telecaster und metal ?

  • Ersteller Bananenklar
  • Erstellt am
Blubber
Blubber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.12
Registriert
22.01.05
Beiträge
721
Kekse
5.011
Hey,

bevor hier jetzt jemand gleich schreibt, dass man mit ner Tele kein Metal machen kann: MAN KANN MIT NER TELE METAL MACHEN! ;)

So, nun vernünftig weiter.
Ne Tele hat (auch auf Grund der Singlecoils) einen sehr höhenreichen Sound, den man mögen muss. Ich hab leider noch keine Tele, werd mir aber auch noch irgendwann eine kaufen (ich mach auch hauptsächlich Death/Thrash), weil ich die Teile einfach geil find (obwohl eher so LP und SG spieler).
Der Klang ist halt echt eigen und wird bei BM etc eher weniger verwendet. Hab eh oft den Eindruck, dass es bei den BMern einige gibt, die einen auslachen, wenn man mit ner Gitarre ungleich Jackson, BC Rich und Konsorten auf der Bühne steht.
Ich persönlich würde den Stegabnehmer gegen nen Humbucker im SC-Format tauschen und via PushPull-Poti splittbar machen, dass man weniger Rauschen und mehr Output hat (wobei eigentlich eher wegen dem Rauschen). Durch nen splitbaren Abnehmer ist man dann auch nicht weiter engeschränkt, weil man ja wieder auf Singlecoil splitten kann.

Also antesten und bei gefallen einfach kaufen! :)

Gruß
 
capone00
capone00
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.09
Registriert
15.03.06
Beiträge
59
Kekse
128
Hallo.

Metal - Telecaster = Jim Root Signature!

Hab das Teil seit ca. 1 Woche. in Flat White.

Super Gitarre. Sehr ausgewogen im Handling. Dem Preis entsprechend gute Verarbeitung. Gutes Preis/Leistungsverhältnis inkl. tollem Tweed Koffer.
Und die kann im Notfall auch Blues! ;)

Klick


Gruß Peter
 
RaZ
RaZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.20
Registriert
24.03.08
Beiträge
386
Kekse
201
Ort
Hamburg
Ich finde ne Telecaster auch auf jeden Fall sehr geil!!!

Das mit dem Humbucker würde ich auch machen. Das rauschen nervt einfach auf Dauer schon sehr... Aber wie schon gesagt auch einen Splitbaren, denn eine Tele ohne Singlecoil ist für mich jedenfalls nur noch eine halbe Tele!

Metal kann man damit DEFINITIV machen. Guck dir mal Beyond the dark sun - Wintersun an ;)

lg, Raaz
 
-DNS-
-DNS-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.19
Registriert
10.09.08
Beiträge
301
Kekse
1.342
Ort
Nähe Stuttgart
Metal - Telecaster = Jim Root Signature!

Hmm, mich verwirrt des ja immer wieder, dass er mal James und dann mal Jim Root heißt, aber scheinbar heißt er halt James "Jim" Root. Nur mal so aufklärungsmäßig. :D

Aber ansonsten sehr gutes Beispiel. Des zeigt ja deutlich, dass man mit 'ner Telecaster Metal spielen kann. Warum sollte man auch nicht?! :great:
 
O
obey_ya_mastur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.11
Registriert
30.05.09
Beiträge
24
Kekse
0
Huhu, ich neige auch sehr zum heavy metal und kaufe mir bald eine Tele. Mein Lehrer brachte mich darauf. Begründung:
+ Bespielbarkeit sowohl im Stehen als auch im Sitzen
+ Sounddynamik und Klangvielfalt

Das man mit der Gitarre kein Metal machen kann, stimmt einfach nicht.
Deine Spielweise macht aus wie du klingst.

Die Idee mit den Humbuckern ist an sich auch nicht schlecht. Aber ich finde, dass Humbucker durch ihre Lautstärke auch viel von der Klangdynamik weggnehmen.
 
Exebeche
Exebeche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
12.08.08
Beiträge
714
Kekse
3.188
Ort
München
Hallo,

ich finde ehrlich gesagt Singlecoilgitarren für Metal um einiges geeigneter - auch, wenn viele wohl Humbucker bevorzugen, weil sie bei gleichem Setting meist etwas druckvoller klingen.
Aber gerade im Bandkontext ist die Durchsetzungskraft von Tele-Stegpickup kombiniert mit Ahornhals und geschraubter Halsverbindung ideal; das einzige Problem könnte brummen werden, wenn du gern vorm Bildschirm oder mit übermäßig viel Gain spielst. Aber mittlerweile gibt es auch sehr gute brummfreie Tele-Stegpickups, da könntest du, falls Probleme aufkommen sollten, über einen Austausch nachdenken.
Wenn sie dir von Bespielbarkeit, Optik und sowas gefällt - vom Sound her hab ich für Metaltauglichkeit keine Bedenken. Nur die Klischees werden halt nicht erfüllt.
Ich spiel mit der Band zum Teil auch Metalsongs, die dann auf einer vollakustischen Gretsch mit DeArmond-Singlecoils, geht wunderbar.

MfG Fabian

Edit:
Ich find die Begründung "Dynamik" nicht sonderlich gut... Ein guter Low-Output-Humbucker hat locker die Dynamik von Singlecoils.
 
B
Bananenklar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.10
Registriert
11.03.09
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
Aschaffenburg
naja ich denk ma bevor ich mir jetzt ne normale telecaster hol und da nochma teure abnehmer drauf mach , hol ich mir lieber dieses slipknot signatur ding wo auch gleich gescheite abnehmer drauf sind
 
psywaltz
psywaltz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
Hallo.

Metal - Telecaster = Jim Root Signature!

Hab das Teil seit ca. 1 Woche. in Flat White.

Super Gitarre. Sehr ausgewogen im Handling. Dem Preis entsprechend gute Verarbeitung. Gutes Preis/Leistungsverhältnis inkl. tollem Tweed Koffer.
Und die kann im Notfall auch Blues! ;)

Klick


Gruß Peter

hi peter. ich überlege mir auch schon ernsthaft, die root tele zu holen... und später dann noch die strat dazu. berichte doch mal... hals, sound, bespielbarkeit... leih sie mir doch mal:D

das ist übrigens der 253. thread zu diesem thema und es langweilt allmählich gewaltig. Mr nugent macht mit ner halbreso metal, der knilch von wintersun auf ner tele, malmsteen auf ner strat, angus auf ner SG, ich auf ner JADEN, hettfield auf ner paula... woher kommt dieser sch**** , dass es einen zusammenhang zwischen stil und gitarre gibt.
 
-DNS-
-DNS-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.19
Registriert
10.09.08
Beiträge
301
Kekse
1.342
Ort
Nähe Stuttgart
das ist übrigens der 253. thread zu diesem thema und es langweilt allmählich gewaltig. Mr nugent macht mit ner halbreso metal, der knilch von wintersun auf ner tele, malmsteen auf ner strat, angus auf ner SG, ich auf ner JADEN, hettfield auf ner paula... woher kommt dieser sch**** , dass es einen zusammenhang zwischen stil und gitarre gibt.

Ich denk mal hauptsächlich von den Leuten, die zwar diese Musikrichtung hören, sich aber nicht mit der Materie Gitarre an sich beschäftigen. Diese Leute beziehen sich halt nur auf den objektiven Stil im Metal, der ja zumeist schon "das Böse" verkörpern soll. Somit verbinden die Laien halt "böse" klingende Musik mit "böse" aussehenden Menschen/Instrumenten, wie andere schnelle Autos mit windschnittigem/protzigem Design verbinden. Passt dann das Visuelle mit dem Akustischen nicht zusammen, stimmt es halt nicht mit den eigenen erworbenen Erwartungen überein, und dann ist meistens die erste Reaktion Abweisung! Könnt mir sogar vorstellen, dass manchem Metaler sein Soundempfinden durch das Visuelle beeinflusst wird. Schick halt, wenn wir grad am Beispiel sind, Slipknot ohne Masken, in weißen Anzügen und weißen Instrumenten auf die Bühne und ich würde wetten, "richtige" Maggots würden sie ausbuhen.
Es ist halt einfach ein Klischee, wie es so viele andere gibt. Aber müssen wir, die Gitarristen, uns wirklich über sowas aufregen? Was sich halt mal im Kopf festgesetzt hat ist schwer wieder zu ändern, darum wird sich an der Einstellung auch nix ändern. Ich aber sehe des immer mit 'nem gewissen Lächeln, weil warum sollten wir uns groß darüber ärgern, wenn wir, da wir es doch eh besser wissen, sowieso in der überlegenden Position sind?! :)
 
Blubber
Blubber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.12
Registriert
22.01.05
Beiträge
721
Kekse
5.011
hi peter. ich überlege mir auch schon ernsthaft, die root tele zu holen... und später dann noch die strat dazu. berichte doch mal... hals, sound, bespielbarkeit... leih sie mir doch mal:D

das ist übrigens der 253. thread zu diesem thema und es langweilt allmählich gewaltig. Mr nugent macht mit ner halbreso metal, der knilch von wintersun auf ner tele, malmsteen auf ner strat, angus auf ner SG, ich auf ner JADEN, hettfield auf ner paula... woher kommt dieser sch**** , dass es einen zusammenhang zwischen stil und gitarre gibt.

Tja, weil wohl ein großteil der Metaller sehr klischeebehaftet denkt und diese ihr "Schwachsinnswissen" erfolgreich raus in die Welt tragen :great:
Wenn deine Klampfe nich schwarz und eckig mit EMGs drin is und du nich mit Gain auf 10 (Bass 10 - Mid 0 - Treb 10) spielst, dann bist du halt einfach nicht True :D

Ich glaube wenn hier einfach jeder mal die Gitarren im Laden testen würde und nicht erst lang rumfragen, dann würde es weniger solcher Threads geben. Wobei das Problem noch tiefer an der Wurzel sitzt: Wenn hier keiner schreiben würde, dass man EMGs und ne schwarze BC Rich oder so für Metal brauch, weil alles andere scheiße ist, dann wären wohl auch nicht so viele leute verunsichert.
Wenn ich mal alt bin und Blues spiel, dann kauf ich mir auch ne Rhandy oder Explorer nur um ein Klischee zu treten :cool: (und werd am Fenster stehn und den ganzen Tag nörgeln... Das wird n spaß :p )

Gruß Blubber
 
RisenFromAshes
RisenFromAshes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.14
Registriert
17.04.08
Beiträge
126
Kekse
33
Ort
Gelsenkirchen
nicht nur james root beweisst das man mit ner tele metal zaubern kann ... der sänger/gitarrist von Wintersun spielt im Video zu "Beyond the darkest Sun" auch ne Tele und es hört sich einfach nur geil an ^^
 
mnemo
mnemo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.396
Kekse
9.354
Ort
Berlin
Es hat viel mehr was mit dem Verstärker/Zerre und Spielart zu tun als mit der Gitarre, wobei diverse Gitarrenarten wegen Feedback aus der Rolle fallen und ein Hummi definitiv ein bestimmtes Klangbild abgibt, was in unseren Köpfen auch verbannt ist.
Nichtsdestotrotz kann man natürlich mit allem jede Musikrichtung machen, aber dementsprechend nen anderen Sound haben. Was aber nicht unbedingt heißt, dass es gefällt, nur weil man mal was Neues ausprobiert.
Das einzige Problem bei SC ist das Rauschen, wenn man Metal mit verzerrten Sounds macht.

Und bezüglich den genannten Teles: Die haben nen Hummi. Bei der Wintersun hab ich extra das Video komplett angeschaut und bei 1:40 kann man das sehr gut erkennen, die hat nen Minihummi sowie das ausschaut. Ich bekomme mit meiner Taylor Classic(hat auch Minihummi) auch nen tollen Metalsound raus. Hat nen geilen Edge so Minihummis, wirklich unterbewertet. Aber wie schon gesagt, bei solchen Sachen ist der Verstärker der Former, wenn man jetzt davon ausgeht, dass man verzerrt Metal spielen will...
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
nicht nur james root beweisst das man mit ner tele metal zaubern kann ... der sänger/gitarrist von Wintersun spielt im Video zu "Beyond the darkest Sun" auch ne Tele und es hört sich einfach nur geil an ^^
die hatter aber glaub ich auch nur in dem video gespielt. live ist jari meines wissens nach normalerweise mit ner ibanez jem oder ner jackson unterwegs.

der song heisst übrigens beyond the dark sun, nicht darkest :)
 
Kn0wless
Kn0wless
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
08.04.09
Beiträge
345
Kekse
298
Ort
Viersen
Hmm, mich verwirrt des ja immer wieder, dass er mal James und dann mal Jim Root heißt, aber scheinbar heißt er halt James "Jim" Root. Nur mal so aufklärungsmäßig. :D

Aber ansonsten sehr gutes Beispiel. Des zeigt ja deutlich, dass man mit 'ner Telecaster Metal spielen kann. Warum sollte man auch nicht?! :great:


jim is die kurzform von james^^


gibts eigentlich n review von der root tele?
wenn nich: bitte nachholen =)
 
pitsieben
pitsieben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
25.09.07
Beiträge
3.706
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Wenn ich mich mal als Bassist in eure erlauchte Runde einschalten darf:

Ich kann die Entscheidung - oder zumindest den Versuch - einen höhenreicheren Ton im Metal zu verwenden nur herzlichst beglückwünschen.

Wenn es bei der Soundsuche vor dem Amp auch erst schwierig erscheint...der Bandsound - und somit euer Publikum - wird es euch danken.

So viele bedauernswerte Kollegen müssen versuchen, ihren Bass noch unter irgend einem tiefergelegtem Brachialton herzuschieben, der alleine vor dem Fullstack so genial kommt...das ist live oft eine Katastrophe...und das nicht selten bis in den Profibereich hinein.
Dabei arrangieren sich die Songs fast von alleine, wenn man sich nicht in die Quere kommt.

So...weiter im Text...:)
 
McCyber
McCyber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
05.06.06
Beiträge
1.326
Kekse
4.941
Ich weiss nicht was alle immer mit der jim oder james root tele haben. Die hat ausser der form nichts von einer tele. Sie ist aus mahagonie und hat EMGs eingebaut, das hat nichts mehr mit einer "echten" tele zu tun. Aber es gibt auch andere metal gitarristen die mit einer telecaster spielen, ich habe schon einige videos auf youtube gesehen. Am besten ist, du spielt selber mal eine tele und auch ein paar andere gitarren an und machst die selbst ein bild davon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
-DNS-
-DNS-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.19
Registriert
10.09.08
Beiträge
301
Kekse
1.342
Ort
Nähe Stuttgart
jim is die kurzform von james^^

Tatsache, was 'n nonsense!
Als ob James so 'n langer Name wäre.
Gibt es dann auch einen Jim Hetfield, oder einen Jim Bond, wenn man es grade eilig hat? :D
Aber noch besser: Bill ist die Kurzform von William! Darum heißt Bill Clinton eigentlich William Clinton.

So genug mit der Allgemeinbildung und wieder zum Thema... :great:
 
matapalo
matapalo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.14
Registriert
17.04.09
Beiträge
410
Kekse
747
Ort
LKR Heilbronn
Ich weiss nicht was alle immer mit der jim oder james root tele haben. Die hat ausser der form nichts von einer tele. Sie ist aus mahagonie und hat EMGs eingebaut, das hat nichts mehr mit einer "echten" tele zu tun. Aber es gibt auch andere metal gitarristen die mit einer telecaster spielen, ich habe schon einige videos auf youtube gesehen. Am besten ist, du spielt selber mal eine tele und auch ein paar andere gitarren an und machst die selbst ein bild davon.

ich denk fender will auch ein breiteres publikum mit ihren klampfen bedienen, deswegen find ichs auch sehr gut dass sie grad bei dem jim root model (und dass sie ueberhaupt ein jim root model rausgebracht haben) neue materialien und techniken benutzen.

davon abgesehen, dass mit die fender-formen nich gefallen wuerd ich mit lieber ne fender aus fender-untypischem holz und emg´s kaufen als son soeldnerteil von esp... einfach weils ne fender is und ne strat- oder tele hat imo von fender zu sein... genauso wie ne les paul von gibson zu sein hat.
(sehr subjektiv, AUF JEDEN FALL)
ich hab nix gegen ESP, aber so richtig innovativ sind die ja nu nich... man nehme ne typische schon vorhandene evergreen-form und haut emg´s rein... wouw...wahnsinn...

aus diesem grund find ichs gut, dass fender selber bereit dazu war diesen schritt zu gehen.
 
monsy
monsy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
19.03.20
Beiträge
4.096
Kekse
1.306
Ort
Pott
Tatsache, was 'n nonsense!
Als ob James so 'n langer Name wäre.
Gibt es dann auch einen Jim Hetfield, oder einen Jim Bond, wenn man es grade eilig hat? :D
Aber noch besser: Bill ist die Kurzform von William! Darum heißt Bill Clinton eigentlich William Clinton.

So genug mit der Allgemeinbildung und wieder zum Thema... :great:

James T Kirk wird von seinen Kollegen auch Jim genannt ;)

Zum Thema Tele und Metal:
Selbst wenn das nicht der übliche Weg ist... es geht und is kein Problem.
Ich würd mir auch eher ne Tele als ne ESP kaufen, wenns denn eine 7 Saiter Tele gäbe, die nicht mit 7 Saiten bescheuert aussieht und ich Geld dafür hätte ;)

http://www.myspace.com/dioramic der Klampfer dieser Band spielt auch "Metal" mit Tele... sieht auch eigentlich live irgendwie sehr stilvoll aus. In den Studiovideos siehste da auch, dass die bei den Aufnahmen hauptsächlich zum einsatz kam :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben