Mehr Dampf, wie mach ich das?

von NoUse4aName, 05.03.08.

  1. NoUse4aName

    NoUse4aName Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.07
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Hi,
    ich habe im Moment das Problem, mit meinem Distortion-Sound etwas unzufrieden zu sein. Außerdem tu ich mich schwer damit, dieses gerade-noch-clean-oder-doch-schon-verzerrt einzustellen.
    Das Ding ist, dass ich mit meinem cleanen Grundsound so unglaublich zufrieden bin, dass ich nicht im Traum was daran ändern möchte. Meinen Solosound im Leadkanal finde ich ebenfalls gut.

    Zur Zeit spiele ich eine Strat über einen H&K Switchblade - alles ganz vielfältig und schön, aber im Crunchkanal finde ich einfach nicht die Einstellung, die ich suche. Es sind alles gute Sounds, aber eben nicht meine.
    An Effekten spiele ich ein Ibanez WD-7 Wah (vormals Crybaby), einen Digitech MainSqueeze Compressor (den ich aber nie benutze :p ) und ein Whammy. Meine Vorstellung von einem optimalen Sound sind die Sounds von John Frusciante und John Mayer - für die Band sollte das dann eher John Frusciante-like sein, aber natürlich keine Kopie.

    Meine Frage wäre jetzt: Könnte ich mehr Druck hinter den Cleankanal setzen ohne die Klangfarbe zu verändern indem ich einen Booster davorschalte (bzw in den Loop - wo gehört denn sowas hin?)? Dachte entweder an den kleinen von EHX oder den MXR Micro Amp. Würde es Sinn machen den permanent laufen zu lassen und somit auch bei der Zerre einen offeneren, breiteren Effekt zu erzielen?
    Außerdem: Wär es eine brauchbare Möglichkeit für die Zerre ein Boss DS-2 zu nehmen? So wegen Frusciante und so.. ;)


    vorgezogener edit (ja, ist copy&paste gerade): den Compressor benutz ich seit heute wirklich im Bandgefüge. Ich werd präsenter dadurch, zumindest im Cleanchannel, aber das ist nicht was ich gesucht hab. Bisher hab ich mich im Bandgefüge ganz gut durchgesetzt.
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 05.03.08   #2
    Das war meine erster Gedanke beim Lesen Deines Soundwunsches. DAs solltest Du unbedingt als erstes probieren. Vorm Amp, im FX-Weg - was halt besser klingt.

    Bedenken musst Du allerdings, dass bei diesen angerunchten Sounds von Mayer & Co. auch die Endstufen durch entsprechende Lautstärken das Ganze sättigen, sofern nicht ohnehin Einkanäler zum Einsatz kommen, die wiederum ganz anders arbeiten als ein Cleankanal mit Gain und Master.

    Ausprobieren. Booster und auch neutralere Vorverstärkungen machen das Signal in jedem Falle etwas "griffiger" und lassen es eine Tick weiter vorn erscheinen. Musst dann halt die Einstellungen der Zerrkanäle auf den höheren Input neu abstimmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping