Qualitätsproblem mit der Gibson SG Supreme

von Lead-Guitar, 16.05.08.

  1. Lead-Guitar

    Lead-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    9.05.10
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    124
    Erstellt: 16.05.08   #1
    Hi!

    Ich habe heute meine bestellte Gibson SG Supreme in Firburst per UPS erhalten. Als ich die Gitarre aus dem Case nahm, war ich von der Qualität maßlos enttäuscht. Habt ihr Erfahrung mit der Auslieferqualität von Gibson? Zudem bin ich am überlegen ob ich die Gitarre zurückschicke, da mir ein paar "Mängel" aufgefallen sind, bei denen ich mir nicht sicher bin ob das nicht bei allen Gibson SGs so ist. Das erste war, dass die Gitarre komplett mit kleinen Kratzern übersäät war, nichts schlimmes Mikrokratzer. Das Zweite ist, das der Halstonabnehmer schief verbaut ist. Das dritte ist, dass die Gitarre total schlampig lackiert ist, im Bereich des Halses sieht man durch den Lack irgendetwas helles. Im unteren Cutaway ist der Lack matt, da hier der Klarlack nicht deckend lackiert wurde.

    Nun meine Frage, ist das bei allen Gibson SGs so oder hab ich einfach eine schlechte bekommen, was meint ihr sollte ich das Instrument zurückschicken?

    Weiterhin ist die Bespannung des dazugehörigen Cases bei mir in weiß, normal wird die doch in schwarz ausgeliefert, oder? Haben eure Cases auch Risse im unteren Bereich?
    Mfg
     

    Anhänge:

    • a1.jpg
      Dateigröße:
      99,5 KB
      Aufrufe:
      462
    • a2.jpg
      Dateigröße:
      83,6 KB
      Aufrufe:
      436
  2. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 16.05.08   #2
    Klingt so, als wäre Deine Klampfe ein Ausstellungsstück gewesen, welches leichte Spielspuren aufweist. Wenn der Händler Dich dahingehend nicht informiert hat ist das schonmal nicht akzeptabel.

    Soweit ich das auf dem Foto erkennen kann wurde hier ein falscher Pickuprahmen verbaut, der gehört auf eine Gitarre mit gewölbter Decke, stammt vermutlich von einer Les Paul. Da eine SG eine flache Decke hat ist es logisch, dass der Pickup dann schräg hängt. Sollte also tunlichst auch nicht so sein, da hat vermutlich ein Laie einen gebrochenen Pickuprahmen durch einen x-beliebigen anderen ersetzt. Also auch nicht akzeptabel.

    Das Helle dürfte Leim sein, das kommt durchaus mal vor - die matte Stelle im unteren Cutaway sollte auch nicht sein.

    Du meinst mit Bepsannung das Plüschfutter, oder? Das ist bei den neuen Gibsons immer weiß; ist auch bei meiner Slash so. Und nein, mein Case hat keine Risse.


    Zusammenfassend würde ich bei Deiner Gitarre auf Ausstellungsstück oder B-Ware tippen - wenn Du die Möglichkeit hast, dann gib sie zurück oder, wenn Du mit den Mängeln leben kannst, handle einen Preisnachlass aus.
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 16.05.08   #3
    Bis auf die "feinen Kratzer" ist mit deiner Gitarre alles in Ordnung!
     
  4. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 16.05.08   #4
    Sorry, aber in der Preisklasse sollte man doch einigermaßen Qualität erwarten dürfen. Ich würde das Ganze so zumindest nicht akzeptieren - derartiges kenne ich von meinen Gibsons nicht.
     
  5. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 16.05.08   #5
    Guck mal ganz genau hin, das sind leimspuren die findet man bei Nitrolack gitarren sowieso (halt sie in's licht) - liegt daran das es den Lack an der Stelle leicht anlöst und er dann blasen wirft. Und das hat absolut nichts mit "Qualität" zu tun - das ist lackart bedingt.Du sagst ja auch nicht: Der Edelschimmelkäse (Roquefort) Qualitativ minderwertig ist, weil das Milcharamo an Rosinen erinnert. Und die Humbucker Rahmen sind im übrigen auch passend, die sind in der Tat auf der Supreme drauf.
     
  6. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 16.05.08   #6
    Dass die Leimspuren vorkommen können, habe ich oben bereits geschrieben.

    Allerdings sind die matte Stelle im Lack im unteren Cutaway, der schief hängende Humbucker und die Risse im Case nicht OK.

    Das hat für mich durchaus mit Qualität zu tun - mag sein, dass die Gitarre ab Werk in Ordnung war, allerdings ist der Verkauf durch einen Händler in diesem Zustand als Neuware nicht akzeptabel.

    Wenn Du anderer Meinung bist, dann haben wir wahrscheinlich einen unterschiedlich ausgeprägten Qualitätsanspruch.
     
  7. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 16.05.08   #7
    Obwohl ich dein Wissen hier sehr schätze, glaube ich in diesem Fall, dass du mit deiner Vermutung falsch liegst. Ich denke der PU Rahmen ist der richtige, was man auch gut am Verlauf der parallelen Linien, die ich mal kenntlich gemacht habe, sehr gut erkennen kann.

    [​IMG]

    Besteht nicht viel mehr die Möglichkeit, dass der PU einfach nur zu tief runtergschraubt wurde, und quasi links im Bild nicht tiefer kann, und beim weiter runterschrauben dafür rechts weiter eintaucht?

    Steinigt mich, wenn ich falsch liegen sollte.
     
  8. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 16.05.08   #8
    Wo ist auf dem Foto bitte eine Matte Stelle zu sehen? Auch wenn der Threadersteller dies schreibt, sehe ich diese auf dem Foto nicht. Risse im Case - ebenfalls kein Foto, ohne Foto keine Wertung und deswegen habe ich dies bewusst außen vorgelassen und geschrieben "mit der Gitarre ist alles in Ordnung".

    Grüße

    p.s. das der Humbucker schief drinnen ist hat absolut nichts mit einer schlechten Qualität zu tun, der wird generell schief eingestellt um ihn auf die Saiten anzupassen - feinabstimmung findet nur per Polepieces statt..
     
  9. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 16.05.08   #9
    Hi,

    da ich auch eine Supreme habe: Bei meiner sind im Bereich der Korpushörner (Innenfläche) ebenfalls kleine Kratzer, die wohl auf schlampige Polierarbeit zurückzuführen sind. Auch die Lackierung ist insgesamt nicht ganz hochwertig, aber im Prinzip akzeptabel (für Nitrolack kann man das Gebotene durchgehen lassen, eine spiegelglatte Oberfläche darf man einfach nicht erwarten).
    Wenn es gravierende Mängel sind (auf den Bildern sieht man nicht so viel), hätte ich an Deiner Stelle keine Probleme, das Teil zurückgehen zu lassen.
    Der PU-Rahmen ist jedenfalls der Richtige, ich vermute aber mal, dass er sich nicht tiefer einschrauben lässt (was natürlich ein Verarbeitungsfehler sein könnte, der aber sehr einfach zu beheben ist). Bei meiner ist der PU jedenfalls parallel zu den Saiten.

    Ganz ehrlich: Ich habe öfters Gibsons (jeden Modells) gesehen, die irgendwelche kleinen Macken haben - eine Perfektion wie z.B. PRS kann die Massenfertigung offenbar nicht leisten. Zum Glück beschränkte es sich eher auf optische Mängel, also keine, die die Funktion der Gitarre beeinträchtigt haben.
     
  10. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 16.05.08   #10
    Bei PRS wurde ja auch einige dinge gestrichen, die Standardmodelle hab alle einen einfach zu verarbeitenden Polylack. Es muss kein Binding von Hand gezogen und gebunden werden... Das ist dann schon eine arbeitserleichterung und somit schließt man auch die Fehlerquellen aus. Hat nichts mit Perfektionismus als viel mehr mit Wegrationalisieren zu tun.

    Grüße

    p.s. Die Satin Serie von PRS brauch keiner als gegenargument bringen, eine Satin lackierung ist wesentlich einfacher herzustellen als die Highgloss (Nitrolack).
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.05.08   #11
    Der Pickup ist nicht schräg "verbaut", das geht gar nicht :) Er ist einfach parallel zur Decke, wie bei allen flachen Gitarren der Fall. Bei der SG muss man den ausbauen und die Montageohren etwas biegen damit der Winkel passt. Manchmal reicht es schon die Höhenverstellschrauben komplett zu lockern und wieder anziehen, damit die Feder drauf sich besser ausrichtet.

    Der Rahmen ist der richtige, aber der ist von unten gesehen auch parallel zum Korpus und genau so richtet sich die Feder dann auch aus weil sie da eben aufliegt.
     
  12. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 16.05.08   #12
    Dann lieg ich ja gar nicht so verkehrt mit meiner Aussage.
     
  13. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 16.05.08   #13
    @ SELE

    Ich denke, hier ist eine Diskussion hinfällig - offenbar haben wir eben grundverschiedene Vorstellungen, wie eine neue Gitarre auszusehen hat.

    Lange Rede, kurzer Sinn - ich persönlich würde die, vom Threadsteller beschriebenen, Beanstandungen so nicht akzeptieren.
     
  14. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 16.05.08   #14
    Das hat nicht's mit Qualität zu tun - wenn du sowas haben willst kannst du gerne bei denen Tokais bleiben die kleistern die stellen ein die gefährdet sind und nehmen eine "stabileren" nitrolack... Aber da ich die beiträge eh leid bin: macht's was ihr wollt.
     
  15. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 16.05.08   #15
    Komischerweise ist meine Slash sauber verarbeitet...

    Ich weiß gar nicht, was Du Dich hier so ereiferst? Grundsätzlich kann hier jeder seine Meinung kundtun, wenn Du das nicht verträgst, dann kann ich Dir ohnehin nicht helfen. Aber das kommt schon noch mit den Jahren. ;)
     
  16. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 16.05.08   #16
    ... Und ich weiß schon warum ich dich jetzt auf die Ignore Liste gepackt habt :rolleyes:... Das man bei einer schwarzen Lackierung diese Spuren deutlicher sieht ist auch ganz normal. Bei einer Les Paul sind beispielsweise die stellen auf der Topseite (zwischen Binding und Top) gefährdert und da sieht man es bei (fast) jeder.

    Grüße und Tschüss
     
  17. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 16.05.08   #17
    Der PU-Rahmen ist der richtige weil der Hals zum Korpus geneigt ist und demnach die Saiten auch entsprechend schräg verlaufen. Allerdings ist mMn der PU selbst falsch aufgehängt. Denn wenn eine Schraube in den Rahmen fixiert wird so wird diese sich senkrecht zum Rahmen ausrichten. Somit müsste der PU im gleichen Winkel wie die Schraube stehen. Da die nicht der Fall ist müssen die Flügel wo die Schraube am PU ansetzt entsprechend Schräg verdreht sein. Also falsche PU-Aufnhamen.
    Wenn der Umtausch möglich ist solltest Du aber vorher anrufen und denen klar machen dass Du für das Geld auch was gescheits haben willst und nicht sowas. Sollen einfach mal die Kiste vorher aufmachen bevor sie abgeschickt wird.
     
  18. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 16.05.08   #18
    Tja, da kann ich mich nur wiederholen.

    @Lead-Guitar
    Kauft wenn möglich Gitarren im Shop, und nicht blind aus dem Netz. Das hilft jetzt auch nix mehr, aber sollte beim nächsten mal vielleicht mit überlegt werden.
     
  19. Lead-Guitar

    Lead-Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    9.05.10
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    124
    Erstellt: 17.05.08   #19
    Vielen Dank für die Antworten!

    Das mit dem Pickup lässt sich denke ich ohne größeren Probleme beheben. Ja ich meinte das Innenfutter von dem Case, dass ist bei mir weiß. Die Bridge ist bei mir etwas schief in Bezug auf den Korpus der Gitarre, ist das bei den SGs auch normal, weil bei mir an der Seite des Bridgehalters schon leicht der Lack abplatzt.
    Wenn es die Gitarre noch zu liefern gäbe, hätte ich kein Problem die Gitarre am Montag wieder zurückgehen zu lassen. Da ich aber eine SG Supreme haben möchte sind mir die Hände gebunden, da ich sie auch recht "günstig" bekommen habe.

    Weiß jemand wo es die Supreme noch gibt?

    Mfg
     

    Anhänge:

    • a3.jpg
      Dateigröße:
      32,6 KB
      Aufrufe:
      181
    • a5.jpg
      Dateigröße:
      26,8 KB
      Aufrufe:
      178
    • a4.jpg
      Dateigröße:
      31,8 KB
      Aufrufe:
      178
  20. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 17.05.08   #20
    Was den Koffer betrifft. Die Farbe weiß würde mir persönlich auch nicht so gefallen. Ist halt Geschmackssache. Die Risse find ich persönlich aber noch schlimmer. Mir is schon klar, dass so ein Koffer nach einiger Zeit eh seine Macken hat, aber du hast ihn schließlich neu gekauft.

    Die Risse sehen jedenfalls so aus, als würde das in absehbarer Zeit weiter aufreißen.


    Wo es die noch gibt? Bei Thomann und im Musik Store "auf Anfrage". Letzterer ist aber erheblich teurer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping