Kaufberatung Stagepiano

von wayne-o-mat, 19.07.07.

  1. wayne-o-mat

    wayne-o-mat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 19.07.07   #1
    Hallo, auch ich will mir demnächst ein Stagepiano anschaffen, bevor ich die Einzelheiten schildere, erstmal der Fragebogen :

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 2000? €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein, nicht unbedingt

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [x] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Hauptsächlich zu hause da ich im moment in keiner band o.ä spiele kann sich aber noch ändern, daher schon eher stage weil es transportabel sein soll

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    also ich habe keyboard gelernt und will es für zu hause und evt dann noch für ne band sollte mehr als nur klavier können ^^

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    rock blues pop will noch jazz n bisschen anlernen mal sehen, in den bands davor war ich eben meist der einzigeste keyplayer und habe dann eben begleitet (klavier orgel streicher etc) und auch soli gespielt vor allem im blues und jam bereich da dann piano und orgel

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    will eben hauptsächlich klavier und orgel, mehrer orgelsounds und effekte müssen sein

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [x] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________________________________________________


    so also wie gesagt komme ursprünglich vom keybordspiel und habe bisher leider auch nur ein keyboard mit glaub 64 tasten und das ist mir einfach zu wenig, will auf jeden fall eins mit 88 tasten.
    habe fünf jahre in der schulband und 4 jahre zusätzlich in einer privaten band gespielt und wie oben schon gesagt habe ich da als einzgiste keyspieler eben begleitet und soliert (piano und orgel bevorzugt).
    zuerst hatten wir in der schule ein yamaha clavinova mit dem ich gespielt habe, gab da halt nur einen orgelsound :(
    dann hat ein neuer musiklehrer für die anschaffung des roland RD 700 SX gesorgt und ich war total beeinruckt! tolle sounds vor allem im orgel und synth bereich mit geilen effekten gibt sogar ein bisschen lesley (was ich erst am ende gefunden habe war nicht ganz einfach weis nicht ob ich dort überhaupt alles ausgeschöpft habe ^^) und ansich ist das teil echt gut und gefällt mir richtig.
    ansich könnte ich es mir auch leisten das teil für ca 2000 euro zu kaufen bzw hätte evt sogar kontakte um da billiger dranzukommen, ich frage mich jetzt nur, was ist an dem teil versteckter schnickschnack den ansich kaum einer braucht, gibt es eine alternative dazu die die oben genannten punkte ebenfalls abdeckt?
    ich habe zeitweise auch schon überlegt ne hammondorgel zu kaufen aber da würde mir doch sehr das piano fehlen um bei ner band zu spielen, aber orgelverrückt bin ich schon (vor allem in punkto jams, blues rock etc)

    so hoffe mit dem beitrag kann man was anfangen ansonsten freu ich mich schon mal auf antworten und evt diskussionen ;)

    mfg
    alex
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 19.07.07   #2
    Das RD700SX ist auch mein eindeutiger Favorit in der bis 2000 €-Liga, also kannst du guten Gewissens zugreifen.

    Alternativen (in Klammern meine Meinung):
    Kawai MP8 (geile Tastatur, Klavierklang ganz gut und vor allem sehr dynamisch, Haupteinsatzgebiet wirklich Piano, der Rest ist nicht so überragend)
    Yamaha S90ES (angenehmer Klavierklang, Tastatur auch gut, geht eher in die Workstationrichtung, also viel Schnickschnack)
    Yamaha CP300 (sehr gute Tastatur, aber Klang so lala, ist eher drahtig-perkussiv und zu wenig dynamisch)
    GEM Promega 3 (Klang ganz gut, ziemlich exotisch das Teil, bei den Sounds kommt viel Physical Modelling zum Einsatz, Tastatur allerdings extrem leichtgewichtet)
    Korg TR-88 (auch eher Workstation, der Klavierklang leidet an den selben Macken wie Yamahas CP300)

    und der Vollständigkeit halber nochmal:
    RD700SX (hier stimmt alles: Tastatur geil, Klang geil, zusammen mit SRX-12-Karte geile Vintagesounds und kostet sogar weniger als Yamaha und Kawai)

    Mein Rat ist eindeutig. ;)

    Zum Orgeln halte ich ein Stagepiano allerdings eher suboptimal, abgesehen vom sündhaft teuren Nord Stage. http://www.musik-service.de/clavia-nord-stage-Piano--Orgel--Synthesizer-prx395750988de.aspx Willst du trotzdem Orgel auf nem bis 2000 €-Stage spielen, ist wohl ebenfalls das Roland die beste Wahl.
     
  3. wayne-o-mat

    wayne-o-mat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 19.07.07   #3
    oha, danke, dass war ja schonmal eine gute antwort ;)
    mit dem orgeln das ist so ne sache also nur um das nochmal zu betonen, ich spiele kein orgel im klassischen sinne oder kirchenorgel oder so, un wie gesagt eine reine orgel glaub ich rentiert sich nicht weil ich dann halt "nur orgel" habe, es sollte aber auch piano und anderes möglich sein. zudem hab ich eben die ganze zeit keyboard gespielt und irgendwie find ich den anschlag bei nem piano (stage-, e-piano) einfach besser, speziell weil man einfach einfluss auf den klang hat, da ich aber eben nicht von nem richtigen klavier komme, habe ich da auch nicht so den anspruch hauptsache der hammeranschlag ist vorhanden ^^
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 19.07.07   #4
    Schon klar. Willst du mit dem Dingen denn hauptsächlich Hammond-Orgel oder Klavier spielen? Wenn dir nämlich die Orgel wichtiger ist, würde ich lieber ein Clavia Nord Electro ( http://www.musik-service.de/Synthesizer-Clavia-Nord-Electro-2-SeventyThree-prx395691720de.aspx oder http://www.musik-service.de/Synthesizer-Clavia-Nord-Electro-2-SixtyOne-prx395691719de.aspx ) kaufen. Zum Orgel spielen ist eine Waterfall- oder ungewichtete Tastatur wesentlich angenehmer und außerdem ist die Qualität der Orgelsounds auf einem extra dafür ausgelegten Clone wesentlich höher. Für Pianogeschichten kannst du noch zusätzlich mit einem 88er Masterkey ( http://www.musik-service.de/Recordi...ME-UF-8-USB-Midi-Keyboard-prx395750226de.aspx ) nachrüsten.

    Also - mach die Kaufentscheidung davon abhängig, was dein Hauptsound ist:
    Orgel --> Orgelclone mit Pianosounds (z.B. Nord Electro)
    Piano --> Stagepiano mit Orgelsounds (z.B. RD700SX)

    Aber vorher unbedingt antesten gehen und gucken, welche Modelle dir vom Spielgefühl am besten zusagen!
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 19.07.07   #5
    wenig neues, aber trotzdem ein bisschen aussage: luci hat absolut recht :great:
     
  6. wayne-o-mat

    wayne-o-mat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 19.07.07   #6
    okay, du hast mich überzeugt bzw gut beraten,danke!

    stimmt schon, ich lege eigentlich eher wert auf den orgel sound, betonung liegt auf sound, wie sich das piano anhört ist mir nicht sooo wichtig die orgelvielfalt ist mir schon wichtiger, ich hatte eben nur die erfahrung auf dem rd700sx zu spielen und das fand ich einfach schon sehr geil aber die alternative die du mir hier anbietest und insgesamt auch "nur" 400 euro mehr kostet, dafür aber eig mehr für mich bietet, hat mich acht überzeugt. werde dann mal im geschäft nachfragen ob die da sind zum anspielen.

    zu den links clavia nord, ich nehme mal an der einzigste unterschied dieser zwei ist die anzahl der tasten,oder? ;)
     
  7. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 19.07.07   #7
    Da liegst du richtig.
     
  8. wayne-o-mat

    wayne-o-mat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 19.07.07   #8
    nachdem ich dass mit dem masterkey nochmal gelesen habe (die "orgel" überzeugt wenn du sie vom klang her etc empfehlen kannst ;) ) ansich hören sich 500 nicht viel an für son masterkey aber durch dieses usb und die ganzen funktionen hört sich das auch eher schnickschnackmässig für mich an, täuscht das jetzt nur oder ist das soundtechnisch und sonst wirklich zu empfehlen? vor allem im hinblick darauf ob es nicht etwas gleichwertiges mit weniger schnickschnack und dann billiger gibt?
     
  9. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 19.07.07   #9
    Eine Hammermechanik kostet immer ein bisschen was. Ob jetzt noch USB eingebaut ist oder nicht, geht im Gesamtpaket vermutlich eher unter.
    Recht viel billiger als mit dem CME wirst du neu auch an keine 88er Hammermechanik kommen. Du könntest höchstens noch beim Musicstore nach dem Fatar Studiologic SL990 schauen, das es dort evtl. noch für 333€ gibt. Tastatur finde ich sehr gut, aber vom Gehäuse hört man schlimme Dinge. Außerdem kann es an MIDI-Steuerung meines Wissens kaum was.
     
  10. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 19.07.07   #10
    Wenn Orgel wichtig, der Vollständigkeit auch noch der Rat zu gebrauchtem Roland V-Combo..

    Liegt gebraucht bei etwa 1300,-€
     
  11. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 20.07.07   #11
    Wenn die Orgel wichtig ist, könnte auch eine Kombination aus Kurzweil PC 1 - 76 und Roland VK8M für dich in Frage kommen. Hängt davon ab, wie viel Anspruch du an die Tastatur stellst. Generell kann man sagen, dass man für 2000 Euro eine Eierlegende Woll-Milch-Sau, die sowohl gute Streicher, gute Orgeln und gute Pianos kann, wohl nicht wirklich bekommt. Nord Stage und die Roland Combo sind wohl gute Kompromisse, wobei die Piano-Sounds der Roland Combo schon etwas betagt sind.

    Wenn du viel Orgel spielst, dann würde ich eine nicht ganz so schwer gewichtete Tastatur wählen, und eher beim Piano diesen kleinen Nachteil in Kauf nehmen (die Kurzweil-Tastaturen sollen recht präzise sein, auch wenn sie nicht ganz so schwer gewichtet sind). Von einer Hammermechanik würde ich dann abraten, weil du m.E. auch nicht annähernd die typischen Orgel-Glissandi spielen kannst (zumindest nicht ohne größere Abschürfungen ;) ). Vom RD700 würde ich dir aus genau diesem Grund abraten, und auch weil die Regelung der "virtuellen" Zugriegel durch die Verteilung auf zwei Displayseiten für etwas versierteren Live-Orgel-Einsatz etwas umständlich ist. Die VK8m ist dahingegen ein recht ordentlich klingendes Orgel-Modul, das sich gut durchsetzt und daher immer wieder gern live gespielt wird.

    Liebe Grüße

    Dana
     
  12. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 20.07.07   #12
    Na ja, aber man kann ja Complete-Piano Expansion einbauen. ABer die Waterfall-Tastatur kann irgendwie den Piano-Sound nicht so gut "ansprechen" ist mein Eindruck. Die Sounds an sich sind gut.
     
  13. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 20.07.07   #13
    Dana, gute Idee mit dem 76er Kurzweil. Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass da dasselbe Tastaturmodell wie in meinem SP-76 eingebaut ist. Orgel geht damit schmerzfrei, Piano ist natürlich nicht so gut wie mit Hammermechanik, aber ganz in Ordnung.
     
  14. wayne-o-mat

    wayne-o-mat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 20.07.07   #14
    mh also das clavia nord gefällt mir doh schon ganz gut auch n paar videos bei yutube und klangbeispiele im internet hören sich ganz gut an wie ich finde und auch gehäuse und neupreis sprechen sehr dafür wenn ich n roland haben will muss ich ja auch erst noch evt lange suchen bis ich da was gescheites für die 1300 euro finde. muss jetzt noch n geschäft finden in dem man die anspielen kann...

    nochmal zu dem UF8 ich denke jetzt schon dass das ne gute wahl wäre zu dem preis also wenn es empfehlenswert ist dann is das sicher gut, nur der eine händler bei dem ich angefragt habe hat das letzte verkauft und er meinte demnächst kommt die neue serie raus, sollte dann die UF-80 serie sein aber ehrlich gesagt will ich im vergleich den ich bis jetzt habe schon lieber noch n UF-8 haben, wie schwer wird es denn an sowas noch neu ranzukommen wenn die neue serie draussen ist? oder sollte ich doch gleich die neue nehmen?
     
  15. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 20.07.07   #15
    damit sind wir doch wieder bei orgel auf hammermechanik?!

    du nennst den nord stage und die v-combo in einem atemzug?! :eek::eek:
    die unterschiede sind ja wohl welten! okay, man kanns mit SRX12 etwas relativieren, aber trotzdem...
    ansonsten hast du natürlich recht, die eierlegende wollmilchsau gibts nicht, und schon garnicht für 2000€... schade eigentlich ;)

    leider nicht, denn das 76er PC1 ist das "se", also das mit echter hammermechanik. ein halbgewichtetes 76er-PC1 gibts nicht. da müsste man wenn dann schon zum PC2 greifen, was aber gleich wieder ne ganze ecke mehr kostet...

    um selbst nochmal nen vorschlag zu machen:
    du könntest auch erstmal nur ein nord electro kaufen (tastaturversion) und schauen, wie du damit fürs piano klarkommst... wenn es dir nicht reicht, kannst du dir später nochmal überlegen, was du dazukaufen möchtest...
    zwar ist die masterkeyboard-variante grundsätzlich sicherlich eine gute idee, aber die pianosounds des electro sind jetzt nicht unbedingt das gelbste vom ei, vor allem nicht, wenns über eine andere tastatur gespielt wird...
    von daher würd ich überlegen, stattdessen vielleicht später ein stagepiano (da könnte man sich zum beispiel nen kurzweil überlegen, aber gibt natürlich noch reichlich alternativen ;)) dazuzukaufen... vorteil: du hast dann nicht nur eine gute hammermechaniktastatur, sondern auch noch einen klangerzeuger für standardsounds, z.b. streicher, die ja im electro nicht vertreten sind...
     
  16. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 20.07.07   #16
    Ja tu ich, der Atemzug stellt wenig Sinnzusammenhang her, oder?

    Ich dachte laut Webseite nicht, dass im PC7se eine Hammermechanik steckt. Dass sie vollgewichtet ist, hab ich gelesen.

    Das war meine Motivation, das Kurzweil zu empfehlen.

    Liebe Grüße

    Dana
     
  17. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 20.07.07   #17
    Nord Stage und V-Combo, wieso sollte man diese nicht in einem Atemzug nennen? Viele sind wohl ins Nord Stage vernarrt, ich mag V-Combo viel lieber, allein die Vintage-Optik, die Zugriegel statt roter Leuchten usw.
     
  18. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 20.07.07   #18
    also ich beurteile meine instrumente nach dem klang ;)

    aber sorry, mein beitrag war vielleicht etwas aggressiv geraten - war nicht so gemeint :)
     
  19. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 20.07.07   #19
    Klang: Lt. Xaver Fischer hat da Roland bei den E-Pianos die Nase vorn.

    Hammond ist sicherlich im Stage besser, Piano bei beiden wohl Geschmackssache.

    Aber ist Dana denn dafür bekannt, solche Instrumente nicht hintereinander zu nennen, und wenn ja, warum?
     
  20. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 21.07.07   #20
    Das ist für mich live ein Argument. Zeit zum Umschalten ist ohnehin wenig, und wenn ich mal schnell ein paar Zugriegel verändern möchte, dann muss es im Normalfall *sehr schnell* gehen.

    Liebe Grüße

    Dana
     
Die Seite wird geladen...

mapping