"Mike Portnoy"-Thread

von the-tobi, 31.12.07.

  1. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 31.12.07   #1
    Hallo,

    Hier der Thread für alle die genauso begeistert von dem Octopus-Drummer mit der Geschwindigkeit einer Gedopten Wüstenrennmaus sind, wie ich.

    MIKE PORTNOY

    Geboren in Long Beach, New York, wuchs Mike Portnoy als Sohn eines Rock'n Roll Disc-Jockeys auf. Laut eigener Angaben hatte der Beruf seines Vaters einen direkten Bezug auf seine musikalische Entwicklung. Mit elf brachte er sich selbst das Schlagzeugspiel bei, angeregt von den Platten seines Vaters. Nach seiner Zeit in der High School, in der er in mehreren Bands spielte, wechselte Mike zum Berklee College of Music in Boston, wo er schließlich John Petrucci und John Myung kennenlernen sollte - Gründungsmitglieder von Dream Theater.

    Mike Portnoy ist ein begeisterter Sammler von Filmen, Serien und allgemein allem was es auf DVD gibt. In Interviews gab er bekannt, dass er Filme wahrscheinlich sogar mehr schätzt als Musik. Des Weiteren fungierte Portnoy als Director und Cutter bei den Dream Theater DVDs "Live Scenes from New York", "Live in Tokyo/5 Years in a LiveTime", "Live at Budokan" und "Score".

    Durch die Texte der Songs "The Glass Prison", "This Dying Soul", "Root Of All Evil" und "Repentance" therapiert Portnoy sich selbst, mithilfe der Anonymen Alkoholiker, von seiner langjährigen Alkoholsucht. Er ist seit dem Jahre 2000 trocken und behandelt in den - von Fans "AA-Zyklus" getauften - Songs die 12 Schritte zur Nüchternheit der Anonymen Alkoholiker.

    Am 23. März 2007 ließ Mike Portnoy sein neues Schlagzeug-Video "In Constant Motion" veröffentlichen. Diese DVD enthält 3 Discs mit insgesamt mehr als 7 Stunden, auf denen jeweils Lieder aus den Alben Train of Thought, Six Degrees of Inner Turbulence und Octavarium angespielt werden. Sie ähnelt dem Vorgänger "Liquid Drum Theater". Für dieses Video hat Mike Portnoy extra ein Drumset anfertigen lassen, um die Songs der Alben OSI und Transatlantic besser spielen bzw. vorführen zu können (Name: In Constant Motion Kit). Es ist zurzeit möglich, es auf seiner Website zu gewinnen. Mike Portnoy ist außerdem dafür bekannt, dass er bei jedem Liveauftritt mit Dream Theater das Trikot der Stadtmannsschaft trägt in der das Konzert stattfindet.

    (Quelle: Wikipedia)
     
  2. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 01.01.08   #2
    Jo, ich fang ma an:

    Manches klingt schon arg steril, aber ich muß sagen, daß mir sein Drumming doch sehr gefällt und man kann sich definitiv einiges abschauen.

    Ich kenn zwar eigentlich nur die Sachen bis "Falling into infinity", daher begrenzt sich mein "Urteil" nur auf diese Zeit, aber ich mag seinen Stil und da kann man sich schon paar Dinge holen...
     
  3. Drummer-25

    Drummer-25 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Ybbsitz/Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 01.01.08   #3
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 01.01.08   #4
    Ich finde das Liquid Tension Experiment von Mike einfach genial.
    Da zeigt der gute auch mal das er richtig grooven kann :).
    Vor allem im Zusammenspiel mit Tony Levin absolut einmalig.
     
  5. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 01.01.08   #5
    Ohne jeden Zweifel einer der herausragenden Drummer der letzten 20 Jahre, technisch auf höchstem Niveau, atemberaubende Schnelligkeit bei größtmöglicher Präzision. Als begeisterter Fan progressiver Klänge muß ich ihn kennen und auch mögen, dennoch...
    Mir fehlt die Seele, das Gefühl, der Groove. Nicht das er das nicht könnte, aber i. A. ähnelt sein Drumming - ob bei bei Dream Theater, Transatlantic, Neal Morse oder sonstwo - einer dauerhaften Selbstbefriedigungs-Orgie.
    Ein Portnoy wird niemals "nur" der Drummer in ein einer Band sein können!
     
  6. the-tobi

    the-tobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.01.08   #6
    @ Drummer-25:

    Das Video ist wirklich klasse.
     
  7. wudu

    wudu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 01.01.08   #7
    Genau das wollte ich auch los werden :) Danke Sander :p

    Aber die Technik seiner linken Hand find ich jetzt nicht so prickelnd. Er hällt die Stock viel zu fest in der Hand:er_what:
     
  8. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 01.01.08   #8
    Joa, das ist der Hauptgrund, warumich ihn irgendwie trotz allen Könnens und seiner auf jeden Fall bewundernswerten Technik überhaupt nicht mag :D
     
  9. Astray

    Astray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Zeuthen (BRB)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 02.01.08   #9
    Nicht falsch verstehen, ich bin absoluter Mike-Fan ich bin durch ihn unteranderen zum Drummen bekommen und ich find ihn als Person genial und seine musikalisches Skills mag ich auch total aber Mike Portnoy und bewundernswerte Technik, in einem Satz.....Man muss auch irgendwo realistisch bleiben, Mike erzielt Geschwindigkeit durch bloße Gewalt, das sieht man bei seinen Videos immer wieder, Hand wie Fußtechnisch er spielt einfach zu....naja ich sag mal....kantig, nichtmal unbedingt verkrampft aber naja...halt...holzig...eckig...wie soll ichs sagen....ich lasses einfach. Er ist auf jedenfall ein klasse Mensch, ein toller Drummer mit guten Facetten, ich stell zu meinen Lieblingsdrummern mit aufs Podest, denn der Mann zeigt was man trotz scheiß Technik so alles anstellen kann mit 2 Stück Holzstäbchen.

    So far, ein Assi
    Stay Progressive :rock:
     
  10. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 02.01.08   #10
    Finde ich auch. Als hätte ein Set nicht gereicht, musste der sich doch noch ein weiteres Halbes mit dranklöppeln... aber spielen kann er - und wie! :great:


    mb :)
     
  11. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 02.01.08   #11
    Das halte ich für absoluten Blödsinn. Guck dir ruhig noch mal ein paar Videos an, gerade vom Album "Train of Thought". Er spielt diese Sachen so tight, dass ich gar nicht lange hinschauen kann ohne eifersüchtig zu werden.
     
  12. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 02.01.08   #12
    Seine Technik sieht zwar schon irgendwie seltsam aus (z.B. seine Fußtechnik), aber er spielt damit echt gut! Manchmal macht er mir zwar zu viel, aber seine Kreativität finde ich bewundernswert.
    Ich kann jedem das Buch "Mike Portnoy - Anthology I" ans Herz legen. Viele Transkriptionen, da sieht man erstmal, was man gar nicht alles beim einfach hinhören mitbekommt. ;)
     
  13. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 03.01.08   #13
    Höhö, hab ich versucht zu Weihnachten mir schenken zu lassen. Ging in die Hose - der Laden, der es meinte zu haben (und sehr günstig war) hatte es doch nicht und schaffte es auch nicht das Buch zu organisieren, nichteinmal über den Verlag.
    Aber ich werd's schon noch kriegen.
     
  14. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.01.08   #14
    Ich habe ihn vor Jahren in Fürth live gesehen. Technisch ist er schon auf allerhöchstem Niveau. Das sollte man schon gesehen haben.
    Aber wie du schon sagst ist der Grad zu akrobatischem Gefrickel leicht mal überschritten und es endet darin: wer ist schneller und abgefahrener?
    Das ist wie bei den Top-Gitarristen, die verlieren sich auch gerne mal in endlosen Soli und der eigentliche Kern der Musik geht flöten. Oft ist ein bischen weniger viel mehr;)
     
  15. McGilberts

    McGilberts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 03.01.08   #15
    Also meiner meinung nach ist mike portnoy einer ( wenn nicht der ) beste Drummer der welt.

    Der spielt manchmal so komisch und das is grad das tolle
     
  16. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 04.01.08   #16
    Mal ein Frage: Seit einiger Zeit betreibt Mike ja eine etwas ungewöhnliche Art seine Becken aufzubauen - sie schwingen nämlich total kurz aus, erlauben so aber auch einen stärkeren Rebound.
    Weiß jemand wie er das erreicht? Einfach nur fester "einspannen" halte ich für unwahrscheinlich, das dürfte meiner Meinung nach nicht so funktionieren. Auf einem Video sah es so aus, als hätte er auch jeweils einen Filz unter der Kuppe der Crashes. Weiß jemand genaueres?
     
  17. McGilberts

    McGilberts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 04.01.08   #17
    also wie mike das macht weiß ich nicht aber ich spiele auch mit diesen filzringen (die eigendlich oben am becken sind) unter den becken dadurch schwing das nich ganz so stark klingt aba auch n bisschen abgedämpft
     
  18. the-tobi

    the-tobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 05.01.08   #18
    Ja mir ist das auch aufgefallen bei einem Livemitschnitt von dem Lied "Metropolis Part 1"...Müsst ihr mal bei Youtube schauen.

    Ich glaub aber nicht dass es ihm um den Rebound gibt. Vielleicht läst sein dichter Aufbau ein starkes Schwingen der Becken nicht zu, weil sie sonst an die Hardware schlagen...oder so...
     
  19. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 05.01.08   #19
    Mal kurz ne off topic Frage:
    Spielt ihr denn ohne Filz unter den Becken?? Es ist doch eigentlich so: Stativ-Filz-Becken-Filz-Verschluss.

    Portnoy benutzt jedoch auch diese Vater Slick Nuts (http://www.vater.com/newproducts/product.cfm?M=213) und denke schon, dass er die Becken einfach fester eingespannt hat! In der "Mitte" seiner Siamese-Sets ist ja kaum Platz zum schwingen, von daher muss er da ja entsprechende Maßnahmen treffen.
     
  20. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 05.01.08   #20
    Ihr solltet aber auch bedenken, dass Herr Portnoy kaputte Becken kostenfrei ersetzt bekommt. Becken müssen gut ausschwingen können! Ansonsten werden sie sehr stark beansprucht und können kaputt gehen. Lasst sie lieber schwingen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping