Neuanfang! Boss Gt-100/1000 oder ganz etwas anderes?

von VanFersen, 28.11.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. VanFersen

    VanFersen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.19   #1
    Ahoi,

    mir viel kein besserer Titel ein, hoffe das geht klar. Ich bin nun 36 spiele eigentlich schon seit ich 15 war E-gitarre. Hatte aber die letzen gut und gerne 3 Jahre einen kompletten Abstand zur Musik genommen. Ich hatte irgendwie das Gefühl keine Musik mehr zu fühlen, damit meine ich, dass mir außer meine alten Sachen nichts Neues mehr einfiel und ich dachte schon "Das wars mit der Musik" - Ich hatte aber gerade in den letzten Monaten richtig zu meinem alten Musiker sein gefunden und spiele nun die ganze Zeit Klavier, dann dies ist das einzige Instrument was ich mir behalten hatte. Leider oder wie man es nimmt, hatte ich mein altes Gitarren-set damals verkauft. Im Grunde kein großer Verlust. Es war nie etwas großartiges und vor allem schon sehr durchgespielt durch all die Jahre. Selbst damals hatte ich mich nie mit der Materie so richtig beschäftigt, sondern mit dem Set gespielt was ich hatte, was nun anders ist, da ich mir viel durchlese und Videos auf Youtube anschaue.

    Wie auch immer. Ich hatte damals das GT-6 von Boss, was mir sehr gut gefiel. Aber nun überlege ich mir das GT-100 oder Gt-1000 zu besorgen.

    1. Zahlt sich das Upgrade vom GT-100 zum GT-1000 aus?

    2. Ist es generell eine gute Wahl oder würdet ihr ein anderes Multi-Gerät eher empfehlen?

    3. Durch einige Videos bin ich auf das Revv G3 Distortion gestoßen. Es soll sehr gut sein, aber zahlt sich das Teil überhaupt noch aus, wenn man zB das GT-1000 hat?
    Bzw. wie nahe kann man das GT-1000 konfigurieren um die Sounds wie im Revv G3 zu erzeugen?

    4. Noch eine letzte Frage wegen dem Verstärker. Würdet ihr sagen für den Heimgebrauch bin ich mit dem Marshall DSL5CR gut versorgt?


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Danke :)
     
  2. Szaladin

    Szaladin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    24.01.20
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 28.11.19   #2
    Also wenn du mit dem GT1000 liebäugelst, könntest du auch einen Blick auf Headrush und Helix LT werfen. Die sind unglaublich klasse und durch die unglaublich vielen Möglichkeiten kannst du dir das "Neue" auch interessant machen.

    ... ausserdem sparst du dir beim Modeler theoretisch auch einen Amp!

    (Gute Monitore (sprich, aktive FRFR-Boxen) oder Studiokopfhörer wären alles, was du brauchst. Und du müsstest minimal viel tragen, wenn du mal woanders zocken willst. Und spielen tust du mit denen sowieso nur in direkt in die PA.)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    3.536
    Kekse:
    22.094
    Erstellt: 28.11.19   #3
    Wenn Dir das Revv G3 gefällt, Du aber gern auch Effekte der GT Serie hättest und über einen Amp spielen möchtest, dann wäre meine Wahl:

    Boss MS3+Revv G3+Amp
     
  4. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.19   #4
    @Captain Knaggs - Das MS3 sieht von der Größe her eher abgespeckter aus, im Vergleich zum GT-100, aber wie verhält es sich mit dem Inhalt? Wenn es um Effekte geht brauche ich eigentlich drei Arten am Meisten. Das eine sind verträumte Sound mit Hall und leichtem Delay im Leadguitar Sektor, als Akkorde und Melodien, aber auch eine Distortion Variante welche man oft im Progmetal Sektor hat, eben auch dieser Verträumte Sound - ähnlich wie im Strymon Big Sky /Shimmer etc und eben aber auch satte fette Metal Sounds für Metal Core oder eben auch sehr tiefe Riffs, daher das Revv.

    @Szaladin - stimmt im Grunde wäre die Amp nicht zwingend, aber wenn ich meiner Frau oder generell mal frei laut spielen möchte, dann ist es schon nice, wenn man nicht immer die Kopfhörer auf haben muss. Neue Boxen hatte ich eigentlich nicht vor, da mein PC, schon an meiner Hifi Anlage hängt, aber ich leider den Modeler nicht über den PC laufen lassen kann, da er nicht gerade die Leistungskanone ist. Früher hatte ich eine Studiosoundkarte in meinem alten PC, welcher nun bei meinen Eltern ist, aber der lief noch auf XP und auf dem neuen passt diese Karte nicht mehr hinein und würde auch nicht mehr laufen, da sie zu alt ist für Windows 7.
     
  5. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    3.536
    Kekse:
    22.094
    Erstellt: 28.11.19   #5
    Das MS3 verzichtet auf das Amp Modelling. Das brauchst Du ja auch nicht wenn Du über einen Amp spielst. Es kann aber externe Pedale, z.B. das Revv an jede Stelle der Signalkette einschleifen. Die Effekte kommen vom GT100.
    Außerdem kannst Du auch Deinen Amp damit steuern, also z.B. Kanäle umschalten.

    Du könntest Dir aber auch einfach einen flexiblen Amp mit Effekten kaufen, z.B. den Black Spirit 200 Combo.

    Eigentlich gibt es unzählige Wege um zum Ziel zu kommen;)
     
  6. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    5.619
    Erstellt: 28.11.19   #6
    @VanFersen

    Wie schaut es mit dem Budget aus? Von ? bis ?

    Hatte übrigens auch mal den GT6 ;) Der ist im Vergleich zu den heutigen Produkten eine Katastrophe ;)

    Deine Musikrichtung hast Du ja oben schon angegeben. Meinst Du da Sound-Richtungen wie zum Beispiel Periphery?



     
  7. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.19   #7
    @OliverT - Periphery habe tatsächlich auch auf meiner Liste :) Also ich hab sehr sehr viele Einflüsse. Vor allem hat mich Japanische Rock-Musik sehr geformt:







    Oder aktuell:

     
  8. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.19   #8
    Vom Heavy sound her:





    Sphärische Sound Solo und Lead:

    - solo bei 2:39

    - Sound allgemein - Solo 2:20

    ist nur ein kleiner Überblick ich hör so viel Musik. Von Soundtracks, Progmetal, Jazz, Country, Rockabilly, 80's Hairrock, Metal Core, Kpop, Jrock, Blues...eigentlich alles außer deutsche Volksmusik und Elektro bzw. Pseudo-Hip Hop der heutigen Zeit :D

    Budget ist ungefähr bei 1400-1500€ - Ist nicht so hoch leider im Moment. Daher wird es auch nur fürs erste die Harley Benton CST-24T P90. Aber sie gefällt mir auch sehr gut. Danach wenn mehr Geld vorhanden ist, kommt eine PRS.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. BeWo

    BeWo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.19
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    639
    Erstellt: 29.11.19   #9
    Hab im Sommer auch nach noch wesentlich längerer Pause wieder angefangen. Ich habe damals nur das verkauft was auch noch Geld gebracht hat ...

    Ich habe lange zwischen 2 Lösungen hin und her überlegt.
    Je nach Budget ein GT100, GT1000 oder einen Kemper direkt auf aktive Monitorbox. Mein Monitor hat einen Aux in (geht aber genausogut mit 2 XLR in mit eigenen Volumereglern) an dem ich mein Notebook anschließe und damit spiele ich ab. Das hab ich früher gemacht als Live noch Hauptfokus war und steht auch jetzt wieder im Proberaum. Ist aber auch superpraktisch zum spielen zu Hause.
    Zu Hause bin ich aber einen anderen Weg gegangen, wie schon von CKnaggs erwähnt mit dem MS-3. Ich wollte zu Hause einfach wieder Amp und ein paar Pedale ohne gleich 20 Pedale zuzulegen.
    Beide Lösungen sind gut.
     
  10. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.360
    Zustimmungen:
    3.562
    Kekse:
    33.372
    Erstellt: 29.11.19   #10
    Wenn dann das neuere, das GT-1000 ist mit seinen 32bit Wandlern auf der Höhe der Zeit klanglich und dynamisch und du hast alles in einer Kiste (zusätzliche ODs nicht nötig), du musst dich aber erstmal reinfuchsen in das Gerät, anschalten und Monstersound ist nicht drin.
    Dafür gibt es zuviele Parameter wo man schrauben kann.

    Schau Dir mal die Videos von Leon Todd zum GT-1000 an, da siehst du was so alles geht


    Für cleanere Strat Geschichten hier eins von Brett Kingman


    Wenn du nicht Tonnen an Effekten brauchst schau Dir alternativ mal das Line 6 Helix Stomp an


    Hat alle Effekte /Amp Modelle wie der grosse Helix, die Anzahl an Effektblöcken ist aber beschränkt, für den Normaluser aber völlig ausreichend, es sei denn du brauchst ellenlange Effektketten ..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.19   #11
    @musikuss - Puhh nun habe ich ja schon einige Optionen :D - Im Grunde ist der Punkt mich festzulegen nun doch etwas schwieriger geworden. An sich habe ich (leider) sowieso noch Zeit, da ich das Geld noch nicht zusammen habe. Von daher. Aber ich will mir mein Set einfach schon zusammenstellen um es dann bestellen zu können.

    Das Line6 HX stomp klingt auch nice. Hm...weil einige oben den direkten Eingang über die Boxen angesprochen haben. Das würde, soweit ich die Technik hier komplett überschaut habe nicht funktionieren, sofern ich noch etwas von dem hören möchte was Zeitgleich auf meinem PC passiert. Denn ich würde schon auch gerne zu Tracks am PC dazu solieren oder generell dazu spielen und ich kann mit dem Effektgerät nicht in den gleichen Modus gehen wie der PC, da dieser schon belegt ist, also wäre das Effektgerät, da ich es nicht direkt über den PC, sondern über die Anlage anschließen müsste, auf einem anderen Kanal, was mir nichts bringt. Daher wird es eher eine Amp werden.

    Ist der Marshall DSL5CR eine gute Wahl? Gibt es eigentlich auch schmälere Konsorten die auf den Tisch passen würden, welche eher in die Länge gehen? Es ist echt erschreckend wie lange ich schon Gitarre spiele, aber mich nie wirklich mit der Technik hinter der Materie auseinandergesetzt habe.
     
  12. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    3.536
    Kekse:
    22.094
    Erstellt: 29.11.19   #12
    Schmal für den Tisch: Yamaha THR
     
  13. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.19   #13
    Wegen Thomann: Ich würde mein gesamtes Line-up auf Thomann ordern. Hat jemand von euch schon einmal eine solch große Bestellung dort auf einmal getätigt. Wenn man Gitarre, Effektgerät, Amp, Ständer, kabel, Kopfhörer etc. alles bestellt, wie muss man sich dass dann vorstellen, wenn der DHL typ kommt oder mit was sie auch versenden? Ich meine kommt das alles in einem riesigen Paket und darin in mehreren kleineren oder jedes Teil einzeln? Und wie waren eure Erfahrungen: Sind alle Sachen immer gut und unbeschadet angekommen?
     
  14. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    130
    Erstellt: 29.11.19   #14
    Ja.

    Das Forum hier gehört Thomann.
     
  15. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    5.619
    Erstellt: 29.11.19   #15
    @VanFersen

    Thomann ist echt klasse - Zumindest schaffen sie es, dass ich jeden Monat etwas bestelle :D
     
  16. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    3.536
    Kekse:
    22.094
    Erstellt: 29.11.19   #16
    Das Versenden ist kein Problem, aber mein Paketbote hat sich lautstark über das schwere Paket (Fender Bassbreaker 212 Combo mit rund 23kg) beschwert;)
     
  17. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.424
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.655
    Kekse:
    135.851
    Erstellt: 29.11.19   #17
    Jetzt aber bitte keine "globale" Tho- oder Logistik-Diskussion in einer Effekteberatung vom Zaun brechen :opa:!

    LG Lenny (für die Moderation)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.11.19   #18
    @C_Lenny - Das Thema interessiert mich aber wirklich, denn die Bestellung, wenn es soweit ist, wird nicht gerade klein werden. Ich hatte das gesamte Forum durchsucht, entweder bin ich blind, aber ich hab keine Ahnung unter welcher Rubrik ich jene Frage extern posten kann und ich dachte mir, da ich diesen Thread schon eröffnet hatte und am Ende es doch entfernt zur Fragestellung passt, poste ich es gleich hier. Wo kann ich es extern fragen?
     
  19. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.360
    Zustimmungen:
    3.562
    Kekse:
    33.372
    Erstellt: 30.11.19   #19
    Dürfte in mehreren Paketen kommen ..

    Mein Tipp wäre wenn es ein "Zuhause-Amp" sein sein soll ein Yamaha THR 10X, funktioniert auch als Soundkarte zum Aufnehmen in einem Recordingprogramm (DAW)..

    https://www.thomann.de/de/yamaha_thr10x.htm

    Benutze ich seit Jahren zuhause. Gibt aber mittlerweile ein neueres Modell.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    26.01.20
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    467
    Kekse:
    1.404
    Erstellt: 30.11.19   #20
    Ich hab' mal eine kleine Grundaustattung für eine Schule bestellt, ein paar Gitarren, Verstärker und Zubehör. Das kam in 8 Paketen an. Über die Jahre habe ich schon recht viele Sendungen von Thomann erhalten, einen Transportschaden hatte ich noch nie zu beklagen.

    Nebenbei erwähnt: Ein kleiner 5-Watt Marshall ist nicht der passende Verstärker für einen Modeler.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping