sound fetter machen. mit box/effekt

von angelofdeath666, 31.01.07.

  1. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 31.01.07   #1
    hi jungs,

    also ich spiel en schönes rack setup (jmp-1, g-major, engl-endstufe) jetzt drängt sich mir die frage auf: was kann ich machen um das signal, also den sound noch fetter zu machen.ich hatte schon mal in die richtung dynamic prozessor gedacht, aber ich bin mir da irgendwie nich sicher was ich da wie brauch, und auf nen blindkauf hab ich irgendwie keine lust.

    bin vorhin grad über das hier gestolpert. https://www.thomann.de/de/tc_electronic_c300.htm
    is jetzt die frage: bringt das teil mir überhaupt was? oder gibts andere sachen auf die ich mich eher konzentrieren sollte?

    gebt mir mal paar tipps. max finazieller rahmen sind 250 euro.... ich weiß, is nich viel, aba ich hoffe dafür schon was zu bekommen.

    greetz jay
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 31.01.07   #2
    Hi,

    schau Dir einmal den Workshop in meiner Signatur an, bezüglich der Signalbearbeitung.

    Die Definition von "fetter" legt jeder unterschiedlich aus und bei Deinem Equipment frage ich mich wirklich ein kleines bisschen "Was denn noch?". Du hast einen voll konfigurierbaren Röhrenpreamp, ein Multieffektgerät, welches speziell für die E-Gitarre ausgelegt ist und einen gescheiten PowerAMP.

    Ich kann Dir eigentlich nur vorschlagen, dass Du Dir die Handbücher nochmals gründlich durchließt und bei Verständnisproblemen in Wikipedia oder in der Boardsuche nach den Begriffen suchst. Oft sind es nur Kleinigkeiten die eine Menge ausmachen können. :)

    mfg. Jens

    PS. Kompressor = komprimieren = verdichten. Mit Pressluft/Nachbrenner/Booster hat das soundtechnisch nicht unbedingt etwas zutun in diesem Fall :).
     
  3. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 31.01.07   #3
    thx für die schnelle antwort. bin noch am überlegen was ich machen soll, aber ich denk mal ich werde einfach nicht mehr viel machen.
    muss einfach mal die zeit bissl verstreichen lassen um zu sehen ob ich weiterhin dann mit dem sound zufrieden bin

    greetz
     
  4. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 31.01.07   #4
    Ich weiß nicht, ob dir das jetzt hilft, aber ich fette den Sound einfach mit nem EQ an, ein leichter Bassboost reicht normal schon aus. Funktioniert wirklich bestens.

    Gruß
    Finn
     
  5. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 01.02.07   #5
    Stereo Setup! Weil doppelt hält besser :-) Nee im ernst, 2 Topteile an 2 oder noch besser 4 Boxen anzuschließen bringt wirklich sehr viel, allerdings muss man sehen ob sich das bei kleinen GIgs lohnt (meiner Meinung nach nicht)
    Ausserdem sollte die PA stimmen, da sonst schnell alles zugematscht wird!
     
  6. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 01.02.07   #6
    ja gut, stereo fahre ich mit dem rack ja eh. muss nur irgendwann noch guggn das ich mir noch ne zweite box hole... aber leider ist die gleiche schwer zu finden. ich spiele ne gut 6 oder 7 jahre alte marshall jcm900 1960. evtl werd ich dann meine marshall verkaufen und mir 2 schöne speaker zulegen. am liebsten dann 2 schräge.

    ok, nun aber genug OT *G*
     
  7. kammschott

    kammschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 01.02.07   #7
    äh, stereo mit einer box oder verstehe ich das jetzt irgendwie falsch?
     
  8. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 02.02.07   #8
    jupps, muss dafür nur noch meine box umbauen *G*also jeweils aufteilen und dann irgendwann noch ne kleine trennwand einziehen.
     
  9. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 02.02.07   #9
    Naja, Stereo mit einer Box is nur bedingt möglich ;-). Probiers lieber mit zwei Boxen, und da du das Signal so FETT wie möglich haben willst nicht mit so zwei billig 2x12" oder 1x12" (Achtung Spass, ich steh auch auf die Teile!) sondern 2 4x12".

    achja, die jcm 900 1960 sind wirklich nicht schwer zu bekommen.
     
  10. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 02.02.07   #10
    ja ne, is klar... aba erst ma geld für ne zweite 412er haben...
     
  11. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 02.02.07   #11
    naja, gebraucht sind die auf jeden Fall bezahlbar, die JCM 800er gehen auf ebay so für 350 - 400 €.
    Ich hatte letztens Glück mit ner fast neuen Greenback für 400 :-)
     
  12. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 02.02.07   #12
    ich hätte halt gern auch ne passende zu meiner.
     
  13. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 03.02.07   #13
    Langsam zweifle ich wirklich ein bisschen an allem.

    Die Empfehlung eines Halfstacks mag in vielerlei Fällen gerechtfertigt sein. In seltenen Fällen kann auch ein Fullstack in heutiger Zeit noch angebracht sein (Wirkungsgrad der Boxen und und und). Ich halte es aber für den größten Schwachsinn, jemandem der über ein Racksetup verfügt (das garnicht mal so übel ist...) zu 2 Topteilen und zu sogar zu 4 Boxen zu raten mit der Begründung, der Sound würde dann fetter klingen.

    Den Sound bezieht er aus seinem JMP-1 (toller Röhren-Preamp, der eigentlich alles kann und nur beim Metal-Brett für viele nicht überzeugend ist) und dem G-Major.

    Es ist wirklich schade, dass teilweise immer noch gedacht wird, Sound und Lautstärke würden sich nicht trennen lassen und dass immer versucht wird, mit einem vollen Konto irgendwelche Sounddefizite zu kompensieren.

    Wenn bei dem vorhandenen Equipment kein fetter Sound zustande kommt, dann sitzt das Problem in der Regel vor dem Rack... (das ist wie bei Computern und meine ich jetzt keineswegs als Beleidigung) - alles Einstellungssache. Handbuch her, eventuell ein Fachbuch über PA oder Recording kaufen (das hilft dabei, sich das Signal bildlich im Kopf vorzustellen), an einem Abend eine Kneipentour mit den Kumpels absagen und dann steht eigentlich nichtsmehr im Weg.

    Schade um das Geld, ehrlich.
     
  14. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 03.02.07   #14
    genau aus dem grund will ich ja meine bestehende box auf ne 2x 212 umbauen. werde mir denk ich mal den rat mit dem eq zu herzen nehmen. der sound an sich ist schon fett. mir fehlt nur noch ne kleinere würze am sound.

    und mal ganz ehrlich, wer verkauft schon ein rack um sich 2 Tops zu holen? dann hätte ich auch bei meinem combo bleiben können und hätte da sogar noch weniger zu schleppen...

    aber den transportaspekt lass ich nun mal voll und ganz außen vor.

    ich hab mehrere schöne, recht ausgewogene einstellungen am jmp-1 gefunden die mir gefallen, nur wie gesagt fehlt leider noch etwas die würze.
     
  15. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 03.02.07   #15
    Dann gehen wir die Sache einmal so an:

    Fehlt die Würze im Klang des Signals, oder in der Art, wie der Klang aus den Boxen austritt?

    AMP und Boxen können zwar nicht alleine funktionieren, man kann allerdings eingrenzen, an welcher Stelle man etwas zu verändern hat und momentan ist noch nichts ganz klar, was Du mit Würze oder fett meinst.

    Generell ist es aber eine gute Idee, dass Du Dich mal mit Equalizern auseinander setzt.

    mfg. Jens
     
  16. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 03.02.07   #16
    mir fehlt son bissl die durchsetzungsfähigkeit der höhne und der bässe im bandgeschehen. man verschwimmt halt schenll mal im ganzen getue.
    deswegen hatte ich jetzt auch an die möglichkeit mim eq gedacht um da zusätzlich zu den einstellungen am preamp noch einmal die höhen und die bässe leicht zu boosten, während ich die mitten ganz leicht absenke. hab das schon über die einstellung des jmp-1 versucht, aber die erscheint mir da doch teilweise etwas zu "grobkörnig".

    deswegen bin ich am überlegen mir en 2x15 oder en 2x31 band EQ zuzulegen um damit halt die frequenzbänder die sich nicht richtig durchsetzen können etwas anzuheben, bzw die frequenzbänder die etwas zu aufdringlich sind leicht abzudämpfen.

    ich weiß jetzt nich wie weit die idee aus meinem kranken hirn wirklich umsetzbar ist...
     
  17. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 03.02.07   #17
    Dann ist ein grafischer EQ eine sehr gute Wahl. Was ich dazu noch in den Raum werfen möchte ist, dass die von Dir beschriebenen EQs eher für Fullrange-Systeme ausgelegt sind und nicht speziell für die Gitarrenfrequenzen.

    Schau Dir mal die hier an:
    Dunlop MXR 10 BAND EQ
    Dunlop MXR 6B

    Ich behaupte einmal ganz frech, dass es damit mehr Spaß machen dürfte, den richtigen Sound zu finden.

    Man muss halt schauen, wie man die Tretminen in Dein Racksetup integrieren kann.

    mfg. Jens
     
  18. angelofdeath666

    angelofdeath666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 03.02.07   #18
    ich hatte an sowas wie den behringer 1502 EQ gedacht... den könnte ich schön ins rack reinpacken...
     
  19. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 03.02.07   #19
    Das ist richtig. Per MIDI lässt sich der Behringer allerdings auch nicht in den Signalweg ein-/ausschleifen und es ist eben ein Fullrange-EQ.

    Eine Rackwanne für 15 EUR bei eBay und einen Gitarren-EQ von Dunlop wären in meinen Augen die beste und vorallem effektivste Lösung. Das Behringergerät wäre dagegen mehr etwas für die Augen.
     
  20. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 03.02.07   #20
    Welchen Wert hast Du bei den Mitten eingestellt ?Ich habe lange Zeit die Kombi JMP/Intellifex gespielt.Mitten so bei -4/-2 war für den Hausgebrauch sehr angenehm,
    innerhalb der Band aber bei mindestens 0/+2 und es gab kein Problem mit der Durchsetzungsfähigkeit.Noch mehr Bässe und Höhen machen die Durchsetzungsfähigkeit
    eher geringer,abgesenkte Mitten begünstigen es zusätzlich.Der Mittenregler ist, zumindest für mich, der wichtigste Regler am Amp !
     
Die Seite wird geladen...

mapping