Neues Equipment - nur was? ;) amp?

von Phoe, 10.10.07.

  1. Phoe

    Phoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 10.10.07   #1
    Hi,

    also meine aktuelle Situation:

    Ibanez Grg270
    Peavy Rage 158
    Line 6 Toneport UX2

    Und ich hab grad n bisschen geld über, für das ich folgenden Zweck vorgesehen habe: verhuren!

    Die Entscheidung zwischen für einen neuen PC ausgeben oder für Gitarrenequipment ausgeben, hat anscheinend das Gitarrenequipment gewonnen.

    Mit der Gitarre bin ich mittlerweile etwas unzufrieden und spiel mit dem Gedanken früher oder später eine Gitarre fürs Leben zu kaufen (entweder ne Strat oder wahrscheinlicher ne Tele).

    Der Toneport an sich isn saucooles Teil, aber an der Stereoanlage fehlt mir etwas der Druck beim Sound (aber zum Aufnehmen oder rumfreaken edelst).
    Und der Peavy taugt clean schon n bisschen was, aber den leadsound find ich ned so prickelnd ... und früher oder später sollte es schon mehr in Richtung was bandtaugliches gehen ...

    deswegen würd ich mir auch n besseren verstärker zulegen wollen ... die Sache is nur, dass ich da kein grossen Plan hab ... und anspielen werde ich eh viele verstärker müssen ... was kann man denn so empfehlen, was man zumindest angespielt haben muss? ich will nicht in den laden gehen und _alle_ verstärker anspielen ;) sondern eben referenzen ...
    musikalisch soll die geschichte mehr in richtung angefunkte sachen gehen à la rhcp oder auch mal bisschen rotzigere sachen (wie z.b. mando diao) gehen?
    was kann man denn da am besten typischerweise empfehlen?
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 10.10.07   #2
    fender



    (wenn du noch n budget und den einsatzprt des amps angibst, sag ich dir auch welcher ;) )
     
  3. Phoe

    Phoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 10.10.07   #3
    einsatzort?
    vorerst zimmer bzw keller ... und irgendwann halt mal bandraum wenns soweit is ....
    also zu überdimensioniert sollte es evtl auch nicht sein ... aber soll auch ned so sein, dass wenns mal ans spielen mit publikum (wenn auch klein is) geht wieder was neues brauch ;)

    budget?
    budget is so ne sache ... hab vor mir in nächste etwas mehr equipment zuzulegen ... also alles für amp is nich drin ... aber wenns der amp für leben is, is mehr drin ;)
    hab mal 300-400 als obergrenze veranschlagt ... aber es geht auch mehr oder weniger ... (nur muss ich dann woanders sparen)
    aber wär dir dankbar wenn du evtl auch amps nennen könntest die etwas ausserhalb dieses bereichs liegen (drunter und drüber) ...
     
  4. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 10.10.07   #4
    Hi,

    ich denke für deine Zwecke und in dem Preisbereich eigenen sich Modeleramps recht gut. Die sind ziemlich vielseitig und bringen ganz annehmbare Sounds rüber. Für zu Hause bzw. fürn Proberaum reichts allemal. Auch für kleiner Auftritte kannste damit denke ich erstmal nichts falsch machen.

    Diese Amps werden eigentlich immer wieder empfohlen, solltest du auf jeden Fall mal anspielen:
    https://www.thomann.de/de/vox_ad50vt_valvetronix_gitarrencombo.htm
    https://www.thomann.de/de/line6_spider_iii_120210.htm
    https://www.thomann.de/de/roland_cube_60_modelling_gitarrencombo.htm


    Die Geschmäcker unterscheiden sich da zwar, aber ich denke mit denen kann man schon was anfangen.

    mfg hombre
     
  5. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 11.10.07   #5
  6. Phoe

    Phoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 11.10.07   #6
    gitarre steht erstmal hinten an ;)

    hab 300-400 für den amp mal veranschlagt ... aber oberstes maximum is 500
     
  7. desty

    desty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    16.10.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    OSnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.10.07   #7
    ein Buch?
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 11.10.07   #8
    Hallo,

    bei der Preisvorgabe hätte ich jetzt auch einen Vox aus der Valvetronix-Reihe genannt, da gibts neben dem bereits genannten AD50VT112 auch noch die "Extended Version" mit 2x12 Speakern, liegt neu 18€über dem Budget, die sich aber m.E. lohnen
    http://www.musik-service.de/vox-ad-50-vt-2x12-prx395757631de.aspx

    Die VÖXE haben auf der Rückseite einen Powerlevel-Regler, bei dem man die Leistung runterdrehen kann, so daß der Amp sich auf Zimmerlautstärke spielen läßt, aber dennoch klingt. Und klingen tun die Vöxe hervorragend (habe selbst den AD15VT zuhause und gerade über ebay den AD60VT für den Proberaum ersteigert).

    Christian
     
  9. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
  10. Phoe

    Phoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 11.10.07   #10
    jo also danke schonmal an alle antworter (nur das mit dem buch versteh ich ned ;) )

    hab jetzt schon mal n paar hausnummern, die ich antesten muss ;)
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.10.07   #11
    Spiel den mal an:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hartke-Piggy-Back-prx395751918de.aspx
    Ist ein Hybrid (Vorstufenröhre, Endstufe Transe), 60 Watt, guter clean sound, ordentliche Zerre (weniger metal allerdings), proberaum- und gigtauglich.
    Wäre eher was für den Keller als für das Zimmer - hat aber auch einen Kopfhörer-Ausgang der amp, sehe ich grade (habe ich nur noch nicht ausprobiert).

    Die oben geposteten habe ich zum Teil angespielt und halte ich auch für geeignet.

    Ab jetzt liegt´s an Dir.
     
  12. TCMI_Seb

    TCMI_Seb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wittenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    223
    Erstellt: 11.10.07   #12
    Die Frage ist auch, ob du Strat spielst weil du auch den Strat-Sound liebst? Ich meine damit, dass iein Fender-Amp die bessere Wahl wäre (imho) um auch diesen Sound authentisch zu "erleben".

    Ich habe den hier und bin damit äußerst zufrieden... ...und der Clean-Kanal ist Hammer !!!


    ...ok 500 EUR maximum... schaust Du Dich halt etwas um oder fragst hier mal nach Versandretouren etc.

    es lohnt sich ! :great:
     
  13. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 11.10.07   #13
    Ich persönlich bin ja kein Fan von Modeling Amps, aber das ist echt Geschmackssache. Ich hatte einen, und während der Zeit war ich andauernd nur am frickeln. Ich dachte andauernd es waere vielleicht doch besser wenn ich hier, oder da, oder wie waere es den zusammen mit dem....Weggetan, alten VOX gekauft und jetzt weiss ich wo vorne ist. Sound soll bissiger werden ? Gain rauf. Sound soll schmusiger sein ? Gain weg, evtl ein paar Höhen weg. Fertig. Zusammen mit ner Gitarre die per se wirklich gut klingt, kann Equipment garnicht einfach genug sein. Fuer spezielles gibts Tretmienen, und wenn man da die richtige kauft, klingt auch das nochmal besser als an jedem Modeling Amp. Was noch dazu kommt : Das Geld dass die Hersteller in Entwicklung und Fertigung von Effekten stecken muessen, muessen sie eben irgendwo anders sparen. Da ist es mir lieber ich kauf den Amp der den Sound kann den ich will, und das mit sauberer Verarbeitung, als dass er alles kann (?) und dafuer ne wackelige Konstruktion ist, kratzende Potis bekommt etc. Das nur als Denkanstoss, sehr subjektiv , wie alles hier....
     
  14. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 11.10.07   #14
    Das mit dem Frickeln an Einstellungen ist in der Tat ein Problem, das viel haben (inkl. mir), es gibt einfach zig Einstellungen. Aber zumindest bei mir hat sich das nach einiger Zeit gelegt, jetzt habe ich für Cleanes 2 Einstellungen und für Verzerrtes, Rockiges 2, aus und vorbei. Wenn mir kangweilig ist, spiele ich mit "Würzungen" in Form von Chorus, Reverb oder Compressor rum, aber das kommt selten vor.
    Ich sage nicht, daß Modeller die Ideallösung sind, aber insb. die Vöxe liefern schon einiges und es macht einen Heidenspaß. :-)

    Christian
     
  15. Phoe

    Phoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 11.10.07   #15
    jo was ich vergessen hab: ich hab natürlich auch nix gegen gebrauchtkäufe ;)
    also wenn der neupreis (wie bei dem fenderamp, den ich auf jeden fall mal antesten werde, allein schon weil röhre) drüberliegt is auch kein thema
     
  16. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 11.10.07   #16
    Hi,
    ich könnt auch den Vox empfehlen.Tu ich auch^^
    Der ist wirklich verdammt vielseitig.
    Zb die Effekte kannst du nicht NUR an und ausschalten sondern du kannst noch einstellen wie lang die dauern sollen und wie schnell die sein sollen.Auf jeden Fall 3 Regler.
    Dazu dann nochmal die 11 Presets und die unendlich vielen MANUAL Einstellungsmöglichkeiten...
    Einfach super:great:
     
  17. HopeConspirator

    HopeConspirator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.10.07   #17
    Genau das wollte ich auch gerade vorschlagen. Gerade bei gut gepflegten Amps ist überhaupt gar nichts gegen einen Gebrauchtkauf einzuwenden.

    Die Vorschläge, dass es ein Combo sein sollte finde ich auch sinnvoll, deshalb würde ich den Hartke vorschlag nach hinten rücken.
    Manchmal kommt die Furcht, dass man mit einem Combo Probleme auf größeren Konzerten haben könnte. Da wird meist vergessen, dass man ein Combo (in den meisten Fällen) genau wie ein Topteil an Boxen anschließen kann, so werden aus 1-2 Speakern schnell 4 oder mehr, also kein Problem. Und da man oft nicht als einzige Band auftritt, muss man sich, wenn es seltenheitswert hat auch nicht sofort noch schnell ne 4x12 anschaffen, da man sich, so wie ich es kenne, immer abspricht und gegenseitig aushilft.

    Modelling-amps sind Geschmackssache, da würde ich zumindest aus der Erfahrung eines Kollegen aber zu Neukauf in naher Umgebung mit möglichst langer Garantie raten, da diese Computerchip-Dinger schneller mal irgendeinen Fehler abkriegen können als eine Röhre oder erst recht ein Transistor.

    Solltest du nicht unbedingt mehr als 2-3 Sounds wollen, würde ich deshalb einen non-Modelling-Amp vorziehen, den man dann bei Bedarf noch mit 1-2 Bodentretern aufrüsten kann.
     
  18. Vendo

    Vendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    9.194
    Erstellt: 11.10.07   #18
Die Seite wird geladen...

mapping