Suche Halfstack

von florian220289, 17.08.08.

  1. florian220289

    florian220289 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.02.14
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 17.08.08   #1
    Hallo!

    Also wie der Titel schon sagt, suche ich ein gutes Halfstack.
    Ich hätte mir gedacht ich kaufe mir dieses hier:
    MG100HDFX + MG412A
    https://www.thomann.de/at/marshall_mg100hdfxmg412aset.htm

    Jedoch hab ich mir jetzt im Forum einen 16 Seiten langen Thread durchgelesen, wo heftigst debattiert wurde, ob das Topteil was kann oder nicht.
    Hier der Link dazu:
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/153938-marshall-mg-100-dfx.html

    Ich konnte dabei unter anderem folgendes herauslesen:
    schlechtes Preis/Leistungsverhältnis, nicht die Marshallübliche Zerre, blecherner Klang, charakterloser klang, nur bei Zimmerlautstärke schöner Klang,...
    Ihr könnt - falls ihr Zeit und Lust habt - den Thread lesen, da er, wie ich finde, ganz amüsant ist.^^

    Naja jetzt überlege ich ob es doch nicht ein anderes Set wird :confused:
    Also ich hätte mir gedacht es wird ein Topteil und ne 4x12''er Box mit 100 Watt Leistung, so im Preisbereich von 650 - 700 Euro.
    Meine Musikrichtung ist in etwa Hard Rock, Rock, Blues... also Guns N' Roses <== meine Lieblingsband, deswegen dachte ich mir auch, ich brauch nen Marshall, damit ich in etwa den Sound hinbekomm...
    Weiters spiel ich auch gerne ein paar Lieder von Metallica, ACDC,...

    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tips geben, welcher Verstärker + Box etwa den Sound liefern würde.

    Danke schon mal für Eure Hilfe.

    stay cool and in tune :great:
     
  2. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    2.438
    Erstellt: 17.08.08   #2
    Du kannst ja mal nach nem gebrauchten JCM 900 Ausschau halten. Sollte auch in die Preisklasse fallen.
     
  3. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Springstille
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 17.08.08   #3
    von dem MG is in jedem fall abzuraten, damit wirst du dich wohl eher von deinen GnR traumsound weiter entfernen als mit einer andern marke und vor allem einem röhrenamp näher zu kommen
     
  4. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 17.08.08   #4
    Warum denn Halfstack? Mit einem Combo bist du nicht selten günstiger dran am Ende. Gerade in der Preisklasse.

    Gruß, Flo
     
  5. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 17.08.08   #5
    Hey
    also
    wirklich wunderbare Sachen wirst du in dem Preisbereich nicht finden.
    Die MG Serie ist sehr gerne, gut und eigentlich auch zurecht ausdiskutiert worden :D
    Man findet halt für den Preis eines MGs massenhaft "Gegenstücke", die günstiger sind, dennoch vergleichbar oder besser sind. aber egal
    Die Sache ist, du zahlst hier für Box und Topteil.
    Wenn man sich schon die günstigen guten Harley Benton 412er anschaut (die Harley Benton 412er Vintage), dann ist man da schon 350euro los. Und das ist wirklich ein günstiger Preis für die Speaker die da drin verbaut sind.
    Dann würden dir noch 350€ bleiben für dein Topteil. Da findest du nicht wirklich viel.
    Hier wär entweder ein Gebrauchtkauf angebracht oder weiteres Sparen. Wenn du so ca. 1000€ investieren kannst, dann findest du schon besseres.
    Den Tipp mit einer Combo kann ich auch sehr empfehlen.
    Man ist flexibler in sachen Transport. Das ist eigentlich nur noch schlagbar, wenn man in Sachen Halfstack mehrere Boxen zur Verfügung hat, die dann auch schon "am Bestimmungsort warten" :D
    Bei einem Combo zahlst du evtl. einen oder zwei Speaker mit. Das drückt den Preis nach unten, womit man dann näher am Preis des eigentlichen Verstärkers ist und da kriegt man für das Budget schon ein paar wirklich gute Geräte.

    Gerade bei der Musikrichtung denke ich an Amps wie den Peavey Classic entweder 30 oder 50 watt ausführung. Das wäre ein absoluter Anspieltipp. Einer der Amps aus dem Hause Peavey.
    Der fühlt sich im Rockbereich wirklich wohl, wenn es dann zu Metallica kommt würde ich noch einen Treter vorhängen um noch ein wenig Zerre dazuzukriegen, denn der Classic ist, wie sein Name sagt, kein High-Gain Amp

    mfg KG

    Edit: Ich hoffe der Satz "wenn du so ca. 1000€ [...] " wird nicht falsch verstanden. Ich meine hiermit insgesamt 1000€ und nicht 1000€ für ein Top. Du wirst merken mit jeden gesparten 50€ wird sich die "Bandbreite" der Verstärker vergrößern und du wirst mehr Auswahl haben.
     
  6. Mich90

    Mich90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Lünen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    173
    Erstellt: 17.08.08   #6
    100 Watt würde ich nicht als Augenmaß nehmen. Wofür braucht man unbedingt 100 Watt? Für Bühnen? Da nimmt man den Amp eh ab. Proberaum? Machst du acuh mit 50 Watt und ner 4*12er alle platt.
     
  7. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 17.08.08   #7
    Ich schlag zu 4*12 Box wenns wirklich eine sein muss einen PCL Stagemaster 75 vor. Das Teil ist zwar klein und hat "nur" 75 Watt aber das reicht allemal und könnte in deinem Budged liegen obwohl ich nicht weiß wie er mit der HB412 Vintage zusammen klingt.

    www.pcl-vintageamp.de oder auf www.tube-town.net

    PS: Es müssen keine 100Watt sein, klar die großen haben Tolle Stacks die sie auf wirklichen Bühnen toll aufdrehen können aber das braucht kein Mensch, obwohl die Großen das manchmal selbst nicht machen.
     
  8. florian220289

    florian220289 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.02.14
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 17.08.08   #8
    Also ich hab am Nachmittag noch ein bisschen rumgesucht....

    Folgendes Set habe ich dabei gefunden:
    https://www.thomann.de/at/peavey_valve_king_head_412_bundle.htm

    Es besteht aus dem Peavey Valve King 100 und der Harley Benton G412A Box - nicht der Vintage...
    Jetzt muss ich blöd fragen... Was ist den der Unterschied zwischen den G412 und den G412 Vintage Boxen? Wahrscheinlich Klangwelten oder?
    Mit dem MG hab ich eigentlich jetzt abgeschlossen. lol
    Die restlichen Sachen werde ich mir jetzt dann anschauen!

    Also danke für Eure Hilfe.
     
  9. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 17.08.08   #9
    In der Vintage Box sind Celestion Vintage 30 Speaker verbaut.
    Die Dinger kosten 130€ pro Stück. Multiplizier das ganze mit 4 und du kommst auf einen reinen Speakerpreis von 520€. Da sparste beim Preis von 350€ für die Box ein ganzen Tacken.
    Außerdem sind das so ziemlich gängige Speaker in der "Rockwelt" um es mal so auszudrücken. Da ich kein Boxenprofi bin kann ich dir nicht über Vor und Nachteile der Box berichten.
    Bei der günstigeren Variante sind irgendwelche Speaker verbaut. Die kenne ich persönlich nicht, es finden sich hier am Board aber bestimmt User, die diese Box nutzen und berichten können.
    Da ich selbst schon einige Boxen mit Vintage 30 Speaker angespielt hatte ua auch in der Zeit, als ich bei einem Freund Gitarrenunterricht bekamt wusste ich für mich, dass die Kombination, die ich nutze gut ist. (Engl Screamer Top + Harley Benton 212er Vintage) Während meines Unterricht hab ich immer einen Engl Screamer mit einer Box bestückt mit Vintage 30 Speakern gespielt. Passte also

    du musst es für die entscheiden, aber der Preis für die Vintage Box ist einfach unschlagbar. Die Boxen sind da nicht umsonst relativ häufig ausverkauft bzw bilden Schlangen von wartenden Käufern :D

    mfg KG
     
  10. florian220289

    florian220289 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.02.14
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.08.08   #10
    Hallo!

    Also ich hab jetzt noch was anderes gefunden...
    Ich habe beschlossen ca. 1000 Euro auszugeben :screwy:
    Naja auf jeden Fall hab ich jetzt n Topteil - Marshall JCM 2000 - gefunden und wollte fragen was ihr zu dem Preis und zu dem Teil sagt...
    Hier der Link .... bitte nicht vor meiner Nase wegkaufen :)
    http://cgi.ebay.at/MARSHALL-JCM-200...39:1|66:2|65:12|240:1318&_trksid=p3286.c0.m14

    Also bin noch immer nicht zu den anderen Geräten gekommen, werd mich aber nachher gleich damit beschäftigen!

    Also dann tschau
     
  11. florian220289

    florian220289 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.02.14
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.08.08   #11
    Also ich hab mich jetzt entschieden, dass das Topteil ein Marshall wird...
    Und auch dafür das es keine Combo sein soll.... bitte schlagt mich nicht =)
    Das Set soll mit ner Box ca. 1000€ kosten und gebraucht sein... neu kann ichs mir nie leisten ^^

    Könnt ihr mir sagen, welches Top besser geeignet is für mich? Also für Guns N' Roses...
    JCM 900 4100
    TSL 100
    DSL 100
    JCM 800

    Ich hoffe ich verwechsle jetzt nix...
    Gibt es noch ne alternative zu den Geräten?

    Also ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen... :great:

    mfg
     
  12. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 18.08.08   #12
    Slash hat meines Wissens nach JCM800 gespielt, was nicht heißt das der dir genausogut liegt...
     
  13. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    2.438
    Erstellt: 18.08.08   #13
    Ich weiß ja nicht, wie sehr du genau auf diesen Ton hinarbeitest, aber bei mir war's zB so, dass sich mein Musikgeschmack innerhalb eines halben Jahres vollkommen verändert hat. Hätte ich mir vorher nen Amp gekauft, wäre ich definitiv unglücklich gewesen :D Also nicht zu sehr festfahren was deine Vorbilder gespielt haben/spielen, sondern besser kaufen, was DIR gefällt und eigenen Sound kreieren.
    Hast du einen aussagekräftigen Grund warum es unbedingt ein Marshall sein soll? Vielleicht liegt dir der Engl, Vox, was-weiß-ich-nicht-was Sound viel mehr?

    und die Moral von der Geschicht':

    Ab innen Musikladen und ALLES (nein, nicht nur Marshall) durchspielen und dann kannste immernoch entscheiden. (Oder hast du das schon gemacht? Wenn ja, dann streich alles, was ich hier gesagt hab :)
     
  14. florian220289

    florian220289 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.02.14
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.08.08   #14
    Also ich bin mir sicher, dass mir der Sound auch noch in 10 Jahren und mehr gefallen wird...

    Naja es geht nich darum, exakt den Sound von Slash zu erhalten... hängt ja auch von Fingern, Plec,... ab und is auch meiner Meinung nach gar nicht möglich.
    Ich möchte nur ungefähr den Sound erreichen, da ich ihn einfach liebe!
    Es geht mir natürlich auch darum, dass ich was anderes als GnR spielen kann... Nicht so wie Slash... ein Halfstack für Clean und eins mit Verzerrung...
    Also einfach ein Universalgerät, mit dem ich den Sound von GnR in etwa erreichen, jedoch auch andere Sachen spielen kann. Da dachte ich an den TSL 100, da ja der DSL nur über eine einfache Bandregelung verfügt.
    Also ich glaube ihr wisst was ich meine.
    Naja mit den anderen in meiner Liste hab ich mich noch nicht so ganz beschäftigt

    Ich weis, dass ich meinen eigenen Sound machen soll, aber dazu brauche ich glaub ich nen Marshall, da ich diesen Sound einfach liebe.
    Das soll aber nicht heißen dass ich andere ausschließe =)

    Und das mit Musikladen is so ne Geschichte...
    Ich wohne am Arsch der Welt...
    Das einzige Gitarrengeschäft in meiner Nähe verkauft Akustik Gitarren -.-
    Naja, dann werd ich bald mal in ne "Große" Stadt fahren müssen... Linz lol

    p.s.: Falls irgendwelcher Blödsinn geschrieben wurde... ignorieren ... ich komm gerade von ner Party von nem Bandkollegen :screwy:

    Danke für Eure Hilfe!!!
    Also dann wünsch ich ne Gute Nacht, mein Polster schreit mir schon^^
     
  15. Saint Vincent

    Saint Vincent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.08
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    120
    Erstellt: 19.08.08   #15
    Wieso ist man mit einem Combo flexibler in Sachen Tranport? Wenn man ein Topteil und eine zum Combo vergleichbare Box (z.B. 2x12) hat, wird sich das doch wohl leichter transportieren als ein irre schwerer Combo, oder?
     
  16. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 19.08.08   #16
    naja
    da hier vom Fullstack geschrieben wurde, ist man mit einem kompatken combo schneller unterwegs. der ist einfach platzsparender und leichter als topteil (20kg) plus 412er(40kg)
    Wenn man ein Fullstack in einem Wagen transportiert und da noch irwie restliches Equip der Band mitnehmen muss um zu einem Veranstaltungsort zu kommen, dann muss man ma ganz schnell ein 2. Auto organisieren, oder einen Transporter ranholen.
    Der Combo sieht natürlich aufm ersten Blick schwer aus, aber man vergistt halt eigentlich immer das man Fullstack sagen müsste und nich Top und Box, was die Aufteilung der Gewichte bedeutet.
    Top+Box lohnt sich zB sehr wenn man beim Veranstalter ne Box gestellt kriegt und zu Hause und im Proberaum noch Boxen stehen hat.
    Dann muss man nur ein Top mitnehmen.

    mfg KG
     
  17. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 19.08.08   #17
    Ich bin da voll bei Dir, ich spiel seit Jahren nur noch Top+Box (2x12er oder auch 2 2x12er). Ich geh halt eventuell 2 mal zum Bus mit dem Zeug aber schleppe jedes mal nur 10-20kg, mancher Vollröhrencombo bringst schon mal auf knappe 50...
     
  18. florian220289

    florian220289 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.02.14
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.08.08   #18
    Also vom Transport find ich n' Top und ne Box eigentlich nicht so tragisch.
    Hab schon öfters gleich mehrere Teile mit meinem Kombi rumgefahren.
    Gewichtstechnisch find ich ne Kombo auch irgendwie unpraktisch ... meine Meinung
    Aber zur Zeit is mir das Gewicht eigentlich egal, ich will n' gescheites Gerät :p
     
  19. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 19.08.08   #19
    :confused:
    Was kennst Du denn für Amps?
    Das schwerste Gussschwein, das mir bekannt ist:

    http://www.ampwares.com/ffg/quadreverb.html

    Knapp über 40 Kilo und passte in keinen Kofferraum (zumindest nicht in meinem damaligen Golf Variant:D)

    Meine Combos bewegen sich alle so zwischen 15 und 28 Kilo.


    Aber prinzipiell muß man wohl sagen, das Combos als auch Top/Box sicherlich ihre Vor-und Nachteile haben. Kleine Glaubensfrage das.
     
  20. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    2.438
    Erstellt: 19.08.08   #20
    Der Koch Multitone wiegt auch knapp 40 Kilo ;) Also, dass Combos immer leicht sind stimmt definitiv nicht.
    Wenn er gern ein Halfstack hätte und er nichts gegen das Gewicht hat, spricht doch nichts dagegen.

    Jetzt muss er sich nur noch entscheiden welches er haben will :) Naja ist ja für jeden was dabei, bei der Auswahl die es gibt.

    ACH JA: da fällt mir gerade ein, dass es von Ceriatone ja auch super Clones (nie selber gespielt, kenne die nur vom hörensagen) von JCM 800, Plexis etc. gibt. Guck mal da ob dir was gefällt, da kostet son Plexi head "nur" 459,- (+ Versand, +Zoll). Wer weiß, vielleicht kommste da mit ähnlichem Preis hin? kannst ja einfach mal gucken. www.ceriatone.com
    Wie viel Versand, Zoll, etc. kostet kannste auch ganz leicht rausfinden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping