Neulich bei YouTube...

von olaf_berlin, 04.03.08.

  1. chnöpfleri

    chnöpfleri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.10
    Zuletzt hier:
    19.03.19
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    in Helvetien
    Zustimmungen:
    902
    Kekse:
    8.451
    Erstellt: 15.03.19 um 18:21 Uhr   #1681
    doch, per Zufall in einem Restaurant in der französischen Schweiz. Das war vor ca. 30 Jahren, da gab es einzelne davon, technisch natürlich noch nicht so ausgestaltet.
     
  2. Landes

    Landes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.14
    Beiträge:
    1.518
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    913
    Kekse:
    6.596
    Erstellt: 15.03.19 um 18:53 Uhr   #1682
    Ich auch, letztes Jahr beim Roland-Reparierer. Ich war aber auch recht verblüfft. Der Meister erklärte, das Gerät gehöre wohl einem Kroaten.
     
  3. diatoner

    diatoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.15
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    343
    Erstellt: 15.03.19 um 21:08 Uhr   #1683
    Ich kenne den Titel nicht, weiß aber daß der Interpret als Gerard Gerritsen auf YouTube zu finden ist.
     
  4. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    2.600
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    3.091
    Kekse:
    29.269
    Erstellt: 15.03.19 um 21:31 Uhr   #1684
    Doch doch, wie @chnöpfleri und @Landes kenne ich die Teile auch schon seit 30 Jahren

    Klar, die Bretter gabs schon vor den Digitalakkordeons. Wollte ich immer haben, aber als dann die Akkordeons kamen (1995 etwa) war das für mich erledigt. Zur Zeit habe ich (leider zu wenig Zeit dafür) ein Seaboard und noch besser ein Linnstrument.

    Die Dinger sind viel spannender!!!

    Kurzes Fazit: Wenn ich neu anfangen würde, wäre dieses überlegene Knopfsystem meine erste Wahl. Es ist so bequem, einfach nur mit einem robusten handlichen Brett um sich zu werfen...
    Das System hat große Verwandschaft mit Saiteninstrumenten, denn es ist chromatisch gerastert und hat 8 Reihen, die in Quarten versetzt sind. Somit ist es der Gitarre sehr ähnlich - allerdings wieder einmal nicht genau gleich, so dass auch Gitarristen regelmäßig umdenken müssen.

    Das interne Protokoll erlaubt polyphones Bending und polyphone Modulationen, neben nomalem Velocity - was ziemlich cool ist!
    Das Problem - je mehr ein Instrument bietet, desto mehr verlangt es dem Spieler ab.
    Ich bin mir nicht sicher, ob die gebotenen Features von einem "Umsteiger" bis in die Tiefe ausgelotet werden können. Es ist damit nämlich mindestens genauso schwierig wie Geige zu spielen. Wenn man diese Möglichkeiten abschaltet, findet man sich schnell zurecht. Für intuitive Nutzung muss man jedoch hart trainieren.
    Ein intuitiver Umgang mit dem Akkordeonbalg stellt neben polyphonem Spiel auf 3 Knopfmanualen ja schon eine gewisse Herausforderung dar. Beim LinnStrument wird nun alles in die Finger verlagert, was einerseits zwar den Körper befreit, andererseits aber eben auch weniger körperlich, sondern manueller ist.

    Ich würde mir wünschen, dass dieses Hardware Keyboard in unsere Midialkkordeons verbaut werden würde - allerdings in unserem gewohnten chromatischen System oder besser noch, mit frei wählbarem System. Auch die X Achse der Modulation könnte man ja wahlweise abschalten und stattdessen den Balg verwenden.

    Trotzdem kann ich die Konservativität in der Akkordeonentwicklung verstehen, denn ein Akkordeonist würde ein mit dieser Tastatur ausgestattetes Midiakkordeon trotz der fantastischen Möglichkeiten wahrscheinlich verschreckt wieder ins Regal stellen.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. Bernnt

    Bernnt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    6.601
    Erstellt: 16.03.19 um 09:35 Uhr   #1685
    Was für Möglichkeiten. Jetzt kann man andere Midi-Controller definitiv einpacken. Und mit Orchesterbibliotheken gibt es unglaubliche Möglichkeiten.

    @Klangbutter, Bundstäbchen wie bei einer Gitarre gibt's da nicht, oder?
     
  6. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    2.600
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    3.091
    Kekse:
    29.269
    Erstellt: 16.03.19 um 12:33 Uhr   #1686
    Zwischen den Flächen sind Ritzen! Die fühlt man ganz gut und mit ein bisschen Geschick kann man da sicher Stäbchen befestigen.
    Die Leuchtflächen geben gute Orientierung, man kann hier ja eher wie beim Klavier als bei der Gitarre hinsehen.
    Zum Sliden sind Stäbchen wahrscheinlich hinderlich.

    Wie gesagt, obwohl ich das Zeug super finde habe ich nur das Seaboard behalten. Noch ein neues Knopfsystem möchte ich nicht lernen. Nur wenn es auf einem "Ein für alles" Akkordeon benutzbar wäre. Ich kann nicht auf meine übrigen Akkordeons verzichten und somit wäre es ein zusätzliches System. Es lag eine ganze Weile hier auf dem Tisch. Man kann sich schon schön hinein vertiefen, aber ich nutze es dann eben doch nur zum Herumspielen und wenn es ernst wird (auf der Bühne), muss ich sowieso die anderen Akkordeons mit 3 reihigem B System benutzen. Es wäre also nur als Zusatzshow.
    Ich denke man muss sich auf so etwas ganz einlassen und nichts anderes spielen.
     
  7. diatoner

    diatoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.15
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    343
    Erstellt: 16.03.19 um 15:25 Uhr   #1687
  8. Frager

    Frager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    19.03.19
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Schweiz, Kt Zürich, Affoltern am Albis, Säuliamt
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    3.150
    Erstellt: 16.03.19 um 16:39 Uhr   #1688
    Hallo allerseits
    Also der Player ist nicht Paul Frager obwohl ich mich zur Zeit für ein einfacheres Modell (Occasion) interessiere und ein solches Hemd habe ich auch im Kleiderschrank.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich allen Musikfreunden hier im Board.
    mfG Paul
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping