Simtsch Signature

von simtsch, 22.11.07.

  1. simtsch

    simtsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 22.11.07   #1
    Hi

    hier mal ein kleines review meines snaredrum baus.

    für die snare habe ich die böckchen bei ebay gekauft, die restliche hardware bei customdrums.de den Kessel(14"x6,5" ahorn) mit gratungen und snarebed bei dem mit customdrums zusammenarbeitenden kesselbauer und die felle bei thomann.
    insgesamt lagen die kosten bei etwa 200€ :)

    zum Kessel:
    der gefiel mir sehr gut. die gratungen waren sehr sauber er war sehr sauber abgeschliffen und das snarebed war auch gut(soweit ich das beurteilen kann)

    das einzeichnen habe ich so gemacht wie hier beschrieben, allerdings für 10 böckchen ;)

    zudem hatte ich den vorteil, dass ich die unterlegscheiben meiner böckchen hatte, was das exakte bohren erleichterte. insgesamt musste ich nur 3-4 mal das loch um ein paar zentel mm vergrößern um meine spannböckchen darauf plazieren zu können. beim bohren habe ich immer ein 2*2*20cm holzstück unter die stelle an der gebohrt wurde gelegt. dadurch wurde das absplittern des holzes beim austreten des bohrers verhindert;) dies ist mir allerdings einmal nicht geglückt, als das holz sich aus der spannung gelöst hat... es ist aber nur wenig abgesplittert und die stelle wird von der unterlegscheibe komplett abgedeckt.

    beim befestigen der hardware gab es nur probleme beim anschrauben der abhebung und des butt ends.
    bei der abhebung lag dies daran, dass die schrauben dafür zu lang waren. deshalb habe ich diese einfach mit einer metallsäge etwas gekürzt. anschließend habe ich eine mutter draufgeschraubt, um das gewinde, das durch das sägen an der kante nichtmehr 100%ig genau war wieder zu richten und das gewinde der abhebung auf keinen fall zu beschädigen.
    beim butt end hatte ich keine passenden schrauben, bzw muttern die zu dieser gepasst hätten. deshalb bin ich zum schraubenladen meines vertrauens gegangen und habe mir dort schrauben besorgen können, die optimal in die einlassung passen.

    den kessel habe ich in natur gelassen. ich wollte keine poren durch einen lack oder ähnliches verschließen und auch den kessel nicht durch folie an seiner schwingung mindern

    es hat auf jeden fall sehr viel spaß gemacht und der sound ist echt gut. soundbeispiele kann ich nur leider nicht geben, da ich dafür kein anständiges mikro habe ..

    nun ein paar bilder der simtsch custom signature snare :)

    MFG

    simtsch
     

    Anhänge:

  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 23.11.07   #2
    Hi
    nicht schlecht! Sieht echt gut aus die Snare. Hast du das Holz überhaupt nicht behandelt?
    Mir wäre das zu riskant (wegen Luftfeuchtigkeit). Ich würde sie mit Leinöl einlassen,das schützt. Ist auf der stdrums-Seite auch eine Anleitung wie man das am besten macht.Aber wenn du sie nur in trockenen Räumen spielst wird nichts passieren.
    Keep on rockin in a free world
    Hänsi
     
  3. simtsch

    simtsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.11.07   #3
    ne is nichts mit gemacht

    und da das schlagzeug auch nur in meinem zimmer steht sollte da nuicht allzuviel passieren :)
     
  4. b0zzen

    b0zzen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Kasendorf / Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #4
    Schönes Ding.

    Anscheinend gibt's doch mehr Natur-Snare-Liebhaber, als ich dachte.
    Als ich vor ~8 Jahren meine Sonor-Snare gekauft hab, hat mich jeder dumm angeschaut ..
     
  5. Frawo

    Frawo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    In der Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    500
    Erstellt: 23.11.07   #5
    Klasse Arbeit, simtsch! :great:
    Schön, auch mal was über die Kessel von customdrums zu lesen. Ich plane nämlich auch, mir was zu bauen, aber Kessel in Tom- und Bassdrumgrößen sind dort (noch) nicht verfügbar.

    Kannst Du noch ungefähr sagen, wie lange Du dafür gebraucht hast?
    Soundbeispiele wären natürlich auch super ... :cool:

    Gruß,
    Frawo
     
  6. simtsch

    simtsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.11.07   #6
    ich hab da einen nachmittag mit verbracht ging also relativ schnell :)

    sound beispiele gestalten sich wie schon gesagt etwas schwirig, da ich kein gutes mikro habe ... ich werde aber mal sehen ob sich da vllt noch was machen lässt ;)
     
  7. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 24.11.07   #7
    Doch, solche Kessel sind verfügbar. Handelt sich um VSS Keller Maple Shells, also sehr hochwertiges Zeug, ist das gleiche was auch Firmen wie Orange County und Spaun verwenden.
     
  8. Ahead Freak

    Ahead Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    333
    Erstellt: 25.11.07   #8
    @ Frawo: schau mal bei www.stdrums.de vorbei, da gibts auch tom-kessel ;)
     
  9. VoodooPope

    VoodooPope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 25.11.07   #9
    was hast du denn insgesamt dafür bezahlt?
     
  10. b0zzen

    b0zzen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Kasendorf / Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.07   #10
    Augen auf beim .. Snaredrumkauf ;)
     
  11. Frawo

    Frawo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    In der Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    500
    Erstellt: 26.11.07   #11
    @ghoulscout und ahead freak:

    ich weiß, die Kessel gibts auch bei Stegner. Aber der ist halt ziemlich teuer, wie ich finde, und customdrums ist bei mir in der Nähe. Und die Hardware würde ich mir schon gerne angucken, bevor ich sie kaufe ... ;)

    Gruß,
    Frawo
     
  12. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 28.11.07   #12
    Bei customdrums gibt es meines Wissens Kessel in allen Größen. Geh mal auf die Seite und dann im Menü auf "mehr Parts". Da hast du eine pdf-Preisliste von Kellerkessel. Da wird es dann vielleicht Lieferfristen geben. Aber da gibt es Tom-, Snare- und BD-Kessel.

    Alternativ wäre da cube-drums zu empfehlen . Guckst du hier http://webablage.de/cube-drums/preisliste_web.htm. Sind zwar keine Keller-Kessel aber bestimmt nicht schlechter. Bei Keller-Kessel zahlst du auch für den Namen.
     
  13. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 29.11.07   #13

    Was meinst du damit? Das sie zu teuer ist? Das glaube ich nicht, den damit https://www.thomann.de/de/ludwig_ls403_14x65_maple_snare.htm
    kann sie locker mithalten, dort steht halt nur Ludwig drauf. Aber schau mal auf den Preis.
    Wenn man noch Gussreifen und eine Abhebung à la Trick oder Nickelworks verbaut (ca. 130 - 150,-- Aufpreis) kannst du jede DW in die Tasche stecken - und hast aber nur die Hälfte bezahlt und du hast wirklich DEINE Snare.
     
  14. Otze

    Otze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    186
    Erstellt: 30.11.07   #14
    Ich denk doch mal, das:
    So hab ichs verstanden. ;)
     
  15. Frawo

    Frawo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    In der Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    500
    Erstellt: 01.12.07   #15
    Danke für die Info! Die Preislisten von Customdrums und Cube Drums kannte ich allerdings schon. Wenn man bedenkt, das bei den Kesseln von Lunar Percussion bzw. Customdrums Gratung und Mehrwertssteuer bereits im Preis enthalten ist, finde ich die Keller-Kessel keineswegs zu teuer. Für mich ist die Nähe halt der entscheidende Vorteil, ich könnte alles, was ich brauche, direkt abholen.

    Übrigens: Seit ein paar Tagen hat Lunar alle Kesselgrößen auf Lager. Es werden allerdings erst einmal alle Vorbestellungen abgearbeitet (Zuschneiden, Gratung, usw.), d.h. wenn ich jetzt bestelle, werde ich sicherlich noch eine Weile warten müssen ...

    Gruß,
    Frawo
     
  16. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.12.07   #16
    Gern geschehen.:D
    Preismässig bist du bei Lunar bzw Customdrums am besten dran. Dass bei Cube noch MwSt und Kesselgratung hinzukommt hab ich da glatt übersehen. Somit sind die Keller-Kessel von Lunar eigentlich günstig.
    Da kann man sich wirklich für relativ wenig Geld eine Topsnare bauen. Man sollte halt handwerlich nicht völlig unbegabt sein, aber wenn man schon einen Kessel hat dürfte das keine unlösbare Aufgabe sein. Es soll ja auch die beinharten Selberbauer geben die Kessel und Hardware (sogar die Abhebung) selber bauen.
    Wenn man bedenkt was DW, Ludwig, Orange County u. dergl. für ihre Snares verlangen und die kochen auch nur mit Wasser (oder besser gesagt mit Keller-Kessel:D:D), kann man da viel, viel Geld sparen
    Ich wünsch dir schon mal viel Spass beim Basteln!;):great:

    Grüße
    Hänsi
     
  17. rubberbeat

    rubberbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    667
    Erstellt: 10.01.08   #17
    Ich habe mir im Oktober ebenfalls einen Keller-Kessel bei lunar-percussion über customdrums bestellt und kann simtsch nur bestätigen. Snarebed und Gratungen sind Top.
    Die Snare hat über den gesamten Stimmbereich eine hervorragende Teppichansprache.
    Ich bin wirklich begeistert vom Klang der Snare, Oberklasse. Für Gratung und Snarebed kann man sein Wunsch äußern, ich habe aber Standard genommen und die Trommelbauerin entscheiden lassen, und bin sehr gut damit gefahren. Kessel von Stegner und lunar-percussion sind übrigens nicht identisch. Es gibt bei Keller verschiedene Serien.
    Hier mal gucken. Stegners maple sind traditional. Er ist ja auch einer der Spezialisten für Vintagedrums, da passt das.
    Er hat sein Angebot in der letzten Zeit auch um einige Kesselvarianten erweitert. Lunar-percussion verbaut VSS-Kessel. Halt die moderne Variante. Service und Kontakt mit lunar und customsdrums waren auf jedenfall erstklassig. Bilder folgen natürlich noch. Meine kleine ist rot gebeizt und mit Black Nickel Hardware. Preis ebenfalls knapp 200.
    @ simtsch
    Ich würde die trotz allem eine Firnis empfehlen. Mir wurde dringend dazu geraten. Auch moderate Luftfeuchtigkeitsschwankungen können einen rohen Kessel zusetzen. Vielleicht nicht Pilze oder Schimmel, aber Verzug, also ein unrunder Kessel. Nach Empfehlung von Lunar habe ich sowohl Außen- und Innenseite, wie auch die Gratung behandelt. Außerdem kommt die Holzmaserung noch schöner und klarer rüber, angefeuert halt. Eine schöne Snare hast du da unbestritten jetzt schon "zusammengezimmert". Klasse Gefühl, so 'ne eigene Snare, oder?
    gruß rubberbeat

    edit: Die Snares von lunar-percussion muß man gesehen haben. Hätte ich das nötige Kleingeld, dann ...
     
  18. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 11.01.08   #18
    Wenn ich das so lese bekomme ich direkt Lust auf einen "Bastelabend". Wenn ich mal wieder ein paar Euronen übrig hab, werde ich mir auch eine Snare basteln. Mir schwebt eine kleine 12" oder 13" (Side-)Snare vor, die man auch für unplugged-Sessions einsetzen kann. Hab sogar noch irgendwo Böckchen und eine Abhebung.

    Die Snares von lunar-percussion sind schon klasse, Trommelbau als Kunsthandwerk in Vollendung. Die sind eigentlich fast zu schade zum spielen.
     
  19. Frawo

    Frawo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    In der Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    500
    Erstellt: 13.01.08   #19
    Toll, immer mehr Selberbauer hier! :great:

    Mein Custom-Shellset nimmt auch langsam Form an - Bassdrum und zwei Toms sind soweit spielfertig. Wie die anderen hier schon beschrieben haben sind die Gratungen wirklich erstklassig, so was habe ich noch nicht gesehen! Sound ist super, obwohl ich auf den Toms leider nur absolute Billigfelle drauf habe. Das ist, als wenn man einen Porsche mit eckigen Reifen fährt ... ;)

    Was meinem Set noch fehlt, ist ein Finish. Darum muss ich mich als nächstes kümmern. Zumindest müßte ich erstmal eine Grundierung auftragen. Rubber, hast Du dafür den G-Mix von Gabriel genommen? Wo bekommt man denn die "Zutaten" dafür?

    Gruß,
    Frawo

    Edith: Haensi, plan lieber gleich ein paar mehr "Bastelabende" ein ... ;)
     
  20. rubberbeat

    rubberbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    667
    Erstellt: 13.01.08   #20
    Den G-Mix bietet Gabriel in kleinen Portionen selber an. Nicht direkt auf der Webseite, muß man nachfragen. Ich selber hab ihn nicht genommen, weil ich die Zutaten dafür noch selber hatte. Leinöl, Balsamterpineol (kein Terpentinersatz) und eine Harzverkochung. Quelle war Kremer-Pigmente. Da gibt es 'ne Menge, gerade für Leute die es auch bunt mögen.
    Sparkles bspw.
    gruß rubber
     
Die Seite wird geladen...

mapping