Soundumstellung über Bodenpedale

von chris2080, 17.07.07.

  1. chris2080

    chris2080 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.07   #1
    Hallo!

    Wer arbeitet von Euch mit solchen Floor-Controllern, wie z.b. dieses Behringer FCB1010. Das ist ja eigentlich für diesen V-Amp, aber ich hab das auf einigen bildern auch schon bei keyboardern gesehen.
    Ich würde damit gerne Sounds ein- und ausschalten, denn oft muss das im Spielfluss passieren und das wäre mit so´m Bodentreter schon schön.
    Das ganze möchte ich mit meinem Fantom X7 benutzen.
    Könnt ihr mir dazu was sagen.

    chris
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 17.07.07   #2
    Hi,

    das ganze funktioniert sehr gut. Lad dir doch mal die Anleitung auf der Behringer Seite runter. Da siehst du, ob das was für dich ist.

    Stefan64 nutz seinen deutlich mehr als ich. Der wird sich sicher melden ;)
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 17.07.07   #3
    Hi -

    ich benutze den FCB-1010 als Volumenpedal für 2 Geräte und als Programm-Umschalter für 5 Geräte - wenn mal was nicht funktionert liegt es am schlecht programmierten oder werksseitig mässiger Midiimplementierung des Endgerät, nicht am FCB-1010.
    Die Programmierung ist ein wenig kryptisch, Feedback nur via LEDs und einem 3-stelligen Display, aber funktioniert einwandfrei.
    Zusammengefasst: wenn Du Dich mit dem Teil beschäftigen willst und kannst, wird es genau das machen, was Du willst.

    ciao,
    Stefan
     
  4. chris2080

    chris2080 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #4
    Danke für die Infos. Habe gerade mal die Anleitung von dem FCB1010 runter geladen und überflogen. was für mich noch nicht klar ist: Kann ich einen sysex datensatz als ein preset programmieren. ich habe nur gelesen von controllern, note-on-befehlen usw.
    Denn beim fantom kann man am elegantetsten die sounds über einen sysex-befehl ein und ausschalten.
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.07.07   #5
    Das geht glaube ich nicht.
     
  6. chris2080

    chris2080 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #6
    Gibt´s denn ein floor controller, der sysex messages senden kann?
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.07.07   #7
    Ich kenne zumindest keinen.
     
  8. chris2080

    chris2080 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #8
    ich habe gerade mit dem customer support von roland telefoniert und mich über die möglichkeiten des fc-300 aufklären lassen. der foor conroller fc-300 müsste das "bessere" Vorbild von Roland für behringers fcb1010 sein.
    das teil kann im gegensatz zum fcb vorgefertigte sysex befehle rausgeben, allerdings keine frei programmierbaren. LEIDER
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.07.07   #9
    Nein ;)

    das FCB ist deutlich älter als das FC. In diesem Fall legt Roland einmal nach.

    Aber du kanns dir doch auch weiterhelfen, in dem du dir ein "leerPreset" baust. Das kannst du doch dann bei Bedarf hin und herschalten, oder nicht?
     
  10. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 18.07.07   #10
    Das meinte ich mit meinem Kommentar über Midi-Implementierung oder Programmierung am Zielgerät.... :)
    Ich kenne ihn nicht, aber kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Fanton es nicht zulässt User-Performances zu erstellen fÚr den Live-Betrieb, die dann per Program Change auf einem Common Channel umgestellt werden können.... somit liesse sich das doch damit lösen, oder?
    ciao,
    Stefan
     
  11. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 18.07.07   #11
    Du kannst bei Fantom natürlich Performances erstellen und per PC aufrufen.
    Was nicht ohne SysEx funktioniert ist die Umschaltung zwsichern Patch-Mode und Performance-Mode. Ich drücke zu diesem Zweck halt einmal die "Performance"-Taste, die Patch-Nummer kommt dann vom Master-Key bzw. FCB.

    Alternative wäre auch noch alle benötigten Patches als Performances anzulegen, dann braucht man die Modus-Umschaltung gar nicht.

    Micha
     
  12. Benibanani

    Benibanani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #12
    hoi,
    ich würd auch gern meine sounds mit den füßen weiterschalten können. mein problem ist aber, dass meine pedalanschlüsse schon alle vergeben sind. kann man da irgendwas verbinden?
     
  13. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 18.07.07   #13
    Das funktioniert über den MIDI-Eingang und nicht über die Pedal Eingänge. Das FCB hat sogar einen MIDI-Merge eingang, so dass dir der MIDI Eingang beim Zielgerät nicht verloren geht sodern Du den schon mit was anderem ansteuerst.
     
  14. Benibanani

    Benibanani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #14
    ok. gibts denn da noch ne einfachere form? also ich brauche keine expression pedale drauf. eigentlich reichen mir zwei schalter (vor und zurück). gibt es sowas?
     
  15. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 18.07.07   #15
    Meines Wissens nach gibt es sowas nicht, ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren ;).
    Das Problem beim Wunsch hoch- und runterzuschalten ist nur, dass es da, soweit ich weiß, keinen MIDI-Standart für gibt. Der sieht nur absolute Program Changes vor. Da kommt es dann auf den Empfänger an. (Bei Yamaha ist es z.B. so gelöst, dass Program Up/Down mit den Control Changes 99/100 gemacht werden). MIDI selbst bietet diese Möglichkeit wohl nicht.

    Gruß,
    Max
     
  16. chris2080

    chris2080 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.07   #16
    Ich denke ich habe nicht klar ausgedrückt, was ich genau am fantom umschalten will.
    also grundsätzlich arbeite ich überwiegend im performance mode des fantom. d.h. mir stehen 16 midi kanäle zur verfügung um verschiedene sounds gelayert, oder im key-split zu spielen. als beispiel: sound 1 ist ein piano, sound 2 strings und sound 3 horn-section. ich möchte während des spielens mit sound 1 den sound 2 (als layer) zuschalten und später noch sound 3. man kann das erstmal relativ simpel mittels muten der nicht gewünschten sounds erreichen. das hat aber den entscheidenen nachteil, dass sobald ich sound 2 im spielfluss zuschalte er sofort hörbar ist, und zwar schon die noten die eigentlich nur vom klavier kommen sollten. denn das muten funktioniert wie bei einem mischpult.
    das kann man besser lösen, indem man midi receive für den jeweiligen sound ausschaltet. dann kann schön im spielfluss sound 2 und 3 zuschalten. d.h. man schaltet einen sound ein und ab der nächsten gedrückten taste erklingt er erst, weil er ja ab dann erst den midi befehl bekommt.
    ich hoffe man kann das verstehen??? ist garnicht so einfach zu erklären. bluebox müsste es jedenfalls verstehen, weil er ja auch den fantom hat.
    diese midi receive funktion kann man aber nur über einen sysex befehle steuern und das kann anscheinend kein floorboard.
     
  17. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.07.07   #17
    Hi,
    das hatte ich schon genauso verstanden!
    Das wirst du mit keinem mir bekannten Foot-Controller hinbekommen.
     
  18. chris2080

    chris2080 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.07   #18
    über die rps-funktion konnte ich mir diese funktion zwar auf meine pads legen, aber über ´nen fußcontroller wär das natürlich göttlich. ich brauche diese funktion auch nicht bei allen songs, aber z.b. bei music von john miles. da schalte ich nach und nach mehr orchester sounds zu und später wieder aus... da wär das wirklich hilfreich. naja muss halt ohne gehen.
    was genau steuert ihr denn mit dem behringer fcb? controll change befehle? d.h. dann ihr arbeitet im patch bereich?
     
  19. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 19.07.07   #19
    Programmiere dir doch deine Patches so, daß sie über den Volumen-Regler in der Lautstärke geregelt werden. Damit kannst du noch flüssigere Übergänge spielen. Das ist auch musikalisch brauchbarer als spontanes 100%-hinzuschalten - was du mit dem Volumenpedal, wenn's nötig ist, ja immer noch kannst.

    Ich habe mir früher mal auf dem JV1080 einige Patches gebastelt, die im Volumen-Wert ineinander "gemorpht" werden, d.h. ein Patch folgt direkt 1:1 dem Volumenregler, ein anderes reagiert invers. Das kann man garantiert auch auf den Fantomen programmieren und eignet sich gut, um verschiedene orchestrale Klangfarben ineinander überzublenden. Gerade bei "Music" würde ich darauf zurückgreifen.

    Ansonsten hat's mich damals auch genervt, daß man nicht zwischen Patch- und Performance-Modus einfach wechseln kann. Kein einziges Masterkeyboard kann bis heute pro Setup beliebige Sysex-Blöcke zur Initialisierung senden, wirklich traurig. Ich versuche es gerade, programmiertechnisch mit Laptop zu lösen. Damit hätte man dann auch endlich die enge Beschränkung von 127 Speicherplätzen (z.B. einer JV-USer-Bank) oder der noch geringeren 100 Speicherplätze eines FCB1010 gelöst. Wenn Moduswechsel (auch bei Korg & Yamaha) endlich über Controller umschaltbar wären, wäre das Programmieren effizienter Live-Setups einfacher.

    Harald
     
  20. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 19.07.07   #20
    Nur ganz schnell aus dem Bauch: Es gibt einen Prog-Rocker der auf der Bühne nur Fantom spielt und per MIDI-Basspedal oder so Programme wechselt...

    War mal als Bericht in einer der letzten Keyboards, erinnere mich düster...
     
Die Seite wird geladen...

mapping