Probleme mit Midi + Firewire Mischpult/Interface

von Thomas.Sonntag, 04.08.08.

  1. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Hallo Leute,

    folgendes:

    ich habe eine PC, der mit nem Alesis Multimix 16 Firewire über Firewire verbunden ist. Ich habe mein Betriebssystem neu aufgespielt und nur noch die Mischpulttreiber aufgespielt.

    Vorher hatte ich parallel dazu noch die onboard Soundkarte installiert um Midi hören zu können, weil ich in den Systemeinstellungen von Windows nur die Microsoft Midi Dingsta einstellen kann.

    Da ich aber nur die Multimix Treiber installiert habe, kann ich gez kein Midi mehr hören, und bearbeiten, selbst in Cubase kommt kein Ton, wenn ich ein Midisignal erzeuge.

    ich benötige nun also dringend eine Lösung, damit ich weiterhin mit Midi arbeiten kann. Wer kann mir helfen? Wenn ihr noch Informationen benötigt, raus damit.....

    Danke, Tom Tom
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 04.08.08   #2
    Du musst ihn Cubase ein VST-Instrument laden (F4) - als Klangerzeuger für MIDI - und als Output auf der MIDI-Spur einstellen.
     
  3. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 04.08.08   #3
    Danke, aber das ist mir schon klar. ich habe nur keinen MidiKlangerzeuger in Windows installiert. Was ja bei der normalen onboard Soundkarte passiert. Deswegen hab ich auch gez das problem, wenn ich ein Midifile mit dem AudioPlayer hören will, kein Ton kommt. Weis der teufel warum.

    Weil wie gesagt vorher hatte ich die Audio über das Mischpult geroutet und das Midi über die interne Soundkarte. Da das aber öfters zu Problemen geführt hat, such ich nun nach einer anderen Möglichkeit!
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 05.08.08   #4
    das der MS-GS-Synth installiert bzw. nutzbar ist, hängt vom Soundkartentreiber ab. Einige Audiointerface wie z.B. das Alesis bieten dies nicht mit an. Hab das auch schon verzweifelt versucht 'auszutricksen' - ohne Erfolg.

    Seit ich jetzt ein reines MIDI-Interface zusätzlich am Rechner habe, ist auch der MS-GS-Synth wieder da.

    Zwischendurch hatte ich eine abstrakte Lösung - als Synth den NI-Bandstand, der geht auch Standalone und dann entweder die MIDI-Files da geladen und abgespielt oder mit dieser Software -> Maple Virtual MIDI Kabel die Ausgabe vom Mediaplayer auf den Banstand 'umgeroutet'.
     
  5. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 05.08.08   #5
    also ist es für mich die einfachste Lösung, die Onboardkarte wieder zu installieren, und dann nur den GS zu Routen.!

    Danke trotzdem.....
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 05.08.08   #6
    jup - oder auf deutsch ja. Wenn das sauber installiert ist, gibt es eigentlich auch keine Probleme mit mehreren Soundkarten - nur dass Windoofs ab und zu aus eigenem Willen die Standard Soundausgabe auf ne andere umstellt.
     
  7. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 05.08.08   #7
    Das Problem ist eher, wenn ich den Rechner neu starte, dann muss ich darauf achten, dass ich das Mischpult ausschalte und erst wieder anschalte, sobald Windows wieder hochgefahren ist. Sonst erkennt er das mischpult nicht. Will ich dann mit Cubase ect. arbeiten muss ich wieder neu starten, Mischpult abschalten, Hochfahren, Mischpult wieder einschalten.... das nervt ganz schön.

    Unter Vista hab ich dieses Problem zum Glück nicht, denn der hat die onboard-Soundcard automatisch installiert. Nur bekomm ich leider keine zertifizierten treiber für die 64 bit Version. naja, was solls!

    Nochmals Danke,

    Tom Tom
     
  8. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 05.08.08   #8
    normal ist das nicht - aber woran das liegt? hab ich jetzt auch so keine Idee - mit Treiberleichen vermurkstes Windows evtl.
    mal CCLEANER laufen lassen
     
  9. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 05.08.08   #9
    Eher auszuschliessen, da ich diesen Rechner ausschliesslich nur für Musik benutze. Selbst ins Netz geh ich damit nicht. Aber ich werds trotzdem mal laufen lassen ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping