Kleiner Erfahrungsbericht: Das Frontman Stack

von storms18, 09.12.05.

  1. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.05   #1
    Ich mach ma nen kleinen Erfahrungsbericht den ich heute in zwar nur kurzer Zeit gemacht hab aber egal.

    Vorerst sei gesagt das ich mit dem Fender FM212r ziemlich unzufrieden bin und ihn deswegen in ein Halfstack umbauen will. Heißt Top und 2x12"

    Ich geh also in einen Laden der eigentl. ziemlich teuer ist und den ich eher selten besuche seit dem man mir ne gebrauchte Saite verkauft hat.
    Also ich geh rein seh mich nach neuen Amps oder Gitarren um.

    Schau mich um und dann fällt mir neben mir das Fender Stack auf.
    Ich warte also etwas und überlege ob ich ma fragen soll.

    Also frage ich und schon rollt man den Amp in die andere Ecke des Ladens(bzw. Raum der Laden is echt ein 2 Raum laden) und steckt ihn an.

    Man gibt mir ne Sqier Strat.
    Sah schon ziemlich abgenutz aus und hatte rote SC's mit Kappen.

    Der Verkäufer stöpselt ein und legt ma los mit paar Powerchords und so bischen Pentaonik.

    Ich denk mir "Scheiße das Teil geht ab!"

    Nachdem der Verkäufer bischen gespielt hat und ich eh schon baff war gab er mir endlich die Klampfe.

    Ich setz mich auf dem Stuhl der direkt neben dem Stack steht und stell meine Settings ein.

    WOW!

    Man spürt richtig wie es in einem rumort.

    Der Druck is bisher das geilste was ich bisher gesehen bzw gehört hab.

    Es war ohnehin schon ziemlich laut da kommt der Verkäufer grinsend her und dreht ihn zur Hälfte auf.

    Der Amp ist einfach eine Wucht!
    Der Druck einfach nur geil und die Zerre durch den Druck auch extrem schön.

    Es macht richtig Spaß ACDC zu spielen bei dem Druck.

    Selbst bei "normaler" Lautstärke drückt er weitausmehr als mein Fender mit nem Brett hinten hin gestellt.

    Ich kann nur betonen das die Zerre extrem geil klingt.

    Richtig schön voll und druckvoll.
    Nicht so dünn und Kraftlos wie der Fender.

    Ich kann den Amp nur empfehlen und wenn das Rückgabe recht von meinem Fender nicht schon abgelaufen wär würd ich ihn zurück geben, noch etwas sparen und das Stack kaufen.



    So ich hoffe der Bericht war nich so schlecht.

    Konnte ihn nur 15min spielen weil ich wieder weg musste aber soll ja nur ein kleiner Bericht sein:)
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 09.12.05   #2
    LOOOL
    oh man :eek: :D :D :D


    joa, ganz netter Bericht ;)
    hät mich auch gewundert wenn das Teil nich drücken würde :twisted:
     
  3. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 09.12.05   #3
    Ich hatte den frontman mal angespielt. Ist nicht shclecht für den Preis. Aber ich würds mir shcon zweimal überlegen mir in der Preisklasse so ein stack zuzulegen.

    Trotzdem guter Bericht
     
  4. storms18

    storms18 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.05   #4
    Naja ich find die 200€ mehr ist der irsinnige Gewinn an Druck Wert.

    Werd mir warscheinlich wenn ich meine Paula hab bald die Box zu legen.

    250€ sind nicht die Welt find ich und sie macht ja ordentích Druck.
     
  5. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 09.12.05   #5
    lol für 450€ kriegt man weitaus besseres... und vorallem Zeug mit nochmehr Druck :D
     
  6. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 09.12.05   #6
    Ich liebe diese kommentare. Und was bitteschön?
     
  7. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 09.12.05   #7
    na...halt was mit mehr DRUCK!!

    scnr ;)
     
  8. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 09.12.05   #8
    Exakt das meinte ich :D

    Ne ernsthaft ich kann nicht verstehen wie man auf Fenderamps kommt, wenn man nen druckvollen Metalsound haben will...
    Warum glauben alle, dass man einfach irgend nen Amp kaufen kann und dann mit Bodentretern die geilsten Sounds rausbekommt... wenn das so wäre bräuchte doch keiner eingebaute Zerren.... Is ja wohl klar, dass nen Stack mehr Puste hat als nen offener 212 Combo für "gezügeltere" Musik gedacht ist...
    Ich rate dir (Storms) mal in nen ordentlichen Muckerladen zu fahren (als Ausflug mit Eltern oder so) und da mal verschiedenste Amps und Gitarren zu testen... Dann wirst du auch merken, dass es durchaus Amps gibt die für druckvolle zerrsounds ausgelegt sind und auch nen schönen (Bill) Cleanton :D haben....
     
  9. storms18

    storms18 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.05   #9
    Ja ich weiß das es ein Fehler war.

    Aber jetz mach ich halt was draus, verhelf ihm zu mehr Druck und tada.

    Und als Stack klang die Zerre echt Fett.
     
  10. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 10.12.05   #10
    Is ja ok wenn der erste richtige Amp nicht die beste Investition war, aber mach den Fahler nicht nochmal mit dem Stack... es gibt 212 Combos die fetter klingen als nen Fender Stack....
    Wie willst du jetzt eigendlich den Combo zumachen? doch schrauben oder irgendwie ohne verschandeln? wär halt irgendwie kacke wenn du ihn nichtmehr verkauft kriegste weil man die Modifikationen nicht mehr weggehen....
     
  11. storms18

    storms18 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.12.05   #11
    Wie gesagt werd ich mir die Box kaufen und dann dein eigentl. Amp in ein neues Gehäuse umbauen.

    Ich glaub davon bringt mich jetz so schnell nix mehr ab weil das Stack klingt abartig gut und durch die abgewinkelte Box hört man sich auch viel besser.

    Wenn ich mir dann ein Röhrentop leisten kann wird dann der Fender verkauft und die Box so lange behalten bis ich mir ne gescheite leisten kann.
     
  12. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 10.12.05   #12
    Stimmt, ein Halfstack in den eigenen für Wänden ist ein muss, vor allem eine abgewinkelte Box damit auch das Ohr direkt beschallt wird.

    Hast du denn das Halfstack mit deiner Gitarre angespielt?

    Ein bekannter von mir hat einen FM212R und bläst das Teil ab und zu mit einem ÜberMetal von Line6 an, entweder deiner ist Kaputt oder du kannst nicht Gitarre spielen.

    Mfg Röhre
     
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.12.05   #13
    ich frag mich allerdings wieso man nen 2x12er erst zu nem stack mit 4x12er umbauen muss damits drückt... ich hab nen 1x12er und der drückt gewaltig. dabei war der nur halb so teuer...
     
  14. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 10.12.05   #14
    wer hat da mal hier geschrieben "Ich halte generell nix von Transenstacks"

    Ja richtig das warst du.

    Und wieder mal bestätigt sich man sollte erstmal Sachen angespielt haben bevor man seinen Senf ab gibt.
     
  15. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 10.12.05   #15
    mach das nicht!!!

    Denn der Raum trägt auch einiges bei für dein gefühlten Druck. Das heisst das dein Half STack zu Hause wieder beschissen klingen kann!!!

    Überleg dir das gut. Denn ich für mein Teil habe nie Druck beim Fender Frontman vermisst. Nicht im geringsten!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  16. storms18

    storms18 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.12.05   #16
    Ja das war bevor ich eins angespielt hab.

    Und selbst mit einer Paula klang das ganze nicht so wuchtig.

    Kann sein das meiner Kaputt ist aber wenn ich bei ner Lautstärke die nimmer gut für meine Ohre ist bei voll aufgerissenem Bass immer noch nix in mir Spür dann find ich das einfach scheiße.

    Und das hat das Stack bei ner wesentlich niedrigeren Lautstärke bei halb aufgerissenem Bass geschafft.

    Und vorallem wenn ein Peavey Backstage mit 6.5" Speaker wenn man ihn schließt mehr Druck als der 212r macht...

    @Beatzstruck: Ich glaub nicht das sich der Druck deart unterscheidet da der Raum ziemlich gleich Groß wie mein Raum im Keller ist und dort nur mehr Zeug rumsteht.

    Ich hasse den 212r weil er so garnicht Drückt.
     
  17. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 10.12.05   #17
    Sorry, aber das muss jetzt mal sein:

    Was hier wieder an Halbwissen rumgeschleudert wird ist ja der Hammer!

    Was soll denn der Bass mit dem Druck zu tun haben?
    Wieso soll ein 2x12 keinen Druck haben?
    Wieso sollte das mit ner Paula "wuchtig" klingen?

    >> hör bitte auf in dem Forum alles zu glauben oder abzuschreiben, was andere Kids schreiben, die noch nicht mal so lange spielen wie du. Geh in der Zeit lieber über und mach deine eigenen Erfahrungen! Das Forum hier wird ja zum reinsten Molloch, wo jeder nur noch abschreibt was er vom Hörensagen gehört hat aber gar nicht einzuordnen weiß.

    In einem Jahr wirst du (hoffentlich) über all das was du da geschrieben hast herzlich lachen können.

    Dann wirst du wohl auch festgestellt haben, dass der Bass ein extra Intrument mit dem selben Namen erzeugt, dass Druck hauptsächlich durch Mitten und durch sauberes Spiel (!!!) entsteht.

    Druck erzeugt nicht der Amp sondern der Gitarrist.

    Lass mal jemand der wirklich spielen kann über dein Equipment zocken. Du wirst staunen was da an "Druck" und Sound rauskommt...
     
  18. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.12.05   #18
    amen.

    wieso sollte ne strat wuchtiger klingen als ne paula ?
    um meine meinung noch ma zu komprimieren: n amp der auch mit nur 1 speaker nich drückt is mist. (zumindest wenn man den druck haben will!)
     
  19. storms18

    storms18 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.12.05   #19
    Ich hab halt Druck mit Bass verbunden weil Druck für mich bedeutet wenn man das gespielte spürt.

    Und den unterschied zwischen ner 2x12 offen und ner 4x12 geschlossen ist scheinbar rießig.

    Und der 212r ist totaler Mist.
    Weniger Druck als mein kleiner Peavey und das is schon erschreckend wenn 2x12 gegen 1x6.5 abstinkt.

    EDIT: Wie meinst du das jetz mit der Strat?
     
  20. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 10.12.05   #20
    Hallo...

    ich habe nen kleinen brüllwürfel. Fender Frontman Reverb... die alte serie. 15 Watt Transistor mit Speakerausgang. Diesen habe ich heute an meine SevenT5 angeschlossen. Boah ey... geil was da für ne Hammerzerre rauskam.
    Ihr könnt mir glauben das der klang geil war. Der Amp war zwar am Anschlag, aber ich konnt trotzdem die Bandprobe damit machen (war nur umständlich, weil von Clean auf Zerre geht nur per Finger). Hammerhart. Und versteht mich nicht falsch. Ich habe jetzt ein Jahr Amp testen hinter mir (rivera, diezel, MoA, Mesa, Marshall) und das was der Frontman da abgeliefert hat war erste Sahne. Da kam Bass und Druck (auch für mich heisst druck Bass oder zumindest Tiefmitten) das war eine wahre pracht.

    Ich frage mich im moment, ob nicht das Topteil mal testen sollte. Es wäre immerhin deutlich billiger als der Mesa Roadking, den ich mir eigentlich zulegen wollte... (wenn ich mich dann endlich mal zwischen Diezel Herbert, MoA, Mesa Roadking entschieden habe).
     
Die Seite wird geladen...

mapping