Rhodes Mark 7 gespielt?

von klicki, 04.08.08.

  1. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.271
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Ich bin durch Zufall drauf gekommen, dass es jetzt wieder Neugeräte von Rhodes gibt. Nur mal der Neugier halber: Hat eigentlich schon mal jemand eines der neuen Rhodes Mark 7 unter die Finger bekommen? Wie spielen die sich?
     
  2. dkreutz

    dkreutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    843
    Erstellt: 04.08.08   #2
    Soweit ich weiß gibt es die noch gar nicht zu kaufen. Der Webstore von http://www.rhodespiano.com sagt zumindest noch "coming soon"...
     
  3. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
  4. chrizzle

    chrizzle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #4
    ...ich hab mittlerweile mein MKI.. und es kommt gleich nach meiner freundin.. und bald wird es sich mit der hammond m100 um diesen platz streiten .. laut seriennummer wird es (hmm.. vielleicht zu gemein.. er oder sie?!?) nächsten april 30 Jahre.. wahrscheinlich gibts ein neues hammertip set...

    was ich damit sagen will:

    ich liebe mein rhodes und wollte vorher auch eines der neuen, aber es wird im verhältnis zu teuer werden und die alten haben einfach charme.

    und es gibt rteichlich ersatzteile und sehr kompetente leute (zB hier im forum oder jens lüpkes tasteundtechnik) due dir mit jedem problem weiterhelfen können!

    ich übe wieder viel mehr, seit ihs zuhause stehen hab.

    ach.. und ich vermisse es gerade, obwohl ich erst seit 1 std arbeitevon zzuhause weg bin!
     
  5. Nitrofunk

    Nitrofunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    420
    Erstellt: 14.08.08   #5
    Also, ich spiele seit mehreren Jahren ein Rhodes MK V, dessen Action identisch mit der des MK 7 sein soll. Der Anschlag des Fünfers ist wunderbar definiert und nicht so labberig wie bei den alten Modellen. Allerdings habe ich mich jüngst mit einem Rhodes-Experten unterhalten, der mir verriet, dass es bezüglich des Vertriebs des neuen Rhodes offenbar noch an vielen Stellen hakt. Ich glaube erst, dass es ein neues Rhodes (auch in Deutschland) gibt, wenn ich es im Laden stehen sehe...
    Gruß
    Nitro
     
  6. ayatul

    ayatul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.08
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.08   #6
    Also ich hatte die ehre das Wundevolle ding auf der Musikmesse 07 und 08 zu spielen. Instant Crush!
    seit 07 träume ich davon ;)

    das mrk7 klingt einfach traumhaft, Vergleichbar am ählichsten zum mark V.
    die tasten lassen sich wie butter spielen, wunderbar vorallem beim reinhauen.
    Der biss und der warm/fetter klang gefällt mir bis jetzt am besten
    ist natürlich aber geschmacks sache.
    was mir aufgefallen ist, das in der messe 08 das 61model welches ich spielen konnte laute release geräusche hatte als das vom letzten jahr (88 duke version)
    ich glaube es gut in erinnerung zu haben oder vielleicht bin es ich, oooder das 08 exemplar war so ziemlich "abgenuzt" gewesen
    overall..

    schöner zitat von stevie wonder: "you made the best even better". meine zustimmung hat er

    Grüße
     
  7. musi71

    musi71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Zuletzt hier:
    15.04.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.10   #7
    In der Nähe von Chemnitz gibt es ein großes Musikhaus (Markstein). Von dort habe ich die Info,
    dass sie in Kürze Rhodes Stützpunkt werden. Die neuen Mark-7 haben sie schon bestellt. Die sollen
    ca Juli/August dann antestbereit sein. Man kann sich auch schon vormerken lassen.
     
  8. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 15.04.10   #8
    Ebenso wie beim großen T.
     
  9. Steve Serious

    Steve Serious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.10
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Potsdam, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.10   #9
    Hallo, bin seit heute hier im Forum angemeldet und kann ab und zu einige news zum Thema RHODES Pianos beisteuern, da ich auf der Musikmesse zusammen mit einem Kollegen die Repräsentanz für Rhodes in Deutschland und Österreich übernehmen konnte. Wir erwarten das erste Shipment hier in Deutschland ca. Anfang Juli. Ab diesem Zeitpunkt werden die neuen Mark 7 Modelle nach und nach in den wichtigsten Einzelhandelsfachgeschäften (sprich Musikläden ;-) verfügbar sein.

    mit freundlichem Groove ;)

    Stephan Saretz
     
  10. Jenzz

    Jenzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Ahnsen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    734
    Erstellt: 10.05.10   #10
    Hallo Stephan .-)

    Wie sieht es eigentlich bei Garantiefällen oder Service aus? Ist das schon irgendwie geklärt? Die einschlägigen Fachwerkstätten in D wurden von Herrn Brandstetter ja ami-typisch trotz vielfacher Mailanfragen erstmal 'übersehen'...

    Jenzz

    www.tasteundtechnik.de
     
  11. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 10.05.10   #11
    Oh, jetzt wo der Stephan da ist.... kanns interessant werden :) Infos!!!! :)
     
  12. Steve Serious

    Steve Serious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.10
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Potsdam, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.10   #12
    Hallo Jenzz ;-)

    Hab schon von die gehört (nur Gutes natürlich - ja, wirklich :-)
    Ich wollte dich auch schon kontaktieren. Bezüglich der Service- und Reparaturthematik gibt es zwei Modelle, die z.Zt. ausgearbeitet werden: Grosse Händler haben in der Regel eine eigene Service-Werkstatt. Diese können dann "Authorized RHODES Service & Repair-Station" werden. Für die mittleren und kleineren Händler, die das so nicht leisten können oder wollen, suchen wir gerade pro Gebiet eine Fachwerkstatt. Und deshalb, lass uns mal sprechen ...
    Ich denke, das wird dann wieder eine Thema für´s Forum, wenn wir konkrete Ergebnisse haben.

    mit freundlichem Groove ;-)

    Stephan




    Hallo FantomXR,

    Infos gibt´s schon ne ganze Menge, deshalb sei mir die Frage gestattet: welche Infos genau kann ich Dir geben? ;)

    lG.
    Stephan

    PS: kannst mir auch direkt mailen: sth.saretz@t-online.de
     
  13. Nitrofunk

    Nitrofunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    420
    Erstellt: 24.05.10   #13
    Dann wird's also tatsächlich wahr.
    Stehen die Preise schon definitv fest? Und wird's auch neue Ersatzteile geben (sprich: neue Tines, Hämmer etc)?
    Peter
     
  14. Steve Serious

    Steve Serious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.10
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Potsdam, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.10   #14
    Hallo Peter,

    Ja, wir rechnen mit dem ersten Shipment ca. Mitte Juli hier in Deutschland.
    Verkaufspreise / Streetpreise gibt es auch schon, aber da fragst Du am besten mal den Händler deines Vertrauens.
    Wenn du mir verrätst, wo du ansässig bist, kann ich dir sicher einen empfehlen. Die autorisierten RHODES-Händler werden dann auch die Ersatzteile führen.

    mit freundlichem Groove ;-)

    Stephan

    PS: das neue RHODES Mark 7 auf der Titelseite der neuen KEYBOARDS mit umfangreicher Prewiev im Heft: www.keyboards.de
     
  15. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 31.05.10   #15
    Die Fotos entstanden im September 2009 in A. :cool:

    Allerdings kann ich nicht sagen, wie gut es sich spielt, ich kann nur mit Saiteninstrumenten umgehen und war da nur Fotograf, jedenfalls gab es keine Beschwerden. ;)

    Jedenfalls wurde das Rhodes direkt ab Werk bestellt und selbst importiert. Der Transport, bzw. die Ausfuhr aus den USA, war aufgrund der Höhe des Kaufpreises, den ich leider vergessen habe, nicht so einfach, aber egal, es gibt es ja bald hier auch. Ich habe nur mitbekommen, dass der voraussichtliche Verkaufspreis für D und A, den der Besitzer schon irgendwo aufgeschnappt hat, etwa 500 € unter dem liegen soll, was ihn der Selbstimport insgesamt gekostet hat. :p
     

    Anhänge:

  16. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 01.12.10   #16
    Hey Leute,

    Hier kurz ein Erfahrungsbericht. ich hatte nun einen Tag lang ein Mark 7 S (passive Variante ohne Schickschnack) unter den Fingern.
    Zu allererst hing nach dem Aufstellen des Pianos eine Taste beim Runterdrücken. Also Deckel geöffnet (der mit zwei Schrauben befestigt ist) und dann die Schrauben der Harp gelöst. Dann hab ich die entsprechende Taste und die benachbarte herausgenommen und gesehen, dass der Pin, auf dem die Taste liegt, verbogen war. Kurzerhand wieder gerade gebogen.
    Nachdem ich das Rhodes wieder zusammengeschraubt habe, fiel mir auf, dass viele Tasten ein riesiges Sustain haben. Staccato spielen war also in vielen Fällen nicht möglich. Also wieder zerlegt und diesmal die Dämpfer hochgebogen. Hierbei muss mein ein gutes Mittelmaß aus Dämpfung und der freien Schwingung bei Anschlag der Tines finden.
    Nach diesen zwei kleinen Reparaturen machte ich mich ans Voicing. Denn das Voicing ab Werk gefiel mir persönlich überhaupt gar nicht. Sehr nasal, keine Eier, langweilig. Da das Piano aber durchweg dieses Voicing hatte und nur wenige Tasten im Sound abwichen, ging der Rest relativ schnell. Ich habe alle Pickups etwas vom Tine weggezogen und die obere Schraube der Tines ein "müüü" rausgedreht. Jetzt klingts fett.....

    Naja,was soll ich sagen. Ich war am Anfang sehr skeptisch, was die neuen Teile angeht. Aber:
    a.) Es sieht doch irgendwie schon cool aus.
    b.) Es spielt sich traumhaft. Die schwarzen Tasten sind abgeschliffen und dadurch etwas rauher.
    c.) Mit ein wenig Arbeit bekommt man da einen super Sound raus. Ich hatte meinen Crunchmaster mit und diesen wiederrum an einen Roland KC-350 angeschlossen....klingt!

    Es gibt aber auch eine Gegenseite:
    a.) Der Preis ist zu hoch in meinen Augen. 3200,- für ein Gerät, worauf man (womöglich) 6 Wochen warten muss, wo kein Case dabei ist für die stinknormale passive Variante.
    b.) Verarbeitung am Pedal. Hier haben Sie ein Plastikgehäuse verbaut. Warum denn das?!
    c.) Was die aktiven Geräte bringen, ist hier noch offen. Jens Lüpke hat mir da schon einige Dinge offenbart, die laut Rhodes seit dem Vorserienmodell geändert worden sind. Ich überprüfe das, sobald ich ein aktives Gerät unter meinen Fingern habe.

    Soweit, sogut. Sollte jemand noch fragen haben, nur zu. Ich hab das Modell jetzt öfters unter den Fingern :)

    liebe Grüße aus Berlin,
    Christian
     
  17. Ambrosia800

    Ambrosia800 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Lower Rhine Area
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    619
    Erstellt: 09.12.10   #17
    Tja, ich hatte heute nachmittag auch mal Zeit, ein Mark 7 anzutesten... Leider nur über Kopfhörer. Ich muß sagen, mir ist die Tastatur ein bißchen zu schwergängig, der Sound über Kopfhörer war total langweilig, irgenwie dünn und in den hohen Lagen klingt es mir zu Glöckchenartig.. insgesamt kein Biß, auch im Bass nicht... Sorry wenn ich das so sagen muß.

    Ich denke, es wird nötig sein, das Mark 7 mal im direkten Vergleich zu einem Mark I über Amp zu spielen, aber bisher hat mich das Teil völlig enttäuscht. Bei dem Preis allemal... Die Form ist gewöhnungsbedürftig, der Lack nicht kratzfest. Also, dafür würde ich mein Mark I nicht hergeben. Ganz gelungen fand ich allerdings das Tremolo.
     
  18. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 09.12.10   #18
    Moin,

    wie gesagt, das Voicing ab Werk ist grauenvoll und für mein Empfinden nicht brauchbar. Deshalb hab ich das Voicing ja geändert. Evtl. komm ich morgen mal dazu, da was aufzunehmen.
    Ich finde nachdem ich darüber so nachgedacht habe, 3200,- jetzt nicht sooooo viel. Schließlich muss man bedenken, dass das alles Handcrafted ist und Analog. Was kostet ein Klavier?! Da gibts gebrauchte für 1000,- ebenso wie beim Rhodes... :)
     
  19. Ambrosia800

    Ambrosia800 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Lower Rhine Area
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    619
    Erstellt: 10.12.10   #19
    In dem Sinne hast du Recht, Christian. Aber man muß auch die Marktgegebenheiten berücksichtigen.

    1.) Ich gebe nicht 3000 Euronen für ein Gerät aus, bei dem das Voicing ab Werk gruselig ist.... und ich erst mal selbst Hand anlegen muß! Wo leben wir denn, dass man sich sowas bei Markteinführung erlauben darf??? Kann doch nicht sein, oder??
    2.) Ein von Jenzz überholtes MKI bekomme ich für 1500. Also für grob die Hälfte.... MIT dem amtlichen alten Sound. Dazu nen passenden Amp und du bist im Rhodes Himmel...
    3.) Es gibt keine VERBESSERUNG im Sound beim Mark 7, es klingt nur etwas ANDERS.. aber eben nicht amtlich.
    4.) Die bessere Bespielbarkeit ist zwar Klasse, aber ich muß ein Instrument auch fühlen, um amtlich zu spielen. Das Mark 7 fühlt sich an wie irgendwas, aber nicht wie ein Rhodes.... ;-) (Ich weiß, das ist jetzt etwas esotherisch...) Tolle Tastatur, etwas schwer gängig, aber eben so ohne jeden S..Appeal...

    Ich habe sowohl Wurli A200, als auch ein MK1 Rhodes und ein Clavinet/Pianet Duo. KEINS dieser Instrumente konnte in meinen Augen bisher wirklich reproduziert werden... leider..... Der Versuch mit den neuen Rhodes ist echt toll und ehrenhaft, aber man muß sie wohl nicht als Ersatz sondern als NEUE Instrumente sehen... sonst gehen sie in meinen Augen baden...

    Ich will die Dinger gar nicht runter machen, sie sind halt ein Versuch, ein tolles altes Instrument wiederzubeleben, aber eben bisher nicht wirklich überzeugend....

    Für den Preis muß einfach auch die Qualität und das Voicing stimmen etc.
     
  20. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 10.12.10   #20
    Moinsen,

    ich hab ebenfalls die Instrumente, die du bestitz + Hammond C3 und ich geb dir vollkommen recht. Wobei vieles auch mit dem "Flair" eines echten analogen Instrumentes zu tun hat.
    Dass Rhodes noch einiges auszubessern hat, ist klar. Aber man darf nicht vergessen, dass die da echt hinterher sind, auf die Kritik von Jenzz (und seit gestern auch von mir) einzugehen und sich darum zu kümmern, dass das besser wird. So wurde z.B. Teile der Midielektronik von Jenzz beanstandet. Das wurde nun verbessert und die MIDI-Rhodes werden noch im Dezember verschickt, nachdem die Modifikationen vorgenommen wurden.
    Auch in der Ersatzteilbeschaffung sind sie schnell. Ein Laden in Hamburg hatte auch ein Rhodes, was defekt angekommen ist. Dies ist Aktiv. Das Rhodes machte kein Mux. Innerhalb einer Woche war dann ein neuer PreAmp da, der auch eingebaut wurde.
    Also ich denke, in Sachen Service gibt es momentan nichts zu meckern.

    Wie auch immer, ich bin gespannt, wie das so weitergeht mit Rhodes. Besonders interessiert mich, wie die Aktive-Version klingt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping