NAMM 2020 - On The Road Again

von hack_meck, 09.02.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 26.01.20   #101
    [​IMG]


    [​IMG]



    Die Pressemeldung von Mackie ...

    Bothell, WA – 9. Januar 2020 - Mit ihrer SRM Serie hat Mackie eindeutig aktive PA-Systeme neu definiert. Nun wurde die SRM Serie vollständig überarbeitet. Die aktiven Hochleistungslautsprecher der neuen SRM V-Class Serie überzeugen durch maximalen Schalldruck und außergewöhnliche Klangtreue. Die neueste DSP-Technologie trifft auf Mackies bewährtem „Built Like a Tank“ Gehäuse für absolute Road-Tauglichkeit. Die drei Modelle SRM210 V-Class, SRM212 V-Class und SRM215 V-Class sind mit 10“-, 12“- bzw. 15“-Tieftönern ausgestattet und bedienen unterschiedlichste Beschallungsaufgaben.

    Mackies neue Hochleistungs-Schallwandler nutzen großformatige, leistungsstarke Magnete und eine überdimensionierte Schwingspule für hohe Pegel und saubere Transientenwiedergabe. Großzügig bemessene Ventilationsschlitze rund um die Schwingspule garantieren eine problemlose Wärmeabfuhr und damit höchste Zuverlässigkeit. Sowohl Mackies Premium-1,4“-Hochtontreiber als auch das Sym-Xä-Horn arbeiten mit einem nahezu linearen Frequenzgang und minimalsten Verzerrungen – auch bei hohen Pegeln. Die Hoch- und Mittenwiedergabe erscheint somit äußerst angenehm und durchsichtig.

    Alle SRM V-Class-Modelle sind mit Mackies neuester und verbesserter 2.000 Watt Class-D Endstufe ausgestattet. Sie vereint Zuverlässigkeit, Headroom und Klangtreue. Die verwendeten Universal-Netzteile (100V-240V) sind mit Power-Factor-Correction ausgestattet und garantieren zuverlässigen Betrieb und maximale Leistung auch bei instabiler Versorgungsspannung. Separate Prozessor-Module schützen Endstufe und Lautsprecher in Echtzeit zuverlässig gegen Überlastung und ein intelligenter Multiband-Kompressor arbeitet ebenso wirkungsvoll wie unhörbar.

    Mackies Advanced Impulse Proprietary Acoustic Tuning sorgt für kristallklaren Sound über den gesamten Abstrahlwinkel von 60° (horizontal) und 40° (vertikal). Präzise arbeitende Frequenzweichen und eine ebensolche Laufzeitkorrektur sorgen für ausgewogenen und durchsichtigen Sound. Die bewährte Intelligent Bass Management-Technologie garantiert ein druckvolles und klares Low-End.

    Mackies neue SRM V-Class Lautsprecher versprechen außergewöhnliche Leistungsdaten: So liefert der SRM210 V-Class 131 dB SPL zwischen 45 Hz und 20 kHz. Der SRM212 V-Class erreicht 135 dB SPL zwischen 42 Hz und 20 kHz und der SRM215 V-Class sogar 136 dB SPL zwischen 40 Hz und 20 kHz.
    Auf der Rückseite steuert die SRM Mix Control einen eingebauten 4-Kanal Digitalmixer mit vielseitigen Anschlussmöglichkeiten:

    - zwei Mic/Line/Instrumenten-Eingänge mit Combo-Buchsen
    - ein Stereo-Aux-In mit Mini-Klinkenbuchse
    - sowie ein Stereo-Bluetooth-Eingang

    Sämtliche Mixer- und Processing-Parameter, darunter Kanalpegel, EQ, Line-Delay und anwendungsspezifische Voicing-Modes, werden benutzerfreundlich über ein kontraststarkes Farb-Display bedient. Zehn User-Presets lassen sich anlegen und das gesamte System mittels Passwort sichern. Die Fernbedienung sämtlicher Funktionen und Einstellungen erfolgt mittels Mackies SRM ConnectApp für iOS und Android.

    Je zwei SRM V-Class Lautsprecher lassen sich sogar drahtlos miteinander verbinden und im Abstand von bis zu 100 Metern als Stereopaar oder im Zwei-Zonen-Betrieb nutzen. SRM V-Class Lautsprecher erlauben eine eine Stativ-Montage mit zwei Winkeln und den Einsatz als Hochleistungs-Floor-Monitor dank des speziellen Gehäuse-Designs.

    Die neuen Mackie SRM V-Class Lautsprecher werden ab April 2020 weltweit verfügbar sein.



    Der Standrundgang mit Dimitri ...




    Mein Eindruck ...

    Ich habe für mich als Floor Monitor derzeit eine Thumb12A in Betrieb - das untere Ende der Mackie Nahrungskette (Thomann = 275 EUR). Trotzdem bin ich immer wieder erstaunt, was die Box kann und wie gut sie klingt. Mackie hat derzeit gute Produkte für einen jeweils sehr überschaubaren "Kurs" am Start. Das können sie ...

    Auf der NAMM hatten sie in ihrem Booth (ca. 1 Basketballfeld) eine Demo laufen und da war jeweils ein Paar der SRM V-Class bereits geeignet den Raum sehr gut zu füllen. Mit dem später zugeschalteten Fundament aus dem Subwoofer, hatte ich - mal wieder - um die Statik des Gebäudes bedenken. Die SRM V-Class kann aber nicht nur laut, denn sie klang bei dem zu Gehör gebrachten Mix aus Vocals (weiblich/männlich), A-Gitarre, Rock und kräftigem Hip Hop wirklich klar und aufgeräumt. Selbst wenn die speziell abgemischte Demo da schönt, wären selbst 90% vom gezeigten "Können" wirklich genug Grund, sie als Testobjekt in eine Kaufentscheidung einzubeziehen. Ich denke wir bekommen da auch für das MB eine Testchance arrangiert.

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    4.635
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.951
    Kekse:
    52.944
    Erstellt: 26.01.20   #102
    Da scheint sich bei Mackie zumindest bei den Lautsprechern etwas zu tun. Und schön, dass auch ein 10" Modell dabei ist. Das passt eher in mein Beuteschema.
    Die aktuelle SRM350 ist ja auch ein empfehlenswerter Lautsprecher, vor allem für Akustik - Ensembles.
    Die SRM Flex als kleine Säule sieht von der Ausstattung auch ganz brauchbar aus.

    Aber bei den Digitalpulten haben sie ganz schön den Anschluss verloren. Gegen Behringer und Soundcraft können sie nicht ansatzweise bestehen vom P/L Verhältnis. Und dann noch die Beschränkung auf Apple Produkte für die Fernsteuerung.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 26.01.20   #103
    Bei den Pulten hatten wir auch was ... Video kommt noch. Ich denke da geht es vorwärts, zumal sie ja die Anbindung an iPad und Co. schon mit ihren Produkten können.

    So ne Säule bekomme ich im Frühjahr zum Duo (Gitarre/Gesang) Test ... einzig die nicht vorhandene Möglichkeit zwei Stück zu koppeln, finde ich schade ... Raum füllen kann eine (die war auf der NAMM im Betrieb), aber als "Zonen" System wäre die Kopplung ganz interessant ...

    Gruß
    Martin
     
  4. Rockroadster

    Rockroadster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.13
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    302
    Kekse:
    2.119
    Erstellt: 27.01.20   #104
    Wo kann ich mich für nächstes Jahr anmelden?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    15.586
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.058
    Kekse:
    36.423
    Erstellt: 27.01.20   #105
    Frag direkt bei Dean nach, wo die Mädels herkommen, bei soner Agentur bewirbste Dich dann unter Benennung Deiner Körpermaße
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    5.034
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.002
    Kekse:
    32.569
    Erstellt: 27.01.20   #106
    ich war neulich in einem Konzert, da war sogar ein 6-saitiger Kontrabass im Einsatz! Allerdings vermute ich, dass die 6. Saite am "hohen Ende" dazugekommen war, denn der Bassist entlockte dem Instrument auch Cello-ähnliche Klänge.

    Mal was anderes (rein interessehalber, soll keine Kritik sein!) - ist die NAMM derart gitarrenlastig (Instrumente + Zubehör) und alles andere ist maximal nebenbei zu sehen (wenn überhaupt) oder ist das dein @hack_meck persönliches Interesse? Wenn es letzteres ist, ist es natürlich völlig legitim, da die Reise zur Messe schließlich dein Privatvergnügen ist, aber irgendwie würde mich schon interessieren, wie das Verhältnis Gitarren / Bässe zu anderen Instrumenten ungefähr aussieht. Kannst du da eine Schätzung abgeben?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 27.01.20   #107
    Ich habe mich ja "schicken" lassen. 1 Tag war Auftragsarbeit für die MB'ler Bestellungen. Wenn also was Interessantes durchsickert, einfach mal "laut" geben ...

    Die NAMM hat 6 ungefähr gleich große Flächen im Hauptgebäude ...

    Wenn ich die unterteilen sollte - und das wird immer mal aufgehoben, wenn große amerikanische Vertriebe einen Gemeinschaftsstand haben - dann wären wir bei:

    - DJ, Licht, Keys & Synth
    - Blechbläser (in den USA sehr groß - leider auch sehr laut) und klassische Instrumente (Geige, Cello, Kontrabass)
    - 1/3 Noten & 2/3 Drums
    - E-Gitarren und Verstärker (erstaunlicher Weise die ruhigste Ecke der Show :-) )
    - Pedals und Custom Builder Gitarren (extrem diffuser Lärm !!!)
    - A-Gitarren, Ukulele, Flöte, Mundharmonika - sowie 1/3 China OEM

    Darüber liegen 2 Stockwerke für die "Großen" im Gitarren Geschäft (Fender, Gibson, PRS, Taylor, ESP ...) sowie die Klavier/Piano Halle (ungefähr wie es in Frankfurt vor 4 Jahren war - ca. 1 Handballfeld)

    Seit 2 Jahren gibt es noch ausgewiesenen Flächen/Hallen für

    - 2x ... REC, DAW, Mikro, IEM, Studio
    - 1x PA

    Die NAMM hat dieses mal täglich per Mail dran erinnert den Lärmpegel unten zu halten ... und gut ein Dutzend Stände wegen Lärm geschlossen. Vorwiegend Pedal Hersteller und Blechbläser.


    Es ist alles ein wenig im Umbruch und verschiebt sich von Jahr zu Jahr ...

    Wenn man wollte, könnte man aber auch mit 8 Mann fahren und hätte trotzdem genug zu erzählen. (Ich mache gerne den Tourguide für das Sightseeing). Ich versuche immer etwas zu streuen/streunen - bei Gitarren habe ich aber mittlerweile das "Bessere Auge".

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  8. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    5.034
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.002
    Kekse:
    32.569
    Erstellt: 27.01.20   #108
    Danke für die Übersicht!
     
  9. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 28.01.20   #109
    [​IMG]


    E-Gitarren, E-Gitarren, E-Gitarren


    - (sorry @lil - hatte ich schon in der Pipeline :-) ) -


    Einen bewegten Blick in den Fender Stand. Sah eigentlich aus wie immer, nur hatten sie ein paar andere Design Themen am Start. Amps bekommen Homebrew und Relic Optik ... Strats gibt es von poliert bis zerstört ... usw.

    Für die Bassisten unter uns, der Rumble Head in Verbindung mit einer leichten Box ist ne Schicke und durchsetzungsfähige Angelegenheit.

    [​IMG]





    Fretboard und Headstock mit Stain bei Kiesel ... mal schauen wie lange die Blau bleibt, was bei blauem Lack eine echter Herausforderung ist.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die gefiel mir gut, da hätte ich gleich noch mal die 200 km nach Süden fahren können um eine zu holen.


    Sehr auffällig an allen Ständen waren 2 Trends ... Headless und die Anlehnung an die Telecaster ... Offensichtlich das Motto 2020

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    oder

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Headless ...

    [​IMG]

    [​IMG]


    Womit wir bei einem weiteren Trend sind. Pappel als Holz für die Decke startet seit einigen Jahren durch. Gut verfügbar und optisch sehr "wild" ... fast wie ein Quilt.

    [​IMG]

    der Bass ist auch drin, weil wir das Musiker-Board Design wiederfinden. Wir hatten damals an der Gitarrenvariante ein wenig mitgearbeitet.

    [​IMG]


    Auffällig um jeden Preis ... ist seit jeher das Minarik Motto. Hier ein paar Beispiele ...


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    ... auch auffällig, aber doch ein gewohnteres Design ...

    [​IMG]

    ... wer hätte es gedacht ... CORT ... uuuppppsss


    Von der PRS - Silver Sky ... gibt es einen Sonderrun in der Farbgebung Nebula. Eine Farbe die sich je nach Betrachtungswinkel extrem verändert. Im PRS Backstage wurde grade eingekauft, als ich mit dem CEO Jack Higginbotham über die SE Qualität sprach. Zum Glück habe ich bei der Frage des Verkäufers "für dich auch eine" im Reflex ja gesagt. Bei EBAY wurden bereits Angebote für 10.000 USD gesichtet. :eek: ... Da finanziere ich doch gleich mal meinen NAMM Trip mit - macht ja sonst keiner :cool: ...

    [​IMG]

    [​IMG]


    Der Macher von Sully Guitars konnte von Grover Jackson das Konzept der "einbeinigen V" äh "Concorde" übernehmen.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Er kann aber auch ander hübsche Gitarren. Gefällt mir gut :great:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Im Angebot habe ich noch 2 Koffer die mir mit dem geprägten Leder ins Auge gefallen sind ...

    [​IMG]



    Und eine neue (alte) Idee beim Tremolo. Das wäre sicher mal einen Versuch wert. Der bewegliche Teil stützt sich durchgängig an einer mit dem Korpus verschraubten Messerkante ab. Der "Anker" kann dabei unterschiedlich viele Schrauben besitzen (2-6).

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Soweit die heutige Runde ... äh, die gestrige ... ich sehe grade, es ist bereits 0:07 ...

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  10. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.676
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.844
    Kekse:
    136.981
    Erstellt: 28.01.20   #110
    (Flip-)Flop-Lacke ;). LG Lenny
     
  11. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.945
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.364
    Kekse:
    33.196
    Erstellt: 28.01.20   #111
    da sind schon paar schicke und paar "interessante" Sachen dabei. :great::saliva:
     
  12. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    5.034
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.002
    Kekse:
    32.569
    Erstellt: 28.01.20   #112
    wie gesagt: kein Problem - von mir aus "darfst" du so viele Gitarren posten wie du magst :-D ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 29.01.20   #113
    Bei Korg konnte ich keinen Tourguide finden (muss ich mal in Marburg nachfragen) ... aber Nord hätte ich im Angebot.



    NORD WAVE 2

    Hier diskutieren die MB'ler über die News ==> https://www.musiker-board.de/threads/nord-wave-2.703232/

    [​IMG]


    Der Nord Wave 2 ist ein mächtiger 4-fach multitimbraler-Performance- Synthesizer, der virtuell analoge Synthese, Sampling, FM und Wavetable Oszillatoren mit einem neu entwickeltem, intuitiven auf Layers fokussierten Benutzerinterface kombiniert. Mit 48 Stimmen Polyphonie, innovativen Performance-Funktionen und einem praktischen Nutzerinterface bietet der Nord Wave 2 unübertroffene klangliche Möglichkeiten inkl. erweitertem, intuitivem Layering und Parameterkontrolle in Echtzeit. Mit dem neuen Nord Sample Editor lassen sich im Handumdrehen eigene Samples erstellen und die umfangreiche Effektsektion lädt zu ausgiebigen Klangexperimenten ein.

    [​IMG]

    Hier mal ein Überblick über die Funktionen ...

    Layer Sektion

    Wave 2 verfügt über einen Program-Layer-Bereich mit Fadern für die einfache Kontrolle von Lautstärke oder Panorama für alle 4 Layer gleichzeitig. Die Sektion unterstützt außerdem die schnelle Auswahl der Layer, Panoramakontrolle, Solo und die Editierung mehrerer Parameter gleichzeitig. Die neue Gruppenfunktion ermöglicht es 2, 3 oder 4 Layer zu gruppieren und durch die gleichen Filter, Hüllkurvengeneratoren, Arpeggiatoren, LFO ́s und Effekte zu bearbeiten - perfekt für die Erstellung von komplexen Mulit-Layer-Sounds die wie ein einzelnes Patch behandelt werden können. Alternativ bieten drei Splitpunkte inclusive Crossfades die Möglichkeit 4 Tastatur-Zonen zu verwenden.


    Oszillator-Sektion

    Die Oszillator-Sektionen für jeden der vier Layer bieten vier verschiedene Modi: Analog, Wavetable, FM und Sampling wobei alle mit dem neuen Kategoriemodus einfach durchsucht werden können. Die Oszillatoren bieten außerdem Kontrolle über Wellenform, Synchronisation und Verstimmung. Zusätzlich bietet der Wave 2 einen kraftvollen Multi-Oszillator- Unisono-Effekt mit echten Superwellenformen die aus hunderten simultanen erzeugten einzelnen Wellenformen extrem fette Klänge erzeugen können.

    Oszillator Kategorien
    • Analog: Eine umfassende Auswahl von klassischen und modernen obertonreichen Wellenformen
    • Samples: Eine breit gefächerte Selektion von qualitativ hochwertigen Samples aus der Nord Sample Bibliothek 3.0 inklusive Streichern, Blechbläsern, Gitarren, Chören und chromatischen Percussions. Zusätzlich gibt es exklusiv lizensierte Sounds der legendären Instrumente Mellotron und Chamberlin. Alle Sounds sind mit dem Nord Sound Manager einfach austauschbar.
    • Wavetable: Eine große Anzahl fortgeschrittener Wavetables die ein breites Spektrum tonaler Charakteristiken abdecken
    • FM: Frequenzmodulation in 2, 3 oder 4 Operatoren-Konfiguration und harmonischen sowie nicht-harmonischen Variationen

    Erstelle und transferiere deine eigenen Samples

    Die Nutzung eigener Sample-Instrumente war niemals einfacher. Dank des überarbeiteten Nord Sample Editors 3.0 für Mac und Windows kannst du Samples mit Leichtigkeit auf deinen Nord Wave 2 transferieren, mappen und loopen.

    Filter, Verstärker und LFO

    Die Filtersektion bietet sechs Filtertypen inklusive einer atemberaubenden Emulation des Transistor-Ladder-Filter des legendären Mini. Zusätzlich ist die Filtersektion mit einer vollwertigen dedizierten ADSR Hüllkurve ausgestattet. Der Wave 2 bietet einen dedizierten LFO mit einer großen Anzahl an Wellenformen pro Layer, Vibrato plus anschlagdynamischen und invertierbaren AD/AR Modulationshüllkurven. Die LFO ́s bieten verschiedene modulierbare Parameter. Zusätzlich kann die Frequenz mit der Master Clock synchronisiert werden. Die Verstärker-Sektion ist mir einer vollwertigen ADSR Hüllkurve ausgestattet. Der neuen Transient Attack Modus gibt deinen Sounds extra Druck.

    Morphing und Impulse Morph

    Wave 2 bietet eine umfangreiche Auswahl an modulierbaren Parametern wie zum Beispiel LFO Intensität, Oszillator-Parameter, Filter oder Effekte. Alles kann von vier verschiedenen Quellen kontrolliert werden: Anschlagstärke, Aftertouch, Pitch- Wheel und Fußtaster. Alle Quellen können einfach so konfiguriert werden das sie mehrere Parameter gleichzeitig steuern. Die leistungsstarke Impulse-Morph- Funktion lässt dich direkt beliebige Parameter des Klanges kontrollieren.

    Moderner Polyphoner Arpeggiator und Gate

    Der Nord Wave 2 ist ein rhythmisches Kraftpaket mit einem klassischen Arpeggiator und einem polyphonen Modus mit direkt editierbaren Patterns, die alle gehaltenen Tasten entweder linear oder mit unterschiedlichen Invertierungen für aufregende harmonische Variationen neu erzeugen. Der Brandneue Gate-Modus zerstückelt den Klang in eine rhythmische Struktur mit einstellbarer Tiefe. Der Pattern-Mode beinhaltet eine große Auswahl an rhythmischen Patterns und ermöglicht eine einfache Erstellung und Bearbeitung deiner eigenen Rhythmen.


    Effektsektion

    Eine separate Effektsektion für jeden Layer bietet direkt kontrollierbare qualitativ hochwertige Stereoeffekte inclusive Tremolo, Panorama, Ringmodulation, Chorus, Ensemble und Vibe sowie Equalizer und Verzerrung.


    [​IMG]

    UVP: 2499 EUR - ab Frühling 2020




     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 31.01.20   #114
    [​IMG]

    [​IMG]

    Den Inhalt der 4 neuen Mackie Bundle habe ich ja schon aus der Pressemeldung gezogen und hier hinterlegt.

    Hier im Video sind wir noch mal am Stand und schauen uns das Live an. Alle neuen Produkte die ihr sonst noch so im Bundle seht (Mikrofone, Monitore ...) werden wir noch in einzelnen Videos besprechen. Sie haben ein wahres Feuerwerk gezündet ...





    [​IMG]

    Ich würde ja gerne mal die Bundle auf den Prüfstand stellen und schauen, ob man wirklich nur mit ihnen zu einem "geilen" Ergebnis kommt. Vielleicht ja eine Idee für ein Spiel ... Äh, bin beschäftigt ... Tschüss ...

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 01.02.20   #115
    [​IMG]

    Als einer der führenden Hersteller von Livesound- und Studio-Equipment wird Mackie nun auch Mikrofone in sein umfangreiches Produktportfolio aufnehmen. Wie von Mackie gewohnt, versprechen die neuen Mikrofone der EleMent-Serie professionelle Leistungsdaten und Mackies bekannte Built-like-a-Tank Verarbeitungsqualität bei vergleichsweise günstigen Preisen.

    Die neue Mikrofon-Serie wird zunächst aus drei Modellen bestehen:

    - EM-89D Live Vocal Dynamic Mic,
    - Großmembran-Kondensatormikrofon EM-91C
    - USB-Kondensatormikrofon EM-USB.

    [​IMG]

    - Das EM-89D Live Vocal Dynamic Mikrofon mit Nierencharakteristik ist in erster Linie für den Bühneneinsatz konzipiert, ergänzt jedoch auch sinnvoll die Mikro-Auswahl im Studio. Es verarbeitet mühelos hohe Pegel und eignet sich somit hervorragend als Handheld-Gesangsmikrofon, aber auch für die Abnahme von Instrumenten und Verstärkern. Zum Lieferumfang des EM-89D gehören ein Befestigungsclip, ein XLR-Mikrofonkabel und eine Transporttasche.


    [​IMG]


    - Ein hochwertiges Großmembran-Kondensatormikrofon sollte in keinem Studio fehlen. Dank seiner überzeugenden Klangqualität und der klassischen Nierencharakteristik bietet sich das neue Mackie EM-91C für zahllose Anwendungen in fast jeder Studioumgebung an. Das EM-91C sorgt ebenso für warm klingenden Vocal-Sound wie für detailreiche Gitarrenaufnahmen. Darüber hinaus bietet sich das EM-91C überall dort an, wo eine hohe Aufnahmequalität gefragt ist, etwa bei der Content-Produktion, für Live-Streaming oder Voiceover-Recordings. Das EM-91C wird mit einer elastischen Halterung und einem XLR-Mikrofonkabel geliefert.


    [​IMG]

    Das Mackie USB-Kondensatormikrofon EM-USB ermöglicht Aufnahmen, Live-Streaming, Podcasts oder die Erstellung von Online-Content ohne zusätzliches Audio-Interface. Via USB-C lässt sich das EM-USB direkt mit dem Laptop oder einem mobilen Recording-Gerät verbinden. Es verfügt über einen eigenen Kopfhörer-Ausgang mit Lautstärkeregelung, eine Mute-Funktion und einen Eingangspegel-Regler – Features, die man bisher nur bei deutlich teureren Modellen finden konnte. Mit im Lieferumfang enthalten sind Befestigungsclip, Dreibeinstativ und USB-C Kabel. So ist das EM-USB sofort und überall einsatzbereit.





    Die neuen Mackie EleMent Mikrofone werden ab Januar 2020 weltweit verfügbar sein.


    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 01.02.20   #116
    ZOOM
    ZOOM testet jedes Jahr die Geschwindigkeit des Vertriebes, indem die Informationen zu Produkten erst kurz vor Öffnung bereit gestellt werden. Dieses Jahr - mit der Messe eine Woche früher - haben sie sich selbst übertroffen und es gibt immer noch kein Press Kit, geschweige denn eine Erwähnung auf der ZOOM Homepage zoom.co.jp ...

    Dank den Jungs von Soundservice habe ich zumindest die Produkte trotzdem gefunden ...


    [​IMG]

    G11 - ein neues Multieffekt für Gitarren. Beim kurzen "Befingern" war alles easy und logisch zu bedienen - und ich bin jetzt kein Multieffekt-Held. Es fühlt sich - typisch ZOOM - so ein wenig so an als müsste man es vorsichtig anfassen (ja, diesmal auch wegen dem "Glanz" - sonst wegen den doch recht robusten Kunststoffgehäusen), hat aber sher definierte Schalterstellungen. Also keine Sorgen, kann man auch drauf rumtreten :D.



    [​IMG]

    Q6-VR - ist die Erweiterung des bereits letzten Jahres vorgestellten 3D Recorders. Nur dieses mal kann er auch Video. Dank der mitgelieferten Software wird auch das "Stitchen" (aneinanderfügen der Bilder) automatisch erledigt. Man kommt also so schnell wie nie zum 3D Film mit passenden Ton. Bitte achtet im Video auf die Sequenzen die im iPad laufen.


    Sobald die Presseinfo da ist, liefer ich sie nach ...





    Gruß
    Martin

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.540
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.717
    Kekse:
    13.911
    Erstellt: 01.02.20   #117
    Sieht der neue Zoom-Multi in echt auch so schlimm wie auf den Fotos?
     
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    15.586
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.058
    Kekse:
    36.423
    Erstellt: 01.02.20   #118
    Ich find den ja echt geil. Ich mag keine Multis, aber dieser getunter-Subaru-Look hebt sich doch mal massiv ab :)

    Obs bald n Fender Mustang GT gibt? ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. TomWeise

    TomWeise Laney / HH Produktspezialist

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    962
    Kekse:
    10.890
    Erstellt: 01.02.20   #119
    Schrecklich sieht der aus; der muss verdammt gut klingen damit es ein Topseller wird
    --- Beiträge zusammengefasst, 01.02.20, Datum Originalbeitrag: 01.02.20 ---
    Gibt es dafür schon einen Preis?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 01.02.20   #120
    Leider nein, aber auf den Spekuliere ich auch. Wie dir bekannt, sitzen wir ja bei der Probe im Kreis. Das Ding in die Mitte und ab geht’s ...

    Wir Deutschen können halt nur Panzer ... für den modernen Japan Look (aka Honda Civic) haben wir kein Gespür.

    Tom, der wird klingen wie das Preisschild. Die Gx1 Pedale im Kunststoff waren eher günstig.

    Aber, er funktioniert :-) ... und wenn du drüber nachdenkst wie viel gute Musik mit der Line6 Bohne gespielt wurde.

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das