Kaufberatung: Synthesizer 88-Tasten, Hammermechanik; AktivMonitor

von issiro, 21.03.06.

  1. issiro

    issiro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    53
    Ort:
    DA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #1
    Hallo liebe "Musiker-Board"-Mitglieder

    Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich möchte euch um Hilfe bei der Wahl eines neuen E-Pianos bitten.
    Ich spiele nun seit 8 Jahren Keyboard und seit 6 Jahren zudem Klavier und habe nun einen Schlagzeuger gefunden, mit dem ich nun Musik machen möchte.
    Musikrichtung geht von Jazz bis Rock, jedoch eher Jazz, da ist ein guter Pianosound extrem wichtig. Desweiteren brauche ich etwas Portables, was auch mein Hauptgrund für diese Aktion hier ist. Ich kann kein 56-Kilo Clavinova mit rumschleppen.

    Meine Wünsche sind folgende:
    1. eine gute 88er-Hammermechanik, kein Kompromiss, ich bin Pianist:)
    2. Gute Pianoklänge (von meinem Clavinova bin ich nicht sehr begeistert)
    3. insg. ~1700 Budget, der Preis des Gerätes darf auch gern weit drunter sein;)
    4. Empfehlung eines guten Aktivmonitors (muss im Budget mit eingeplant werden)
    5. Gerät höchstens 25 kilo Gewicht
    6. So ein paar Keyboardfunktionen (Verschiedene Voices, Rhytmusbegleitautomatik etc. wären ganz nett; Sampling brauch ich nicht!)
    7. Masterkeyboard + 61er-Synthesizer?
    Da ich ja auch nicht hinterm Pluto wohne, hab ich natürlich schon mal ein bisschen rumgesurft, was mir so zusagen könnte, im Rahmen des Budgets.
    Dabei bin ich gekommen auf:
    • Korg TR-88
    • Yamaha MO 8
    • Yamaha S 08
    • Yamaha S90 ES (zu teuer leider)
    • Roland FP-5
    • Masterkeyboard (Oberheim, Doepfer, Fatar?)
    Ich hätte gerne mal einen Vergleich zwischen den beiden oberen Modellen, das ist eigentlich meine engere Auswahl. Welche Erfahrungen habt damit gemacht, ist die Hammermechanik des MO 8 wirklich so gut?
    Bitte vergesst auch den Aktivmonitor nicht, den ich ja dann auch benötige!:great:

    Grüße,
    issiro
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 21.03.06   #2
    Monitor: KME, was sonst? ;)

    Zum Instrument: Masterkeyboard und Expander werden mit den restlichen 1200 Euro schon eng. Den Begleitautomatikquatsch brauchst du auch nicht, du hast doch einen Schlagzeuger. Woraufs jetzt ankommt ist, welche Sounds dir wirklich wichtig sind: Nur Piano, E-Piano? Oder auch Orgel, Flächen, Leadsynths, irgendwelcher Bastelkram?

    Naja, um mal wie bei der Artillerie ein erstes grobes Ziel anzuvisieren: Roland RD 300 SX
    Tastatur ist nicht so der Oberhammer, aber für ein Stagepiano ists soundmäßig recht flexibel. Und garantiert kommt der nächste und sagt was anderes, aber was solls ... :rolleyes:

    Nur so interessehalber, was hattest du so für den Monitor eingeplant, wenn du bei 1700 Euro Budget mit einem 1800-Euro-Yamaha-Synthesizer rechnest? :confused:
     
  3. issiro

    issiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    53
    Ort:
    DA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #3
    Also zu dem KME kann ich nur zwei Sachen sagen:D:

    Hab ihn schon mal gehört, Sound ist Hammer, aber man kanns auch über treiben:twisted:!
    Für Monitor will ich höchstens 300 Euronen ausgeben, den Rest möchte ich in ein ordentliches Gerät stecken.

    An Sounds ist mir nur das Piano wirklich wichtig, das andere ist schön, aber eher nebensächlich für mich. Das Roland fällt für mich aus! Ich brauche ein erstklassige Hammermechanik!:cool:
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 21.03.06   #4
    Geh rüber ins PA-Forum, und sag das laut. Ich räum dann deine Reste weg. :D

    Yamaha P-90! Hat immer noch die beste Tastatur unter 1500 Euro. Die ebenfalls sehr guten Doepfer-Tastaturen werden für deine äußerst gehobenen Ansprüche nicht in Frage kommen, da du für das Restgeld allerhöchstens einen mittelmäßigen Pianosound als Expanderversion bekommst. Dann wäre da noch das Roland RD 700 SX. Das ist wirklich super von Tastatur und Sound, und du wirst bei der Bedienung nicht so überfordert sein wie an einer Workstation der großen Drei (Triton, Motif, Fantom). Zumal du deren Features nicht brauchst (so wie ich das beurteilen kann).

    Naja, aber lass uns erstmal die Monitorsache ausdiskutieren. Du brauchst nämlich kein Geld für guten Sound raushauen, wenn du dann einen Billigstmonitor nimmst.
     
  5. hugo_aka_oguh

    hugo_aka_oguh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #5
    Bei beiden Yamahas ist der Piano-Sound zu drahtig und unnatürlich. Die Tastatur
    des MO8 spielt und fühlt sich gut an.
    Das Piano des TR88 (eine abgespeckte OASYS-Variante) ist schon viel besser, allerdings auch nicht zu vergleichen mit den Klängen aktueller D-Pianos.
     
  6. issiro

    issiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    53
    Ort:
    DA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #6
    Das ist ja schon mal was. Also die Tastatur ist also ganz gut von dem MO 8 bzw. s90ES.
    Wie sieht es denn mit der Tastatur vom TR88 aus? Was darf man von der RH2-Tastatur halten?

    Sorry noch mal Jay für meine PA-newbieness:D, hab schnell ne 300 draus gemacht, hat mich jetzt i-wie auch überzeugt, dass ein guter klang ohne eine gescheite Box nicht machbar ist....
    Doch meine PA-Probleme werden jetzt im PA-Forum gelöst.:great:
     
  7. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 21.03.06   #7
    Also wenn du n günstigen, kompakten(leichten) Klavierersatz suchst, könnt ich dir auch das Roland RD-170 empfehlen, das gibts jetz sehr günstig und hat imho ne bessere Tastatur als das RD-300(die ist echt mies), auch wenn sie nicht perfekt ist, aber die vom P-90 find ich auch kein Stück besser, das ist halt Geschmackssache ob du's leichter oder schwerer willst.
    Vom restlichen Geld könntest du dir nen kleinen Synth à la Roland Juno-D oder Yamaha S03 kaufen und noch nen Monitor, das sollte deine Ansprüche ganz gut erfüllen.
     
  8. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 21.03.06   #8
    1700,- EUR also... hier meine wirklich bescheidenen Empfehlungen bzw. was ich mit dem Geld und Deinen Ansprüchen machen würde:

    Aktivboxen: ESI Near 05 Exp. http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-ESI-nEAR-eXperience-prx395749863de.aspx, Paarpreis 240,- EUR (guter Test im aktuellen Sound&Recording Magazin = Keybaords-Splittermagazin). Das Teil kam bisher immer schon recht gut weg, so viel ich weiß.

    Bleiben 1450,- EUR übrig.

    Var. 1: Kawai MP-4 http://www.musik-service.de/Digitalpiano-Kawai-MP-4-Stagepiano-prx395750474de.aspx, Stückpreis 1250,- EUR.
    Ist eines der Lieblingsteile in der Mittelklasse. Tastatur & Sound kommen recht gut an.
    Da blieben in Summe noch 200,- EUR übrig (bessere Aktivboxen, Kurztrip nach Wien, was weiß ich...).

    Var. 2: Yamaha P-90 http://www.musik-service.de/Digitalpiano-Yamaha-P-90-Digital-Stage-Piano-prx395719315de.aspx, derzeit Spitzenpreis: 800,- EUR.
    Sound wird tendeziell als "spitz" bezeichnet, mir persönlich gefällt er (hab den gleichen Sound in meinem P-120). Tastatur ist straffer als beim Kawai, kommt aber bei Pianisten recht gut an. Der aktuelle Schweinepreis dürfte sich von dem in Kürze erwarteten Nachfolger ableiten (P-95?), der in Sachen Tastatur & Sound dem P-140 entsprechen dürfte (s.u.).
    Da blieben in Summe noch 550,- EUR übrig (Kurzurlaub auf Mallorca, ein Zweit-DPiano für daheim, ein zusätzlicher 61'er Synth z.B. Roland Juno-D!!!! für 500,- EUR,...).

    Var.3: Yamaha P-140 http://www.musik-service.de/yamaha-p-140-stage-piano-prx395752617de.aspx, Stückpreis ca. 1200,- EUR.
    Hat zwar für Dich unnötige eingebaute (mäßige) Boxen, aber der Sound (besser als P-90!) und die Tastatur kommen eigentlich überall gut an.
    Da blieben in Summe noch 250,- EUR übrig (bessere Boxen, gebrauchter Expander für einfache Wald- & Wiesensounds -zB. Roland Soundcancas,...).

    Var. 4: Yamaha P-?? . Nachfolger des P-90. Wird vermutlich auf der Musikmesse Ende März oder kurz danach vorgestellt und dürfte sowas wie das P-140 minus eingebauter Boxen sein. Möglicherweise das für Dich interessanteste Gerät.

    Ansonsten gibt es im Bereich von 1450,- nicht wirklich viel zu vermelden. Das Roland RD-700 SX ist ein bisserl teurer und gefällt Dir soundmäßig ja offenbar nicht. Das Yamaha P-250 passt zwar preislich und hat guuute eingebaute Lautsprecher (was Dir die Aktivboxen ersparen würde), aber der Sound hat doch schon ein paar Jahre am Buckel.

    Von Workstations a la TR88, MO8, etc. rate ich Dir angesichts Deines Budgets und der noch erforderlichen Boxen eher ab.

    Meine persönliche Empfehlung: Warte die Var. 4 (P-95???) ab, dauert ja nicht mehr lange bis zu Musikmesse...

    Just my 2 cents...

    Gruß aus Wien,
    Jeff.
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 21.03.06   #9
    Es ging hier um Spielen mit SCHLAGZEUGER, :) also Bandeinsatz. Ich glaube nicht, dass Nahfeldmonitore da das Mittel der Wahl sind.
     
  10. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 21.03.06   #10
    Oops... korrekt!!! Na, dann vergiss mal die ESI Near 05. Um 300-400 EUR sollte sich aber auf jeden Fall eine brauchbare Aktivbox finden lassen, z.B.:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Opera-210-prx395751708de.aspx
    http://www.musik-service.de/technologies-opera-leistung-15050-watt-frequenzgang-60-18-000-schalldruck-prx395752598de.aspx
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx
     
  11. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 21.03.06   #11
    Ich denke, dass das Kawai MP4 eine sehr gute Wahl für dich wäre. Sound und Tastatur bzw. Spielgefühl haben zumindest mich voll überzeugt. Wenn Du Dir eine Workstation zulegst, läufst du eben Gefahr, für hunderte Euros Features zu kaufen, die du offenbar gar nicht benutzen willst.
    Somit ist dann auch noch Platz im Budget für nen ordentlichen Aktivmonitor.
    Um rauszufinden, welches Gerät Dir zusagt, führt aber trotzdem kein Weg dran vorbei, im Laden das ein oder andre anzutesten. Auch der "beste" Klavierklang ist eben Geschmackssache.
     
  12. issiro

    issiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    53
    Ort:
    DA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #12
    Hallo mal wieder!;)

    Vielen Dank für eure umfangreiche Hilfe, vor allem Jay und JeffVienna!

    Das mit dem Kawai MP4 klingt ja mal wirklich nicht schlecht!
    Doch wie siehts da mit der Tastatur aus? Da steht auf der KAWAI-homepage folgendes:
    "88 gewichtete Tasten, AHA4 Mechanik"

    Ist das eine Hammermechanik? Das ist mir wirklich HAMMERWICHTIG!
    Wegen dem besten Sound werde ich mich nochmal auf der Messe next week umgucken, da geh ich auf jeden Fall hin.

    grüße,
    issiro

    PS: Aktivmonitorprobs werden jetzt im PA-forum gelöst!
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 22.03.06   #13
    Das MP4 hat natürlich eine Hammermechanik. Kein DP-Hersteller verkauft in der Preisklasse ohne. Weiter unten in der Beschreibung des MP4 steht "die neue von Kawai entwickelte Advanced Hammer Action 4 Mechanik", da hast du's schwarz auf gelb. Ob dir das Spielverhalten gefällt, musst du allerdings selbst testen.
     
  14. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 22.03.06   #14
    Hallo !

    Ich würde hier auch mal wieder meinen "Kurzen" ins Rennen werfen.
    Da hast du alles was du brauchst !

    Kurzweil PC1x: 1100,00 EUR
    + KME-Monitor: 450,00 EUR

    Und fertich !

    Micha
     
  15. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 22.03.06   #15
    Jo, den Kurzen. Wieso vergessen wir den immer? :confused: Der ist wirklich nicht schlecht.
     
  16. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 22.03.06   #16
    Guter Pianosound ist extrem wichtig? Gerade für Jazz?
    Da im Budget auch ein Monitor mitinbegriffen sein soll, wird das alles sehr eng. Sehr gute Stagepianos sind mE um 1400 € als Neuware nicht zu finden. Die Yamahas haben in der Mittelklasse die mit Abstand beste Tastatur aber dafür mE schäbigen Sound. Bei Roland ist es da genau umgekehrt: Der Klang (zumindest beim 300SX) superklasse, aber die Tastatur fürn Anus.

    Es gibt folgende Möglichkeiten:
    1) Bis zur Musikmesse auf den Nachfolger des P90 warten (sinnvoll)
    2) Ein gebrauchtes Roland RD700SX (pianomäßig der Oberhammer! Auch tolle, weiche Tastatur)
    3) Alternativ: Ein gebrauchtes Roland RD700 mit Erweiterungskarte SRX-11 (läuft auf dasselbe hinaus, nur billiger)
    4) Ein gebrauchtes GEM Promega 2 (klasse Sound, aber Tastatur nicht so der Hammer)
    5) Ein CME UF8 Masterkeyboard (500 €) mit dieser Piano-Expansion-Karte: http://www.hyperactive.de/cms/index.php?option=content&task=view&id=83
    (Vorsicht, die kennt noch niemand aus dem Forum, vorher unbedingt antesten!)

    Außerdem mußt du sehen, wie gut du mit Stagepianos im Jazz klarkommst. Ich habe auf meinem P120 ziemliche Probleme, ordentlich Jazzpiano zu spielen und glaube auch, daß das mit anderen SPs kaum anders wäre, deswegen spiele ich Jazzpiano i.d.R. nur dann, wenn da ein Klavier/Flügel auf der Bühne steht. Schau einfach mal, wie's bei dir klappt. :)
     
  17. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 22.03.06   #17
    bei mir geht das mitm stagepiano im jazz ohne probleme seit ich vernünftige verstärkung hab.
    die solltest du dir allerdings schon gönnen, denn wenn die schönen #11-voicings klingeln und die alterierten matschen, dann macht das ganze keinen spaß mehr.

    so schrecklich sind die roland-tastaturen nun auch wieder nicht. das rd300sx ist ein sonderfall, da es komplett auf gewicht getrimmt ist - und ich muss mal sagen 15kg sind echt ein wort!
    beim rd-170 bekommst du dafür eine ganz gute tastatur. ich spiel den vorgänger rd-150 schon seit 3 jahren und komm mit den tasten sehr gut klar.
    roland ist halt normalerweise etwas leichter gewichtet als yamaha - und was man da lieber mag ist geschmackssache.
     
  18. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 22.03.06   #18
    Das P90 wiegt gerade mal 3 kg mehr und hat dafür ne anständige Tastatur.
     
  19. issiro

    issiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    53
    Ort:
    DA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #19
    Um den Thread nicht so abschweifen zu lassen, wie viele andere in diesem Board, möchte ich mal eine kurze persönliche Zusammenfassung machen.

    Momentan ziehe ich also folgende Geräte in die nähere Auswahl (absteigend nach Priorität geordnet):
    • Gerät; Begründung
    1. Kawai MP4; - Mein Favorit, Kawai hat guten Ruf, Tastatur scheint super zu sein, die Klangbeispiele auf der Herstellerseite überzeugen mich; Preis ~1250 Euro
    2. Kurzweil PC1X; - Ein Dauerseller mit anständiger Tastatur und offenbar guten Klängen; Preis ~1150 Euro
    3. Yamaha P140; - +Hammermechanik, + Gewicht mit 17,8 Kilo; Preis 1150 Euro
    4. Yamaha P...; - Yamaha P90 und dessen Nachfolger --> Messe abwarten
    5. Yamaha MO-8; - Habe mich in einem anderen Thread kundig gemacht. Das MO-8 hat die Supertastatur des Yamaha S90 ES, Dazu sämtliche Keyboardfunktionen und scheinbar auch gute Klaviersounds; Preis ~1700 Euro
    6. Korg TR-88; - ???
    Wie man sieht, sind meine Sympathien für die Mittelklassensynthesizer etwas abgerutscht, wozu mich die Beratung vor allem hinsichtlich des erforderlichen Aktivmonitors bewegt hat.
    Insgeamt 1700 Euro (Key + Box) sollte schon die Obergrenze sein, und ein Monitor ist scheinbar nicht so billig, wie ich es als PA-newbie erwartete.

    Wenn nicht noch jemand einen neuen Vorschlag für ein anderes Stagepiano hat, sollten wir jetzt erstmal die Frankfurter Musikmesse abwarten, dort werde ich mal sämtliche Geräte beklimpern.

    Danke erstmal für eure umfangreiche Hilfe.

    PS: Eine Frage habe ich dennoch, wie sieht es denn mit der Qualität des TR-88 von Korg aus? Hat denn keiner Erfahrungen damit gemacht?
     
  20. LukeSkywalker

    LukeSkywalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    4.06.14
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    148
    Erstellt: 22.03.06   #20
    Ersetze das "super" durch "Geschmackssache", dann stimmt es. ;)

    Mir persönlich gefallen die Tasten wirklich gut, aber es gibt da auch genau gegenteilige Meinungen. Auf jeden Fall hat das MP4 einen weicheren - man könnte es auch schwammig nennen - Anschlag als beispielsweise die Yamaha-Tastaturen, und das mag man halt oder eben nicht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping