NAMM 2020 - On The Road Again

von hack_meck, 09.02.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 23.01.20   #81
    Na da hänge ich mich mit dem nächsten Thema mal mit drauf ... In Ear Monitoring und Hearing Protection

    Stealth Sonics - war letztes Jahr schon ein heißes Thema für mich (ich hatte mir einen 2 Wege Treiber ins Ohr "schmieden" lassen) ... Die Firma hat sich positioniert, indem man Wissen vom Hörgeräte Akustiker und Wissen vom Toningenieur mit Studio und Live Erfahrung verheiratet hat. Schutz steht immer ganz oben, denn je leiser wir alles so gut wie benötigt hören können ... umso gesünder wird es.


    [​IMG]
    ... damit wurde ich zu ihrem ersten Kunden in Europa. Zu einem Zeitpunkt an dem Stevie Wonder schon welche hatte, war Europa noch "blank" auf der Versorgungskarte. Mittlerweile hat sich das geändert und es gibt für uns einen Vertrieb und ein Vertriebskonzept, welcher durch die Homepage erreichbar ist.

    https://www.stealthsonics.com/contact-us.php

    Germany, France & Austria



    Stealth Sonic hat 3 Produkte am Start ...

    Universal IEM ... mit jeweils verschiedener Treiber Bestückung. -26 dB sind möglich ...

    [​IMG]


    Custom IEM ... für die es schier unendliche Kombinationen an Farben, Backplates und Drucken gibt. Viel wichtiger an der Stelle ist aber die Custom geformte Hörmuschel, die sowohl bequemer und sicherer zu tragen ist, als auch noch besser abdichtet. -32 dB sind am Start ...

    [​IMG]


    Hearing Protection in 4 Größen mit bis zu 20 dB und einer Filterung, die Sprache recht gut durchlässt.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Diese Denkansätze tauchen im, auf der NAMM geführten, Interview auf ...

    [​IMG]





    Nach jetzt einem Jahr mit meinem IEM's, kann ich es euch nur ans Herz legen, mal in die Richtung zu schnuppern. Besonders mit einer Anpassung (vorzugsweise nicht mit Laser, sondern mit dem immer noch genaueren Abdruck ... unangenehm, aber nichts vor dem man Angst haben muss) war Musik hören ... oder Studioarbeit mit Kopfhörer ... noch nie so angenehm. Ich kaufe mir jetzt noch zusätzlich ein 9 Treiber System, welches noch mal mehr auf "Musikalität" getrimmt wurde. Damit entspricht es mehr unseren Hörgewohnheiten.

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  2. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    5.033
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.002
    Kekse:
    32.569
    Erstellt: 24.01.20   #82
    optisch für mich ein echter Hingucker. Aber zwei Fragen dazu: * wie sieht es mit der Transportierbarkeit aus? Mir scheint der Rahmen aus einem Stück zu bestehen, also schlecht in einem PKW zu verstauen und, darauf aufbauend, * wieviel wiegt das Ding? (Als ich einmal meiner Nichte geholfen habe, ihr Stage-Piano (Marke weiß ich nicht mehr) zu transportieren, habe ich beschlossen, nicht mehr über das Gewicht meines Akkordeons zu jammern ... und das hat immerhin 13,5 kg + Gigbag) ...)
     
  3. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 24.01.20   #83
    60 kg ... kein Leichtgewicht :-)

    MPianoprodutoverview.jpg

    Leider ist genau dies auf der Homepage nicht zu finden. Ich gehe schon davon aus, dass man es zerlegen kann, nur wie, ist nicht erkennbar. Ich frage mal an.

    Da der Rest auf der Homepage auch nicht gut zu erkennen ist (Webseite ist nicht ihr Ding - weiße Schrift auf weißem Hintergrund) ... habe ich mal ein paar Daten hierher kopiert.

    – 88 original, long piano keys
    – Capacitive sensor beneath the surface of each key
    – Constant key resistance through innovative shape memory alloy springs
    – High-resolution optical sensors to accurately measure the slightest key movements
    – Adjustable note-on/note-off thresholds
    – Up to four keyboard split zones with individual characteristics
    – iOS App to configure individual real-time controller settings and create set lists

    Number of keys: 88
    Type of keys: Solid spruce keys
    Polyphonic and monophonic aftertouch: Yes
    Slider: 88
    Pedal: MPiano unit with 3 pedals, analog or digital
    MIDI I/O: USB 2.0
    USB: Yes
    Hardware requirements: Apple iPad
    OS requirements: Mac iOS 9.0 or later
    Power supply: 110 ‐ 230V AC
    Height: 762 mm / 30“
    Width: 1.430 mm / 56,3“
    Depth: 673 mm / 26,5“
    Weight: 60 kg / 133 lb

    One of mPiano’s revolutionary innovations is the weighting of the keys. For the first time, it is possible to have a constant counterforce for each key, no matter how far it is pressed – a property of real piano action. This is achieved by using shape memory alloy springs below each key that recall their original form when the key is released.
    Unique high-resolution optical sensors below each key measure the speed of the vertical movement, delivering ten times higher precision than MIDI. Depending on your note-on threshold settings, you may trigger notes at even the slightest touch. As another example, you may assign key pressure to volume – the further a key is pressed, the louder your strings get. Assigning key pressure to aftertouch or any other CC value opens a world of options for shaping and morphing sounds.


    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 24.01.20   #84
    Frost Giant Electronics

    Wenn einem sein Musikgenre zu bösen Blicken verdammt, dann kommt was raus, was dem sehr umgänglichen Charakter von Eric Calvert nicht wirklich entspricht ...

    [​IMG]

    Zur Erklärung ...

    Switchblade Jesus



    Eric baute schon eine Weile - neben seinem Designerjob - im "Homebrew" Pedale. Damit hat er sich bereits einen hervorragenden Ruf in der Szene erarbeitet. Im letzten Jahr hat er dann "due to popular demand" seinen Designerjob an den Nagel gehängt und sich mit der Produktion von Pedalen - Kernthema FUZZ - selbständig gemacht. In den USA sind die bereits ganz weit vorne ... in DE leider nur über Eigenimport zu erhalten.

    In unserem kleinen Rundgang beschreibt Eric ein wenig die Pedale und seinen Denkansatz. Er möchte ohne Noise Gate auskommen, er möchte Sustain mitliefern, er möchte die Pedale "staggen" können und er beginnt mit einem kräftigen Clean ...


    [​IMG]


    Gebaut wird alles in seiner Werkstatt - von ihm ...

    [​IMG]


    Hört mal rein ...




    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    5.033
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.002
    Kekse:
    32.569
    Erstellt: 24.01.20   #85
    nur wegen mir nicht. Ich bin ja für die Vertikaltastatur (bzw. inzwischen eh Knopfatur). Es fiel mir nur beim Bild-Ansehen auf ...
     
  6. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.447
    Zustimmungen:
    1.408
    Kekse:
    17.891
    Erstellt: 24.01.20   #86
    Also 9 Treiber hört sich echt gut an, ich bin gespannt auf meine neuen IEM, da mein Hersteller erst Ende 2019 auf einen Laser umgestellt hat. Für mein Empfinden ist das die bessere Lösung, aber ich bin nun noch gespannter. Ich werde berichten ob Laserscanning funktioniert hat.
     
  7. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 24.01.20   #87
    Moin,

    Der Laser kann nicht alles messen, sondern muss auch ein paar Berechnungen machen. Das kann, muss aber nicht gutgehen. Die Jungs von StealthSonic würden wechseln, wenn die Technik noch einen Schritt weiter ist. Für die reine Produktion würde ihnen die 3D Datei reichen.

    Auch die Abdrücke werden per Scan in eine 3D Datei verwandelt (stl ... wenn ich das richtig im Kopf habe).

    Gruß
    Martin
     
  8. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.447
    Zustimmungen:
    1.408
    Kekse:
    17.891
    Erstellt: 24.01.20   #88
    Wir werden sehen, ich meine bei meinem Zahnarzt klappt das ja auch mit dem Laser.
    Grundsätzlich verstehe ich das Problem, aber ich lasse mich halt überraschen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.618
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.815
    Kekse:
    136.881
    Erstellt: 24.01.20   #89
    Wie immer höchst ansprechende Reportagen vom NAMM-Ausflug in Wort und Bild, Martin :great: !

    Habe ich gemacht und will jetzt eine Frage loswerden, die mich "irgendwie beschäftigt": Wen hast Du eigentlich dieses Jahr für die Kameraführung versklavt :confused:? Ich meine, sonst waren es immer eher statische Kamerapositionen und nun wird man mit auflockernden Kameraschwenks während der Interviews/Produktvorführungen konfrontiert ;).

    LG Lenny
     
  10. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    62.148
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    18.661
    Kekse:
    241.000
    Erstellt: 24.01.20   #90
    Die Linke ...

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 24.01.20   #91
    Leute die nicht schnell genug auf dem Baum waren ... im Falle von Frost Giant habe ich Tom Weise (Laney) von der Arbeit abgehalten. Ihr Stand war um die Ecke.

    Für das nächste Jahr bin ich aber zuversichtlich eine Leistungsstarke Musiker-Board Truppe am Start zu haben ...

    ... wäre grundsätzlich mein Typ - die hatte Thomann aber schon für ihr 8 Mann starkes Kamerateam engagiert ...

    Gruß
    Martin
     
  12. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.618
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.815
    Kekse:
    136.881
    Erstellt: 24.01.20   #92
    Ohweia, die Ärmste - der nächste Herr, dieselbe.....:evil:
     
  13. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 24.01.20   #93
    Aus der Builders Ecke ... wobei man sagen muss, dies ist nur der offizielle Teil, denn überall in den Hallen sind Custom Builder unterwegs. Die Builders Ausstellung entspricht der auch durch Amerika tourenden Ausstellung, bei der der Kunde direkt vor Ort auch kaufen kann. Ein großer Truck mit Gitarren ...

    Weil so vertraut ... aber doch so anders ... ist diese hier mein Favorit. Wobei ich gleich dazu dann die andere Tele Interpretation beipacke, die so gar keine ist.

    USA

    [​IMG]

    [​IMG]

    Deutschland (Rainer baut mir grade was ...)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Den Rest des Bilderbuches in lockerer Folge ...

    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Gruß
    Martin
     
  14. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.924
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.342
    Kekse:
    33.196
    Erstellt: 24.01.20   #94
    Also den Hype um 5 oder noch mehr saitige Bässe hab ich noch nie verstanden. Ich hab das Instrument in meiner Jugend doch gewählt, weil es mit 4 Saiten doch so einfach zu spielen ist. :whistle:

    (nebst einigen Jahren klassischer Gitarre, die war nicht so einfach zu spielen...)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 25.01.20   #95
    Ich finde den logisch ... wenn der Gitarrist ständig tiefer runter kommt, wohin soll er denn flüchten?

    in einem Orchester musste ich 2x hinschauen, ob ich wirklich den 5 saitigen Kontrabass gesehen habe. Ja, wenn Flexibilität gefordert ist, so kann das Sinn machen.

    Gruß
    Martin
     
  16. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 25.01.20   #96
    Laney - Spiral Array

    [​IMG]

    Ich hole mal kurz aus, denn in meinem Video von der NAMM haben wir im Info-Teil auch alle aktuellen BCC Produkte. Neu, der zum Schluss im Video (ab 2:24 min) mit Simon Fraser-Clark noch mal extra besprochene Spiral Array Chorus. Ein Spieler der mit Chorus besonders geschmackvoll umgehen kann ist Andy Timmons. Andy war in seiner Karriere ja auch mal Laney Endorser und die Verbindungen existieren immer noch. Egal ob man ihr Produkt mag, aber zu den Menschen bei Laney hält man gerne Kontakt. Und so kam es, dass Simon mit einem Prototypen nach Texas reiste ... und ohne zurück kam. Er befindet sich jetzt auf dem Pedal Board von Andy. Immerhin hatten sie noch einen übrig, um ihn auf der NAMM zu zeigen.

    Back to BCC ...


    Laney hat mit dem Black Country Customs Produkten derzeit 3 Verstärker und eine Horde Pedale am Start. Alle Verstärker sind hervorragende Pedal Plattformen, für den LA100BL sollte man allerdings ein Stadium besitzen. Der kann nur laut. Zusätzlich sollte man bereits einen haben, denn gebaut wird nur noch der mit Mastervolume ausgestattete LA100SM.

    Der LA30 hingegen kann ohne Mastervolume getrost angeblasen werden, was hier im Video von Andertons mal gezeigt wird.




    Auf der Pedalseite natürlich den TI Boost, mit dem man schon sehr weit in Richtung Tony Iommi kommt, der aber auch mit anderen Sounds gut funktioniert. Brett Kingman macht aus meiner Sicht sehr gute Reviews, daher darf er hier zeigen was geht.




    Der Monolith ist dann klassischer OD/Distortion. Mit Tom Weise und dem Pedal hatte ich - er ist mit seiner Band Ginger Red eher in den Soundgefilden zuhause - auch schon viel Spaß (@Schobbeschligger wird das wohl bestätigen). Das Video ist jedoch von Laney selbst, denn die 3 Ebenen des Pedals werden gut erklärt.




    [​IMG]

    Und ... hier ... jetzt die Erklärung zum neuen Pedal Spiral Array ...

    NAMM 2020






    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. TomWeise

    TomWeise Laney / HH Produktspezialist

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    977
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    962
    Kekse:
    10.890
    Erstellt: 25.01.20   #97
    Die ist ja wohl aller erste Sahne im "FUZZ Video" von Eric Calvert!!!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 25.01.20   #98
    Ja Tom, braver Tom ...

    :patpat:


    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Beach

    Beach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.12
    Beiträge:
    1.698
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    943
    Kekse:
    10.374
    Erstellt: 25.01.20   #99
    Er hätte bestimmt gerne beide genommen, eine für die Kamera und eine für das Mikro, dann hätte Martin auch beide Hände frei gehabt für... die wichtigen Dinge! :evil:

    LG Kay
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.186
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.630
    Kekse:
    310.717
    Erstellt: 25.01.20   #100
    Ja, für die Gitarre brauche ich 2 Hände :-)

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das