Mikrofon nimmt nicht auf.

von classicx., 22.09.16.

  1. classicx.

    classicx. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.16
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.09.16   #1
    Hallo,allerseits zusammen

    Ich habe ein sE 2200A und ein Steinberg CI1
    seit 3 Tagen nimmt es nicht mehr auf in Cubase oder sämtliche andere Programme
    an was kann das liegen?
     
  2. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    726
    Kekse:
    7.242
    Erstellt: 22.09.16   #2
    Hallo und willkommen im Forum.

    Deine Angaben reichen nicht ganz aus für eine Fehlereingrenzung.

    a) Überprüf mal das routing in deiner DAW, das heißt, ist auch die richtige Signalquelle eingestellt? (Vielleicht wurde ja was verstellt) Phantomspeisung an?
    b) Das Ci1 hat zwei Eingänge. Tut das Mic an beiden nicht? Gfg. musst du das routing auf den anderen Eingang in deiner DAW einstellen.
    c) Solltest Du auch ein Instrument (Gitarre oder Bass z.B.) mit dem Steinberg verwenden, kannst du dieses auf beiden Eingängen aufnehmen?
    d) Verwendest Du den richtigen Treiber (Asio4all meistens) für die DAW?
    e) Hast du zwischen der letzten Aufnahme und dem Fehler etwas anderes installiert oder ein Betriebssystemupdate gefahren?

    Damit können wir unter Umständen die Fehlerursache bereits eingrenzen.
     
  3. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.484
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.126
    Kekse:
    14.059
    Erstellt: 22.09.16   #3
    Hallo classicx,
    etwas mehr Kontext wäre hilfreich :)
    Grüße
    Markus
     
  4. classicx.

    classicx. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.16
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.09.16   #4
  5. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    726
    Kekse:
    7.242
    Erstellt: 22.09.16   #5
    Hm. Ein normales Bühnenmic kommt in aller Regel ohne Phantomspeisung aus. Dein Kondensatorteil aber nicht. Leuchtet bei Dir das Lämpchen für Phantomspeisung am Steinberg?

    Alternativ: Kannst Du Dir eines deiner Aufnahmepresets laden für ein neues Projekt .. obwohl das andere Mic tut ja :) ... kann also nicht (nur) an den Cubase-Einstellungen liegen.
     
  6. classicx.

    classicx. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.16
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.09.16   #6
    ja es leuchtet.
     
  7. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    27.07.18
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    338
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 22.09.16   #7
    - Was ist das zweite für ein Mikrophon und braucht das auch Phantomspeisung?
    - Verwendest du das gleiche Mikrophonkabel?

    Klingt für mich, als wäre etwas mit der Phantomspeisung nicht i.O. Hast du eine Möglichkeit, das zu überprüfen? Wenn dein zweites Mikro keine Phantomspeisung benötigt, dann wundert es mich nicht, wenn das zweite funktioniert, das erste hingegen nicht.

    Ansonsten vielleicht kaputtes Kabel oder Wackelkontakt?

    Grüße
     
  8. classicx.

    classicx. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.16
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.09.16   #8
    das Bühnen Mic ist irgend so ein Twenlux was ich mal geschenkt bekommen habe
    ja das gleiche Kabel,
    wüsste nicht wie ich das überprüfen solle.
     
  9. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    16.09.18
    Beiträge:
    5.878
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.853
    Kekse:
    19.192
    Erstellt: 22.09.16   #9
    Mit einem Multimeter kannst du prüfen ob am Mikrofonkabel auch 48 Volt anliegen (das braucht das Mikrofon um zu funktionieren)
     
  10. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    877
    Erstellt: 22.09.16   #10
    Die übliche Frage:
    du verwendest ein XLR auf XLR Kabel und kein XLR auf 6,3mm Klinke?

    Hast du ein Mischpult, um das "defekte" Mikro separat zu prüfen?
     
  11. classicx.

    classicx. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.16
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.09.16   #11
    habe ein XLR auf Klinke und nein nur das Interface
     
  12. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    16.09.18
    Beiträge:
    5.878
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.853
    Kekse:
    19.192
    Erstellt: 22.09.16   #12
    Na da haben wir ja das Problem, die Phantomspeisung liegt wahrscheinlich (!) nur am XLR-Input an, und nicht am Klinken-Input.

    Besorg dir ein XLR(m)-XLR(f) Kabel und die Sache ist gegessen.
     
  13. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    4.144
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.146
    Kekse:
    25.778
    Erstellt: 22.09.16   #13
    Mit dem Mikro SE2200 und einem XLR auf Klinke Kabel hat das noch nie funktioniert. Denn das Mikro braucht Phantomspeisung um zu funktionieren. Und die gibts bei allen Interfaces nur an der XLR Eingangsbuchse. Der Klinkeneingang der selben Buchse bekommt keine Phantomspeisung, aus Sicherheitsgründen. Du brauchst also ein XLR auf XLR.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. classicx.

    classicx. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.16
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.09.16   #14
    werde ich machen,aber komisch ist ja die ganze zeit hat es ja auch funktioniert. :)
     
  15. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.613
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.158
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 22.09.16   #15
    Hallo classicx
    Als ich gerade von oben alle Posts durchgelesen hatte, hatte ich das schon vermutet. ;)

    Ich würde eher sagen,.....Mit Sicherheit ;)

    Sorry. @classicx. aber das kann nicht sein. Am Klinkeneingang liegt niemals eine Phantomspeisung an und ohne, läuft kein Kondensator Mic.
    Vielleicht hattest du doch mal ein anderes Kabel mit dem SE 2200A benutzt und es war dir nicht so ganz bewusst.
     
  16. GuywithBass

    GuywithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.14
    Zuletzt hier:
    17.09.18
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    634
    Kekse:
    4.497
    Erstellt: 22.09.16   #16
    ----------------------------------
    OT:
    Phantomspannung ist doch immer der Klassiker. Das fiel mir als erstes ein als ich den Titel las. :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    726
    Kekse:
    7.242
    Erstellt: 22.09.16   #17
    Das Steinberg kann auch nur an XLR Phantomspeisung liefern, sagt jedenfalls das Handbuch. Wollt noch mal sichergehen bevor die das Rad neu erfinden :D . Also war da vorher ein anderes Kabel dran oder du hast ein anderes Mic benutzt, anders kann es nicht sein.
     
  18. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    877
    Erstellt: 23.09.16   #18


    An der Klinke ist überhaupt keine PP. Sonst würdest du dir, bei Betrieb mit PP, LineIn Geräte zerschießen.
    Also, wie @The_Dark_Lord empfiehlt, XLR/XLR Kabel besorgen und Freude haben.;)
     
  19. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 23.09.16   #19
    Leider habe ich mich da vor ein paar Wochen vom Mitglied AMC eines Besseren belehren lassen: Da die meisten hier denken, Phantomspeisung liegt nie an Klinke an (was bei heutigen aktuellen Interfaces mit Sicherheit auch stimmt - auch beim hier besprochenen), gab es in gar nicht zulange zurückliegender Vergangenheit wirklich Exoten, die das hatten: http://www.esi-audio.com/products/u46dj/. Was sich die Typen damals gedacht haben, ist mir ein Rätsel:ugly: Aber noch Mal: Das C1 hat Phantomspeisung nur an XLR. Btw. Sollte auch bei einem dynamischen Mikro ein XLR-XLR Kabel verwendet werden, sofern das Klinkenkabel nicht fix ist.

    Nur als Anmerkung, falls Du den Satz oben allgemein und nicht nur auf das C1 gemeint hast ;):D
     
Die Seite wird geladen...

mapping