Rechter Arm tut plötzlich weh

von dennisbieser, 15.02.05.

  1. dennisbieser

    dennisbieser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Dinslaken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    114
    Erstellt: 15.02.05   #1
    Nicht nur das ich plötzlich in der rechten Hand langsamer und etwas Rhytmus Gefühl verloren habe,jetzt tut der rechte arm noch weh wenn ich schnell spiele :screwy: wie kann sowas passieren? also bin auch langsamer geworden :confused: :confused: dafür sind jetzt meine finger bei der linken Hand beweglicher, :screwy: kann es sein dass das Gitarrengefühl von der rechten Hand in die linke gewechselt hat? :D :( anders kann ich mir das nicht erklären.
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.02.05   #2
    Normalerweise spielt man mit en Figern/maximal dem Handgelenk und nicht mit dem ganzen Arm :D

    Nuja, vielleicht hast einfach zu viel gespielt. Tret mal a bissl kürzer ;)
     
  3. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 15.02.05   #3
    Ich dementiere jetzt einfach so ohne wissenschaftlich fundierte Beweise, dass dein Gefühl nicht durch den Körper herumspringt. Hätte allerdings humoristische Ansätze, die ich jetzt nicht vertiefen möchte (boah, mein Ohr spielt heut geile Soli...).

    Ich denke, du hast dir unterbewusst eine andere Haltung angewöhnt, die nicht mehr so gut funktioniert. Das fehlende Rhythmusgefühl würde dann an der Koordination zwischen Hand und Hirn liegen. Oder hast du die letzten Tage durchgemacht? Wenn ich hundsmüde bin, spiel ich viel langsamer...

    Eine andere Möglichkeit ist das subjektive Empfinden. Als Beispiel findet man, dass man viel sauberer spielt, wenn viele Bässe und wenig Mitten drin sind (zB), wenn man dann den Amp auf schonungslos stellt, erlebt man unter Umständen sein blaues Wunder. So kann es auch durch verschiedene Einstellungen langsamer und schneller klingen. Hast du in letzter Zeit da etwas verändert?

    Der Schmerz dürfte wohl von einer Verkrampfung kommen, die durch psychische Gründe hervorgerufen werden kann.
     
  4. werkfragment

    werkfragment Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Friedrichshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 15.02.05   #4
    nicht so viel wichsen ;)
     
  5. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 15.02.05   #5
    deine muskeln übersäuern, oder sind übersäuert, durch bewegung bilden sich muskeln, bzw. wenn bewegungen praktiziert werden bei denen die vorhandenen muskeln laut meinung des körpers zu wenig ausgebildet sind, dann bilden sich neue muskelfasern, doch zuerst werden die einzelnen fasern sozusagen aufgepumpt um eine höhere leistung zu entwickeln um die relativ lange zeit die die bildung neuer fasern braucht zu überbrücken, wenn man jetzt aber auf gut deutsch zu viele bewegungen in zu kurzer zeit macht, werden diese einzelnen fasern mit dieser flüssigkeit zu schnell und zu viel aufgepumpt, was zurfolge hat dass die menge dieser flüssigkeit, in diesem sinne treibstoff einfach zu hoch wird und die muskeln übersäuert, wie eine pflanze der man zu viel wasser gibt, verständlich?
     
  6. dennisbieser

    dennisbieser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Dinslaken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    114
    Erstellt: 15.02.05   #6
    LoL was hat das jetzt mit dem Thema zu tun ?

    @ Pím

    Ja das mit dem Schlafen stimmt,ich hab das letzte Wochenende durchgemacht. ne andere haltung angewöhnt? hmm ich weiss nich glaub nicht.

    @ Hurdibrehan

    Ja schon verständlich,ich glaube ich sollte einfach mal eine Gitarren Pause von paar Tagen einlegen.
     
  7. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 15.02.05   #7
    :D :D :D

    Ich bepiss mich hier gerade , also von an und an gibt es hier ja
    doch noch ein paar gute Beiträge
     
  8. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 16.02.05   #8
    nein, einfach nicht zu viel in zu kurzer zeit spielen, wenn deine muskeln allerdings übersäuert sind, müssen sie diesen stoff erst mal wieder rausbekommen, dazu würde ich schon eine kleine pause machen
     
  9. Totte

    Totte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.02.05   #9
    Du meintest ja das dir der Arm wehtut wenn du schnell spielst.Sind es vielleicht schnelle Sachen mit viel Downstrokes oder so? Ich hab jedenfalls immer das Problem bei Sachen wie "Master of Puppets" oder "Blackened" von Metallica z.Bsp,da hab ich auch so´n leichtes Ziehen im Arm nach ner Zeit.Krieg es bei dem Tempo nicht so wirklich hin,nur aus dem Handgelenk zu spielen.
     
  10. Razzzor

    Razzzor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    4.07.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 17.02.05   #10
    kann auch n einfacher muskelkater sein ;)

    wenn's nur im handgelenk is kann's auch ne sehnscheidentzündung sein, hab ich v.a. im winter ziemlich oft wenn man mit kaltem handelenk unaufgewärmt schnell gitarre spielt und auch noch am pc hockt etc.!
     
  11. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 17.02.05   #11
    passt zwar net richtig zum thema aber ich frag trozdem mal.


    manchmal wenn ich schnell spiele, mekre ich wie mein ganze unterarm( bis zum handgelenk) sich verkrampft obwohl ich ihn garnicht anstregen... passiert bis jetzt nur im sitzten.... aber könnt ihr mir sagen warum? spiele ich zu verkrampft was normerweise net sein kann oder hats mit was andrem zu tun?

    außerdem merke ich aufeinmal in der linken hand, irgendwas so ab dem handgelenk an... liegts daran, dass es winter ist und ich einfach unaufgewährmt klampfe?
     
  12. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 17.02.05   #12
    Hm das kann ich ejtzt so nicht unterschreiben. Gerade schnelle Sachen mit Powerchords spiel ich immer mit den ganzen Unterarm. Da wird geschrammelt bsi der Arm abfällt. :D
     
  13. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 17.02.05   #13
    looooooool

    musiker sind natürlich anfällig für manche krankheiten/verletzung wie sehnenscheidentzündung usw.

    ich würd also nicht weiterspielen, bevor du beim arzt war, weil das kann auch böse ausgehen. z.b. an der armauflage am scharfen zargen kann man sich sowas zuziehen. des mit der linken hand kommt dir nur so vor, weils mit der rechten nicht mehr so gut geht wie mit der linken.
    vielleicht bis du auch übertrainiert, kommt vor, dann klappts ne zeit lang nimmer, pause machen..
     
  14. dennisbieser

    dennisbieser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Dinslaken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    114
    Erstellt: 17.02.05   #14
    Ich fang jetzt an täglich zu trainieren mit hanteln heben und liegstützen etc. also so bodybuilding,hat das irgendwelche folgen fürs gitarren spielen ?
     
  15. Hänschenkleinman

    Hänschenkleinman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 17.02.05   #15
    Ich denke eher nicht, vielleicht verschwindend gering positive für die Technik.
    Wenn man Technikfreak ist,kann ich nur empehlen, vorher mal 3 Minuten eine kleine Hantel mit der Anschlagshand zu heben oder 5-10 Liegestützen (nicht mehr,man will ja nicht ermüden!) zu machen, denn so werden die Muskel ein bisschen augewärmt. Egal wie entspannt man auch ist,einen kleinen Teil am Gitarrenspielen haben auch die Muskeln,deshalb ist man mit warmen Muskeln besser dran als mit welchen,die grade aufgestanden sind.
     
  16. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 17.02.05   #16
    Solang du deine Finger nicht so stark trainierst, dass sie für die Saitenabstände zu dick sind, dann gibts Probleme. Und wenn die Oberarme zu dick sind, um an die die Saiten zu greifen, solltest du ein andres Instrument wählen...
    Aber fürs erste sollte es reichen, der Basser von Nile (oder wars Kataklysm?) hat anständige Muskelpakete, und Mangel an Können könnte man dem nicht vorwerfen...

    PS: Potenzprobleme sollte es keine geben.
     
  17. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 17.02.05   #17
    Ich krieg immer derbe Handgelenkschmerzen wenn ich Liegestütze mach... :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping