Musicians Institute in Californien besuchen?

von farmdertiere, 24.12.05.

  1. farmdertiere

    farmdertiere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 24.12.05   #1
    Hallo zusammen...

    Ich hab gerade mein abi hinter mir und hab nun kanpp ein jahr zeit bis das studium anfängt. Ich hab mich gefragt, ob es vielleicht möglich sein könnte, das musicians institute in californien zu besuchen. Ich würd mich mal als fortgeschritten bezeichnen, ich kann grundlegende techniken und beherrsche auch die grundlegende theorie, also auch die modi und den akkordaufbau und leittöne+spannungen etc.

    Ich möchte mich nun gerne weiterbilden, und zwar vor allem in eine Jazzige richtung, also auf meine improvisationen spezialisieren, momentan eher so in richtung Jazz-funk(-rock).

    Ich frag mich ob es da user gibt, die mir vielleicht weiteres über das musicians institute berichten können, ob es für geeignet ist für das was ich will, was man dort genau so lernt, wie das ganze abläuft, was für anforderungen gestellt werden.
     
  2. C.D.

    C.D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    697
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    1.569
    Erstellt: 24.12.05   #2
    Ich will jetzt nix falsches erzählen aber wenn es der Schuppen ist, den ich meine, dann nehmen die nur absolute Supertalente und davon auch nur die besten.
    Da stellt sich die Frage, ob du dazu gehörst.

    Gruß
    Chris
     
  3. farmdertiere

    farmdertiere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 24.12.05   #3

    Es ist ein tatsächlich der shuppen wo talente ausgebildet werden, allerdings ist er nicht nur für absolute supertalente. Sie bieten auch programme für normalsterbliche an;) die keine eintrittsprüfung benötigen. Und im im übrigen gilt soweit ich weiss für die übrigen programme einfach die tatsache dass mann gitarre spielen können muss um reingelassen zu werden (also dass nicht gerade blutige anfänger reinkommen). Wenn man dann dort lange genug ausgebildet wird und shcön mitmacht verlässt man das institute dann am schluss einfach als sehr guter gitarrenspieler. Die talente werden dort gemacht, nicht nur aufgenommen.
     
  4. Serrana

    Serrana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Unwichtig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    232
    Erstellt: 24.12.05   #4
    Hmmm, wie kann man denn Talente machen? Ich habe bisher geglaubt das fast jeder Mansch zu verschiedenen sachen Talente hat, meist bleiben sie unentdeckt. Aber wer keine dieser speziellen Talente in der Musik aufweisen kann, ist in dem Sinne auch keins. Ich denke nicht das du so viel besser oder schlechter bist wenn du jetzt vergleichsweise hier ein Studium anfängst als dort drüben. Dort wrden eben Talente gefördert und vielleicht werden die weniger talentierten anders unterrichtet, letztendlich hängt es aber davon ab, wieviel du von dir selbst forderst, wieviel Zeit du selbst investierst und wie ernst dir das ist. Ich kenne nähmlich 1-2Leuts die ihr Musikstudium abgebrochen haben, weil sie sich nicht genug Zeit dafür gelassen haben und zweifel gekommen sind ob das das richtige ist. Meiner Meinung solltest vielleicht deinn Geld sparen, denn das wird sicher nicht billig dort anzufangen ;)
     
  5. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 24.12.05   #5
    is das das institut wo auch satriani und vai waren?
     
  6. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 24.12.05   #6
    Vai und Satriani waren soviel ich weiß nicht da, aber Eddie van Halen und z.B. Peter Fischer. Das besondere an dem Schuppen ist das alles dort von Eigeninitative ausgeht, d.h du musst nicht die Theorie lernen wenn du darauf keinen Bock hast ( Eddie van Halen hatte auch keinen Schimmer von Theorie), bzw. du musst nicht unbedingt die 200bpm 16-tel Läufe schaffen wenn du darauf keinen Bock hast. Es gibt dort soviel ich weiß massig Angebote was du lernen kannst aber alles ist freiwillig, also du kannst in deiner Zeit dort einen Riesensprung als Gitarristen machen, du kannst aber auch nur die ganze Zeit dich mit irgendwelche Mädels vergnügen und gar nix lernen.
     
  7. SUPAHELD

    SUPAHELD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    21.03.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.05   #7
    da hat doch bestimmt einer nen link zur homepage oder??
    ->posten :) zu faul zum googeln, schließlich ist ja heilig abend :)
    also: Frohe Weihnachten euch allen ;)
     
  8. farmdertiere

    farmdertiere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 24.12.05   #8
    Jaja, da hab ich die sache mit talenten etwas durcheinander gebracht... Zentrale aussage sollte einfach sein dass man unabhängig ob talent oder nicht dort aufgenommen wird und mit endsprechendem lerneinsatz gut werden kann.

    Ich wäre bereit 8 stunden am Tag zu üben (habe ich auch früher schon gemacht). Das ganze über 10 wochen mit professioneller hilfe sollte sicher gut für die musialische entwicklung sein...

    Aber eben. Gut wäre es zu wissen wie das genau dort abläuft. Ich habe nicht vor später musik zu studieren, deshalb ziehe ich es auch einer Jazzschule vor, allerdings bin ich da immer noch offen... Finanziell ist es gesichert, ich arbeite jetzt und bin bereit alles geld nur dafür auszugeben, da mich meine eltern ja auch irgendwie finanziell unterstützen werden!


    ach ja, hp: http://www.mi.edu/
     
  9. Martin Dillinger

    Martin Dillinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.05
    Zuletzt hier:
    17.07.07
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 24.12.05   #9
  10. farmdertiere

    farmdertiere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 24.12.05   #10

    Steve Vai war doch in berklee oder?

    Was ich vom MI weiss, ist dass paul gilbert, buckethead und John Frusciante diese Schule besucht haben. Scheint eben mehr rock/pop orientiert zu sein als berklee, wo man doch meines wissens nach sehr akademische, jazzorientierte sachen lernt, während das MI schon sehr praxis (bzw. Gitarrenbezogen) ist.
     
  11. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 24.12.05   #11
    wer war auf berklee? also welche gitarristen^^
     
  12. RisingForce

    RisingForce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    403
    Erstellt: 24.12.05   #12
    u.a. petrucci so viel ich weiss
     
  13. Martin Dillinger

    Martin Dillinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.05
    Zuletzt hier:
    17.07.07
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 24.12.05   #13
    Ja!
    Ich glaube die besten Absolventen des damaligen Jahrgangs vom Berklee bildeten dann DT..[Quelle unsicher]

    Der Gitarrenlehrer, meines Gitarrenlehrer war auch da.. ;)
     
  14. farmdertiere

    farmdertiere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 24.12.05   #14
    Aber Berklee ist dann mit studium vergleichbar oder?

    Ich hab vor, falls ich ans musicians institute gehe, nur das 10 wochen programm zu absolvieren, also ein quartal lang dort zu lernen. Wenns mir gefällt und ich guten fortschritt mache, würde ich halt noch ein quartal draufsetzen, aber vorläufig würde es bei 10 wochen bleiben! Musik studieren liegt bei mir nciht wirklich drin... Gibt es denn hier niemanden der selbst mal im musicians institue war?
     
  15. Bellini

    Bellini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 25.12.05   #15
    Mein Lehrer war dort ich kann ihn mal genauer fragen, er hat mir auch empfohlen dorthin zu gehen.
     
  16. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 25.12.05   #16
    hallo,
    melde dich mal hier: www.ibreathmusic.com ...da im forum...da gibt es mehrer die auf berklee / mi waren....ein user dort (eric vandenberg...der is soweit ich weiß aus deutschland?) war auch da...die beantworten dir gerne alle fragen!

    gruß
     
  17. farmdertiere

    farmdertiere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 25.12.05   #17
    Mach das ich wäre dir sehr dankbar!

    @Joscha

    Ich werds mal versuchen, danke!

    FAlls jemand eine andere empfehlenswerte schule kennt soll ers nur sagen! Es sollte einfach ein programm anbieten dass um die 10 wochen bis 3 monate geht und vollzeit laufen würde (also den ganzen tag unterricht), auf gitarre, hörtraining und vielleicht auch jazz fokussiert ist. Es darf ruhig auch in Canada oder London oder Europa liegen, das ist mir egal!
     
  18. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 25.12.05   #18
    hehe 10 wochen - 3 monate^^

    ....ich plane auch auf eine der oben besagten schulen zu gehen...allerdings ist das ja nu SCHWEINETEUER

    wenn dann will ich da nen "großen" kur kachen...also 2 jahre...wie finanzierst du das?

    ich denk ma banken bieten da günstige kredite an (muss doch sicher was in der art geben)
     
  19. farmdertiere

    farmdertiere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 25.12.05   #19
    Ich arbeite momentan und meine eltern haben zugesagt, mir den lebensunterhalt zu zahlen. nur die kurs-kosten müsste ich selber bezahlen (und 10 wochen ist da nicht wirklich viel)
     
  20. Phantom_Lord

    Phantom_Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    5.04.09
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 26.12.05   #20
    :great: http://www.guitarworkshoporders.com/

    ein belannter von meinem freund war dort (als lehrer !! ), soll echt gut sein dort.

    so weit ich weiß kostet der spass pro woche etwa 1000 $ , ils also nicht ganz wenig :D .

    mal schauen, man muss halt viel geld auf der hohen kante haben.
    allerdings denk ich, dass man so was nicht unbedingt besuchen muss, um ein klasse gitarrist zu werden, immerhin hat metallica auch erfolg, obwohl die nicht so der hammer sind, was spielerische fähigkeiten betrifft.

    wenn man genug zeit investiert, kann man auch einiges erreichen, ne geile sache bei so eonem institut ist, dass man die lebenswichtigen connections bekommt, sowas hilft wahnsinnig. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping