Kaufberatung - Yamaha PSR S770 vs MOFX 6 (-> S770 ohne Begleitautomatik)

von mister_t, 12.11.16.

Sponsored by
Casio
  1. mister_t

    mister_t Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    20.12.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.16   #1
    Hallo zusammen, ich hoffe ich habe das hier im richtigen Unterforum gepostet.

    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Keyboard, für zu Hause und auch für meine (Cover-)Band. Es soll mein altes PSR 450 ersetzen und nach Möglichkeit natürlich ein Upgrade sein. Budget wären so bis...hmm, 1000€, gerne weniger ;)

    Anwendungsgebiet sollen vor allem die "natürlichen" Sounds sein, also Piano, aber auch Streicher, Bläser, Orgeln. Synth-Sounds überlasse ich gerne meinen (analogen) Synthesizern, da liegt also kein wirkliches Augenmerk drauf. Mehr als 61 Tasten wären mir (mit Blick auf Piano) auch sehr recht, das wird's aber wohl nicht geben für den Preis.

    Den Yamaha-Sound habe ich persönlich lieb gewonnen (auf dem 450 bin ich "groß geworden") und so fiel mein Blick schnell auf das schnell das PSR S770. Aber: Eine Begleitautomatik brauche ich eigentlich nicht. Ich hatte dann gehofft, es gäbe ein Keyboard, das quasi das S770 ist, nur ohne Begleitautomatik und damit günstiger. Ich stieß dann auf die MOFX-Reihe. Überrascht war ich dann aber, dass das MOFX 6 letztendlich sogar teurer ist als das S770. Warum? Wo liegen die Unterschiede? Suche ich in Wirklichkeit sogar ein ganz anderes Modell?
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    14.120
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    958
    Kekse:
    20.202
    Erstellt: 13.11.16   #2
    Hi,

    ich denke du suchst schon das richtige :) Vorab würde ich dir noch raten: Denk über den Gebrauchtkauf nach und füll vielleicht den Kaufberatungsfragebogen aus. Da steht eigentlich alles drin, was wir wissen müssen um dich sinnvoll zu beraten.

    Warum die MOFX teurer sind? Das ist eine ganz andere Kategorie. Das PSR 770 ist, wenn ich mich recht erinnere ein Keyboard gerade im Übergang der gehobenen Einsteigerklasse, zur unteren Mittelklasse. Bitte um Verbesserung, wenn ich mich täusche, aber das ist so meine Einschätzung. Das heißt nicht, dass das Gerät schlecht.

    Der MO ist eine Workstation und kann in einigen Bereichen deutlich mehr. Gerade was die Sonderzeugung angeht, ist das eine ganz andere und deutlich weitere/kompliziertere Welt. Du kannst hier wirklich alles ändern und einen Sound von Grund auf neu aufbauen. Zusätzlich kannst du, wenn du ihn erweiterst eigene Samples laden.

    Kurzum: Du suchst so etwas für deine Coverband und auch wenn ich Yamaha mag, andere Mütter haben auch schöne Töchter und so weiter. Fahr dich nicht fest nur weil du noch nichts anderes kennst.
     
  3. mister_t

    mister_t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    20.12.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.16   #3
    Danke für die Antwort!
    Da hast du wohl recht mit der Mittelklasse (nach einem acht Jahre alten Einsteigerkeyboard klingt das für mich aber natürlich trotzdem nach Welten) Nach dem PSR S770 kommt aktuell das S970 danach das Tyros 5.
    Kann denn das MOFX auch "klassische" Sounds wie Bläser, Strings usw.? Die sind mir halt am wichtigsten. Die dann bearbeiten zu können wäre natürlich sehr nett.

    Naja, "nichts anderes kennen". Es stimmt, ich hatte noch keine andere Marke in der Hand. Ich habe mir auf Youtube Videos zum Roland BK9 und dem Korg PA900 angesehen und die Sounds...gefielen mir einfach nicht. Und das obwohl ich nach ein paar Stunden den Eindruck hatte, die große Mehrhei würde wohl Korg bevorzugen.
    Ich hab hier auch noch ein Roland RS-5, was ja auf ähnlichem Level wie mein PSR-450 steht (afaik) und finde alle nicht-synthie-sounds auch dort grausig. Ich liebe Roland und Korg Synthesizer, aber die "Natursounds" der beiden klingen in meinen Ohren irgendwie immer nach Dose. Natürlich ist auch auf dem Yamaha einiges cheesiges dabei, aber (ich fand) nicht so viel. Vielleicht hab ich aber nie das richtige gehört?
    Casios kenne ich nicht, da lass ich mich gern aufklären :).

    Und noch das Formular:


    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis 700€ wären gut, bis 1000€ drin, falls mich was sehr überzeugt
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: Keyboardständer, kleiner Fußschalter passend zu Yamaha (Vorgänger FC5)
    [ ] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [x] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
    [x] Zuhause
    [x] auf der Bühne
    [x] im Proberaum
    [(x)] im Studio (auch mal)

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?
    ein Mal die Woche

    (4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
    bis zu ??? kg

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    In der Live-Band als Klavierersatz und Lieferant von natürlichen Klängen wie Streichern, Bläsern, Orgeln usw., eher nicht als Synth; wenn die Sounds gut sind vielleicht auch mal im Homestudio

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Rockmusik mit elektronischen Einflüssen (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang....und Keys natürlich)
    allein im Homestudio auch mal rein elektronische Musik / EDM

    (7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
    [x] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
    [ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
    [ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [x] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
    [ ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [ ] ja: __________________________________________________
    [x] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [ ] Synthese (Soundbearbeitung)
    [ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
    [ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
    [ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [x] Eingebaute Lautsprecher (für zu Hause)
    [x] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: Reverbs, Delays, gerne auch eine Art Verzerrer/Overdrive)
    [ ] sonstiges: __________________________________________________

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    nein

    (13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
    Einfache und schnelle Erreichbarkeit der Funktionen. Mein Keyboard jetzt (PSR-450) hat relativ verschachtelte Menüs - für den Live-Einsatz ein Graus mMn, ich kann nichts "eben schnell" mit einem Handgriff ändern.
    MIDI wäre nett, aber kein Muss.
    Und bitte mehr als nur Headphone-Out :D
     
  4. Recharger

    Recharger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.11.16   #4
    Ein XS7 könntest Du für den Preis bekommen, bedient alle Deine Wünsche :)
    Gute Orgeln, Streicher, Bläser & Gitarren. Top Effekte und jederzeit durch Samples erweiterbar.

    Für die Bühne kannste im Mastermodus alles vorbereiten
     
  5. mister_t

    mister_t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    20.12.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.16   #5
    Lohnt sich das Upgrade von Motif XS7 zu MOFX6 klanglich? Klar, das XS6 hat weniger Tasten, kostet dafür aber ungefähr genausoviel wie ein neues MOFX6 (~1.100).
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    14.120
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    958
    Kekse:
    20.202
    Erstellt: 15.11.16   #6
    Wenn du den Flash-Speicher nicht brauchst, würde ich vermutlich auch den XS7 vorziehen. Die Anmutung ist nochmal eine andere und ja, er hat mehr drin wenn ich mich nicht täusche.
     
  7. Recharger

    Recharger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.16   #7
    Klanglich kann ich nicht so beurteilen, glaub ich aber nicht unbedingt. Qualitativ ist es kein Upgrade :-)
     
  8. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 15.11.16   #8
    Vorteil Motif XS7:
    - bessere (und größere) Tastatur und Haptik
    - größeres Display (-> bessere Bedienung)
    - Integrated Sampling

    Vorteile MOXF6:
    - integriertes Audio-Interface
    - erweiterbar durch Flash-Speicher, den man im Gegensatz zum erweiterbaren RAM beim Motif XS nicht bei jedem Starten neu befüllen muss
    - 128 neue Voices inkl. Samples

    Das sind für mich die wichtigsten Punkte...es gibt natürlich noch mehr Unterschiede...

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  9. mister_t

    mister_t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    20.12.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.16   #9
    Danke für die Liste, sehr aufschlussreich!

    Nur zur Sicherheit: Der Motif XS7 hat aber doch auch User-Preset-Speicherplätze, die nicht bei jedem Ausschalten gelöscht werden, oder? Sonst wäre das ein ziemliches K.O.-Kriterium für mich. Will ja nicht vor jeder Probe 25 Sounds neu programmieren müssen :D


    Hast du zufällig eine Liste oder einen Link, wo man sehen kann, welche Voices neu dazukommen?
     
  10. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 15.11.16   #10
    Nein, die Presets sind schon fest im Gerät. Auch die User-Speicherplätze, sofern sie nicht auf zusätzliche Samples zugreifen (die zusätzlichen Samples müssen dann beim XS (RAM) beim Start geladen werden, beim MOXF (Flash, z.B. sowas: https://www.thomann.de/de/mutec_fmc05.htm) dagegen nicht.

    Für zusätzliche Sounds/Libraries, mit denen man einen Motif oder MOXF deutlich aufwerten kann empfehle ich diesen Thread: https://www.musiker-board.de/threads/soundsets-fuer-yamahasynthesizer.555160/

    Genereller Thread zu MOXF (sehr lang, aber da steht fast alles Wissenswerte drin): https://www.musiker-board.de/thread...alle-themen-zum-moxf-hier-diskutieren.545923/

    Die Preset-Bank PRE9 in der MOXF-Data List: http://download.yamaha.com/api/asset/file/?language=en&site=ae.yamaha.com&asset_id=60483

    P.S.:
    Das spricht mehr für einen Motif mit seinem großen Display. Beim MOXF ist die Bedienung aufgrund des kleinen Displays deutlich kryptischer (mehr verschachtelte Menüs, viele Abkürzungen etc.)...

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  11. mister_t

    mister_t Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    20.12.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.16   #11
    Hmm, ja, das klingt alles sehr nach nem XS7 für mich (hat übrigens keine eingebauten Lautsprecher, wenn ich das richtig sehe?). Schade natürlich, dass der nicht mehr produziert wird. So kann ich ihn im Gegensatz zu einem Neugerät nicht ausgiebig anspielen.

    Überrascht bin ich übrigens davon, dass die Tatsache, dass ein XS7 immer noch so taugt, irgendwie ja auch heißt, dass sich seit 2008 oder so in dem Bereich nicht mehr wirklich was getan hat.
     
  12. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 15.11.16   #12
    Du darfst nicht vergessen, dass Du ein aktuelles Mittelkasse-Modell (MOXF6 für 1100,-€) mit einem ehemaligen Flaggschiff vergleichst, das damals fast dreimal soviel gekostet hat. Wenn man die eigentliche Entwicklung anschauen wollte müsste man den Motif XS mit dem Nachfolger Motif XF mit dem Nachfolger Montage vergleichen. Das ist aber wieder eine andere Geschichte, und die aktuelle Entwicklung bzgl. Montage (https://www.thomann.de/de/yamaha_montage_6.htm) muss einem auch nicht unbedingt gefallen...

    Zu dem Preis, den der MOXF kostet bekommt man jedenfalls meiner Meinung nach schon sehr viel Leistung für sein Geld...und der erweiterbare Flash-Speicher ist Gold wert, denn damit kann man sein Instrument individualisieren, ohne lange Ladezeiten in Kauf zu nehmen. ;)

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  13. Recharger

    Recharger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.16   #13
    Der XS klingt in Sachen Naturinstrumente echt top! Auch Haptik & Bedienung sind durchweg gut bzw. eingängig
    Ich habe den XF noch nicht selbst gespielt, finde aber den Sound (vom Hören aus der Ferne) jetzt nicht um Welten besser als den des XS.
    Die klapprige Tastatur des MOXF wäre für mich schon ein Grund für den XS ;)
     
  14. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 15.11.16   #14
    Der Sound des Motif XF ist exakt derselbe wie der des XS...bis auf die hinzugekommene Bank mit 128 neuen Voices, die es auch beim MOXF gibt... ;)

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  15. Recharger

    Recharger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.16   #15
    Haben mich meine Ohren noch nicht ganz im Stich gelassen :-)
     
  16. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 15.11.16   #16
    Wenn "nicht um Welten besser" und "identisch" für Dich dasselbe ist - dann ja! ;)

    Viele Grüßer, :)

    Jo
     
Die Seite wird geladen...

mapping