Neues Top - mehr Definition als ENGL Screamer!

von saTa, 07.01.06.

  1. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 07.01.06   #1
    Hi,

    Wie viele hier ja wissen, spiele ich seit einiger Zeit ein ENGL Screamer50 Top auf einer alten JCM800 4x12 (die alles wegrockt, neue Box kommt nicht in Frage).

    Der Sound ist an sich schon sehr gut, mit dem EQ im G-Major auch wirklich vielseitig nur fehlt mir was zwischen dem super Clean und dem sehr geilen Heavy Lead des ENGL. Mir fehlt der Crunch. Der ENGL kann ihn zwar vom Grad der Verzerrung her. Und so richtig SCHLECHT klingt das nicht. Und wenn man bedenkt, dass er für unter 1000€ zu haben ist, dann kann er echt unglaublich viel. Aber irgendwie fehlt mir was...

    Kennt ihr Dream Theater "Stream of Consciousness" auf der Train of Thought? Da der erste verzerrte Akkord, das ist es, was ich suche. Ich will verzerrt einen offenen Akkord anschlagen können und jede Saite hören. Harmonie, kein Matsch, Definition, kein Kratzen... Richtig schöne glühende Röhren will ich da hören. Das fehlt mir beim ENGL ein wenig.

    Im Endeffekt soll's ein wenig Marshalliger werden, aber nicht so weit führen, dass es ein Marshall ist. Denn dem fehlt das Clean und das stark Verzerrte, dass ich auch brauche. Ich hatte 2 JCM800.

    Es soll schon 6L6ig bleiben... dick, ausgeglichen, nicht ZU rotzig, offen, warm. Zu verzerrt brauch ich's nicht, am ENGL hab ich im 4. Kanal den Lead Regler auf maximal 60%, nie drüber, meistens drunter.

    Gitarren sind hauptsächlich eine Ibanez JS6000 aus Mahagoni, eine ESP 800 Tele und Strat und eine Squier Contemporary Japan Strat mit nem DiMarzio ToneZone.

    Empfohlen wurden mir bisher die H&K Amps, allen voran der Trilogy. Nur hab ich über den gelesen, dass das sehr verzerrte ihm nicht so liegt. Den Triamp hab ich live mal gespielt und der hat mir schon sehr gefallen, nur ein wenig zu dumpf war er teilweise. Ist auch immer die Frage, was Leute mit HiGain meinen... Slipknot und ähnlichen Kreissägensound brauch ich nicht. Aber ein JCM800 ist weit zu wenig. Sehr weit. V.a. für Soli.

    Antesten gehen werd ich, nur sagt mir das nicht viel. Ich muss den Amp im Proberaum im Bandgefüge beurteilen, deswegen läuft's auf bestellen und bei Nichtgefallen zurückschicken aus. Ich muss also eine Vorauswahl treffen.

    Was sagt die Crew hier?

    Kostenmäßig sollte es die 1500€ nicht überschreiten. Also kein Boutique Amp, dafür fehlt mir das Geld. Für ein solides Röhrentop sollte das reichen. Gebrauchtkauf ist durchaus eine Möglichkeit.
     
  2. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 07.01.06   #2
    Framus Dragon würde ich dir hier empfehlen. Der Clean sound ist mit einer der besten die ich jeh gehört habe. Crunch geht in Richtung Marshall aber wie du sagtest. Offener, Druckvoller nicht so rotzig. Und im 3 Kanal geht schön die Post ab.

    Hughes und Kettner finde ich Grundsätzlich und durch die Bank Weg ein bisschen Steril, und kann sie daher nicht so sehr empfehlen.

    Wie wäre es mit JCM800 und 2 oder 3 Treter?

    Marshall JCM2000 kann auch gut klingen.... solltest du nicht von vorneherein ausschließen.

    Zur Box: Ist das ne richtig alte JCM800? Ich habe/hatte auch so eine. Die alten Rocken echt wie sau. Top !

    P.S: Der Dragon hat zwar EL34, aber ich würde es an deiner Stelle trotzdem mal testen.
     
  3. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 07.01.06   #3
    Hi,


    auch auf die Gefahr hin Schelte zu bekommen:

    Den besten Crunch den ich kenne haben die Plexi50 und Plexi100 Modelle von meinem Zenamp. Punkt.

    Ich hab letztens den Trilogy über ne HK Greenback-Box ähnlich wie meine gespielt. Der Crunch kam nicht an den Zenamp ran. Da liegt eine ganze Klasse dazwischen. Weder vom Dynamikumfang noch von der Offenheit und Attack. Sehr differenziert klingen beide Amps.

    Clean musst du dir sowieso keine Sorgen machen, da klingen alle HK Amps wirklich gut.

    Frag ruhig mal Lighmanager. Der hat sich auf meine Empfehlung hin nen Zenamp Top gekauft und war hin und weg. Und der hat afaik nen echten Plexi im Proberaum stehen...

    Schau mal hier rein, da gibts nen Statement:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=95137

    Nen Link mit (eigenen) Soundsamples schicke ich dir mal per PM.


    PS: Denk dir die Röhren einfach rein ;-)
    Achs so: das Ding ist kein Vergleich zu Line6 und co. Glaub mir!

    Gruß Chris
     
  4. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 07.01.06   #4
    wenn es röhre sein soll, teste mal den VH100R von laney.

    vom trilogy war ich nicht begeistert. ok...ich hatte ihn auch über ne marshall MF400 box laufen :D

    ansonsten....

    ka....peavey 6505+?? (hab ich noch nie gespielt)
     
  5. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 07.01.06   #5
    Ich kenne ihn zwar nicht und er ist auch etwas überm Budget, aber vielleicht könnte dir auch noch der Diezel Einstein gefallen. Davon findest du hier auch irgendwo ein Review.
    Hast du dich schonmal mit dem gedanken "Mesa" auseinander gesetzt? Die bauen mehr als nur den Recto - auch wenn ich mich mit den anderen Mesas nicht so gut auskenne: Was ich gehört hab, könnte die zB ein Mark IV gefallen.
     
  6. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 07.01.06   #6
    Schäm Dich!;)
     
  7. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 07.01.06   #7
    tu ich ja auch. aber er war net anders angeschlossen und ich war zu faul die kiste durch den halben ampraum zu tragen :D
     
  8. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 07.01.06   #8
    Erstmal vielen Dank für die bisherigen Antworten.

    Treterlösungen kommen aus praktikablen Gründen einfach nicht in Frage. Ich hab ein Wireless System, den Empfänger im Rack beim Amp und will möglichst wenig Kabelei. Außerdem... wenn ich schon derartiges Geld für einen neuen Amp ausgebe, dann soll er meinen Sound von Haus aus, ohne Krücken machen. Und: wiegesagt, ich hatte 2 800er, davor hatte ich testweise Boss BD-2, DS-1, Ibanez TS9 und Marshall Guv'nor. Das ist nicht, was ich suche, soundmäßig.

    Modeller kommen auch nicht in Frage. Daheim hab ich ein Line6 TonePort UX2 und bin jedesmal wieder begeistert, wie viel und wie toll das Ding alles kann, aber live und im Proberaum kommt mir sowas nicht auf die Box, aus folgendem Grund: Wenn man eine Röhrenendstufe aufreißt, clippen die Dioden und es gibt Sättigung, die gut klingt. Wenn Transistorendstufen an ihre Grenze kommen, kommt dabei ein Sound raus, für den ich bezahlt werden müsste, um ihn unter Folter zu verursachen. Auf keine Fall tausch ich nen ENGL gegen einen Modeller ein, wenn ich auf der Suche nach mehr Definition und Durchsetzung gegen 18" und 20" Paiste Crashes bin. Das ist blanker Unfug. Außerdem brauch ich keine 250 tollen Sounds sondern 3-4, die aber SAUBER sind! Danke trotzdem für den Beitrag.

    Diezels liegen über meinem Budget und ich glaube auch über der Belastbarkeit meiner Box? Weiß nicht, was der Einstein raushaut, aber der Output vom Herbert is nimmer feierlich... 180W oder so? Ich such eigentlich wieder nen 50W Amp, weil man da öfter Röhren wechseln kann und die Endstufensättigung früher erreicht.

    Mesa Rectis sind genau das Gegenteil, ich brauche MEHR Definition als der ENGL bietet. Dass die auch andere Amps bauen, ist klar, aber so nen MarkIV kann ich leider nicht bezahlen, fürchte ich.

    Die Framus Dinger werd ich mir mal anschauen. Wurden mir schon öfter empfohlen, ich kenn die Kisten kaum.

    Und ja, die JCM800 Box ist ne uralte, '84 glaube ich mich zu erinnern. Jedenfalls hat mein CoGitarrist eine nagelneue 1960AV die nicht den geringsten Stich dagegen landet. Wir hatten Speaker vertauscht, über Kreuz jeweils 2, also genau die selbe Konfiguration in jeder Box. Und dazwischen lagen immer noch Welten! Die wird auf keinen Fall durch irgendwas ersetzt.

    Meinen Verdacht zum Trilogy find ich hierin jedenfalls bestätigt... ich werd ihn nochmal im Laden anspielen aber die Favoritenrolle hat er jetzt nicht mehr. Also er wird nicht bestellt und im Proberaum auf Herz und Nieren rangenommen.

    JCM2000... hm... der DSL50 gefällt mir zwar, bietet aber nicht, was ich in der Band brauche... da muss schon mehr Gain und dichtere Verzerrung her. Soll schon soundmäßig mehr in die amerikanische Richtung gehen. Der TSL scheidet von vornherein aus, weil er zwar für nen Marshall viel kann, meiner Meinung nach aber nichts so richtig...

    Mehr! ;)
     
  9. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 07.01.06   #9
    Der Diezel Einstein hat nur 50 watt und kostet aber leuider 1800 euronen. Sonst würde ich auch was wieder drüber liegt einen savage empfehlöen der klingt halt a bissl rockiger und komprimiert auch nicht so doll. Tja den TSL darf ich dir ja nicht empfehlen aber was solls:D
     
  10. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 07.01.06   #10
    verkaufst du den engl? bzw brauchst du des geld vom erlös?

    wenn nicht hätt ich dir halt nen orange rockerverb 50 zb empfholen, weil der einfach genial cruncht. oder auch die andern ein kanal oranges.
     
  11. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 07.01.06   #11
    Noch hab ich den Screamer, ich werd mir für den Kauf des neuen Tops das Geld aus der Bandkasse nehmen, wenn er mir besser gefällt, den neuen behalten, den Screamer verkaufen und die Differenz zurückzahlen. Wenn nicht, alles rückgängig machen.

    Der Screamer gefällt mir soundmäßig echt gut, ich such eigentlich nen Amp, der so klingt, aber eben auch das Rockige, Crunchige hergibt. Vielleicht sollt ich mir echt mal die "größeren" ENGLs anschauen. Blackmore, Savage usw.
     
  12. KSBKlisk

    KSBKlisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 07.01.06   #12
    wie du bereits erwähnt hast... da könnte der blackmore ins spiel kommen. vom sound her angeblich der marshalligste der engls. wenn er dir gfällt sollte der auch nicht so schwer zu beschaffen sein; taucht sowohl bei ebay als auch bei anderen gebrauchtmärkten eigtl immer sehr günstig auf ( <1000)
    sonst viel glück bei der suche :)
     
  13. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 07.01.06   #13
    Das Diezel Argument zählt nicht: die 50W Version des Einsteins ist für 1750€ zu haben.

    Dass du keinen Recto suchst habe ich schon verstanden, habe ja geschrieben, die bauen "mehr als nur den Recto".
    Ein Mark IV liegt gebraucht genau im Rahmen: http://cgi.ebay.de/Mesa-Boogie-Mark...ryZ46657QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem - evtl einen etwas besser erhaltenen für nen Hunni mehr. Also wieso nicht?
     
  14. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 08.01.06   #14
    Es zwingt dich doch auch niemand, ein XXX-Watt-Transentop in die Uebersteuerung zu treiben??:screwy:
     
  15. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 08.01.06   #15
    Ich werd den Amp mal anspielen, wusste nicht, dass es eine 50W Version gibt. Allerdings ist 1500€ eher so ne Art Obergrenze... irgendwo is halt Schluss einfach.

    Hm... gibt's irgendwo was über die verschiedenen Marks nachzulesen? So weit ich weiß, bauen die ja alle aufeinander auf... Ich hätt nämlich n günstiges Angebot für nen MarkIII aber den wird man zum antesten ja nirgends mehr finden... da gäb's höchstens kaufen und bei Nichtgefallen verkaufen... Kennt sich da wer mit denen aus? Werd gleich mal hier im Forum bisserl rumsuchen noch... Mesa Marks wären natürlich schon eine Option. V.a. hab ich vom Mark III mal eine Rackversion gesehen, das wär natürlich praktisch, 2 3HE Racks, eins mit Mesa, eins mit FX :)
     
  16. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 08.01.06   #16
    Kein Marshall aber doch irgendwie in die Richtung?
    Keine Komprimierung, und Dynamik ohne Ende?
    Richtig Saftig Mittiges Brett und sehr sehr netter Crunch?
    Falls es gebraucht sein darf probier mal den Rivera Knucklehead hab meinen für 1300€ bekommen!
    Ich hatte vorher selber den Screamer und es fehlte mir einfach an Dynamik!
     
  17. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 08.01.06   #17
    http://www.mesaboogie.com/Product_Info/Mark_Series/Mark_IV/mark_iv.html

    Such mal nach dem user "kevin frustrato" oder so hier im Board. Der plaudert sehr gern über Mesas und kennt sich auch gut aus. Spielt Triple Recto und Nomad55, ist aber erklärter Mark IV Fan, liebäugelt mit nem TriAxis - Ich glaube der kann dir ganz gut weiterhelfen.

    Ich bin da eher der Falsche, es sei denn du hast Fragen zum Recto, aber der entspricht ja offensichtlich nicht dem, was du haben willst.
     
  18. butch

    butch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 08.01.06   #18
    Irgendwie scheinst Du ja auch an Deinem Engl zu hängen. Ich kenne das Problem, dass Du beschreibst. Ich habe es gelöst in dem ich die Vintage-Rat von ProCo vor den Clean Kanal geschaltet habe. Wenn ich den Filterregler auf nahe zu 16 Uhr drehe bekomme ich einen sehr warmen offenen Sound. Ich weiß, Du wolltest keinen Bodentreter, nur im Falle das Du keinen neuen Amp findest der Deinen Erwartungen entspricht, wäre das eine Möglichkeit die Du ausprobieren könntest. Mit 89.- Euro auch eine preiswerte Lösung. Leih Dir das Ding mal aus zum Testen. Ich konnte mit dem Engl-Crunch überhaupt nix anfangen.
    Meines Wissens wird die Vintage-Rat ( Die anderen Rat's klingen m.M. nach, nicht so gut) nicht mehr gebaut deshalb eine Bezugsquelle: http://www.audio-electric-shop.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=26_120&products_id=5101

    Ich weiß das beantwortet nicht direkt Deine Frage, aber es könnte Durchaus eine Lösung sein bis Du das Geld für Deinen Traumamp zusammen hast.

    Gruß, butch
     
  19. Explorertype

    Explorertype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    9.02.10
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.01.06   #19
    Den Nomad 55 von Mesa würde ich dir schwer ans Herz legen den bekommst du bei Ebay locker für 1200 Euro.
     
  20. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 08.01.06   #20
    Schau dir, wie gesagt, auch mal den Rockerverb 50 von Orange an. Der hat einen wunderschönen, warmen Cleansound und im zweiten Kanal eine Zerre mit Wumms, wie man es von Orange kaum erwartet hätte. Dazwischen liegt der beste Crunch, den ich je gehört hab, unbedingt anspielen, obwohl er doch sehr englisch tönt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping