
    11.630
    Erstellt: 20.05.20   #5
    jetzt wird's konfus.

    @pilos: es geht grundsätzlich, aber das kabel ist eben nicht abgeschirmt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. pilos

    pilos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.05.20   #6
    Alles klar danke. Wieder was gelernt
     
  7. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.707
    Kekse:
    11.630
    Erstellt: 20.05.20   #7
    oder wie gesagt:
     
  8. waldru

    waldru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.15
    Beiträge:
    481
    Ort:
    West-Berlin
    Zustimmungen:
    430
    Kekse:
    1.618
    Erstellt: 20.05.20   #8
    Kann man so machen, ist dann aber scheisse :D
     
  9. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    2.459
    Erstellt: 21.05.20   #9
    Wallum?:thumb_twiddle:
     
  10. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.465
    Kekse:
    22.026
    Erstellt: 25.05.20   #10
    Weil ein Lautsptecherkabel nicht abgeschirmt ist/sein muss, sondern im Wesentlichen nur einen hohen Leiterquerschnitt haben sollte. Deshalb sind das in der Regel einfach zwei dicke Adern in der Ummantelung und keine Koaxialkabel.
    Die fangen dann munter Einstreuungen aufgrund der uns umgebenden magnetischen Felder ein, was zu lautem Brummen und Rauschen führt.
     
  11. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    2.459
    Erstellt: 25.05.20   #11
    Ach? Hätsch net gewusst.
    Spaß beiseite: wusste ich sehr wohl, meine Frage bezog sich auf die direkt über meiner befindlichen Antwort, dass ein Gitarrenkabel shice wäre.
     
  12. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.707
    Kekse:
    11.630
    Erstellt: 25.05.20   #12
    vielleicht bezog sich #8 auch auf die frage im titel: "Kann ich ein Lautsprecherkabel als Patchkabel für Effektpedale nutzen?"
    man schreibt ja gerne mal nen beitrag, ohne die ganzen antworten erst umständlich zu lesen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping