Suche Racktuner

von rusher, 11.11.07.

  1. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 11.11.07   #1
    Hi,
    da mein Behringer BTR2000 angefangen hat, Nebengeräusche zu erzeugen, werde ich ihn wohl umtauschen und mir einen anderen Racktuner zulegen.
    Nun war das mein erster Racktuner, ich habe sonst nicht viel Erfahrung mit anderen Geräten gemacht und bin deswegen auf eure Hilfe angewiesen !
    Den BTR2000 habe ich genommen, da ich nen günstigen Tuner gesucht habe. Ich hätte gerne einen, der natürlich möglichst genau arbeitet, auf jeden Fall einen Mute-Knopf besitzt (was ja meistens der Fall ist), da mein Amp keinen eigenen hat, und den ich natürlich dann auch vor den Amp hängen kann, ohne dass das Signal verändert wird, sollte also nen True Bypass haben, um von dem Muteschalter Gebrauch machen zu können!
    ich dachte Preislich so an 150 - 200 €, gibts da denn was vernünftiges ?!

    Bitte listet mir hier nicht einfach nur irgendwelche Links auf, die kann ich selbst im Internet suchen, ich bräuchte Meinungen zu Tunern, die IHR SELBST BESITZT oder wenigstens ausgiebig getestet habt !

    Da das Ding sein Leben ausschließlich in meinem Bassrack verbringen wird, brauche ich auch keine hundertausend verschiedene Stimmmodi, viel wichtiger ist mir dass das Gerät von der Tiefen H Saite bis zur C-Saite alles sehr genau erkennt.
    Der BTR2000 hatte eine Rackbeleuchtung mit drin, das fand ich sehr praktisch, ich habe allerdings noch kein anderes Stimmgerät in der Preisklasse mit diesem extra gesehen, leider.

    Wie schauts denn zB mit den 2 hier aus:
    http://www.musik-service.de/Korg-DTR-1000-prx395623983de.aspx
    http://www.musik-service.de/Korg-DTR-1-Rack-Tuner-prx395614823de.aspx

    und warum ist der hier so teuer? Ist der dann soviel besser als die 2 o.g.? Lohnt sich der Aufpreis?
    https://www.thomann.de/de/korg_dtr2000_digital_rack_tuner.htm
     
  2. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 11.11.07   #2

    der aufpreis lohnt sich nur wenn du die angegebenen features die er mehr hat als der 1000er acuh bracuhst...stimmen tut er sicherlich nicht schlechter.

    weitere möglichkeiten wären Terratec und fender
     
  3. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    8.245
    Erstellt: 11.11.07   #3
    Hi,

    ich kann den Korg DTR 1000 wirklich empfehlen. Hatte ihn auch mal (bei 'nem früheren Amp) in der Signalkette und er war mucksmäuschenstill. Mute per Taste oder Fußschalter. Tuning (Anzeige) sehr schnell und exakt und nicht "nervös", wie bei manchen günstigeren.

    Ciao, Pat
     
  4. mawi

    mawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    9.03.10
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    358
    Erstellt: 11.11.07   #4
    Na dann hätte ich mir die Antwort im anderen Thread ja fast sparen können. ;)

    Ich hab früher nen DTR-1000 gehabt, da summt und rauscht nix, allerdings hatte ich es auch nur kurz in der Signalkette und danach am Tuner Out meines Amps. Mittlerweile bin ich auf das DTR-2000 BL umgestiegen, weil ich die Rackbeleuchtung ganz praktisch finde und mich das blaue Licht anmacht. :o

    Allerdings habe ich im nachhinein bemerkt, dass das DTR-2000 scheinbar etwas genauer ist, jedenfalls konnte ich beim DTR-1000 nie wirklich erreichen, dass es 100% "In Tune" anzeigte, das wurde je weiter wir in der Band runterstimmten immer "schlimmer", hörbar war es mMn allerdings nicht. Beim DTR-2000 habe ich damit keine Probleme. Das kann aber alles auch am Tuner Ausgang am Amp gelegen haben, oder an einer Montagsproduktion. Ich kann es nicht genau sagen, da ich Stimmgerät und Amp gleichzeitig gewechselt habe.
     
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 11.11.07   #5
    Das würde ja genau das Gegenteil bedeuten, also dass der 1000er genauer ist: je geringer die Toleranz, desto weniger wahrscheinlich ist es exakt "in tune" zu treffen. D.h. je eher die weiße LED leuchtet ohne zur nebenliegenden LED zu springen, desto ungenauer das Endergebnis :p

    Aber letztendlich ist im 1000er und im 2000er derselbe Stimm-Chip drin... nur der 2000er hat mehr Features, deswegen kostenintensiver.

    Qualitativ sind beide höchstwertig, ich hab den 1000er in meinem Bassrack (oder was mittlerweile davon noch übrig ist) und er verrichtet seinen Dienst perfekt..im Vergleich zum Behringer ist der Korg der Mercedes unter den Smarts ;)

    Grüße. Ced
     
  6. mawi

    mawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    9.03.10
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    358
    Erstellt: 11.11.07   #6
    Ja, mir ist schon klar, wie ein Stimmgerät funktioniert, danke. ;) Aber es war in meinem Fall so, dass ich, wenn ich mit einem anderen Stimmgerät (ebenfalls Korg, ebenfalls +/- Cent, nur eben in klein) meinen Bass genau "in tune" hatte und dann wieder in das DTR-1000 ging die Anzeige wieder nicht "in tune" war.

    Das lässt dann jedenfalls eher darauf schließen, dass es auf den komischen Warwick Amp zurückzuführen sein könnte, oder es eben doch ne Montagsproduktion war. Wie dem auch sei, die KORG Geräte sind zwar teuer aber jeden einzelnen Cent Wert, ich persönlich würde - grad auch nach meinen Erfahrungen mit diesem BTR-Ding - nie wieder was anderes kaufen.
     
  7. kalb

    kalb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 20.11.07   #7

    Stellt Terratec auch Stimmgeräte her?
     
  8. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 20.11.07   #8
    es gibt nen racktuner den es aber neu nicht mehr zu kaufen gibt...ab und an mal in der bucht zu finden
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 21.11.07   #9
  10. gry

    gry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #10
    hey! sry, dass ich mich hier einfach dranhänge aber bevor ich n neues thema aufmache .. :p
    was sagt ihr zu den älteren korg modellen? zB dt-1..
    genauso empfehlenswert? oder gibts da auch unterschiede?
     
  11. dh_helix

    dh_helix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 07.03.09   #11
    hallo
    ich bin selber korg dtr 2000 user und frage mich ob in dem gerät ein buffer eingebaut ist der mein signal niederohmig macht
    ich plane einen WOBO Midi Looper anzusschaffen und dieser hat keinen buffer eingebaut und unter umständen könnte mein signal schonmal ganz schöne strecken zurücklegen und da wäre ein gebuffertes signal sicherlich besser
    meine signalkette wäre dann folgende:
    Git => DTR => WOBO <True Bypass/div. Pedale=> Amp
     
  12. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 19.07.11   #12
    Hallo Allerseits!

    Ich habe vor Mir ein Rack zusammen zu basteln, mir fehlt nur noch ein guter, bezahlbarer Racktuner. Die Behringer Teile sollen ja für Bass scheiße sein und die Korg (wäre mein Favorit gewesen) kann man nur noch gebraucht schießen. Gibts da irgendwas vernünftiges, Preisrahmen bis maximal 200€? ich finde irgendwie im internet nichts außer den von Behringer und welche die 350 und mehr kosten sollen.

    Danke schonmal :)
     
  13. disssa

    disssa Bass Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.991
    Ort:
    ...zwischen den Meeren...
    Zustimmungen:
    2.124
    Kekse:
    56.279
    Erstellt: 19.07.11   #13
    Alternative Racktuner:

    Fender RT1000
    [​IMG]

    Sabine RT7000
    [​IMG]

    White Horse TU-1U:
    [​IMG]

    Boss TU-50
    [​IMG]

    Terratec SINE CT1
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 19.07.11   #14
    Gibts aber auch beide nicht mehr oder?
     
  15. disssa

    disssa Bass Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.991
    Ort:
    ...zwischen den Meeren...
    Zustimmungen:
    2.124
    Kekse:
    56.279
    Erstellt: 19.07.11   #15
    Den Fender Tuner, den Terratec SINE und den Boss TU-50 gibt es nur noch (gaaaanz selten) auf dem Gebrauchtmarkt. Bei den Sabine Tuner bin ich mir nicht ganz sicher, ob die nicht noch hergestellt und verkauft werden. Den White Horse Tuner gibt es definitiv noch zu kaufen. Nur nicht in Deutschland, dafür aber bei amazon.uk...
     
Die Seite wird geladen...

mapping