Marshall JTM45 vs. 1987X?

von Shark00n, 08.10.07.

  1. Shark00n

    Shark00n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 08.10.07   #1
    Hi, kann mir mal jemand die Unterschiede (Sound, Technik, usw.) zwischen den beiden "darlegen", natürlich außer das der eine 30 und der andere 50 Watt hat.^^
    Bin nähmlich am überlegen ob ich mir einen kaufen soll.
    Ich spiele Blues, Bluesrock und Rock auf einer 62' Stratocaster momentan durch einen Vox AC15 (der extrem super ist), nur suche ich schon mal etwas kräftigeres für größere Gigs. :D

    PS: Stimmt es, dass der JTM eine Gleichrichterröhre hat (=wärmerer Sound) und der 1987X nicht?


    cheers!
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 08.10.07   #2
    Die klingen komplett verschieden. Der JTM45 hat einen sehr warmen, "sanften" sound wenn man ihn voll aufdreht.

    Der 1987 klingt viel kratziger, schneidender und aggressiver. Hat schon einen Grund warum die meisten metaller ende der 70s und anfang der 80s diesen amp gespielt haben. (scorpions, Michael schenker, Judas Priest, iron maiden, accept etc.). Hat aber ungeboostet auch nen guten, aber eben etwas aggressiven bluessound.


    Der JTM45 reissue klingt eigentlich ganz ok, wenn auch nichts weltbewegendes. Wenn du da nen wirklich guten anspielen willst und es dir wurscht ist ob marshall draufsteht oder nicht: www.audioampco.com


    Den 1987 reissue find ich persönlich schrecklich, der klingt einfach nur noch unangenehm, wobei man da mit kleinen modifikationen viel machen kann. Auch hier solltest du dich an oben genannte adresse wenden ;)
    Alternativ kannst du dir gebraucht die Katze im Sack kaufen. die alten JTM45 sind praktisch nicht zu bezahlen, die 1987 aus den 70s sind käuflich um die 1000€ erhältlich (die mit den "dicken" schaltern sogar für wesentlich weniger).
     
  3. Shark00n

    Shark00n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 08.10.07   #3
    Hmmm.....
    Ich würde für verzerrten Klang eh ein MXR Distortion III einsetzen, das wäre kein Problem.
    Ich denke der warme Sound des JTM45 würde ganz gut zu meiner Strat passen, die die Angewohnheit hat, oft dünn zu klingen....
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 08.10.07   #4
    Bau nen humbucker ein :D


    Für deinen zwecke ist der jtm45 besser, ja. Aber wenn du eh nen verzerrer davor benutzen willst: wozu kaufst du dir dann so nen amp? die sind nicht wirklich lang clean und der sound wenn man ihn voll aufreißt ist eigentlich der grund für den kauf von so nem Teil . . .

    Es sei denn du benutzt ihn halt als booster. Besagte interpreten habens übrigens auch so gemacht, nen 1987 so auf halb bis dreiviertel aufgedreht und dann mit dem guten alten MXR distortion angeblasen.
     
  5. Shark00n

    Shark00n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 08.10.07   #5
    Ja, für nen leicht angezerrten Blues Sound will ich schon die Verzerrung eines Marshalls haben, das MXR wäre nur für Soli oder Hardrock Begleitung (a la Deep Purple, Led Zep, ...).
     
  6. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 09.10.07   #6
    da ich auch letzte zeit auf diesen alten marshall-sound steh bin ich auf diese 2 tops gekommen ... naja werd mich mal durch youtube wühlen und sie vielleicht am we mal antesten ... ;)
     
  7. Shark00n

    Shark00n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 09.10.07   #7
    Ineressant wäre natürlich auch der Marshall Vintage Modern, hat jemand mit dem Erfahrungen?
     
  8. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 09.10.07   #8
    Hier gibts Reviews dadrüber...
     
  9. Shark00n

    Shark00n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 09.10.07   #9
    Wo "hier"?
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.10.07   #10
    Hier im Forum. Für den VM brauchst halt eigentlich keinen externen zerrer mehr bei deiner musik, aber man muss ihn auch höllisch laut spielen damit er gescheit klingt, nur so als "warnung" :D
     
  11. Shark00n

    Shark00n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 09.10.07   #11
    Hmm, das mit dem laut aufdrehn is blöd....
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.10.07   #12
    Genauso wie den 1987 oder JTM45. entweder man spielt sie laut oder man kauft sich was anderes. Meine Meinung . . .
     
  13. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 09.10.07   #13
    ja das sollte schon klar sein ... die sollte man schon ausfeuern ... deswegen tendier ich eben auch eher doch zum jtm ... naja vielleicht gefällt mir doch dann aber wieder eher der rotzige sound des x besser ... :rolleyes:
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.10.07   #14
    Die geben sich lautstärketechnisch nicht viel ;) Nur dass der JTM angenehmer klingt, man hält es länger aus ohne dass die Ohren sich anfangen zu wehren.
     
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 09.10.07   #15
    hi!
    ich habe beide - also einen jtm45 ri und einen 72er marshall 1987.
    der 1987 ist ERHEBLICH lauter und hat deutlich mehr gain als der jtm45. allerdings bevorzuge ich insgesamt den jtm45. ist nicht ZU laut, klingt klasse und verträgt sich sehr gut mit allen möglichen pedalen.

    aber klar, zum leise-spielen gibt´s sicher bessere amps ;)

    cheers - 68.
     
  16. patrickeggle26

    patrickeggle26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    WIEN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #16
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.11.07   #17
    Die Soundunterschiede wurden ja schon erleutert.

    Der Grund, warum der "Plexi" (also 1987) lauter, strafer, kreischiger ist, liegt vor allem im Netzteil. Er hat einen Diodengleichrichter und fettere Ladeelkos. Der Rest der Schaltung ist auch ein wenig anders, aber das Netzteil macht den großen Unterschied im Klang.
     
  18. Shark00n

    Shark00n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 03.02.08   #18
    Also ich hab letztens einen 1987er mit 3x12" G12M Box gespielt, und muss sagen das er mit meiner '62 Strat erstaunlich wenig verzerrt, auch wenn er bis zum limit aufgedreht ist. Auch mit meinem TS-808 zerrt er eher wenig. Wie schaut das dann mit dem JTM45 aus, zerrt der weniger oder eher mehr?

    lg
     
  19. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.02.08   #19
    Der zerrt anders! Der JTM45 zerrt etwas cremiger! Wenn du es nicht hinbekommst mit deiner 62er (Reissue?) Strat den auf den gewünschten zerrgrad zu bekommen, ist es sicherlich der falsche Amp für dich. Wenn du ihn aber schon aufdrehen konntest ohne das dir die ohren wegfliegen stimmte a) etwas nicht mit dem Amp oder b) bist du schon taub ;). Ich habe normalerweise keine skrupel laut zu spielen, aber bei meinem JTM45 Clone resigniere ich komplett! Der ist mir zu laut, wenn ich ihn über die hälfte aufdrehe, bei mir virbiert dann die komplette Wohnung!

    Grüße
     
  20. Shark00n

    Shark00n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 03.02.08   #20
    Ich hab natürlich ein power soak verwendet.
    Und ja es ist auch natürlich eine reissue, mit '57/'62 pickups.
    Vll sind ja auch meine pu's zu schwach, die besagten sind ja eher für ihre schwachbrüstigkeit bekannt.
    Glaubst du das texas specials da mehr zerre bringen?

    lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping