Line 6 Spider III 75

von punkerss, 06.01.07.

  1. punkerss

    punkerss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Polkenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #1
    Hallo.Ich habe vor mir demnächst einen E-Gitarrenverstärker zu kaufen und habe da den Line 6 Spider II 75Watt im Augue.Kann mir jemand den empfehlen oder eher nicht.Vielleicht gab es so einen thread schon mal aber SuFu geht ja nicht.ICh hoffe mir kann jemand helfen.
    MfG: Rene
     
  2. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 06.01.07   #2
    Weldhe Musikrichtung willst du spielen, wieviel soll er maximal kosten, brauchst du ihn für Zuhause und/oder band?
     
  3. waith

    waith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    408
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Naja als erstes kann man schon mal sagen das die Line 6 Spider Verstärker sehr gut sind kenne bisher nur die IIer aber man hört das die III noch besser sein sollen

    aber was ich mich gerade frage meinst du den
    Line6 Spider III 75-112
    oder den
    Line6 Spider III HD 75

    also den Combo oder das Topteil?
     
  4. punkerss

    punkerss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Polkenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #4
    Ich habe nicht vor in einer Band zu spielen ich spiel nur so zu Hause.Vom Preis her is dieser Amp das höchste was ich ausgeben will also max. 375€. Ich höre mir eigentlich nur Metal an und möchte dies auch beim Gitarrenspielen verwirklichen(also von heayv metal über thrash bis death/black metal sollte alles drin sein)Ich meine den Line 6 Spider III 75-112 Combo, NICHT den HD. Wieso heißt der eigentlich 75-112?Bezieht sich das beides auf die Wattzahl?Weiß jemand ob das Stück gut klingt?Ich wollte mir den kaufen, da mich die 400Presets überzeugt haben die bei der billigeren Line6 Spider II Serie nicht dabei sind(vor allem das Preset von Slipknot)
     
  5. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Also, für zu Hause wäre der Amp wohl etwas too much, finde ich. Da reicht ein Brüllwürfel mit kleinerer Leistung aus. Schau dich mal bei den "Kleinen" von Orange, Peavey, Roland oder Vox um. Reicht völlig! :great:
     
  6. waith

    waith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    408
    Erstellt: 06.01.07   #6
    kA wofür das HD ist aber das 112 heißt 1x12" Lautsprecher gibt auch den 210 das sind dann 2x10"
    aber 75 Watt für zuhause das ist heftig ich habe hier nen 40Watt und ist schon sinnlos wenn nicht sogar störend.

    Es gibt die Spider Combos auch als 15Watt und 30Watt aber ich sehe das da nix mehr von den 400 Presets steht.
    Schreiben die das nicht hin oder sind die wirklich nur ab den 75 Modellen da? weiß das jemand?
     
  7. punkerss

    punkerss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Polkenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #7
    Ich hab mal so einen kleinen Vox angespielt und fand dass der völlig scheiße klingt.Dann hat ein Bekannter ein Mesaboogie Kopfteil und einen 4*12 Cab für knapp 1500€ gekauft und der macht ordentlich Damph, man konnte ihn aber auch recht leise stellen und er klang trotzdem sehr gut und da denk ich das der Line6 auch zu Hause zu gebrauchen ist.Natürlich kann es sein das man seine volle Leistung nicht ausschöpfen kann da es mir sonst die Scheiben zerdonnert.Aber die kleineren haben alle nicht solche geilen Presets.Gibt es im Forum ein Review zu dem Amp?
     
  8. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.01.07   #8
    Hast du den Spider III denn mal gehört? Der klingt wirklich sehr digital. Könnte auf Dauer nerven. Und "Dampf" bei geringen Lautstärken machen die kleinen Modeller auch. Aber na ja, du hast dich wohl auf den Spider eingeschossen, so wie's aussieht...;)
     
  9. punkerss

    punkerss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Polkenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #9
    Das is es ja ich hab bis jetzt nur den Line6 Spider II 30Watt angespielt und fand das Insane Modell total Klasse und war jetzt von diesen ganzen Presets total begeistert, die kann man sich ja teilweise auf den ihrer Seite anhören.Ich hab ja nur mal gehofft, dass jemand ihn selbst hat und davon berichten kann.Es kann schon sein dass das Digitale nach der Zeit einen nervt aber welche Möglichkeiten bleiben denn noch?Ein Vollröhrenverstärker wäre ja sinnlos und viel zu teuer und bei einem Transistoramp brauch man ja noch verzerrer um richtig Metal spielen zu können und dann hab ich immer noch lange nicht so viele Spielvarianten wie bei einem Spider.Oder sehe ich das falsch?Was gibt es in dem preislichen Rahmen denn für gute Alternativen auser diese kleinen Quäcker?
     
  10. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 06.01.07   #10
    Reden wir über dne selben Amp?

    Line6 Flextone etc sind gute Amps, aber der Spider II ist eins der lebosesten Teile, die ich je gespielt habe. Klingt wie ne leere Blechdose irgendwie. Viele Effekte dabei, aber keiner davoon ist wirklich brauchbar. Der Amp ist zwar nichts total Schlechtes, aber sicherlich auch nichts Gutes.
    Ich würd mich nach was Anderem umschauen
     
  11. punkerss

    punkerss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Polkenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #11
    Ich will doch auch nicht den Spider II sondern den Spider III.Ich hatte nur gesagt dass ich den Spider II mal angespielt habe und das Insane Modell gut finde.Aber was gibt es denn noch für Alternativen außer ein Transistoramp mit einem Verzerrer, wo ich dann aber halt nur diese wenigen Efekkte habe denn so ein Effektgerät kostet ja auch noch mal viel Geld.
     
  12. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 06.01.07   #12
    Also ich persönlich würd von dem Line6 Teil abraten. Wie schon oben gesagt ist es nichts wirklich gutes, aber auch nichts wirklich schlechtes...
    Außerdem denke ich nicht, das man um Metal spielen zu können einen extra Verzerrer braucht um einen Transistoramp anzublasen... Viele von denen können das so auch ganz gut!
    Vox hat dir ja anscheinend nicht gefallen, aber da gibts ja noch jede Menge Alternativen auf dem Markt (Microcube, Behringer V-Ampire soll sich angeblich auch nicht so schlecht anhören, obwohl glaube ich auch digital...)
    Und mit einem Mesa Topteil kannst du den Line6 denke ich auch nicht unbedingt vergleichen, da liegen Welten dazwischen! ;)
    Hast vielleicht mal überlegt dir einen HybridAmp zu besorgen? Sind auch nicht schlecht und wesentlich günstiger zu bekommen als Vollröhrenamps (einfach mal in der Bucht nachschaun, evtl. auch nach was gebrauchtem suchen)
    Aber wenns unbedingt der Spider III sein soll würd ich dir zum Combo raten. Ist wesentlich platzsparender und ich denke auch günstiger, da du dir ja die große Box nicht mit dazukaufen musst...
    Im allgemeinen würd ich aber mal versuchen alles mal anzuspielen (nicht blos mal kurz 5 min oder so, sondern verschiedene Einstellungen ausprobieren und eben mehrere Verstärker zu testen, vielleicht findest doch noch was was dich mehr überzeugt?)

    Gruß

    PS: HD steht für HeaD, also Topteil ;)
     
  13. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.01.07   #13
    Hm...Vox ist also nichts für dich...Hast du denn den Microcube schon mal gehört? Ich meine, ich hatte den Spider II 212 auch mal und fand den Insane-Modus nach einigem Herumpfriemeln an den Potis auch recht brauchbar. Aber glaube mir, der Rectifier-Modus vom MC hat's echt in sich. Und man sollte sich von den 2 Watt nicht täuschen lassen. Der kann laut sein. Und ziemlich druckvoll. Kannst dir ja mal die interaktive Demo reinziehen. Ist zwar kein Ersatz für einen Echtzeit-Einsatz, aber so im Groben tut's das erst mal. Ich jedenfalls bin froh, dass ich statt des großen Spider nun den MC habe. Hätte ich das mal gleich gemacht und das Geld lieber in die Klampfe investiert. :(
     
  14. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 06.01.07   #14
    Das HD steht einfach für Topteil^^ Und 75 Watt sind net zu viel, also ich hab den Spider II 112 und spiel daheim immer so mit Volume auf 10Uhr und der klingt nicht schlecht. Ist aber eher was für Mettler, weil clean bekommt man nicht genug Höhen rein. Aber das Insane Preset rockt doch schon so ziemlich alles weg. Vor allem find ich das integrierte Stimmgerät praktisch (soll wohl ne Secret-Funktion sein, einfach länger auf TAP drücken^^) und der Extra-Drive (wohl auch Secret, länger auf TAP drücken und Drive hochdrehen)
    Also zum üben daheim ist der Spider eigentlich einwandfrei, vor allem für Metalsachen. Alles andere is meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen bei dem Amp... :-/
     
  15. punkerss

    punkerss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Polkenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #15
    Aber trotzdem kann ich doch nicht so richtig glauben dass man mit so nem Microcube einen druckvollen krassen Metalsound hinbekommt!Un dann noch ne andere Frage, ich spiele derzeit über PC mit Guitar Pro und habe eine Ibanez Grg 170 dx.Nur ich bekomm das Tapping nicht so richtig hin, kann das daran liegen dass die Tonabnehmer zu wenig uutput haben oder das das das Programm dazu nicht das richtige ist und man dazu einen ordentlichen AMP braucht oder bin ich einfach nur zu blöd dazu?
     
  16. R0bSt4R

    R0bSt4R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.07   #16
    Da stimme ich größtenteils zu. Für zu Hause ist ein Line 6 sicher eine nicht ganz gute Wahl, da er günstig ist, man viel außprobieren kann, und auch leise nicht sehr anders klingt als laut. In einer Band, also wennich Live auftreten oder Stücke aufnehmen möchte, würde ich einen Spider höchstens als Notlösung benutzen.
    Die Amps sind für mich nichts halbes und nicht ganzes. Sie bieten eine riesigen Bandbreite an Ampmodellen und Effekten, aber kein Sound klingt annähernd so gut, wie ein "echter".
    Das Insane Preset finde ich übrigens wirklich nur verrückt. Die weniger extremen Zerrsounds gefallen mir beim Spider II, für Metal besser.

    Mit dem Taping, habe ich eigentlich das selbe Problem wie du, es ist viel zu leise. Das liegt aber bei mir auch nur daran, dass ich zu wenig Kraft einsetze. Mit Guitar Pro, kenne ich mir leider nur beim tabs lesen und schreiben aus.
     
  17. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 07.01.07   #17
    Orange ist aber nichts für metal. Viel zu wenig gain.
     
  18. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.246
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 07.01.07   #18
    es kommt drauf an auf was man zuhause wert legt.
    ich hab lange zeit (fast 3 jahre) zuhause mit nem spider II gespielt. das hat für meine sachen völlig ausgereicht. aber es klang halt nie wirklich RICHTIG gut.
    wenn man nun in ner band spielt und da im proberaum nen dicken amp stehen hat mag das zum üben befridigend sein. wenn man aber zuhause und mehr für sich spielt sollte man sich überlegen ob man sich nicht auf nen etwas besseren amp einschießt, der vllt nicht soviel kann, aber dafür das was man will wirklich gut.

    dazu sollte man sich nen überblick verschaffen was alles möglich ist (verschiedene verstärker ausprobieren) und dann entscheiden.
    sich von anfang an auf einen verstärker einschießen ist meiner meinung nach nicht das richtige.
    lass dir einfach zeit. probier rum und dann guck was dir gefällt. wenn du mit der einstellung in den laden gehst: "so heut kauf ich nen verstärker und zwar den spider wenn ich nix besseres finde", dann endet das eh in 5 min spider anspielen und mitnehmen.

    für meinen neuen verstärker bin ich mal locker 48h in diversen musikläden gewesen. und den verstärker den ich mir dann gekauft hab, hab ich bestimmt 5h ausgetestet. aber es hat sich auf voller linie gelohnt.
    (außerdem hab ich nen besseren preis gekriegt, weil der verkäufer genervt war mich alle zwei tage in den testraum zu lassen *g*)
     
  19. punkerss

    punkerss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Polkenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.07   #19
    Welche Amps würdet ihr mir denn sonst noch empfelhlen außer die ganz kleinen wie z.B. Microcube.Die find ich irgendwie nich so besonders.Kann auch sein dass ich mir auf vollkommen irre aber gibt es denn keine größeren und besseren Amps unter 350 Ois die viel besser klingen als der Spider?Kennt jeman nen guten Hybridamp und was haben die für Vorteile?
     
  20. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 07.01.07   #20
    Da will jemand unbedingt 350 Tacken für einen zu-Hause-Amp ausgeben. Na ja...:) Die Sache ist nur die, dass du nach einer Weile merken könntest, dass der Amp für zu Hause zu gut und für den Probenraum/die Bühne nur suboptimal ist. Nun gut, da ich mich aber was Übungsamps anbelangt in dem Preissegment nicht so auskenne, lasse ich mal die anderen vor...;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping