Macbook - WinXP mit Bootcamp und dann Recorden?

von mini_michi, 14.04.08.

  1. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 14.04.08   #1
    Hi,

    wollte kurz nachfragen ob jemand schon Erfahrungen unter WinXP aber auf einem Macbook mittels Bootcamp gemacht hat beim recorden?
    Mein Cubase ist Mac-Tauglich, aber mich nervt es, das viele meiner Plugins nicht Mac mit Universal Binaries geeignet sind.... deshalb überlege ich eben zum recorden auf Windows zurückzugreiffen.

    Könnte das in Verbindung mit einem bzw. zwei Presonus Firepods Probleme geben? Hat das schonmal einer probiert?


    Grüße, Michi :-)
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.04.08   #2
    Also ich habe es schon gemacht, könnte aber nicht sagen, ob es besser und langsamer oder sonst was ist.

    Allerdings habe ich das Gefühl, dass Windows nicht so schnell ist, wie es sein könnte.
     
  3. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.04.08   #3
    O.k. das lässt mich schonmal hoffen.... ich werde es wohl heute oder morgen mal versuchen, XP drauf zu installieren und damit zu recorden. Denn auf das ein oder andere Plugin möchte ich echt nicht verzichten.

    Sagtmal: Gibts eine möglichkeit, dass das Macbook der Windows-Installation komplett verbieten kann, ins internet zu gehen? Denn eigtl. hab ich das Macbook, da es einige Vorteile wie die geringe Viren--Häufigkeit usw. mit sich bringt. Nun möchte ich, dass Windoof garnicht ins internet darf sondern nur zum Recorden verwendet wird. Gibts da ne Globale Einstellmöglichkeit?

    Grüße, Michi :-)
     
  4. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.04.08   #4
    Ich frag mich, wofür manche einen Mac kaufen ;)

    Wie wärs mit Netzwerkkarten deaktivieren?
     
  5. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.04.08   #5
    @kb1
    zur Erklärung: hauptsächlich hab ich das Macbook wegen der stabilen Firewire-Schnittstelle. Mein altes Windows Notebook war über den Firewire-Port überhaupt nicht zu gebrauchen, hat mich einiges an Geld (Firewire-Karten) und Nerven gekostet (halbes Jahr... mal gings, plötzlich Produktion wegen dem Notebook abbrechen)

    Nun wollte ich endgültig auf nummer Sicher gehen.

    In naher Zukunft möchte ich auch mal Logic ausprobieren, ist in der Student-Version noch bezahlbar. Da wäre ein Mac auf jeden fall von nöten. Das und noch einiges mehr waren Gründe zu einem Mac zu greiffen, das mit den Plugins meiner DAW ist halt blöd gelaufen, trotzdem möchte ich das einfache und unkomplizierte Handling meines Macbooks nicht mehr missen.

    Netzwerkkarten deaktivieren: Hm, das müsste ich ja dann jedes mal per Hand machen, oder? Gibts da nicht was automatisches?
     
  6. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.04.08   #6
    Nein, die Netzwerkkarten deaktivierst du einmal.
    Also einmal per Hand ;)
     
  7. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
  8. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.04.08   #8
    @kb1
    o.k, das klingt logisch, danke :)

    @Topic
    hm, ich habe nur eine Windows SP1 CD, aber im Handbuch zum Bootcamp steht, das man eine CD mit SP2 verwenden soll.... was hätte das denn für Auswirkungen?

    Grüße, Michi :-)
     
  9. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.04.08   #9
    ich konnte es nich lassen und habs ausprobiert.... ernüchterndes Ergebnis:
    XP lässt sich nach der installation nicht starten... schade.
    Gibts ne Möglichkeit meine CD praktisch "aktualisiert auf SP2" neu auf ne CD zu schreiben?
    Oder muss ich mir tatsächlich eine neue Windows-Version runterladen die SP2 integriert hat?

    grüße, Michi
     
  10. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.04.08   #10
  11. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.04.08   #11
    @kb1
    ah, sieht interessant aus, werd ich mal probieren! danke :)


    //Edit
    oh mist, das Programm kann man anscheinend nur mit nem Windows-Computer ausführen.... mist :-(
     
  12. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.04.08   #12
    Wird ja im Bekanntenkreis noch irgendwer so eine Kiste haben, oder? ;)
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.04.08   #13
    Du hast aber auch alles richtig gemacht? Treiber CD erstellen lassen und so? Sorry, wenn ich doof frage.
     
  14. cycotainment

    cycotainment Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #14
    Servus,

    also ich hab ein Macbook Pro mit WinXP als Studiozentrale.

    Bei der ersten Installation kein Problem, einfach Bootcamp (1.4 BETA) installiert, immer weiter geklickt, Windows drauf, fertig. ICH war nicht dabeigesessen, hatte ein PC Spezialistenkumpel von mir gemacht, dem ich immer alles gebe, was ich nicht gelöst bekomm... jedenfalls hatte ihn das gelangweilt und dadurch hat er WinXP auf FAT32 mit einer 32 GB Partition erstellt... Was für mich natürlich nicht lange brauchbar war.

    Ok, Leopard hab ich inzwischen bekommen gehabt, also mach mer den Hobel nochmal komplett platt und alles frisch und richtig drauf... Habe im WWW gefunden, dass man die Win Partition, die das Bootcamp anlegt, nachträglich unter Windows als NTFS formatieren kann...

    OX10 installiert, Bootcamp 1.4 wieder drauf, in dessen Anleitung stand dann, dass man die extra für Bootcamp angelegte, zweite kleine (ca. 128 MB Version) Partition unbedingt so belassen soll. Aber komisch, Windows findet auf einmal das Ziellaufwerk nicht mehr...

    LÖSUNG 1: anscheinend hatte die Leopard CD das Bootcamp auf Version 2.0 "angehoben" und bei der 2.0 MUSS die Festplattenpartition, die Bootcamp 1.4 noch angelegt hat, ZWINGEND gelöscht werden, da sonst Win das Ziellaufwerk nicht findet. HAHA, um das herauszufinden, haben wir nicht nur ein paar Tage gebraucht...

    JA DU BRAUCHST EINE WIN XP SP2 CD, sonst frisst er das nicht!!!!!!!!!!

    Da gibts sogar Brennprogramme, die dir aus einer SP1 CD und einzelm verfügbarem SP2 eine SP2 CD draus machen, funktioniert einwandfrei. Vielleicht mal googlen.

    Ok, das hat dann irgendwann funktioniert.

    Danach hab ich alle Sachen installiert, damals u.a. ein Focusrite Saffire 26 Pro Firewire Interface, aber das hat auch nicht funktioniert, er hatte es zwar erkannt, aber konnte ich per Software nicht ansprechen...

    Mit Focusrite gemailt, den Bug dann auch gefunden - auf der Focusrite Page stand was von einem Firewirefix, den man bei MS runterladen und installieren musste und anschliessend in der Registry einen SIDSPEED Wert im Focusrite Ordner anlegen und eintragen musste...

    JUHU dann ging das auch, aber mit dem Update der Firmware bzw. der neuen Mixing Software von Focusrite konnte ich auf einmal die ADATs nicht mehr dissablen.. planlos, aber nicht störend. Jedoch war störend, dass man die Reihenfolge beim Einschalten/booten beachten musste, sonst ging nichts.

    Soviel dazu...

    Andere Sachen: ich hab am Macbook Pro mit 2,4 GHz nun 4 GB RAM installiert, unter OSX alles cool, unter Windows XP SP2 erkennt er 3 GB, das ist in Anbetracht der Tatsache, dass 4 GB RAM (z.B. Samsung oder OCZ - sog. SO DIMM DDR2 667 oder 800 mit CL 5-5-5-15, was anderes sollte nicht rein) derzeit da. 60 Euro kosten, ok. Ich werde irgendwann mal ein 64 bit Windows testen, aber derzeit nicht, denn es hat ewig gedauert, alles gangbar zu bekommen...

    Probleme/Bugs:

    Alle Geräte (z.B. MIDI Controller, USB Audio Interfaces), die an den USBs sitzen und Treiber brauchen, sollten (wenn ein HUB dazwischen steckt) IMMER am selben Steckplatz angesteckt werden, sonst muss man jedes Gerät für jeden USB Steckplatz neu installieren, warum k.A.

    Z.B. MUSS ich mit meinem Native Instruments Audio Kontrol 1 zuerst das Interface am selben Steckplatz anstecken UND dann erst booten, sonst erkennt er es OFT nicht (dann muss man Neustart machen)

    Jetzt verwende ich gerade ein Motu 828 MKIII, da war KEINE Registry Änderung notwendig. Den Rest aber muss ich erst austesten...

    Mein Setup sieht meist so aus:

    Macbook Pro, rein entweder die AK von NI oder das 828er, am anderen USB Steckplatz ein 4er Hub, an dem V Synth, Kore 2, Remote Zero SL oder padKONTROL dran sind, das Ganze steuert Ableton 7.0.2

    Im Kore kann man gerne mal 70% CPU Last erzwingen, aber wenn alles eingepielt ist, kann man auch zweimal Kore, einmal Addictice Drums, einmal Akoustik Piano laufen lassen, ohne dass es knackt, Latenzen teste ich derzeit mit dem MOTU im Eingang 256 Samples, mal sehen, ob die 512 CPU Last sparen... Ich bin auch dabei, das Ganze derzeit komplett zum Laufen zu bringen...

    Jetzt soll noch MIXOSAURUS (www.mixosaurus.com) drauf, das macht mir grad Sorgen, denn das ist mal massiv.

    Ach ja, ich kann nicht behaupten, dass Win auf dem Macbook nur "so lala" läuft, andererseits hab ich noch keinen Vergleich zur selben Softwareplattform unter OSX, da eben auch aufgrund der ganzen vorhandenen Win Software ich noch nicht unter OSX getestet hab.

    http://49630.rapidforum.com/area=3

    Hier z.B. dass unter OSX Cubase anscheinend sogar schlechter läuft als unter Windows...

    Ich mein Leopard ist nicht grad für schwachbrüstige Macs zu empfehlen, Vista ja für PIIIs auch nicht, blöd gesagt.

    Spart euch die Kommentare, wenn ihr es nicht wisst, möcht ich sagen...

    PS: WinXP sollte übers Netz nach der Installation erstmal schön upgedated werden, geht natürlich nur mit einem Original Key ;)

    zu guter Letzt: warum ein Macbook kaufen (wenn nur Win drauf läuft?) Weil a) mitunter da beste Gerät (die Innereien passen zusammen) ist, ich zwei Betriebssysteme verwenden kann, das Teil in so vielen Hinsichten so schlau ist - Akkupuffer zum Wechseln im Standby, keine Luftansaugöffungen unten/seitlich - sollte man mal auf der Couch surfen wollen, die Tastaturbeleuchtung, leicht, schnell UND einfach schön!!! Dazu gibt es nur noch hässlichen Dreck als Windows Laptops zu kaufen, will ich da ein Schönes mit Power, bin ich auch gleich mal 1200-1500 Euro los. Ich hab meins auch günstig bekommen, von daher war die Entscheidung keine schwere.
    Ich mach alles andere unter dem OS10.5, würde ich heute wählen müssen, würde ich alle Systeme NUR mit OS10 betreiben. Vista ist für mich eine Krankheit und kommt mir auf keinen meiner Rechner (mehr) drauf, dazu läuft das XP zu gut und ich sch**** auf tolle Oberfläche, mein XP aufm Mac sieht aus wie n 2000erohne 3D oder sonst was, i.d.Fall ist es nur dem Zweck dienlich, alles andere braucht man nicht.


    PSS: ja zum Erstellen der WinXP SP2 CD braucht man einen Windows Rechner mit Brenner, aber von 10 existenten Menschen und Deutschland haben wohl mind. 2 sowas...?!?Blöd gesagt, anders gesagt, geh zu nem Kumpel damit
    Ich hoffe, das hilft dem Threadersteller
     
Die Seite wird geladen...

mapping