LoopAZoid Problem + Hilfe bei VST-Plugin-Auswahl

von D.L. Styles, 05.04.07.

  1. D.L. Styles

    D.L. Styles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 05.04.07   #1
    Servus,

    ich bräuchte eure Hilfe bei 2 Problemen.

    1. Ich benutze Reaper und LoopAZoid für meine Drumspuren, da ich auf einen echten Drummer nicht zurückgreifen kann. Ich habe ns_kit7freeWAV Drumsamples und folgendes Midi-File: attack.mid
    Ich habe als Ergebnis folgendes File: attackdrums

    Das klingt irgendwie noch sehr künstlich und hat hier und da ein paar Fehler, woran könnte das liegen? Manchmal wird ein Sample nicht sauber beendet. Und es "haut" noch nicht so richtig "rein". Könnt ihr mir da weiterhelfen, mir ein anderes Plug-In empfehlen, andere Samples, andere Einstellungen... ?

    2. Bei dem obigen Song (30 Seconds To Mars - Attack), den ich covern will, brauche ich ein Pad (?) Intro, was mit Choir unterlegt ist. Ich hab mit dem GP File einmal die Spur "Pad" und einmal die Spur "Choir" zu Midi exportiert. Welche Plugins würde dem echten Intro am nähesten kommen bzw. was würde sich da am besten eignen? Zu hören hier:
    Attack
    Ich hab Plug-In Seiten gefunden, ich hab aber keine Ahnung was da für ein Teil in dem Intro benutzt wird (das heißt doch bestimmt nicht "Pad", oder? :confused: ) und da werden mir tausende Sachen angeboten und ich hab keine Ahnung wonach ich gehen soll. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

    thx
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.04.07   #2
  3. D.L. Styles

    D.L. Styles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.04.07   #3
    Also danke erstmal, aber das hilft mir leider nicht weiter. Ich weiß nicht was ich mit den beiden Programm anstellen soll, ich kann da keine Midis importieren. Aber thx.
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 07.04.07   #4
    Moin

    Drums realistisch klingen zu lassen ist nicht leicht. Die Samples von dem Bär würde ich mir an Deiner stelle mal runterladen, die sind ziemlich gut. Dann, wie erwähnt mit unterschiedlichen Anschlagstärken arbeiten. Ich fand es ganz hilfreich selber schonmal ein wenig auf nem echtem drumset gespielt zu haben (nicht das ich das wirklich könnte). Wenn Du die möglichkeit dazu hast würde ich sie wahrnehmen. Man bekommt ein Gefühl dafür wann ein Anschlag eher lauter oder leiser ist.

    Ich arbeite auch mit Reaper + loopazoid und habe festgestellt, dass es (für mich) hilfreich ist die einzelnen Drumsamples auf unterschiedliche Spuren zu legen und dann einzelnt über nen Eq laufen zu lassen. Man kann natürlich auch das Sample bearbeiten, aber dazu brauchts dann doch etwas mehr Erfahrung, man hört dabei ja den rest des Songs nicht.

    Im endeffekt hilft aber nur viel frickelei und ausprobieren. Da muss man leider ein wenig Zeit reinstecken (insbesondere bei der Lautstärkenanpassung eines jeden "tons"), aber wenn man das tut kann man auch halbwegs realistische ergebnisse erzielen.

    Es gibt auch leute, die sich ihre Samples aus mehreren samples zusammenbasteln, oder das gleiche mit unterschiedlichen eq, lautstärke usw. übereinanderlegen, damit es "fetter" klingt. Ich hab das aber noch nie gemacht und kann Dir nicht sagen, obs was bringt oder nicht.

    Dein Crash becken ab 00:21 finde ich viel zu Laut, Du kannst in loopazoid die Lautstärke der einzelnen Samples einstellen, das sollte man Sorgfältig machen, wenn man nicht die einzelnen Samples auf einzelne Spuren verteilt. Dann würde man das halt über die Lautstärke der Spur machen.

    Was das intro angeht würde ich mir nen Synth VSTi schnappen und ein wenig herrumprobieren. Auch hier gilt: ausprobieren und viel Zeit mitbringen.

    Grüße
    Nerezza
     
  5. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 07.04.07   #5
    aber ich weiß nicht was ihr immer mit eurer anschlagdynmaik habt.
    na klar ist es gut ein wenig dynamik wie ein echter drummer im spiel zu haben aber danach legen die meisten wieder einen kompressor drauf und dynamik ade.
    deswegen spar ich mir das mit jedem ton anpassen und stell einfach bei guitar pro wenn ich die midi spur der drums exportieren will einfach den menschheitsfaktor auf 100% ein. dannach hat man schon einige schönde dynamikwellen drin aber ich glaube trotzdem nicht das es irgendjemanden aufällt ob ich jetzt nen kompressor drüber gezogen hab oder ob die anschlagstärke schon immer raus war. das beste mittel für realistische drums: realistische samples zu verwenden und evtl dazu autamationen im sequenzer, zb. becken im chorus etwas lauter fahren oder sowas.

    schöne ostern noch steve
     
  6. D.L. Styles

    D.L. Styles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.04.07   #6
    Okay, ich werde daran arbeiten, danke. Ich lass euch das Ergebnis dann hören, wenn ihr wollt. :D danke euch dreien.
     
Die Seite wird geladen...

mapping