Reinigung einer YTR 8335 RG (mattsilber)

von dschoerg, 06.08.07.

  1. dschoerg

    dschoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    11.08.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.07   #1
    Hallo,

    habe mir vor kurzem eine mattsilberne Trompete von Yamaha zugelegt (YTR 8335 RG) und habe nun Probleme mit der Reinigung der Trompete, da die Oberfläche auf Grund der matten Lackierung uneben und mit "normalen" Putzmitteln nicht sauber zu bekommen ist. Hat einer von Euch dafür eine Lösung? Vielen Dank.

    Gruß
    Dschoerg
     
  2. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 08.08.07   #2
    Scheint ja keiner was sagen zu wollen.
    Was verstehst du unter "normalen" Putzmitteln?
    Was hast du denn da bloß fürn Dreck drauf, der nicht mit Spüli abgeht?

    Eine Mattlackierung hat Ingredenzien, welche den Lack matt erscheinen lassen und normal keine rauhe Oberfläche, viell. ein wenig wellig. Was ist mit dem Lack passiert?
    Wenn, dann könntest du vorsichtig mal mit Automitteln was probieren.
    Aber teil mal etwas konkreter mit, so kann man nichts wissen.
     
  3. Trompet

    Trompet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Woltersdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #3
    Ich fast genau so ein teil wie du ich nehme zum reinigen wenn es denn mal notwendig wird von Hagerty das silver spray. Einfach aufsprühen halbe Minute warten abwischen und fertig. Kostet aber die 200 ml Dose gute 7 € also nicht das billigste aber hilft.:great:
     
  4. dschoerg

    dschoerg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    11.08.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #4
    Das mit der rauen Oberfläche haben sie mir im Musikgeschäft gesagt. Die haben versucht, die Trompete mit ihren Mitteln zu reinigen und es hat nicht funktioniert. Ihr Vorschlag war ein Ultraschallbad bei Yamaha.
    Die Trompete hat ganz normale Wasserflecken...im Trichter teilweise mit etwas Ventilöl vermischt, das aus der Trompete kam.
     
  5. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 09.08.07   #5
    Wasserflecken am Trichter???
    bin ich jetzt ein Depp, wenn ich sowas nicht kenne?
     
  6. Trompet

    Trompet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Woltersdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #6
    Scheinbar schon denn das kann schon mal vorkommen. Ist mir auch schon öfter passiert und gerade bei der Xeno. Aber ich nehme hat nach jedem spielen nen lappen und Wisch das Zeug aus dem Trichter. :rolleyes:
     
  7. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 10.08.07   #7
    ja das meine ich...man wischt das doch ab bevor mans wegpackt...also können auch keine Flecken entstehen


    oder?
     
  8. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 10.08.07   #8
    Weshalb bei Yamaha? So ein Ultraschallbad hat idR jeder Instrumentenbauer, da gibts doch bestimmt wen bei dir in der Nähe.
     
  9. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 10.08.07   #9
    Haben die das wirklich versucht? Verkäufer sind höchstens mit der Gosch fleißig.

    Kokolores
    Das geht mit Bier ab. Am besten funktioniert das, was du dir ausgeben läßt.

    Warnung:
    Auf gar keinen Fall Säurehaltige Reinigungsmittel nehmen, etwa mit Zitronensäure oder Essig. Das Zeug kannst du zwar im Bad an die Fliesen nehmen, wenn das Wasser arg Kalkhaltig ist. Bei einem Blasinstrument ist das aber nur Kondenswasser, viell. ein wenig Nikotinhaltig.
    Ein Microfasertuch statt rauhem Baumwolllappen wäre besser. Ansonsten kommt nur Wasser mit etwas Spüli an die Kanne.
    Das Ventilöl kannst du an der Hose abwischen. Die kommt nächstes Jahr ohnehin in die Wäsche. (Männer und Klamotten. Da gibts nur zwei Deutungen: Dreckig und - dreckig aber geht noch:D).
     
  10. Trompet

    Trompet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Woltersdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #10
    Da haste natürlich war gesagt wenn abgewischt dann keine Wasserflecken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping