Rammstein / Rosenrot / 2005 / CD (inkl. bonus DVD)

von Fastel, 04.11.05.

  1. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 04.11.05   #1
    [​IMG]

    01 / Benzin 03:46
    02 / Mann gegen Mann 03:51
    03 / Rosenrot 03:55
    04 / Spring 05:25
    05 / Wo bist du 03:56
    06 / Stirb nicht vor mir 04:06
    07 / Zerstören 05:29
    08 / Hilf mir 04:44
    09 / Te Quiero Puta 03:56
    10 / Feur und Wasser 05:13
    11 / Ein Lied 03:44

    Gesamt:
    11 Songs - 48.06 min

    Bonus DVD (USK ab 16):
    01 / Reise Reise (Frankreich im July 2005)
    02 / Mein Teil (Japan im Juni 2005)
    03 / Sonne (UK im Fenbruar 2005)

    Gesamt:
    3 Videos - 14:59

    So, nun hab ich sie endlich: die Limited Edition des Brandneuen Rammsteinalbums dass vor einigen Monaten noch den Arbeitstitel "Reise Weiter" getragen hat. Vorweg oft als "Schnellschuss" verschrien muss ich sagen dass das Album diese Kritik nicht verdient hat. Es ist in der Tat so dass ein großer teil der songs schon zu Reise Reise zeiten entstanden sind, so drängte sich manchen der verdacht der "Ausschussware" auf.
    Soviel mal dazu :)
    Ich kann auch keine "Schnellschüsse" auf dem album finden. alle songs wirken ausgereift und ordentlich aufgenommen. also trotz der kurzen distanz zu Reise Reise ein rundes Album.
    Vielleicht wegen dieser kurzen Distanz ist der Reise Reise Stil auf Rosenrot fortgesetzt worden. Keine knackigen, abgehackten riffs wie noch zu Herzeleid-/Sehnsuchtzeiten. Die Gitarren Rollen einfach wie eine Dampfwalze vor sich hin. Das wird der größte Kritikpunkt einiger enttäuschter Fans sein. Es gibt keinen wirklichen Mitreißer. Ich behaupte mal dass da irgendwo ein kräftiger Schuß "Gothic-Stil" mit reingekommen ist. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache dass Till (eigentlich schon seit Reise Reise) mit seiner Stimme wesentlich besser umgehen kann.
    Ich denke dass die Leute, die Reise Reise nicht mochten an diesem Album noch weniger gefallen finden werden.

    Die Songs im einzelnen:

    Benzin
    Benzin war die erste Single des Albums und erschien etwa einen monat vor dem großen Albumrelease. Der song stieg in die deutschen Singlecharts von 0 auf Platze 6 ein.
    Auf der Single befinden sich der originaltitel sowie 3 remixe... leider kein neuer song und keine alternative version eines alten songs (was mal eine gute idee wär ;) )
    Meiner Meinung nach ein solider Rammsteinsong. beginnt mit einer keyboardmelodie die sich durch den ganzen song zieht. drums und bass steigen ein und mit den Gitarren knallts dann auch ordentlich in den boxen. Schneiders Basedrum Part über die Strophen find ich wirklich klasse genauso wie die Gitarren im Refrain vor sich hinrollen und dann irgendwie anfangen zu stolpern (seltsame erklärung ich weiß).
    Vom Text her gibt es außer wortspielereien mit verschiedenen Brennstoffen nicht viel (was der rede wert wäre).

    Mann gegen Mann
    Dieser song existierte imho schon länger und trug vor einiger zeit noch den titel "Schwulah". Er wird die 3. Singleauskopplung und ein video (in dem die rammsteiners nackt auftreten) ist bereits abgedreht. Anfang 2006 werden wir's genau sehen.
    Eine coole Basslinie zusammen mit den drums machen diesen song musikalisch schon irgendwie "anders"... wirkt fast ein wenig lässig.
    der refrain bleibt von der melodie her gleich aber durch ein schön dickes Gitarrenriff wird die ganze sache dann ordentlich hart.
    gegen ende des songs gibt es dann diese Einwürfe von till "Schwulah" was schon zum mitbrüllen (und bangen) einläd.
    Der Text hat mich übermannt :) und ist imho irgendwo bei "Zwitter" oder "Bück dich" anzusiedeln. Also eine recht eklige sache wird durch die ausdrucksweise Lindemanns eher lustig und aus sicht des "betroffenen" dar gestellt. also typischer rammsteintext, leicht krank bzw pervers aber man muss doch schmunzeln. allein die ganzen anspielungen auf die schwulutäten ("ich bin die ecke aller räume") oder sinnverkehrung von redewendungen ("gleich und gleich gesellt sich gern").
    Ich freu mich schon darauf da mal live ne schicke bühnenshow zu zu sehen.

    rosenrot
    [​IMG]
    ende november soll der Titelsong des Albums als Single erscheinen. Das Video wurde in einem zug mit dem video von "Mann gegen Mann" gedreht.
    Der song beginnt mit einer basslinie die den ganzen song durch (zugegeben recht unspektakulär) unverändert bleibt. Das was mir an diesem Song gefällt sind die drums die den text irgendwie immer voranzutreiben scheinen. der refrain ist ein wahrer ohrwurm und wird durch Flake musikalisch sehr bereichert.
    Der text scheint am anfang vom Goethe's Heideröslein inspiriert zu sein doch bis auf die erste zeile seh ich keine lyrischen parallelen. höchstens zwischen den zeilen. Doch während im heideröslein der knabe aus reiner belustigung die rose pflücken wollte (und am ende gestochen wurde) wird im text der "Liebste" von seiner Frau/Geliebten auf einen Berg geschickt die Rose zu pflücken. dieser stürzt am ende allerdings in den Tod. an eine wirkliche interpretation des textes trau ich mich jedoch nicht heran. ich schätze aber dass man es auch so sehen kann, dass es eine anspielung auf eine beziehung und die rolle des mannes ist. also er tut alles für sie - trägt sie auf händen, liest ihr jeden wunsch von den augen ab... ist eben kavallier der alten schule denn "das gehört sich ja so"
    vielleicht steckt mehr dahinter, vielleicht weniger, aber allein die tatsache dass ich darüber nachdenke und nach antworten suche die ich in dem text (vielleicht) gar nicht finden kann machen den text für mich typisch rammstein. vielleicht sieht es am ende doch jeder anders...

    Spring
    ein song in den man sich nicht lange reinhören muss. Till beginnt eine geschichte zu erzählen die von Flakes sounds begleited wird. Gitarren und Bass bringen dann einen gewissen "schnitt" mit einem stampfenden Riff hinen welches man auch im Refrain und der 3. strophe wiederfindet. musikalisch ist in diesem song Flake der wichtigste mann. vor allem im refrain bringt er mit seinen sounds eine melancholie und sanftheit rein die eigentlich nicht wirklich zum harten hintergrundriff, aber sehr gut zum text, passen.
    Der Text gefällt mir hier besonders gut. wieder eine dieser typischem kurzgeschichten mit (irgendwie unerwartetem) tragischem ende.
    ich hab mir grade überlegt dass der mob auch die sensationslüsterne öffentlichkeit sein kann. grade die medien brauchen tragödien. zur not kann man auch nachhelfen....

    Wo bist du
    Hier ist für meine begriffe dieser Schuss "Gothic" besonders stark zu spüren. an die melodie konnte ich mich gewöhnen. der refrain hat ohrwurmqualitäten aber meiner meinung nach hat der song rein musikalisch nur lindemanns stimme zu bieten. die gitarren spielen ihre chords unauffällig vor sich hin, nur lindemann (und flake) machen hier richtig melodie (kann sein dass mir hier viele widersprechen... nur zu :) ).
    Der text beginnt ähnlich wie "Du Hast" mit worten die den sinn mehrmal umkehren aber sonst kann ich nicht viel dazu sagen.

    Stirb nicht vor mir
    Hier haben wir ein Duett Mit Till Lindemann und Sharleen Spiteri (Texas). wie schon "Wo bist du" klingt auch dieser song sehr "mtv-gothic" mäßig.
    die melodie die eine der beiden gitarren im intro und refrain spielt haben mich davon abgehalten dauernd zu "skippen".
    also es gibt rammsteinsongs die ich nicht ausstehen kann wie z.B. Eifersucht und welche die ich schlicht "akzeptiere" z.B. Sehnsucht aber an diesem song scheiden sich bei mir die geister. ich weiß immernoch nicht so recht was ich von dem duett halten soll. schlecht ist es auf keinen fall aber rammstein ist mir noch nie fremder erschienen. im Booklett steht drin dass Bobo (man kennt sie schon von "Engel") an dem song mitgewirkt hat was mir komisch vorkommt denn singen kann ja nur eine von beiden. vielleicht kann mich jemand aufklären? :)

    Zerstören
    Ah... da ist ja rammstein wieder. Der song ist konsequent hart und schön zum abreagieren geeignet. gut finde ich auch den recht unvorersehbaren refrain in dem till auf einmal die stimme hebt. ab 03:40 gibts dann auch noch wieder ne schöne dampfwalze mit ordentlichen Bangerqualitäten. "zerstören" ist nicht der große rammsteinsong aber auf nem livekonzert fliegen da sicherlich ordentlich die fetzen im Publikum.
    Der text bringt nette wortspiele mit allen formen des "kaputtmachens". ich sehe da auch ne leichte anspielung auf die nachbarschaftskriege deutscher Kleingärtner ("Ich geh am Gartenzaun entlang - Wieder spühre ich diesen Drang - Ich muss zerstören"). wobei ich mir die letzte strophe gar nicht erklären kann...

    Hilf mir
    So hier mal einer meiner persönlichen Favoriten. Der Song beginnt recht hart und schwermütig bis das Gitarrenintro langsam verstummt und bass, drums und vor allem Keyboard die führung durch die kleine geschichte übernehmen. in hintergund gefallen mir auch die vielen "sythie-drums-klänge". während till die geschichte erzählt kann schonmal ne gänsehaut aufkommen. der refrain ist sehr brachial und kraftvoll. Am ende gibt es dann noch so eine stelle in dem es ordentlich knallt und tills hilferuf wirklich gut rüberkommt (obwohl ich mir diese stelle beim ersten hören weggewünscht habe).

    Der Text ist der meiner Meinung nach der beste auf dem Album - überhaupt einer der besten Rammsteintexte. Wie schon bei Dalai Lama gibt es auch hier einen bekannten hintergrund. wer sich an seine Kinderstube erinnern kann der kennt bestimmt noch den Struwwelpeter von Heinrich Hoffmann. Eine Sammlung von geschichten die Kindern erzählt wurden um ihnen gutes benehmen beizubringen. Da war z.B. der Suppenkaspar ("Nein ich Esse meine Suppe nicht!") der verhungerte weil er beim essen mäkelte, oder das kind das immer am Daumen lutschte... diese wurden ihm dann zur strafe abgeschnitten. und dann gibt es natürlich noch die Die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug.

    Te Quiero Puta
    Ich will diesen Song mal als Experiment bezeichnen. es gibt ein typisches hartes, geradliniges Rammsteinriff. zwischendurch hört man immerwieder diese trompeten die dem ganzen nen Mexikanischen touch geben sollen.
    Der Text ist komplett in spanisch und handelt von einer schlichten "ich will ... biologischen Kontakt mit dir schlampe!". Quiero heißt sowas wie liebe aber man kann es 2 deutig sehen. einemal lieben als gefühl und einmal das begehren. wenn man sich die übersetzung ansieht wird klar dass till hier nicht von gefühlen redet.
    eigentlich mag ich diese ironisch überzogenen rammsteintexte aber der hier ist mir ein wenig zu einfach. musikalisch kann ich mich ebenfalls nicht mit dem song anfreunden. dieses langsame riff ab 02:43 und dieser richtig geile lärm bei 03:37 sind wirklich cool so dass ich sagen kann: ich freue mich darauf den mal live zu sehen... ansonsten ein lied mit dem ich mich nicht weiter befassen werde da ich da einfach nichts wirklich interessantes drin finde.

    Feuer und Wasser
    Eine schöne ohrwurmelodie begleitet till bei seinen voyeuristischen aktivitäten. musikalisch mag ich den song... das geklimper auf den gitarren schafft eine schöne atmosphäre und passt einfach zum text. der refrain wirkte im ersten moment ein wenig unpassend doch das hat sich bei mir gegeben. jetzt mag ich vor allem die 2. hälfte des songs in dem die gitarren härter werden und die drums dabei sind.
    Der text ist wiedermal sowas von Rammstein ;) ... Der "protagonist" sieht einer nackten frau beim schwimmen zu
    zuerst fand ich den text ein wenig zu überzogen aber nach Laichzeit, Sehnsucht und 155783 anderen rammsteinsongs sollte mich das eigentlich gar nicht mehr stören. lindemann beschreibt wiedermal sehr bildhaft und bringt seine gefühle... äh gelüste irgendwie "glaubhaft" rüber.

    Ein Lied
    der song ist praktisch das outtro des Albums. hört sich im grunde nach Lagerfeuerromantik an. doch zwischen die akustischen gitarren werden Flakes synthisounds geworfen und getragen wird das ganze von einem ordentlich brummenden Bass. ich finde diese ballade hat eine schöne melodie, kann aber nicht gegen "Nebel" und "Wilder Wein" anstinken.

    DVD Special
    Dann sind auf der Limited Edition noch 3 Videos enthalten. Reise Reise, Mein Teil und Sonne.
    Sehr sehenswert... leider kannte ich die bühnenshow von Mein Teil bereits. zu erwähnen wäre vielleicht diese "first Person" cameraperspektive bei "Sonne". Mitten in einem brodelnden moshpit zu filmen bringt schon ne menge feeling in die bilder.
    Die 3 Videos machen natürlich lust auf mehr... und mehr werden wir um die weihnachtszeit bekommen. dann soll eine Live DVD (ich glaube aus London) auf den markt kommen. Wäre natürlich schön wenn es da schon etwas von Rosenrot zu sehen gäbe....

    Fazit
    der kauf hat sich gelohnt. ich fand schon reise reise das beste Rammsteinalbum, auch wenn ich nicht glaube dass Rosenrot das toppen kann bin ich wirklich zufrieden.
    Grade weil Lindemann sich eben so gekonnt ausdrücken kann. Seine Bildersprache und die vermenschlichung von gegenständen (z.B. "an seinen Stiefeln bricht ein Stein - will nicht mehr am Felsen sein") geben vielen songs des albums das bizarre etwas das sich sehr gut mit der Musik zusammen tut. grade diese kleinen, in sich geschlossenen geschichten, ohne wertung und belehrung sind wiedermal genau mein fall. auch für interpretationsfreiraum ist ja gesorgt.

    leider gibt es keine sehr schwungvollen dampfhammer songs wie noch zu Herzeleid/Sehnsucht-zeiten aber enttäuscht bin ich nicht. ich hoffe trotzdem dass Rammstein sich wieder etwas auf ihre alten tage besinnen denn der melancholische, ultradüstere stil wird auch bei mir nicht immer auf gegenliebe stoßen. nach diesem album brauch ich wieder was (musikalisch) leichtverdauliches was einfach ordentlich rockt. ab dem nächsten album erwarte wieder etwas wie Asche zu Asche oder Laichzeit. Dann tunen sie ihre gitarren hoffentlich auch wieder auf d hoch(!) ;)
    Die Texte können gerne immer so bleiben.

    Trailer
    Rosenrot


    [​IMG]
     
  2. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 04.11.05   #2
    Sher gutes und ausführliches Review. 1A:great: . Das Album hab ich leider NOCH nicht.
     
  3. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 05.11.05   #3
    Wirklich sehr ausführliches Review, welches auch mal Hintergrundinfos bietet ;)
    Fein gemacht hehe

    Das Album hab ich heute einmal durchgehört und fand Spring irgendwie am besten, natürlich neben den härteren Tracks wie Zerstören.
    Aber "Spring" hat irgendwas, was mir gefällt.
     
  4. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 05.11.05   #4
    Tolles und ausführliches Review haste da niedergeschrieben. Hab mir das Album gestern angehört und fand's so la la. Liegt aber warscheinlich auch daran, dass ich Rammsteins Musik noch nie so gemocht hab.
     
  5. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1.407
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 10.11.05   #5
    Habe auch mal eins geschrieben, aber gegen das des Erstellers werde ich wohl nich anstinken können :D


    Rammstein - Rosenrot (2005)
    Titelliste:
    01. Benzin
    02. Mann gegen Mann
    03. Rosenrot
    04. Spring
    05. Wo bist Du
    06. Stirb nicht vor mir
    07. Zerstören
    08. Hilf mir
    09. Te Quiero Puta!
    10. Feuer und Wasser
    11. Ein Lied


    Besetzung:
    Till Lindemann - Gesang
    Christian Lorenz - Keyboard
    Paul Landers - Gitarre
    Richard Kruspe - Gitarre
    Christoph Schneider - Schlagzeug
    Oliver Riedel - Bass


    Kommentar:
    Diesmal haben Rammstein einen überrascht.
    Gerade mal 1 Jahr nach der Veröffentlichung von "Reise, Reise" bringt das Sextett ihre neue Langrille auf den Markt.
    Ab 28.10.2005 kann "Rosenrot" im deutschen Handel erworben werden.

    "Warum so schnell?" wird sich jetzt der Rammstein-Fan fragen, erst Recht weil Rammstein sonst immer mehrere Jahre für eine Platte brauchen.
    Das Rätsel ist aber eigentlich ziemlich schnell gelüftet:
    Rammstein haben bei den Aufnahmen von "Reise, Reise" schlicht und einfach zu viel Material geschrieben, als dass es alles auf "Reise, Reise"
    hätte veröffentlicht werden können.
    Deshalb finden sich auf "Rosenrot" (welches aus obig genannten Umständen auch ursprünglich "Reise, Reise Pt. II" heissen sollte) auch 4 Lieder
    wieder die eigentlich für das Vorgängeralbum gedacht waren.

    Der Stil auf "Rosenrot" is demnach dem Stil von "Reise, Reise" ziemlich ähnlich.
    Es geht aber Alles in Allem etwas ruhiger zu.
    Des Weitern merkt man, dass Rammstein von dem Kurs der Geradlinigkeit, die auf Herzeleid z.B. noch vorherrschte, abgekommen sind.
    Die Lieder haben nich mehr nur Stur einen stampfenden Rhytmus, sondern wechseln in Tempo und Härte.

    Auch experimentierfreudiger sind Rammstein geworden, was man an Liedern wie "Te Quiero Puta!" merkt, welches komplett in Spanisch gesungen wird.
    Oder auch an "Stirb nich vor mir" welches durch den Auftritt einer Gastsängerin auffällt.


    Kurzübersicht der Platte:
    Genug der allgemeinen Worte, jetzt wirds konkreter:

    01. Benzin (6,5/10):
    Als Eröffnungstitel kommt Benzin, welches gleichzeitig die erste Single-Auskopplung des Albums darstellt.
    Ein ziemlich simpler Rammstein-typischer Titel.
    Am Anfang arg einseitig, aber je öfter man ihn hört, dest so besser wird er.
    Zwar kein Meilenstein, aber ganz ok.

    02. Mann gegen Mann (9/10):
    Der Titel trübt! Es geht hier nich um Duelle, Kämpfe oder sonstiges, sondern um Schwule.
    Der Text is eine Glanzleistung an Doppeldeutigkeiten, untermauert von heftigen Riffs.
    Genialer Titel mit Provokationspotenzial.

    03. Rosenrot (7,5/10):
    Das Intro erinnert ein wenig an das Intro von "Benzin", zum Glück bestätigt sich dieser Eindruck aber nicht.
    "Rosenrot" is ein Titel der das Album ganz gut zusammenfasst: ruhigere Passagen wechseln sich mit heftigen Riffs ab.

    04. Spring (8/10):
    "Spring" ist einer der heftigeren Titel des Albums.
    Hat zwar ebenfalls eine ruhigere Strophe, aber einen hammerharten Riff im Refrain der von einer Keyboard-Melodie mit Atmosphäre versorgt wird.

    05. Wo bist Du (8,5/10):
    Das erste wirklich ruhige Lied der Platte.
    Eine halbballade mit sehr guten Melodien, Zwischenspielen und einem sehr guten Gesang.
    Sehr gelungen.

    06. Stirb nicht vor mir (9/10):
    Eins der Hohepunkte der Platte und ebenfalls eines der ruhigeren Lieder der Platte.
    Als besonderes Merkmal sollte hier der Gastauftritt von Sängerin Sharleen Spiteri (hauptsächlich Sängerin in der Gruppe "Texas") erwähnt
    werden. Dass diese in Englisch singt, peppt das ganze Lied noch weiter auf und stellt eine gelungene Besonderheit für Rammstein dar.

    07. Zerstören (9/10):
    Der Titel sagt alles: Zerstören!
    Eine sehr tief gestimmte Gitarre und ein böser Riff leiten den siebten Titel ein.
    Das ganze Lied gibt vollgas und hat einen sehr bösen Text der kurz gefasst um sämtliche Arten von Zerstörung fremdem Eigentums geht:
    "Meine Sachen will ich pflegen, den Rest in Schutt und Asche legen" fasst es gut zusammen.
    Hammer!

    08. Hilf mir (6,5/10):
    Im Verhältnis zum Vorgängertitel wieder ne Ecke ruhiger gehts bei "Hilf mir" zu.
    Dieser Titel will irgendwie nich so richtig zünden und plätschert ziemlich belangslos an einem vorbei.

    09. Te Quiero Puta! (8,5/10):
    Der wohl seltsamste Rammsteintitel überhaupt.
    Komplett in Spanisch gesungen und mit Melodien die an Fiesta-Stimmung mit Speedy Gonzalez erinnern.
    Das ganze wird unterlegt von einem heftigen Gitarrenriff.
    Sehr gelungene Kombination mit Belustigungsfaktor vom Allerfeinsten.

    10. Feuer und Wasser (7/10):
    Wieder ein sehr ruhiger Titel der aktuellen CD.
    Ist ganz ok, mehr aber auch nicht.

    11. Ein Lied (6,5/10):
    Erneut ein langsames Lied.
    Erneut nix besonderes und mit das schlechteste Lied der Platte.


    Fazit:
    Ein sehr gelungenes Rammsteinalbum welches experimenteller ausfällt als sonst und sowohl absolute Hits als auch ziemliche Flops enthält.
    Textlich sehr bildlich und anspruchsvoll geschrieben, wird das ganze sehr gelungen vom Sänger Till umgesetzt, der sich
    stark gesteigert hat.

    Ein klasse Album, das "Reise, Reise" um Längen schlägt.

    Highlights: Mann gegen Mann, Wo bist Du, Stirb nicht vor mir, Zerstören, Te Quiero Puta!
    Tiefpunkte: Benzin, Hilf mir, Ein Lied
    Punkte: 8,5/10
    Autor: Patrick Sondermann
     
  6. KraNkiLL

    KraNkiLL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 10.11.05   #6
    Das Album ist sehr gelungen, bis auf ein paar wenige Songs ist es durchgehend gut.

    Top: Hilf mir, feuer & wasser, mann gegen mann, spring, rosenrot

    Der Rest ist mittelmässig bis auf Te Quiero Puta das anfangs noch "neu" klingt aber schnell langweilig wird und der schlechteste song ist zerstören - irgendwie haben sie diesen song total versaut, er fängt gut an mit diesen orientalischen gesang ; der riff ist auch gut aber diese "ja ja" und "doch es darf nicht mir gehören" nervt nach ein paar mal hören gewaltig; ausserdem hätte ich mir einen tiefgründigeren text gewünscht.. so ist es leider nur ein mtv kiddie song geworden (wie benzin) :rolleyes:

    Trotzdem gutes album besser als reise,reise ist es aber nicht

    Pkt: 9/10
     
  7. theREALjesus

    theREALjesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    7.08.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    himmel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 16.11.05   #7
    ich empfand das album beim ersten hören als nicht so gut... jedoch wurde es mir immer sympathischer, umso mehr ich es hörte... man muss sich reinhören, aber dann haut es einen ganz ordentlich weg...

    wie schon erwähnt wurde, setzt rammstein den reise, reise-stil fort... doch wie früher wird ramstein höchstwahrscheinlich nicht mehr werden... warum? früher waren sie aggressiver und wollten solche harte musik machen... jetz sind sie älter, reifer und ruhiger geworden und experimentieren lieber, wollen ruhigere und vor allem anspruchsvolle musik machen (zumindest nach meinem wissensstand)... das kommt auf jeden fall gut und begeistert nach einigen malen hören auch...

    Errraddicator kann ich nicht ganz zustimmen... mir scheint teilweise, dass er die phase des reinhörens noch nicht hinter sich hat... denn titel wie "hilf mir", "rosenrot" und "ein lied" einfach mal geile schmeckerlis sind und wesentlich mehr anerkennung verdienen...

    von mir bekommt das album 9/10, es ist eigentlich sehr eingängig, schön und musikalisch gut durchdacht... das gefällt und überzeugt... dazu kann man nur "weiter so" sagen...
     
  8. Fastel

    Fastel Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 17.11.05   #8
    vielleicht ist es nur eine phase. laut paul landers hätte er es auch gerne wieder etwas härter.
    mir gefällt rosenrot wirklich aber ab dem nächsten album nöchste ich wieder dieses mitreißende gestampfe wiederhaben.
     
  9. JayDee

    JayDee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Mühlberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.05   #9
    Das neue Album Rosenrot gefällt mir richtig gut. Besonders gut finde ich Spring, Hilf mir und Zerstören. Man merkt halt die stetige Entwicklung die Rammstein mit jedem neuen Album machen. Mutter ist für mich immer noch das Beste Album was sie jemals gemacht haben, da gibts nix auszusetzen.
     
  10. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 21.11.05   #10
    Grosses Kompliment an Fastel und Rammstein! :great: *thumb up*
    Mehr muss ich dazu nicht gross sagen. Diejenigen, die Rammstein mögen, werden sowohl die Kritik oben als auch das gesamte Album begrüssen! ;)

    Lim
     
Die Seite wird geladen...