Roland RD2000

von M_G, 19.01.17.

  1. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    3.736
    Erstellt: 19.01.17   #1
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    485
    Kekse:
    2.328
    Erstellt: 19.01.17   #2
    Yeah.

    Hatte erst rd 200 gelesen und dachte, das wäre endlich der Nachfolger fürs rd 300 gx. Aber in dem Segment fährt Roland wohl die FP-Linie.

    Pha 50 ist die leichtgängige aus dem fp 90 (lx serie)?
     
  3. M_G

    M_G Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    3.736
    Erstellt: 19.01.17   #3
    Ja, ist die Tastatur aus der Top-Linie (LX, HP, FP90).

    Vom FP90 war ich ja schon ganz angetan, allerdings fand ich die E-Pianos nicht so prickelnd.
    Das RD2000 hat SN-Engine für E-Pianos !!!
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    485
    Kekse:
    2.328
    Erstellt: 19.01.17   #4
    Aber ist die an engine besser als die vorige klangerzeugung? (srx cards..)
     
  5. mojkarma

    mojkarma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.09
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Varaždin
    Zustimmungen:
    454
    Kekse:
    5.131
    Erstellt: 19.01.17   #5
    Gute Frage!
    Ich muss sagen, ich war von den e. pianos in meinem Fantom G (aus der srx Karte stammend) mehr angetan als von den sn e. pianos im Jupiter. Wobei man im Jupiter am Klang selbst nichts verändern konnte, was sich beim rd2000 vielleicht geändert hat.
     
  6. defrigge

    defrigge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    570
    Kekse:
    2.282
    Erstellt: 19.01.17   #6
    Das sehe/höre ich genau wie Mojkarma: die SN-Epianos werden nur dann etwas taugen, wenn sie von Roland gegenüber früheren Versionen massiv verbessert wurden und frei editierbar sind. Die ersten Modeling Versuche (ARX-02-card für Fantom G) klangen gruselig synthetisch, die zweiten (SN im Jupiter) gerade so erträglich, mehr aber auch nicht - und immer noch deutlich schlechter als viele gesamplete EPs.

    Wenn sie die Zeit für Weiterentwicklung genutzt haben, kann das RD 2000 als Stage-Piano mit erweiterter Master-Keyboard-Funktionalität und klasse Tastatur für viele nützlich sein. Wenn sie aber einfach nur die alten SN-EPs recyclet haben, wäre die die Luft schon halb raus.
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    485
    Kekse:
    2.328
    Erstellt: 19.01.17   #7
    Ich fürchte auch, Luft halb raus...

    Vor allem: ich spiele rhodessound meist trocken ohne jeden Effekt.

    Welcher Hersteller bietet da endlich mal state of the art außer korg mit kronos?
     
  8. M_G

    M_G Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    3.736
    Erstellt: 19.01.17   #8
    Keiner!

    State of the Art: das Neue von Scarbee !!! VST only, leider....

    (ich muss aber "gestehen": das SCM-Rhodes/Wurly in meinem CP4 gefällt mir!)
    ;-)
     
  9. Tolayon

    Tolayon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    317
    Kekse:
    1.799
    Erstellt: 19.01.17   #9
    Solche Instrumente wie das RD 2000 betrachte ich selbst nicht als Digitalpiano, sondern als "Bühnen-Keyboard", gerade auch wegen des Anspruchs, viele weitere Klänge als nur Klavier in allen (akustischen und elektrischen) Variationen bereitzustellen. Nur eine Workstation wäre noch flexibler ...

    Von diesem Standpunkt aus finde ich es auch immer wieder befremdlich, eine integrierte - möglicherweise sogar richtig gute - Orgel-Emulation mit derselben Hammermechanik zu spielen wie die Klaviersounds. Eine halb gewichtete 76er Tastatur würde meiner Meinung nach den besten Kompromiss bei dieser Art von Instrument darstellen, dafür aber natürlich die Klavierspieler unzufrieden zurücklassen.
    Aber wie gesagt, der RD 2000 ist in meinen Augen mehr als nur ein Digitalpiano.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 19.01.17   #10
    Das ist wohl wahr. 88 Tasten und eine gute Hammermechanik würde ich als Kernkompetenzen eines DPianos ansehen. Die Orgler können sich ja noch eine leichter gewichtete Midileiste drüberklemmen :-).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    485
    Kekse:
    2.328
    Erstellt: 19.01.17   #11
    Das finde ich schon gut, wenn eine gute Orgelsektion dabei ist. Für die paar Parts, die ich da mal spiele, klappt das auch mit hammermechanik.

    Ansonsten halt zweite leiste dranklemmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. jazzfanvienna84

    jazzfanvienna84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.15
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.01.17   #12
    sieht aus als wären das einfach die rd 800 sounds?, plus halt mit dem neuen piano....v piano technology verstehe ich in dem zusammenhang auch nicht ganz, denn das war ja der anfang für supernatural piano (das ich sehr gerne in meinem rd 64, fp 50 und fa 08 spiele).
    in den demovideos wirkt der piano klang vom rd 2000 für mich ziemlich "langweilig", hat jetzt nicht mehr dieses " 3d - organische" von supernatural, geht eher leicht in richtung yamaha sound (cfx bei meinem cp4 klingt aber 5 mal besser wie ich denke).
    der klavier sound gefällt mir aber auch bei den fp 90 videos überhaupt nicht, dürfte der selbe sein wie rd 2000.
    tastatur soll ja sehr gut sein, aber der piano sound.....sorry, kann die positiven stimmen nicht ganz nachvollziehen.
     
  13. skey68

    skey68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.08
    Zuletzt hier:
    27.09.17
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Galaxis
    Zustimmungen:
    299
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 19.01.17   #13
    Ich finde, es hört sich recht vielversprechend an...
    Mal gespannt, wie es ist, wenn es denn mal im Laden steht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    2.579
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    390
    Kekse:
    3.472
    Erstellt: 19.01.17   #14
    Wenn man einen brillanten Klang mag, ist man von den Videos natürlich etwas enttäuscht. Die wurden mit dem typischen warmen Roland-Sound aufgenommen. Allerdings konnte man die Klänge bisher immer ganz gut verändern und auf persönliche Vorlieben anpassen. Ich bin schon echt gespannt auf die Kiste. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. M_G

    M_G Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    3.736
    Erstellt: 19.01.17   #15
    Als CP4 Besitzer hat mir das FP90 beim Probespiel bzgl. Tastatur und
    Klang (A-Pianos) sehr gut gefallen.

    Bin sehr gespannt wie sich das RD 2000 anfühlt, auch bzgl. der Bedienbarkeit.
     
  16. tomzi

    tomzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.13
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    361
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    754
    Erstellt: 19.01.17   #16
    ....ich finde es auch sehr vielversprechend. Ich hatte mal das RD 700 GX wo ich die damaligen Super Natural E-Pianos immer als "Super Unnatural" empfunden habe.
    Vielleicht kann ja mal ein RD 800 Besitzer berichten ob sich das verbessert hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. specialplant

    specialplant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.10
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    1.311
    Ort:
    Westf. Mittelgebirgsschwelle
    Zustimmungen:
    273
    Kekse:
    1.035
    Erstellt: 19.01.17   #17
    Ich glaube nicht, dass die V-Piano-Technologie nur eine frühe Version der SN-A-Klaviersounds im Integra, FA und Jupiter ist, sondern ein aufwändigeres Modeling. Werde mir die V-Piano-Demos nochmal im Vergleich anhören...
     
  18. Dr. D

    Dr. D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.11
    Zuletzt hier:
    16.09.17
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    285
    Erstellt: 19.01.17   #18
    Vielversprechend haben sich schon viele neue Sachen von Roland in den letzten Jahren angehört. Aber dann, ................. hat es sich einer genauer angeschaut und häufig leider doch noch sinnlose Einschränkungen gefunden.

    So scheint es auch wieder beim neuen RD-2000-Wunder-Live+Studio-Midi-Masterkeyboard-Stagepiano zu sein. Wer gerne viele Combis bzw. Live-Sets bastelt. Am besten noch in mehreren Bands spielt. Der bekommt hier unglaubliche 100 Scene-Speicherplätze spendiert. Immerhin etwas besser als beim Integra7 (64 Live-Sets), aber doch einen Müh schlechter als beim FA-06 (der hatte doch 512 Live-Sets oder?)

    Ich nehme an, jedes Live-Set mehr hätte die Kosten in die Höhe, das Gewicht deutlich erhöht und die Ingenieurskunst an den Rand des technisch Möglichen getrieben.

    Sollte ich etwas missverstanden haben, freue ich mich natürlich über jede positive Aufklärung. :):D:eek: Bis dahin hier einige Specs von der Roland US Webseite:

    LG Dr. D


    upload_2017-1-19_21-49-35.png



    Tech Specs


    Keyboard Section
    Keyboard

    PHA-50 Keyboard: Wood and Plastic Hybrid Structure, with Escapement and Ebony/Ivory Feel (88 keys)
    Sound Generator Section
    Sound Generator

    2x Independent Sound Engines
    Sound Engine1: V-Piano Technology
    Sound Engine2: SuperNATURAL
    SuperNATURAL Piano
    SuperNATURAL (E.Piano, Clav)
    Virtual Tone Wheel Organ
    PCM Sound Generator
    Max. Polyphony
    V-Piano Technology Sound Engine: Full Polyphony
    SuperNATURAL Sound Engine: 128 voices
    Parts
    16 parts (Max 8 parts are used in the PROGRAM)
    Tones
    1,100 tones Over
    Program
    300
    Scene
    100
    Effects
    Modulation FX: 4 systems, 62 types
    Tremolo/Amp Simulator: 4 systems, 6 types
    Reverb: 6 types
    Delay: 5 types
    Sympathetic Resonance (Only for SuperNATURAL Piano)
    3-band Compressor
    5-band Digital Equalizer
    Audio File Player
    File Format

    Audio Files (WAV format, 44.1 kHz, 16-bit linear)
    Recorder Section
    File Format

    Audio Files (WAV format, 44.1 kHz, 16-bit linear)
    External Storage Device
    USB flash drive (supports USB 2.0 Hi-Speed flash memory)
    Other
    Rhythm Pattern

    200 patterns
    Controllers
    Slider x 9 (with illumination)
    Knobs x 8 (with illumination)
    Pitch Bend/Modulation lever
    Modulation Wheel x 2
    Display
    Graphic LCD 256 x 80 dots
    Connectors
    MAIN OUT (L/MONO, R) jacks: 1/4-inch phone type
    MAIN OUT (L, R) jacks: XLR type
    SUB OUT (L, R) jacks:1/4-inch phone type
    NPUT jack: Stereo miniature phone type
    Pedal (DAMPER, FC1, FC2, EXT) jacks: TRS phone type
    MIDI (IN, OUT1, THRU/OUT2) connectors
    USB (COMPUTER) port: USB type B
    USB (MEMORY) port: USB type A
    PHONES jack: Stereo 1/4 inch phone type
    AC In jack
    Number of USB Audio Record/Playback Channels
    Signal Processing: 24-bit
    Sampling Rate: 192 kHz, 96 kHz, 88.2 kHz, 48 kHz, 44.1 kHz
    Record: 2 channels
    Playback: 2 channels
    Power Consumption
    23 W
    Accessories
    Owner’s manual
    Power cord
    Damper pedal (capable of continuous detection)
    Options
    Keyboard stand: KS-G8B
    Piano pedal: RPU-3
    Damper pedal: DP-10
    Pedal switch: DP-2
    Expression pedal: EV-5
    USB Flash Memory
    Size and Weight
    Width

    1,412 mm

    Depth
    367 mm

    Height
    140 mm

    Weight
    21.7 kg

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.306
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    5.782
    Erstellt: 19.01.17   #19
    Genial, danke für den Lacher!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    485
    Kekse:
    2.328
    Erstellt: 19.01.17   #20
    Supernatural gab es erst ab rd 700 NX, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping