Roland SA-300 Erfahrungsbericht

von lasidode, 12.07.06.

  1. lasidode

    lasidode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #1
    Hallo liebe Kollegen,

    ich habe im Netz keine User-Berichte über den Roland Stage Amplifier gefunden und habe mir deshalb gedacht, ob nicht hier jemand mal seine Meinung über das Gerät kund geben kann.

    Ich habe mir vor kurzem einen Bass Cube und einen Cube von Roland gekauft und bin echt begeistert, vor allem weil sie so leicht zu bedienen sind und ich kein Fan von vielen Einstellmöglichkeiten bin. Als nächstes wäre ja dann der SA-300 die PA für den Live-Gig und alles dann ohne viel Kabel und Ständer und und und ...

    Bin mal gespannt auf eure Meinungen.
     
  2. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 12.07.06   #2
    Also wenn man die Produktbeschreibung liest, klingt das ja wie eine kleine Revolution :great:. Die technischen Daten lassen allerdings erhebliche Zweifel aufkommen. Meine Meinung:

    - ein auf dem Boden oder in Hüfthöhe stehender Lautsprecher ist nicht geeignet um z.B. Sprache und Gesang in guter Qualität bis in die 5. Zuschauerreihe zu tragen

    - ein Leichtbau-200W-Subwooferchen wird keinen ausreichenden Druck entwickeln um z.B. eine Bassdrum knackig zu verstärken

    - mir fehlt der Tweeter, ich zweifle an der Klangqualität wenn z.B. bei Akkustikgitarre die Obertöne oder bei Sprache/Gesang die Zischlaute unterrepräsentiert sind

    - Zitat Produktbeschreibung zur Feedbackneigung: "Mikros vor der P.A. sind kein Problem mehr!" - hmm, ziemlich blumig.

    Unterm Strich - für Kleinstauftritte sicher eine Variante, als "PA" würde ich es nicht bezeichnen (dafür liefert es auch zu wenig Leistung), eher als "Instrumentenverstärker mit erweiterten Funktionen". Wenn man sich als Band 2 dieser Türmchen anschafft, finde ich den Preis in Anbetracht dessen was die Teile leisten, ziemlich hoch. Da würde ich mir z.B. Aktivboxen auf Stativen nebst Minipult vorziehen, hätte eine ungleich höhere Soundqualität und sogar noch Geld gespart :great:.
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 12.07.06   #3
    Das Konzept erinnert mich an die Bose Stangen ;)

    Für kleinere akustische Sachen im Bereich Jazz, Folk etc. könnte es funktionieren, trotzdem würde ich das Teil vor dem Kauf unbedingt mal antesten wollen.
     
  4. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 12.07.06   #4
    Dasselbe hab ich beim Lesen der Produktbeschreibung auch gedacht :great:.

    Wobei es Bose radikaler und zumindest was die Rückkopplungs-Unempfindlichkeit und die "Flutung" des Raums betrifft, bis auf den spärlichen Bass ganz passabel funktionierend umsetzt. Es ist nur alles recht teuer, so auch der Roland, wenn man ins Verhältniss setzt was er leistet. Ich hatte mir vor 2 Jahren den Roland AC60 (u.a. aufgrund blumiger Produktbeschreibungen) ausgeliehen. OK, andere Baustelle, aber meine Erwartungen wurden nicht im Geringsten erfüllt. Keine Chance bei der Gesangs- und Sprachverständlichkeit, selbst gegen einfachste PA-Boxen nicht. Es ist und bleibt eben ein Instrumentenverstärker, das wird beim SA300 nicht revolutionär anders sein.
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.07.06   #5
    hat jetzt zwar nix mit dieser "PA-Anlage" direkt zu tun, aber es ist sehr erstaunlich, was Roland mit dem kleinen Basscombo DB-500 zustande bringt:
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Roland-DB-500-Bass-Combo-prx395307938de.aspx

    Für Nichtbasser: einer der bestklingendsten Combos (das sag nicht nur ich) und für diese Größe unglaublich laut und durchsetzungsfähig. Und: gebaut wie ein russischer Panzer.
    Ich weiß jetzt natürlich nicht, inwieweit sich das übertragen lässt, daher wäre ein Live-Test schon mal interessant (gewesen). Ich hoffe, ich seh das Ding mal irgendwo stehen...
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 12.07.06   #6
    Beim Soundland in Fellbach steht eins im Akkustikgitarrenbereich rum. Ich hätte es fast übersehen, bei der Größe traue ich dem Teil nicht viel zu. Aber wer weiß...
    Aus dem Test in der G&B meine ich auch herauszulesen, dass man damit nicht gegen ein Schlagzeug ankommt.
     
  7. lasidode

    lasidode Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #7
    Also was ich auch noch sehr interessant finde, ist die Tatsache, dass der Sound hinter einem entsteht. Man hört also auch das, was das Publikum hört. Momentan spiele ich Konzerte mit ganz normalen Bühnenaufbau: Vorne Boxen für das Volk, auf der Bühne Backline und Monitore für den Gesang.
    Nun reicht eben nicht immer das Geld für einen, der das Mischpult bedient und man weiss einfach nicht immer, wie sich das ganze jetzt im Publikum anhört.
    Mit dem Roland SA-300 könnte sowas ja besser funktionieren.
     
  8. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 14.07.06   #8
    Ihr könnt es ja einfach mal ausleihen und im Proberaum testen...
    Für gaaanz kleine Gigs wird es schon OK sein, aber ich zweifle einfach an der Lautstärke von dem Teil!
     
  9. Dicksaiter

    Dicksaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Nordwest-Sachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    405
    Erstellt: 23.08.10   #9
    Moin,
    ich habe diesen Thread durch Zufall gefunden und wieder mal ausgegraben.
    Es sind ja alles Spekulationen, die bisher geschrieben wurden.
    Gibt es denn nun inzwischen jemanden, der Wirklich Erfahrungen mit dem Teil hat?

    Gruß vom Dicksaiter
     
  10. hisdudeness

    hisdudeness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.921
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 23.08.10   #10
Die Seite wird geladen...

mapping