suche kleinen feinen Röhrenamp - leise spielbar

von thbo001, 20.11.07.

  1. thbo001

    thbo001 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #1
    Hi,

    ich bin neu hier im Board und habe ein kleines Problem. Vornweg: Ich habe erst mit 40 angefangen Gitarre zu spielen (Blues) und vor lauter Begeisterung einige Verstärker gekauft die ich eigentlich nicht gebrauchen kann. Die "Alten" brauchen keinen Anfänger und die "Jungen" spielen die falsche Musik ;-) d.h. ich klimpere gemütlich zu Hause vor mich hin und freue mich wenn meine Frau nicht wegläuft.

    Ich habe zur Zeit (auch zu verkaufen):

    Mesa Boogie Caliber 50 - viel zu laut fürs Wohnzimmer

    Laney GH-50L und Marshall JCM 2000 DSL50 mit einer 4x12" LeeJackson - auch etwas Übertrieben.

    Ich suche :

    Einen kleinen feine Röhrencombo für Blues die auch leise Spass macht. Im Auge habe ich einen Hughes&Kettner Edition Tube 20th Anniversary und den Fender Blues Deluxe Tweed Reissue.

    Vielleicht habt Ihr noch einen guten Tipp für mich. Je kleiner und feiner desto besser.


    Danke für die Aufmerksamkeit

    Ciao
    Thomas
     
  2. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 20.11.07   #2
    nen valve junior von epiphone, is allerdings sehr spartanisch, was die ausstattung angeht (on/off switch, volumepoti)
     
  3. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 20.11.07   #3
    peavey classic 30

    oder wenn der mit 30 watt zu groß ist ein peavey classic 20 mit 12" box dran
     
  4. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 20.11.07   #4
    Über 5W würde ich in deinem Fall nicht gehen. Selbst die sind verzerrt noch sehr laut (eine gute Box vorrausgesetzt).

    Meine Kleine mit 5W und einem Eminence V12 ist Clean schon so laut, dass man sich mit erhobener Stimme unterhalten muss. Verzerrt wird das ganze noch mal lauter.

    Eine ECC82 Endstufe wär ja was für dich, allerdings müsstest du dann selbst basteln. Der Madamp G2 Bausatz könnte das sein, was du suchst.

    Lg Stefan :)
     
  5. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 20.11.07   #5
  6. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 20.11.07   #6
    Hatte bis vor kurzem einen H&K Tube 20
    Ist der Vorgänger vom Edition Tube 20.

    Ein toller Amp, der bei Zimmerlautstärke schon ne schöne Endstufensättigung liefert.

    Ich habe auch einen Fender Champ 12. Der ist wieder ein Tick lauter, aber liefert ein perfektes Paket im Sinne eines Wohnzimmeramps! Kopfhöreranschluß, Cinch-Eingang, Line Out, aber trotzdem Merkmale eines "großen" Amps wie z.B. 2 Kanäle, ein guter 12" Speaker und ein Spitzen-Reverb!

    Ich bin auch gerade dabei meinen Mesa Boogie Studio 22+ wieder zu restaurieren. Der liefert auch einen Wahnsinns-Sound, aber das wirst du sicher wissen als Mesa Cal .50-Besitzer
     
  7. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 20.11.07   #7
    Uiuiui ... Ihr habt aber sehr großzügige Nachbarn die einen 30Watter Vollröhre als Übungsamp tollerieren ... Hut ab! Da platze ich vor Neid :eek:

    Gerade der Fender Hot Rod Deluxe ... das ist eine Höllenmaschiene in Sachen Lautstärke bei "gerade mal" 30 Watt :ugly: Den hatte ich mal auf der Probe zur Verfügung und ich habe es nicht geschafft das Kerlchen auch nur annäherd so leise zu machen das vernünftig geprobt werden konnte - uns ist ein tadellos funktionierendes Gehör ser wichtig, daher wird auch entsprechend leise geprobt. Dankt mal drüber nach - das aber nur mal am Rande ;)

    Eine Möglichkeit wäre vielleicht der Tiny Terror von Orange, da der Amp von 7 auf 17 Watt Vollröhre umschaltbar ist. Somit ist der Amp sowohl zum Üben als auch zum proben geeiget :great: ... Dabei sollte allerdings gesagt werden, dass selbst 7 Watt für eine dezente Jam-Session auch vollkommen ausreichen. Falls es bei moderateren Laustärken an Gainsättigung fehlt würde ich einen vernünftigen vorgeschalteten Overdrive empfehlen ... á la TubeScreamer etc. - die üblichen Verdächtigen halt :great:

    Das Schöne daran ist, das je nach Bedarf ein kleiner 8" oder 10" Lausprecher angeschlossen werden um zu üben .. auf Proben und Jam-Sessions kann man auch ein 12" Cab oder gar ein 2x12 Cab anschließen um auch einen entsprechend Druckvolleren Sound zu erzeugen ;)
     
  8. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 20.11.07   #8
    Der Tiny Terror hat allerdings kaum Einstellmöglichkeiten außer eine Tonblende.. Musst du halt schaun, obs dir reicht. Ich hab den Schaltplan von dem Ding, da ist nicht wirklich was drin.. 500€ für so einen Amp sind schon viel..


    Lg Stefan :)
     
  9. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 20.11.07   #9
    Wozu gibt es Gehörschützer? :D

    Muss es denn Röhre sein? Ich meine die sind ja allgemein immer etwas lauter, bzw. kommt dann erst ihr ganzes Klangspektrum zum Vorschein, wenn man den Master etwas hochschraubt.

    Wie wärs denn mit nem kleinen Modeller? Für zu Hause zum Üben und n bissl Blues jammen genau das richtige fürs "gemütlich zu Hause vor sich hin klimpern" imho.

    Der Roland Microcube bringt schon recht brauchbare Wohnzimmersounds zu stande. Echt zu empfehlen. :great:

    mfg hombre
     
  10. humbucker

    humbucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    253
    Erstellt: 20.11.07   #10
    Hi Thomas,

    :):):) deine Story kommt mir bekannt vor, vor allem das mit der eigenen Frau :rolleyes:

    Worauf stehst Du denn soundmaessig? Wenns clean sein soll, wie waere es dann mit einem Deluxe Reverb oder einem Blues oder Pro Junior?
    Weitere Alterntiven koennten sein:
    Engl Classic (mit den 2x10ern)
    Koch Studiotone
    VOX AC15 (dieser kleine D15VT ist auch nicht schlecht, aber es soll ja ne Roehre sein)
    Tweed Deluxe (ich weiss grad nicht wer so einen anbietet, ich hab mal beim TAD einen aufgebauten Bausatz angespielt, seeeehr nett)
    Und wenn wir gerade beim TAD sind, so ein Princeton ist auch nicht zu verachten..
    Viel Spass beim ausprobieren
    Gruesse, humbucker

    Faellt mir gerade noch ein:
    Ampeg Jet
     
  11. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 20.11.07   #11
    hi thomas!
    ich kann dir den blues junior von fender empfehlen - den benutze ich seit jahren zu hause und ich hab immer noch spaß an ihm!

    der blues deluxe klingt auch klasse - aber er ist viel zu laut für zuhause...


    cheers - 68.
     
  12. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 20.11.07   #12
    Erwartest Du eine Antwort oder war es Dir einfach nur wichtig das zu schreiben :confused:
     
  13. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 20.11.07   #13
  14. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 20.11.07   #14
    Nö, ich wollte bloß anmerken, dass es doch auch andere Wege gibt sein Gehör zu schützen. Man muss ja nicht unbedingt in so niedrigen Lautstärken spielen.

    War aber auch nur eher scherzhaft gedacht, also nichts bei denken. ;)


    mfg hombre
     
  15. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 20.11.07   #15

    Such mal nach dem Laney Lionheart. Sehr edles Teil mit einem schmatzenden vintage Sound. Gibt es als 5W und 20W Ausführung.
     
  16. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 20.11.07   #16
    Wenn Du auf Mesa stehst dann wäre vielleicht der Express was für dich. Umschaltbar auf weniger (;), müsste mal selber nachschauen). Ich hab sie mal als sie rauskamen gehört - richtig gut. Für den Texas-Blues kann ich auch den Carvin Vintage 16 empfehlen. Ich hatte zwar den BelAir aber der kleine Bruder soll genauso gut sein. BelAir ist auch zu laut...

    Greetz
     
  17. thbo001

    thbo001 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #17
    Danke für die Tipps. Der Fender Blues junior und der Vox AC15 scheinen so in die Richtung zu gehen. Der Blues Deluxe Tweed Reissue gefällt mir sehr gut (das Auge hört auch mit) aber wenn der leise nicht zu gebrauchen ist (wie der Boogie) muss es etwas anderes sein. 5 Watt ist mir wohl etwas zu spartanisch, wenn auch mit Sicherheit ausreichend von der Lautstärke.

    Der Statesman Dual EL 84 gefällt mir auch sehr gut und scheint ähnlich zu sein wie der Edition Tube.

    Vom Sound stehe ich auf die alten Blues Sachen von BB King, Peter Green aber auch Deep Purple, Santana und ZZ Top. Eben so der alte Kram aus meiner Jugend und knapp davor ;-)

    Gut jetzt habe ich schon eine kleine Auswahl um den Gehörnerv des Verkäufers zu quälen ;-) Vielleicht spiele ich einfach ne viertelstunde und bekomme dann einen umsonst :-))))

    Ciao
    Thomas
     
  18. taxidermy

    taxidermy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 20.11.07   #18
    Hallo,

    schau dir mal den kleinen Rivera Thirty Twelve an (30Watt Vollröhre) :

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=280175859465&ssPageName=STRK:MESE:IT&ih=018

    klingt leise sehr gut. Kann von Clean bis Metal eigentlich alles. Habe den kleinen auch zuhause.
    Wird nicht mehr hergestellt, also äher selten anzutreffen.

    Die Laney Lionheart Serie ist auch sehr Interessant, konnte ich bis jetzt noch nicht anspielen. Soll aber nach G&B sehr gut sein (Sound und Verarbeitung) :great:. Will jemand einen verkaufen, hätte Interesse.
     
  19. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 21.11.07   #19
    hi thomas,
    ich hatte vor einigen wochen ein ähnliches "luxusproblem" und hab nen röhrenamp für zuhause gesucht. nach sehr langer suche und vielen tests bin ich beim engl screamer 50 combo hängengeblieben. 50 watt klingen nach viel zu laut, aber das teil kann auch sehr leise schon wundervoll verzerren. dann - wenns beliebt - noch nen tubescreamer (oder nen bad monkey, der kann das auch) davor, dann hast du nen herrlichen zerrsound.
    und der cleankanal plus integriertem hall ist - zumindest für meinen geschmack - eh ein traum.
    probier das teil mal aus. verstärkersound ist absolute geschmackssache, aber den solltest du dir nicht entgehen lassen.
     
  20. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 21.11.07   #20
    50W, meine Güte:er_what: Ich bin professioneller Wohnzimmermusiker (d.h. ich werde niemals auf einer Bühne spielen, weil ich einfach sooo schlecht bin :D) und 5W mit Endstufenzerre (die für mein Gehör einfach röhriger Klingt) sind schon extrem an der Grenze.

    Er hat doch schon einige Amps in der Größenordnung und weiß mittlerweile, dass er was kleineres will. Warum also ihm wieder so einen großen Amp andrehen?

    Lg Stefan :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping