Motif Rack oder Alternative

von Tastenmike, 17.01.05.

  1. Tastenmike

    Tastenmike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nordwestfalen/Ems
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 17.01.05   #1
    Hallo,

    Hallo,

    unter dem Thema Motif-Rack habe ich das unten Stehende auch geschrieben. Aber hier sieht man es vielleicht besser.

    Ich überlege in Richtung Motif-Rack, könnte es auch das "alte" sein, oder ist die neue ES-Version so viel besser.
    Soundmäßig suche ich in Richtung Bläser, Naturinstrumente, die mir mit Ausnahme von Streichern, Orchstralem und Flächen, bei meinem Triton LE nicht so gefallen (live-Einsatz in der Band).
    Da E-Piano-Problem habe ich mit einem alten Yamaha TX7 gelöst, die Orgel kommt aus einem Viscount Zugriegel-Expander und wird durch ein Korg G4 elektronisch bei Bedarf in die Lesley-Rotation versetzt.
    Das TX7 spiele ich vom Masterkeyboard Roland A70 an.
    Die Orgel wird vom Yamaha PSR 740 angesteuert und ggf. unterstützt.
    Das Motif Rack sollte dann Instrumente für kleine Solo-Passagen liefern.
    Alternativ für meine Überlegung mit dem Motif oder einem anderen Expander (?) käme auch eine Aufrüstung des Triton LE
    mit dem Sampling Board in Betracht. Ich weiß aber nicht, ob es soundmäßig genug bringt.
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 17.01.05   #2
    Hi,
    lass das mit den Doppelpostings besser, denn sonst bekommst du von zwei Seiten antwort. Ich lösche das in dem andren Thread einfach mal und wir machen das hier, ok?

    Ich denke nicht, dass die ES version so viel besser ist. Habe selber ja den normalen Motif und den Vorgänger EX und war schon erstaunt, dass sich da nicht so sehr viel getan hat.
    Ich red also nur vom normalen Motif, wenn ich hier was von mir gebe.

    Die Streicher gefallen mir persönlich recht gut, da die Grundsamples eine Menge hergeben. Die Presets sind nicht alle das Gelbe vom Ei, aber als Background machen sie sich sehr gut.
    Mit den Bläsern habe ich mich noch nicht richtig beschäftigt, sind aber denke ich brauchbar.
    Die Orgeln im Motif sind meiner Meinung nach sehr gut.

    Als reines Soloinstrument habe ich den Motif bisher nicht benutzt, denke aber, dass er die Sache aufgrund der wirklich guten Grundsamples gut machen würde. An den Presets musst du dann evt noch was drehen.

    Über die Sampling Option des Le's kann ich dir leider nicht viel sagen.

    Aber: Die Rolandkandidaten haben das auch sehr gut drauf. Vielleicht solltest du die mal im Laden alle gegeneinander spielen? Oder hatte es einen Grund, wieso du die nicht erwähnt hast?

    mfG
    Thorsten
     
  3. Tastenmike

    Tastenmike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nordwestfalen/Ems
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 17.01.05   #3
    Hallo,

    Danke für die Antwort.
    Denkst Du bei Roland an die Fantome?
    Wie ich beschrieben habe, geht es in meinem Setup tastenmäßig um die dritte, obere Ebene, wo jetzt also das Triton LE steht, über Midi natürlich auch mit dem unteren Masterkeyboard verbunden.
    Und diese obere Ebene benutze ich entweder für Backgrounds (die Streicher sind z.B. gut) oder für instrumentale Intros oder Fill Ins.
    Das mittlere PSR 740 hat brauchbare Solostimmen, auch Bläser. Aber wenn da die Orgel anliegt und unten z.B. Piano, brauch ich halt auch mal brauchbare Bläser auf der oberen Ebene.
    Von Roland hatte ich mal das XP30 mit 3 Expansion Boards. Es hatte genau so wenig überzeugende Durchsetzungskraft im Livebetrieb wie das S 30, das ich auch schon mal dort stehen hatte.
    Ich könnte mir vorstellen, die instrumentale Lücke mit einem Expander zu schließen oder wenn Rolands Fantom meine Wünsche vereinigen sollte, das Triton LE zu ersetzen. Leider werden die Geräte heute mit so vielen Features versehen, die ich zum Livespiel gar nicht brauche, dass zumindest in der preiswerteren Region die Qualität etwas leidet.

    Gruß

    Michael
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 17.01.05   #4
    Hm,
    also dass sich der S30 nicht durchsetzen kann, versteh ich nicht. Nutzt du nur Presests?? Ich denke auch, dass man aus dem Le noch was rausholen kann.
    Vielleicht meldet sich der Antika ja nochmal zu Wort, der hat da n mehr Ahnung von.
    Ansonsten ist der Fantom auch ne alternative.
    mfG
     
  5. Tastenmike

    Tastenmike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nordwestfalen/Ems
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 17.01.05   #5
    Ja,
    ich habe gerade etwas im Internet gestöbert.
    Ich werde mir mal den Fantom anhören, dauert aber etwas, bis ich dazu komme.
    Der LE ist in vielen Bereichen wirklich gut, nur beim Gebläse hat mein Gehör noch kein grünes Licht gegeben.
    Fantom scheint ja auch noch einen erstklassigen Piano-Sound zu haben.
    Mal sehen.

    Tastenmike
     
  6. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 17.01.05   #6
    Hallo Tastenmike,

    ich habe auch einen Motif und spiele damit sehr oft Bläsersätze in Verbindung mit einem echten Saxophonisten. Ich finde der Motif überzeugt gerade mit seiner Durchsetzung (und das nicht nur bei den Bläsern).

    Ich denke wie Toeti, die Grundsamples sind ok. Du kannst im Voice Mode mit den EQ's etwas die Bässe herausnehmen und dafür z.B. etwas den Mittenbereich anheben, um die Durchsetzung zu erhöhen. Der so veränderte Sample klingt dann für sich alleine betrachtet (gehört) vielleicht etwas dünn, hat aber eben mehr Durchsetzungskraft. Solch modifizierte Klänge sind zugegeben Geschmacksache - sie sind vor allem auf das Klangbild der Band abgestimmt.

    Im Performance-Mode habe ich mir dann mehrere verschieden klingende Bläser konfiguriert (teilweise mit mehreren Layern).

    Von daher wäre das Motif-Rack meiner Meinung keine schlechte Wahl, ersetzt dann auch noch den TX7 mit den E-Pianos :)

    Die angesprochenen Fantome habe ich allerdings noch nicht gespielt.

    Gruss Helmut
     
  7. Tastenmike

    Tastenmike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nordwestfalen/Ems
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 17.01.05   #7
    Hallo Helmut,

    Danke für Deinen Erfahrungsbericht.
    In den nächsten Tagen werde ich mal beides vergleichen:
    Motif und Fantom.

    Gruß

    Tastenmike
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 17.01.05   #8
    Hi,
    also der Piano- Klang vom Fanton hat mich nicht umgehauen. Meld dich mal wenn du alles angehört hast.
    mfG
     
  9. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 17.01.05   #9
    Das Sampling Board bringt auf jeden Fall etwas, wenn Du das richtige Material reinlädst, da sollten z.B. gute Bläser kein Problem mehr sein. 64 MB RAM sind schon eine Menge, wenn man bedenkt, dass der LE 32 MB an internen Samples hast.
    Zu der Sample Option musst Du dann noch die Anschaffung eines externen SCSI CD-ROM Laufwerks (bei eBay für unter 10€) und eine oder mehrere Sample CD(s) einkalkulieren, wenn man sich da gut informiert, kommt man gut & günstig weg.
     
  10. Tastenmike

    Tastenmike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nordwestfalen/Ems
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 18.01.05   #10
    Hallo,

    ich hatte zwar nicht viel Zeit, habe aber eben Fantom und Motif ES angespielt. Es ist natürlich immer Geschmacksache, aber mir sagten die Motif-Klänge mehr zu. Bei Roland schienen mir z.B. die Bläser etwas authentischer, aber auch cleaner; und da fängt eben der persönliche Geschmack an. Ich muss es nicht ganz so clean haben. Strings, Gitarren in beiden gut. Der Motif hatte auch interessante Synthi-Klänge, alles recht kräftig.
    Die Tendenz bei mir ist damit wohl klar.

    Gruß
    Tastenmike
     
  11. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.01.05   #11
    Hallo Tastenmike,

    Zum Thema aufrüsten der TritonLe (hab selbst die Le76). Man könnte mit fertigen Korg-Samples anfangen. Bspw. bei http://www.irishacts.com/ bekommt man für 30 Euro eine Sample CD (Sample Assault) mit wirklich sehr guten Sounds (Programs), auch von Naturinstrumenten. Insbesondere der gesampelte Steinway-Flügel macht gelayert mit der EXB-08 Emulation (ebenfalls dort kostenfrei erhältlich) echte Freude. Dazu braucht man auch kein Sampling-Board.
    Einfach RAM einbauen (64 MB dürften bei Ebay für 15 Euro zu bekommen sein, aber auf die Spezifikationen achten) und per Smartmediakarte laden. Einfach Spitze!

    Die TritonLe lässt sich nur durch eine TritonLe ersetzen ;-)

    Ich hatte den Motif7 auch mal für ein paar Wochen zum testen. Dafür würde ich nicht mit der Le tauschen wollen (denk auch an die Schlepperei)

    Ein paar Gedanken von mir
    Gruß
    Cruiser
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.01.05   #12
    Morgen mal wieder,
    also den Le würde ich, wenn man von der Schlepperei mal absieht, sofort gegen nen Motif eintauschen, wenn ich ihn nicht schon hätte.
    Ich würde aber trotzdem über die Aufrüstung mit dem Samplin Board nachdenken, denn wie Antika schon sagte, kannst du mit zugekauften Samples ne Menge machen.
    Würde mit Sicherheit auch billiger werden. So viel besser wäre der Motif dann nämlich auch nicht an.

    Aber zu meine Frage oben, wieso schraubst du dir das nicht zurecht?
    Müsste doch bei dem LE auch gehen.
    Wäre sogar noch billiger.
    mfG
    Thorsten
     
  13. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.01.05   #13
    Die EXB-8 Option geht nicht im LE !!!!
    Sie geht nur im Triton Studio ohne Hardware, d.h.hier muss nur Software geladen werden.
    Beim Triton Classic muss das EXB-8 Board (Hardware) und die Software eingebaut bzw. geladen werden.

    Der LE bleibt aussen vor. EXB-8 ist nicht verwendbar.

    Bei Roland sollte man sich das SRX 10 Board mal anhoeren. Im Brass Bereich (Studio) sicherlich der beste Sound im Moment auf dem Markt.


    Topo :cool:
     
  14. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.01.05   #14
    Hallo Topo,

    Wie ich bereits geschrieben habe, es geht um die Piano Emulation des EXB-08 Boards. Dabei werden die bereits vorhandenen Samples der Le genutzt.

    EXB-PCM 08 ((EMULATED))
    Important Information. This PCG file only emulates the EXB-PCM 08 chip by using the internal sounds of the Triton. Please read the attached text file for more information on the contents and quality. Thanks go to McHale for re-mapping these programs.

    Gibts auch bei Irishacts (kostenfrei)

    Ist aber nicht unbedingt notwendig, dass Steinway-Sample lässt sich auch mit den internen Pianos gut layern und klingt auch Solo klasse.

    Aber ich denke, es geht hier nicht vorrangig um das Piano.

    Gruß
    Cruiser
     
  15. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 19.01.05   #15
    Auch für die Irish Acts CD braucht man die Sampling Option, da der Arbeitsspeicher auf dem Samplingsboard sitzt.
     
  16. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.01.05   #16
    Hallo Antika,

    da muss ich widersprechen. Der RAM-Speicher wird in einem Extra-Schacht in die Le eingebaut. Daher ist es bei der TritonLe möglich Korg/Akai Samples ohne die Sampling-Option (Board) zu laden und natürlich zu spielen.

    Bei mir funktioniert es einwandfrei, sonst würde ich das nicht schreiben. Das wird auch bei Irishacts beschrieben.

    By the way, es gibt bei Korg.de auch ein Super Orgel-Sampel für die Le.
    Triton Le Serie - Legendary Bars von Michael Geisel
    Funktioniert auch nur mit eingebautem RAM-Speicher wunderbar.

    Sollte es jemanden interessieren, beschreibe ich gerne welcher RAM genau gebraucht wird (man kann nicht jeden aus alten Computern ausgebauten RAM benutzen)

    Gruß
    Cruiser
     
  17. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 19.01.05   #17
    Danke für die Aufklärung, ich war da etwas unsicher!

    Das ist natürlich klasse, wenn man zum verwenden vom Samples noch nichtmal das Sample Board braucht!
     
  18. Tastenmike

    Tastenmike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nordwestfalen/Ems
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 19.01.05   #18
    Hallo erstmal,

    und Danke für die Hinweise.

    Wenn ich die letzten Beiträge zusammenfasse, stellt sich mir alles so dar:

    Soundmäßig ist der Le ein Le, und da ich ihn nicht geschossen habe, haben mir die Sounds zum großen Teil auch recht gut gefallen, tun sie immer noch.
    Ich habe auch viel geschraubt, im Moment nur wenig Zeit. Aber die Option Sampling Board scheint ja doch interessant, allein wegen zusätzlicher Klangmöglichkeiten, wenn es stimmt, dass die Speichererweiterung das Board voraussetzt. (gerade lese ich, dass es doch ohne Sampling-Board geht (von Cruiser gesagt), jetzt wüsste ich gerne: Ja oder Nein?

    Ich würde den Le auch nicht durch den Motif ES ersetzen (für den oberen Platz auf dem Keyboardständer auch zu schwer), sondern dachte an das neue ES-Rack. Das wäre allerdings teuer, und es geht ja auch nur um bestimmte Sounds. Weiterer Nachteil: den Le kann ich direkt vom Masterkeyboard ansteuern. Bei einem hinter den Le geschalteten Motif-Rack ginge das nur mit einem Merger.

    Grüße

    Tastenmike
     
  19. Tastenmike

    Tastenmike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Nordwestfalen/Ems
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 19.01.05   #19
    Hallo Cruiser,
    also geht es auch ohne Sampling Board.
    Wie es dann mit der Speichererweiterung funktioniert, würde mich interessieren.

    Gruß
    Tastenmike
     
  20. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.01.05   #20
    Also Merger glaub ich nich.
    Das kann man auch geschickt über die Thr verbindung machen.
    mfG
    Thorsten
     
Die Seite wird geladen...

mapping